bewölkt CELLE  
20°
DI 19° / 13°
MI 20° / 16°

Im Schloss wird Geschichte lebendig

Volont‰rin Barbara Riegger zeigt den Federhalter von Georg V, (Hintergrund) im Residenzmuseum im Celler Schloss. Foto: Lothar H. Bluhm

Ein Federhalter schreibt Landesgeschichte – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Symbolisch für das Ende des Königreichs Hannover liegt im Residenzmuseum im Celler Schloss das Schreibutensil Georgs V. auf der letzten mit ihm verfassten Proklamation auf hannoverschen Boden.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie



CELLE. „Wir schreiben den 21. Juni 1866: Georg V. - seit 1851 König von Hannover - bereitet sich auf einen Kriegszug vor“, veranschaulicht Barbara Riegger, Historikerin und Volontärin im Residenzmuseum im Celler Schloss, die Situation, wie sie sich vor 146 Jahren ereignet hat. „Die Sorge um den Verlust seiner Souveränität und seine Abneigung gegenüber Preußen haben ihn im so genannten Deutschen Krieg zwischen Österreich und Preußen sowie den jeweiligen Verbündeten auf die Seite Österreichs geführt. Nun rücken preußische Truppen auf Hannover vor. Doch noch gibt sich Georg V. nicht geschlagen.“ Eher im Gegenteil, unterstreicht Riegger: „Stolz verkündet er in einer Proklamation seinen bevorstehenden Kriegszug gegen Preußen.“ An der Spitze seines Heeres verlässt er das Königreich, „um in Gemeinschaft mit Meines Landes Verbündeten die gerechte Sache, die deshalb die Sache Gottes ist, mit um so größerem Nachdruck unter dem Beistande des Allmächtigen zu verfechten.“ Soweit Georgs letzte Proklamation auf hannoverschen Boden.

Letztlich kann das hannoversche Heer der preußischen Übermacht nichts entgegensetzen und muss am 29. Juni bei Langensalza in Thüringen kapitulieren. Georg V. bleibt nichts anderes übrig als nach Österreich zu fliehen, sein Königreich wird von Preußen annektiert. Damit endet die Geschichte des Königreiches Hannover nach nur 52 Jahren seiner Existenz. „Nicht jedoch für Georg V.: Bis zu seinem Tode 1878 im Pariser Exil wird er verbittert und unversöhnlich an seinen Ansprüchen auf das Königreich Hannover festhalten“, kennt Riegger die historischen Zusammenhänge.

Federhalter und Proklamation sind nur zwei der vielen Objekte zur Geschichte des Königreichs Hannover im Residenzmuseum im Celler Schloss. Sie sind geblieben aus der Zeit des Umbruchs. Der Federhalter wurde aus Holz hergestellt und mit Messing verziert. „Das ist keine westeuropäische Holzart - vermutlich Ebenholz“, denkt Riegger. Und die Feder selbst wurde aus Eisen gefertigt.

Das Residenzmuseum hat rund 40.000 Besucher im Jahr. „In diesem Jahr waren es durch das überaus erfolgreiche Schlossfest etwas mehr.“ In dem Welfenschloss macht das Residenzmuseum Hofgeschichte und -geschichten lebendig: Fast drei Jahrhunderte lang war Celle ständige Residenz der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg und damit Regierungssitz des bedeutendsten welfischen Fürstentums.

Spannende Inszenierungen und eine moderne Ausstellungspräsentation lassen den Besucher in den historischen Schlossräumen die Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner nachvollziehen – von der mittelalterlichen Burg bis zum Sommersitz der hannoverschen Könige im 19. Jahrhundert.

Die barocken Staatsgemächer des letzten Celler Herzogs Georg Wilhelm und seiner Gemahlin Eléonore d’Olbreuse bilden dabei einen Glanzpunkt mit ihren prächtigen Stuckaturen, wirbt Riegger für das Museum. Nicht zuletzt ist die vollständig erhaltene Schlosskapelle mit ihrer frühprotestantischen Ausstattung ein Zeugnis der Renaissancekunst Norddeutschlands.

Auch Kinder entdecken im Residenzmuseum, dass es Freude macht, sich mit der Geschichte zu beschäftigen, denn bei der Gestaltung des Museums ist für sie ein eigener Rundgang eingeplant worden. „Eltern und Großeltern können sich gemeinsam mit ihren Kindern oder Enkeln auf die Entdeckungsreise ‚Schlau durchs Schloss‘ machen“, ist Riegger überzeugt.

Lothar H. Bluhm



Schlossplatz 1

29221 Celle

Kontakt:

Telefon (05141) 12373

residenzmuseum@celle.de

www.residenzmuseum.de

Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag 10 bis 17 Uhr (Änderung an Feiertagen vorbehalten)

Eintritt:

5 Euro; Gruppen (ab 15 Personen) pro Person 3 Euro; Inhaber der NDR-KulturKarte 3 Euro; Familienkarte 8 Euro.

Freitags freier Eintritt.

Kinder bis 14 Jahre sowie Schüler haben freien Eintritt.

Führungsdienst:

Es werden regelmäßig öffentliche Führungen durch die Schlossräume angeboten. Auf Anfrage können allgemeine oder Themen- sowie Kostümführungen gebucht werden.

Information und Buchung: Telefon (05141) 12373
Lothar H. Bluhm Autor: Lothar H. Bluhm, am 20.08.2012 um 13:20 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Dieter Wedel zeigt Luther-Stück mit viel Prominenz

Bad Hersfeld (dpa) - Star-Regisseur Dieter Wedel (74) hat sich im dritten Jahr als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele bei der Auswahl seines Theaterstücks an ein Schwergewicht der Geschichte herangewagt: Martin Luther - passend zum diesjährigen Jubiläum um 500 Jahre Reformation. ...mehr

Schwimmer aus Nienhagen und Celle bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich

Zweifelsohne ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Berlin für die Schwimmer des Celler Schwimmclubs (CSC) und des SV Nienhagen (SVN) der absolute Höhepunkt der Saison gewesen. Einige der Aktiven aus dem Kreis Celle ließen das Wasser richtig aufschäumen und schafften es im starken… ...mehr

Neue Show von Raab - Joko und Klaas auf Solopfaden

Berlin (dpa) - Stefan Raab ist wieder da - allerdings nicht vor der Kamera, sondern als Ideenschmiede für seinen alten Sender ProSieben. ...mehr

Deutschland mit Mini-Kader zur Schwimm-WM

Berlin (dpa) - Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Weltrekordler Paul Biedermann wird Deutschland nur mit einem Mini-Kader zur Schwimm-WM nach Budapest reisen. ...mehr

Celler Azubis richten ganz schön was an

Bei Prüfungsessen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Celle mussten sich 36 Auszubildende aus verschiedenen gastronomischen Berufsfeldern beweisen. Dabei mussten sich die Prüflinge mit widerspenstigem Mangold, den Tücken des englischen Services und dem Tranchieren einer Poularde auseinander setzen. ...mehr

Schwimm-DM 2017: 2 Weltjahresbestzeiten und 7 WM-Normen

Berlin (dpa) - Lagenspezialist Philip Heintz und Schmetterlings-Schwimmerin Franziska Hentke sind mit ihren Weltjahresbestzeiten positiv aufgefallen. Und sonst? Nur sieben Athleten knackten die Norm für die Weltmeisterschaften vom 14. bis zum 30. Juli in Budapest. ...mehr

Koch verpasst WM-Norm - Mit Mini-Team zum Saisonhöhepunkt

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Olympia-Debakel machen die deutschen Schwimmer nur wenig Hoffnung für die WM. ...mehr

Deutsche Schwimmer nur mit kleinem Team zur WM

Berlin (dpa) - Die deutschen Schwimmer werden nicht in großer Mannschaftsstärke zur WM nach Budapest reisen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.06.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Stolzer» Löw dankbar nach 100. Sieg

Sotschi (dpa) - Joachim Löw klatschte auf dem Rasen jeden seiner jungen Fußballer ab und bedankte…   ...mehr

Chaos in Baku: Vettel-Rempler vergiftet Titelduell

Baku (dpa) - Hitzkopf Sebastian Vettel gab auch im Ziel des irren Chaos-Rennens von Baku um keinen Meter…   ...mehr

Martin Schulz wirft Merkel «Anschlag auf Demokratie» vor

Dortmund (dpa) - Mit verschärften Attacken gegen die Union und Angela Merkel hat SPD-Kanzlerkandidat…   ...mehr

SPD will vorerst nicht mehr nach Afghanistan abschieben

Dortmund (dpa) - Die SPD hat sich bei ihrem Bundesparteitag in Dortmund überraschend für einen vorübergehenden…   ...mehr

Dopingschatten und Vorrundenaus: Russland im WM-Dilemma

Kasan (dpa) - In Russland löst das frühe Ende der Confed-Cup-Party keine Stimmungskrise aus, doch…   ...mehr

US-Außenminister: Katar prüft Forderungen der Golfstaaten

Washington/Doha (dpa) - Katar hat nach US-Angaben damit begonnen, einen Forderungskatalog benachbarter…   ...mehr

Deutsche Leichtathleten holen Sieg bei Team-EM

Lille (dpa) - Mit viel Frauenpower und einem nervenstarken Robert Harting haben die deutschen Leichtathleten…   ...mehr

Marcus Burghardt deutscher Straßenmeister

Chemnitz (dpa) - Ein loyaler Helfer als großer Sieger: Marcus Burghardt hat sich zum ersten Mal in…   ...mehr

Federer für Zverev eine Nummer zu groß

Halle/Westfalen (dpa) - Als Roger Federer zum neunten Mal die Trophäe bei den Gerry Weber Open in die…   ...mehr

«Stop Tihange» - Anti-Atom-Protest über 90 Kilometer

Aachen (dpa) - Sonntag 14.45 Uhr: Wie auf Kommando geben sich die Ersten die Hand, andere reichen gelbe…   ...mehr
SPOT(T) »

Diskretion

Nach Feierabend mal eben lässig Brot, Milch und Obst einkaufen? Von wegen.… ...mehr

Reiseproviant

Der Tank war voll und das Navigationssystem programmiert. Ich war gut vorbereitet:… ...mehr

Entrümpeln

Eine ausgiebige Putz-Aktion hat stets einen positiven Effekt auf meine Laune.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG