Deutsche Erstaufführung von „Die Vögel“ am Celler Schlosstheater

Unheimlich, spannend und klaustrophobisch – Conor McPhersons „Die Vögel“ ist auf der Turmbühne des Celler Schlosstheaters zu sehen. Das Stück mit Christina Rohde (oben) und Christian Meyer hat Dramaturg Evangelos Tzavaras inszeniert. Foto: Jochen Quast

Es muss nicht immer Hitchcock sein: Das Schlosstheater brachte am Wochenende Conor McPhersons Psycho-Drama „Die Vögel“ zur Deutschen Erstaufführung.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
CELLE. Die Turmbühne ist kaum wiederzuerkennen: Merkwürdige Plattenelemente hängen tiefergelegt unter der Decke, eine Leiter führt steil über die vorderen Publikumsreihen hinweg. Kurz, was Ausstatter Wesko Rohde da aufgefahren hat, verstärkt einen ziemlich klaustrophobischen Eindruck in der ohnehin schon nicht besonders geräumigen Spielstätte. Und passt somit wunderbar zu Conor McPhersons Stück „Die Vögel“.

Hier finden sich Menschen auf engstem Raum zusammen, die normalerweise wohl kaum den gegenseitigen Kontakt gesucht hätten. Nur ist eben nichts mehr normal in dieser Welt, in der die Vögel kollektiv durchgedreht sind: Alles, was Flügel, Krallen und Schnäbel hat, scheint sich ohne ersichtlichen Grund zum Angriff auf die Menschheit verschworen zu haben. Mit Müh und Not haben sich die Schriftstellerin Diane und Nat, ein eher simples und psychisch etwas instabiles Gemüt, in ein Haus gerettet, wo sie den Dauerattacken der Flattertiere zu trotzen versuchen. Nachdem die beiden ungleichen Charaktere einigermaßen gelernt haben, miteinander auszukommen, wird die Balance wieder gekippt, als die jüngere Julia als neue Hausbewohnerin eintrifft. Und es erweist sich, dass Bedrohungen keinesfalls nur auf die Menschen einwirken, sondern auch von ihnen ausgehen können.

Ein Psycho-Thriller also, den Regisseur Evangelos Tzavaras klugerweise nicht gar zu sehr ausstellt: Plumpe Schockeffekte bleiben aus, und die Einspielungen der Vogelgeräusche könnten sogar fast noch etwas präsenter sein. Jedenfalls konzentriert sich hier alles auf die Beziehungen zwischen den Figuren – durchaus brüchige Beziehungen, wie sich herausstellt. Ist hier nicht jedem und jeder alles zuzutrauen? Wie wird es sich äußern, wenn die sogenannte Zivilisation außer Kraft gesetzt ist und die dunklen Seiten des Charakters die Oberhand gewinnen können?

Ein ganz großer Pluspunkt der Aufführung ist der Sprachduktus. Das klingt über weite Strecken sehr selbstverständlich, was gerade vor dem Hintergrund des jederzeit möglichen Zusammenbruchs aller Selbstverständlichkeit eine um so größere Wirkung entfaltet. Natürlich braucht man dafür Hauptdarsteller, die genau diese so schwierige Einfachheit vermitteln können – Christian Meyer als Nat schafft das durchweg, Christina Rohde in der Rolle der Diane mit wenigen Ausnahmen. Sehr stark.

Exaltierter, wenngleich in Maßen, gebärdet sich da schon Sibille Helfenberger als Julia, und auch das ergibt Sinn, weil diese Figur nicht zuletzt als Störenfried und Katalysator fungiert. Wirklich theatral ist vor allem, was Thomas B. Hoffmann bei seinem Kurzauftritt als wunderlicher Nachbar Tierney abzieht, wodurch sich eine zusätzliche, leicht surreal angehauchte Dimension eröffnet und das Spektrum zwischen Schein und Sein erweitert.

Eine über weite Strecken sehr sauber gebaute Inszenierung, für die der Besucher ein bisschen Geduld mitbringen sollte. Interessenten müssen allerdings offenbar auf Restkarten vertrauen – im Internetauftritt des Schlosstheaters prangt jedenfalls zurzeit hinter allen künftigen Vorstellungen das Label „ausverkauft“.
Jörg Worat Autor: Jörg Worat, am 11.05.2014 um 20:38 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Höhenflug: 300 Häuser mit Michelin-Sternen

Potsdam (dpa) - Vom Algenkaviar bis zur Dorade mit Koriander: Die Deutschland-Ausgabe 2018 des «Guide Michelin» schmückt 300 Restaurants, und damit mehr als je zuvor, mit Sternen. ...mehr

So kommen Radfahrer im Celler Land sicher durch die dunkle Jahreszeit

Die Tage werden kürzer und das Wetter schlechter. Wer sich in der dunklen Jahreszeit trotz widriger Witterungsbedingungen in den Fahrradsattel schwingt, sollte einiges beachten, um sicher unterwegs zu sein. Radfahrer sollten vor allem dafür sorgen, dass sie im Straßenverkehr gut sichtbar sind, empfiehlt… ...mehr

Werder peilt den ersten Saisonsieg an - Derby in Stuttgart

Berlin (dpa) - Nach dem Erfolg im DFB-Pokal gegen 1899 Hoffenheim will Werder Bremen um Trainer Alexander Nouri im zehnten Versuch auch endlich den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga schaffen. ...mehr

Ein Koch sieht rot - Showdown beim Wutburger

Berlin (dpa) - Wer Attila Hildmann jetzt noch nicht kennt, war vielleicht gerade im Urlaub oder kommt ohne Internet und Facebook aus. Der vegane Koch und TV-Promi hat sich lautstark und werbewirksam über eine Zeitung geärgert. ...mehr

Gourmetgipfel im Celler Fürstenhof

Ausgebucht war in Celle der erste Norddeutsche Gourmetgipfel. Im Sterne-Restaurant Endtenfang fanden sich gut 50 Freunde des gehobenen Essens und Trinkens für einen außergewöhnlichen Genußabend zusammen. ...mehr

Alter Hof Groß Ottenhaus bei Celle wird Raub der Flammen (mit Kurzvideo)

Der uralte Hof Groß Ottenhaus hat Katastrophen wie den Dreißigjährigen Krieg überstanden, durch Jahrhunderte Wind und Wetter getrotzt, Generationen von Menschen eine Heimat gegeben, zuletzt abseits befahrener Wege im Dornröschenschlaf geschlummert – im Morgengrauen wurde er am Mittwoch zum Großteil… ...mehr

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.11.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Jamaika-Sondierungen gehen weiter

Berlin (dpa) - Die Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen kommen heute erneut zusammen, um die…   ...mehr

Federer und die Außenseiter - Wer kommt ins WM-Finale?

London (dpa) - Alexander Zverev ist nicht mehr dabei, wenn die verbliebenen vier Teilnehmer der Tennis-WM im…   ...mehr

Heynckes will Bayern-Serie ausbauen - Köln hofft auf Sieg

Berlin (dpa) - Mit einem Sieg gegen den FC Augsburg will Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München…   ...mehr

BVB verliert ohne Aubameyang auch beim VfB Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat ohne den suspendierten Stürmer Pierre-Emerick…   ...mehr

Das Jamaika-Drama

Berlin (dpa) - «Gäste». Angela Merkel sagt tatsächlich «Gäste». Bis morgens um 4.00 Uhr hat die…   ...mehr

Torjäger und Paradiesvogel: BVB-Star Aubameyang suspendiert

Dortmund (dpa) - Pünktlich um 10.20 Uhr fuhr Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang mit seinem Sportwagen…   ...mehr

Bosz setzt gegen VfB auf Philipp und Schürrle

Stuttgart (dpa) - BVB-Trainer Peter Bosz setzt gegen den VfB Stuttgart auf das Trio Maximilian Philipp,…   ...mehr

Rummenigge zum Videobeweis: Referees stehen im Regen

Hamburg (dpa) - Reguläres Tor oder vorher Handspiel, Rot oder kein Rot, Elfmeter oder nicht? Die Diskussion…   ...mehr

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Brüssel (dpa) - Die Staatsanwaltschaft in Belgien hat die Auslieferung des entmachteten katalanischen…   ...mehr

Krawalle bei Demonstration in Athen

Athen (dpa) - Tausende Menschen haben am Freitag in Griechenland mit friedlichen Demonstrationen…   ...mehr
SPOT(T) »

Danke, Fritz!

Schöne neue Technik! Ein paar Mal über das Display des Smartphones gewischt… ...mehr

Schwampel

Wie schnell die Welt sich dreht. Heute raucht fast niemand mehr, aus Gaststätten… ...mehr

Stilsicher

Reisen bildet. Am Wochenende habe ich nicht nur gelernt, dass Mühlhausen am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG