bewölkt CELLE  
23°
MI 21° / 16°
DO 22° / 15°

Deutsche Meisterschaft im Baumklettern im Celler Schlosspark (mit Video + Bildergalerie)

Wie ein Tanz in einem Baum: Gregor Hansch aus Berlin. Foto: Benjamin Westhoff

Sie schneiden kranke Äste weg, pflegen Kronen und Wurzeln oder sammeln Saatgut – manchmal klettern sie aber auch nur um Punkte und Pokale. So wie an diesem Wochenende im Schlosspark in Celle. Bei der 21. offenen Deutschen Meisterschaft im Baumklettern duellieren sich 65 Baumpfleger in Eichen, Riesenplatanen und Götterbäumen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
VIDEOS »
CELLE. Christian Rau steht am Fuß des Götterbaums im Schlosspark in Celle und blickt nach oben. Der schlaksige Heidelberger trägt Gartenhandschuhe und einen Helm. In den Händen hält der 27 Jahre alte Baumpfleger ein dickes Seil und geht die Griffe und Schritte schon mal in Gedanken durch. Dann greift er das Seil fest mit seinen Händen und schwingt den rechten Fuß auf den ersten Ast. Sein Ziel: die Astgabelung, 18 Meter über seinem Kopf, in der eine Kuhglocke hängt. Mit seinen sehnigen Händen und kräftigen Beinen arbeitet er sich von Ast zu Ast am Baum nach oben. Nach 41 Sekunden läutet er die Glocke.

Das sogenannte Speedclimb, bei dem die Teilnehmer nach Geschwindigkeit von Ast zu Ast nach oben klettern und die Glocke läuten müssen, ist eine von fünf Disziplinen, in denen die 65 Baumpfleger unter anderem aus Deutschland, Australien, Neuseeland und Kanada bei der 21. offenen Deutschen Meisterschaft im Baumklettern von der Internationalen Baumpflegegesellschaft gegeneinander antreten. Die Reihenfolge ist egal. Hauptsache ist, dass die Teilnehmer effizient, gesichert und baumschonend arbeiten – und schneller als die Gegner sind. Rau liegt mit seiner Zeit im Speedclimb im Mittelfeld. Aber das ist ihm nicht so wichtig. „Das Ergebnis ist eigentlich Nebensache“, sagt Rau. Wichtiger als das Klettern, bei dem es auf Körperkraft, Schnelligkeit und Gewandtheit ankommt, sei der Austausch mit den Kollegen und das Miteinander und die Liebe zur Natur. „Wir sind wie eine große Familie.“

Die kletternden Baumpfleger sind moderne Nomaden. Sie ziehen von Stadt zu Stadt, arbeiten für Hausverwaltungen und Kommunen, für Forschungseinrichtungen und Baumschulen. Manche schlafen lieber in Wohnwagen als in Häusern, tragen Dreadlocks und lange Bärte. Sie eint die Liebe zu Bäumen und die Begeisterung für deren ökologische, ökonomische und kulturelle Bedeutung sowie ein intensives Engagement für deren Erhalt. Sie sehen den Baum nicht als Kletterwand, sondern als Lebewesen. „Es ist eine Lebensphilosophie“, sagt Josua Hundertmark. Der 29 Jahre alte Baumpfleger ist in Celle aufgewachsen und arbeitet seit sechs Jahren mit seiner Firma in Hamburg. „In sanften Riesen zu arbeiten, die gleichzeitig Zeitzeugen sind, ist faszinierend“, sagt Hundertmark. In diesem Jahr bleibt er aber wie die vielen Besucher in ihren Klappstühlen am Boden. Hundertmark ist einer der vielen Schiedsrichter und muss am Speedclimb die Leistungen der Teilnehmer bewerten.

Nach dem ersten Wettkampftag am Freitag sind die besten fünf Kletterer der einzelnen Disziplinen übrig geblieben. Sie mussten mal auf Zeit klettern und mal einen Kollegen retten. Am Sonntag treten sie von 10 bis 15 Uhr im Celler Schlosspark im Finale um die Deutsche Meisterschaft gegeneinander an. Die Gewinner sind für die Europameisterschaft und Weltmeisterschaft qualifiziert.

Frauke Lenz kann sich auch keinen anderen Beruf vorstellen. „Es ist die Erfüllung, am, im und mit dem Baum zu arbeiten“, sagt die 27 Jahre alte Baumpflegerin aus Freiburg. Sie ist eine von vier weiblichen Teilnehmerinnen im Wettbewerb. Sie steht am sogenannten Footlock. An dieser Station muss sie mit einer besonderen Fußklemmtechnik zwei parallel gespannte Seile zwölf Meter hinaufklettern. Und die Kuhglocke läuten. Höhenangst hat sie nicht. „So lange das Seil da ist, ist alles gut“, sagt sie mit einem Lächeln und greift nach dem Seil. Es ist kein Kampf gegen den Baum, es ist ein Tanz im Baum.

Sonnabend: 10 bis 13 Uhr Sonderwettbewerb Head to Head Footlock. 10 bis 17 Uhr Baumkundliche Führungen. 10 bis 18 Uhr Kinderklettern. Ab 21 Uhr Party.

Sonntag: 10 bis 12 Uhr Master Frauen. 12 bis 15 Uhr Master Männer. 10 bis 15 Uhr Kinderklettern, Baumführungen. 15 Uhr Siegerehrung.

Christoph Zimmer Autor: Christoph Zimmer, am 02.06.2014 um 12:36 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Feuerteufel in Jeversen unterwegs?

Erst ein Carport, dann ein Opel Corsa und nun ein Gartenhaus: An der Straße Gosewende in Jeversen ist es in den vergangenen Wochen gleich zu drei Bränden gekommen. Möglicherweise treibt in dem Wochenendhausgebiet ein Feuerteufel sein Unwesen. Die Polizei hat laut Pressesprecher Guido Koch aber noch… ...mehr

Experten-Treffen: Kampf gegen Antibiotikaresistenzen

Berlin (dpa) - Die Vorstellung ist gruselig: Eine eigentlich harmlose Infektion wird zum großen Problem, weil herkömmliche Antibiotika nicht mehr anschlagen. Besonders in Krankenhäusern kommen sogenannte multiresistente Keime vor. ...mehr

Entführung von Anneli laut Anklage lange geplant

Dresden (dpa) - Einer der mutmaßlichen Entführer der getöteten 17-jährigen Anneli-Marie hat die Tat laut Anklage lange geplant. Er habe seine finanzielle Situation mit Erpressung aufbessern wollen, sagte Oberstaatsanwältin Karin Dietze zum Prozessauftakt am Dresdner Landgericht. ...mehr

Grippewelle in Celle wieder mit schwerem Verlauf

Die Grippesaison in Celle fiel nach Angaben der Krankenkasse IKK classic wieder schwer aus. Im Landkreis wurden von Oktober 2015 bis Ende April 2016 57 Influenza-Infektionen gemeldet. Im Vorjahr gab es im gleichen Zeitraum 59 registrierte Fälle. ...mehr

Resistenz-Gen mcr-1 auch in den USA nachgewiesen

Washington (dpa) - In Deutschland bereits nachgewiesene und gegen das Notfall-Antibiotikum Colistin resistente Bakterien sind nun auch in den USA aufgetaucht. Colistin kommt zum Einsatz, wenn verbreitete Antibiotika nicht mehr helfen. ...mehr

Magenta ohne Morphine: Wandern zwischen Mohn und Märchen

Germerode (dpa/tmn) – Ein Rausch in Rosa - ganz ohne Morphine. Auf einer Fläche von 15 Hektar hat Bauer Björn Sippel Schlafmohn angepflanzt, hier in der Mitte Deutschlands in Hessen. Er legte Pfade aus Stroh durch den Mohn und lädt von Ende Juni bis Mitte Juli zur Mohnblütenwanderung - ein echtes… ...mehr

Samuel Koch erster Gast in Gottschalks neuer Show

Berlin (dpa) - Samuel Koch (28) ist als erster Gast in Thomas Gottschalks neuer RTL-Sendung «Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland» eingeladen. Das teilte der Kölner Privatsender am Mittwoch in Berlin mit. ...mehr

Celler Tradition und Moderne in "Dackels Krohne" verbinden

Detlef Adolph hat das historische Haus, in dem sich das „Gasthaus Krohne“ befand, kürzlich gekauft und möchte der historischen Gaststätte nun wieder Leben einhauchen. ...mehr

Anzeige
18.05.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Jedes siebte Kind von Hartz IV abhängig

Berlin (dpa) - Rund jedes siebte Kind in Deutschland ist abhängig von Hartz IV. Im vergangenen Jahr…   ...mehr

Oxfam beklagt menschenunwürdige Zustände auf Obstplantagen

Berlin (dpa) - Die Hilfsorganisation Oxfam wirft den großen deutschen Lebensmittel-Handelsketten Edeka,…   ...mehr

Löw hofft auf Schweinsteiger und Hummels - Aus für Reus

Ascona (dpa) - Bei Bastian Schweinsteiger und Mats Hummels glaubt Joachim Löw weiter an tragende EM-Rollen…   ...mehr

Malaria: Bakterium könnte Erreger-Mücken harmlos machen

Boston (dpa) - Die weit verbreiteten Wolbachia-Bakterien können möglicherweise Malaria-Erreger in…   ...mehr

Nach Regen: Zwei French-Open-Mitfavoritinnen ausgeschieden

Paris (dpa) - Erst spazierte Novak Djokovic mit einem French-Open-Regenschirm zur Freude der wartenden…   ...mehr

Diesel-Skandal hinterlässt tiefe Spuren in VW-Konzernbilanz

Wolfsburg (dpa) - Volkswagen handelt sich im Abgas-Skandal den nächsten heftigen Gewinneinbruch ein.   ...mehr

Cap-Anamur-Gründer Rupert Neudeck ist tot

Köln (dpa) - Der Gründer der Hilfsorganisation Cap Anamur, Rupert Neudeck, ist tot. Er starb am Dienstag…   ...mehr

Künftige Lufthansa-Flugschüler müssen Ausbildung allein zahlen

Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa müssen künftige Piloten ihre Ausbildung komplett selbst bezahlen.…   ...mehr

Gauck bei Gedenkveranstaltung zur Skagerrakschlacht

London (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat heute an einem Gottesdienst zum Gedenken an die Toten…   ...mehr

Eckes-Granini setzt vermehrt auf Limonade

Nieder-Olm (dpa) - Der Getränkehersteller Eckes-Granini baut zunehmend auf Limonade statt auf den klassischen…   ...mehr
SPOT(T) »

Fahrtzeit

Die Zeit im Auto kann einem schon mal ganz schön lang vorkommen. Ich höre… ...mehr

Tierliebe

Vorlesen hat eine beruhigende Wirkung. Das weiß jeder, dem abends bei der… ...mehr

Stille

Liebes Celle, wie oft hab ich dich gehasst, wie oft musste ich an der Kreisel-Baustelle… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG