Friedel Renner zeigt „sein“ Hermannsburg

Eine Weltkugel aus schwarzem Marmor weist vor dem Ludwig-Harms-Haus am Auteriver Platz auf die weltumspannende Tätigkeit der Hermannsburger Mission hin. Foto: Udo Genth

Die Orte im Celler Land aus einem anderen Blickwinkel erleben: Dafür ist die CZ mit Urgesteinen unterwegs, die dort schon ihr Leben lang wohnen. Heute berichtet Friedel Renner über sein Hermannsburg.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HERMANNSBURG. Friedrich Renner wohnt am Ende der Hermannsburger Straße Heidberg und damit auf dieser Erhebung. „Immerhin sieben Meter“ betrage der Höhenunterschied zum Anfang der Straße, sagt Renner, der seit jeher nur „Friedel“ genannt wird. Er wurde 1938 in diesem Haus geboren, lernte das Imkerhandwerk und hat schließlich als Maurer gearbeitet. An so manchem Hermannsburger Gebäude hat er mitgewirkt.

Renner kennt noch viele Gebäude aus früherer Zeit, die längst verschwunden sind. So beispielsweise das Armenhaus, das nicht weit von seinem Wohn- und Geburtshaus liegt und durch ein modernes Haus ersetzt wurde. Der Ur-Hermannsburger kann ebenso von der Mühle berichten, die im Windmühlenweg gestanden hat. Das Gebäude ist noch vorhanden und wird nach umfassender Renovierung nun als Wohnhaus genutzt, der eiserne Mühlenaufbau dagegen verschwand in den 1950er Jahren.

Etwas weiter zur Hermannsburger Ortsmitte gelegen war die „Praeceptor-Schule“, die Friedel Renner in der dritten Klasse besucht hat. In dem ansehnlichen Fachwerkgebäude ist jetzt ein Fachgeschäft für Kinderkleidung. Einen moderneren Baustil verkörpert dagegen die Hermann-Billung-Schule am Lutterweg. Hier ist Renner später ebenfalls Schüler gewesen. Gemeinsam mit Klassenkameraden hat er noch beim Dachdecken eines Anbaus mitgeholfen, wie er sich erinnert. Nicht weit davon entfernt, in der Missionsstraße, steht das Christian-Gymnasium. Das Gebäude mit dem charakteristischen Türmchen hat mehrere Wandlungen und Anbauten erlebt, aber unverändert ist das Motto über dem ehemaligen Haupteingang zu lesen. „Bete und arbeite“ steht da in großen Lettern geschrieben.

Friedel Renner ist seit langer Zeit Mitglied des Förderkreises Heimatmuseum. Er hat mitgeholfen, regionaltypische Treppenspeicher auf dem Außengelände des Museums an der Harmsstraße aufzubauen. Gleich gegenüber steht das vor ein paar Tagen eingeweihte Häuslingshaus. Es wurde aus dem Hermannsburger Ortsteil Baven in Einzelteilen an den Auteriver Platz gebracht und von Mitgliedern des Förderkreises aufgebaut.

Es ist ein sehr sehenswertes Gebäude im Heide-Stil. Gleiches gilt für das Ludwig-Harms-Haus schräg gegenüber. Eine Weltkugel aus schwarzem Marmor davor soll die weltumspannende Mission, die das Haus betreibt, symbolisieren. Drei weitere markante Gebäude aus unterschiedlichen Epochen sind gleichfalls sehenswert. Das sind die Luttermühle neben der Waldstraße am nordöstlichen Ortsausgang, die Peter-Paul-Kirche in der Billingstraße sowie das im Ortskern gelegene Rathaus. Sein Vorplatz wurde im Zusammenhang mit umfangreichen Straßensanierungen vor gut einem Jahr neu gestaltet und bietet nun einen stilvollen Anblick. Udo Genth

Udo Genth Autor: Udo Genth, am 02.07.2014 um 12:02 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler feiert Triathlon-Fest - Brenneckes Siegertaktik geht voll auf

Ein echtes Triathlon-Fest haben Athleten und Zuschauer am Sonntag beim 31. Celler-BKK-Mobil Oil-Triathlon gefeiert. Bei allerbesten Sommerwetter hätten die äußeren Bedingungen für Celles traditionelles Triathlonevent nicht besser sein können. Die große Faszination des Triathlonsports kam sowohl… ...mehr

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

SV Nienhagen schwimmt mit der Elite

Ein neuer Deutscher Meister, der nicht zur EM nach Glasgow fährt, und eine 32 Jahre alte Bestmarke, die geknackt wird: die Deutsche Meisterschafte im Schwimmen schreibt ihre eigenen Geschichten – und mittendrin der SV Nienhagen, der Maike Höner als einzige Einzelsportlerin und zwei Damen-Staffeln… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nach Ankunft in Italien: Migranten dürfen nicht an Land

Rom (dpa) - Nach mehreren Tagen im Mittelmeer ist ein Schiff der italienischen Küstenwache mit 177…   ...mehr

Dusel-Dortmunder rühmen Witsel

Fürth (dpa) - Frisch geduscht stand BVB-Retter Marco Reus nach Mitternacht im Kabinentrakt des Fürther…   ...mehr

Gemeinden halten sich oft nicht an Regeln beim Kirchenasyl

Berlin (dpa) - Nicht alle Gemeinden halten sich nach einem Bericht der «Welt» an die Regeln beim Kirchenasyl.   ...mehr

Melania Trump warnt vor Cyber-Mobbing

Rockville (dpa) - Fast zeitgleich zu einer Twitter-Tirade von US-Präsident Donald Trump gegen politische…   ...mehr

Die Lochis freuen sich über ihre Entwicklung

Berlin (dpa) - Die Zwillinge Heiko und Roman Lochmann (19, Die Lochis) sehen ihre frühen YouTube-Videos…   ...mehr

Lena Valaitis hat keine Zeit für «aufgeblasene Egos»

Berlin (dpa) - Schlagersängerin Lena Valaitis («Johnny Blue») hat mit fast 75 Jahren laut eigenen…   ...mehr

Terence Hill: «Ich bin ein Sachse»

Dresden (dpa) - Der italienische Schauspieler Terence Hill (79), der als Kind eine Zeit lang in Sachsen…   ...mehr

Starke Frauen räumen bei den MTV Video Music Awards ab

New York (dpa) - Zum Comeback aus der Babypause eröffnet Cardi B die MTV Video Music Awards mit schwarzem…   ...mehr

WWF: Sozialverträglicher Ausstieg aus der Kohle möglich

Berlin (dpa) - Die Naturschutzorganisation WWF hat sich für einen schnellen Ausstieg aus der Kohleverstromung…   ...mehr

Mehrere Raketen auf Kabul abgefeuert

Kabul (dpa) - Angreifer haben nach offiziellen Angaben mindestens zehn Raketen auf die afghanische Hauptstadt…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG