bewölkt CELLE  
DI 7° / 6°
MI 4° / 4°

Auch Celler Herzog ist vom Schlossfest begeistert (mit Bildergalerie)

Schlossfest Aufführung von Royal Talks und Royal Talks-Darsteller vor dem Schloss Foto: Benjamin Westhoff

An beiden Tagen war das Gelände voll: Das Schlossfest in Celle war eine gelungene Sache. Es war fürwahr ein „königliches Vergnügen“, das sich den Besuchern bot. „Very british“ fühlte sich jeder, der den „Royal Talk“ anschaute, die zahlreichen Buden besuchte, mit Fish and Chips eine Pause machte oder einfach nur lustwandelte im Park.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. „Ihre Majestät“ war zufrieden: „Es ist sehr schön hier, an beiden Tagen war viel los, und die Leute hatten gute Laune“, sagte Herzog Georg Wilhelm alias Wilhelm Lilje. Und an beiden Tagen war das Fest am und im Schloss gut besucht. Auch der Regen, der am Samstagnachmittag für zwei Stunden auf das Festgelände niederprasselte, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. „Als am Abend die Beatles-Coverband spielte, war es wieder trocken und die Leute sind alle wiedergekommen“, so Lilje.

Er mischte sich natürlich als Herzog ständig unter seine Untertanen. So ließen es sich die Mitglieder des Jagdhornbläsercorps der Jägerschaft Celle nicht nehmen, mit ihrem Regenten ein Foto zu machen. Und auch so manch ein Kind blieb staunend stehen. „Bist Du ein König?“, war die Frage, die da häufig zu hören war.

Ein besonderes Erlebnis hatte das neue Ensemble des Schlosstheaters arrangiert. Dramaturg Ralph Blase und Schauspielerin Michèle Breu luden zu Kahnfahrten über den Schlossgraben ein. Während der Dramaturg im Schweiße seines Angesichts ruderte, las Breu einen kurzen Teil aus Jonathan Swifts „Gullivers Reisen“ vor. „Wir hatten uns das schon vor einiger Zeit überlegt“, erzählt Blase. „Ich habe mich zum Rudern bereit erklärt, Michèle war hat spontan zugesagt, die Geschichte zu lesen.“ Den Leuten hat es offensichtlich gefallen, an den beiden provisorischen Stegen an beiden Ufern sammelten sich viele Interessierte.

Indes waren die beiden Mitarbeiter des neuen Theater-Ensembles froh, dass die Zeit der langen Proben jetzt vorbei ist. Blase: „Wir haben jetzt so lange geprobt, manche Schauspieler sogar an zwei Stücken gleichzeitig. Jetzt wollen wir das endlich dem Publikum vorführen.“

Interessierte Zuhörer fanden die „Royal Talks“ auf der Bühne vor dem Schloss. Im Mittelpunkt stand der Besuch des englischen Königs Wilhelm III. bei seinem Freund Georg Wilhelm im Oktober 1698. In mehreren Szenen wurden die Vorbereitungen am Celler Hof nachgestellt. Ein besonderer Hingucker war da die Szene mit dem barocken Hoftanz. Ein französischer Tanzmeister brachte der Celler Hofgesellschaft die neuesten Modetänze vom französischen Hof bei. Schade, dass genau da der Regen begann.

Dicht umlagert waren auch die zahlreichen Stände mit den historischen Holzspielen. Sei es das kleine Katapult, mit dem Steine in einen Brunnen geschleudert werden mussten, die kleine Kegelbahn aus Holz oder das Labyrinth, durch das man per Stock und Magnet Figuren führen musste: Man musste schon ein klein wenig Zeit mitbringen. Und es waren keineswegs nur Kinder und Jugendliche, die sich daran versuchten. Auch viele Erwachsene erprobten ihr Können.

Es war eine runde Sache da vor dem Schloss. Angefangen vom Steinkreis in der Mitte des Rasenrondells mit den silbernen Kugeln, aus denen Wasser sprudelte, bis hin zu den zahlreichen Ständen, die allesamt das Flair der britischen Insel in den Schlosspark brachten.

Und auch die Queen schaute von dem ein oder anderen Bild auf das Geschehen in Celle – lächelnd natürlich.

Jürgen Poestges Autor: Jürgen Poestges, am 07.09.2014 um 22:44 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sternekoch Tim Raue liebt Frittiertes

Berlin (dpa) - Der Berliner Sternekoch Tim Raue (42) achtet nach Feierabend nicht unbedingt auf die gesunde Ernährung. «Wie man meiner Figur entnehmen kann: Ich mag alles, was frittiert ist, ich bete es an», sagte Raue am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. ...mehr

In zehn Minuten zum Ausbildungsplatz

Am Montag, 20. Februar, von 9 bis 13 Uhr, findet ein Ausbildungsplatz-Speeddating der Hotel- und Gastronomiebranche in der Celler Congress Union statt. Speeddatings gibt es nicht nur im privaten Bereich zum Kennenlernen zweier Menschen, sondern auch, um einen Ausbildungsplatz zu finden. ...mehr

463 Athleten beweisen bei Crosslauf-Landesmeisterschaften in Bergen "schnelle Beine"

Strohballen, Baumstämme und Gräben haben am Wochenende das Heisterkampgelände in Bergen in eine anspruchsvolle Crosslauf-Strecke verwandelt. 463 Athleten aus 84 Vereinen ließen sich von den zahlreichen Hindernissen nicht abschrecken und gingen bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf an den Start.… ...mehr

120 Celler beleben den "Pulse of Europe"

Einige hundert Menschen machen sich jeden Sonntag in Frankfurt für ein gemeinsames, demokratisches Europa stark. „Pulse of Europe“ heißt die Bewegung, die in immer mehr Städten zu Kundgebungen aufruft. Am Sonntagnachmittag ist die Bewegung auch in Celle angekommen. 120 Celler versammelten sich… ...mehr

Nach Premieren-Gold: Biathlet Doll steht stramm

Hochfilzen (dpa) - Bei seiner ersten Siegerehrung auf ganz großer Biathlon-Bühne stand Benedikt Doll stramm. Mit Absicht. «Ich bin Soldat. Deshalb bin ich in Grundstellung gegangen», sagte der 26-Jährige mit der Goldmedaille um den Hals. ...mehr

August Diehl findet Karl Marx zeitgemäß

Berlin (dpa) - Wie kommt man heutzutage auf die Idee, ausgerechnet einen Film über Karl Marx zu machen? Hat nicht der Kommunismus längst ausgedient? August Diehl (41) spielt in dem Porträt «Der junge Karl Marx» von Regisseur Raoul Peck aus Haiti die Hauptrolle. In einem Gespräch mit der Deutschen… ...mehr

Sprint-Überraschung: Doll wird Biathlon-Weltmeister

Hochfilzen (dpa) - Benedikt Doll sprang nach dem Rennen seines Lebens glückstrahlend auf das Podest. Der Schwarzwälder gewann bei der Biathlon-WM in Hochfilzen den Sprint denkbar knapp vor Johannes Thingnes Bö aus Norwegen und Frankreichs Superstar Martin Fourcade. ...mehr

Seziert bis auf die Haut - Der Porträtist Otto Dix

Düsseldorf (dpa) - Zombiehaft glühende Augen, leerer Blick, grünliche Gesichtsfarbe, tiefen Falten, krallenartige Hände - möchte man so von einem Maler porträtiert werden? Ja, von Otto Dix wollten in den 1920er Jahren viele Menschen - ob Ärzte, Gewerkschafter, Künstler oder Unternehmer - gemalt… ...mehr

Anzeige
07.02.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Agenda 2010 korrigieren

Berlin (dpa) - Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will einem Bericht zufolge die Bezugsdauer für…   ...mehr

Flüchtlinge mit unklarer Identität sollen Handys herausgeben

Berlin (dpa) - Um die Identität von Asylbewerbern besser feststellen zu können, soll das Bundesamt…   ...mehr

Sipri-Friedensforscher: Rüstungsexporte steigen ständig

Stockholm (dpa) - Ein Vierteljahrhundert nach dem Ende des Kalten Krieges hat der weltweite Waffenhandel…   ...mehr

Merkel besucht Algerien

Berlin (dpa) - Eine stärkere Kontrolle der Fluchtbewegung über das Mittelmeer und der Kampf gegen…   ...mehr

US-Vizepräsident Pence trifft erstmals EU-Spitzenvertreter

Brüssel (dpa) - Zum Abschluss seiner ersten Europareise trifft US-Vizepräsident Mike Pence heute in…   ...mehr

Prozess gegen 16-jährigen Terrorverdächtigen beginnt

Köln (dpa) - Ein junger syrischer Flüchtling muss sich heute an wegen Vorbereitung eines Terroranschlags…   ...mehr

Debatte über Brexit-Gesetz im britischen Oberhaus

London (dpa) - Das britische Oberhaus debattiert am Nachmittag über das Brexit-Gesetz. Bis zum 7. März…   ...mehr

Modeste bewahrt Köln vor Heimpleite - 17. Saisontor

Köln (dpa) - Der angeschlagene Toptorjäger Anthony Modeste hat den 1. FC Köln vor der ersten Heimpleite…   ...mehr

Habeck geht auf Distanz zu Bundes-Grünen

Kiel (dpa) - Vier Wochen nach seiner knappen Niederlage bei der Urwahl für die Grünen-Spitzenkandidatur…   ...mehr

Emnid-Umfrage: SPD erstmals seit zehn Jahren vor Union

Berlin (dpa) - Mit ihrem Spitzenkandidaten Martin Schulz zieht die SPD in einer Emnid-Umfrage erstmals…   ...mehr
SPOT(T) »

Erwachen

Zwei Eichhörnchen jagen sich einen mit Efeu umrankten Baum hoch und runter,… ...mehr

Walle

Die Chance ergreifen, wenn sie sich bietet. Darum geht es. Niemals lockerlassen.… ...mehr

Tee-Tausch

Ich bin ja ein Mensch, der von Grund auf neugierig ist. Damit bin ich auch… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG