Heinrich Bütepage wohnt im Paradies in Hohnebostel

Das Gasthaus zur Vogelwelt ist inzwischen geschlossen. Die Dorfscheune wurde vor zwölf Jahren für Veranstaltungen hergerichtet. Eine rustikale Sitzgruppe gibt es im Ort und einen Gedenkstein, der zur 750-Jahr-Feier enthüllt wurde. Urgestein Heinrich Bütepage kann sich genau erinnern. Foto: Lothar H. Bluhm (4)

Mit einem Urgestein unterwegs zu sein, bedeutet mitunter auch, Neues oder Unbekanntes in einem Ort kennen zu lernen. In Hohnebostel zeigte uns Urgestein Heinrich Bütepage sein Paradies.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HOHNEBOSTEL. Es seien rund 300 Einwohner „und ein paar Gequetschte“, denkt der 90-jährige Heinrich Bütepage über Hohnebostel. Dafür hat der Ort aber drei Ortsteile: Dorf, Heese und Berg. Waren im Dorf einst die Vollhöfner und Kötner ansässig, so lebten die Brinksitzer in Heese und bei der Verkopplung 1850 sei das Gebiet um den Berg herum als Bauland ausgewiesen worden.

„Der Berg“, das ist eine hohe Düne, mit Kiefern bewachsen. Das Dorf war zuerst. 1240 wurde Hunenborstelde erstmals urkundlich erwähnt. Danach haben sich die beiden anderen Ortsteile entwickelt. 1990 wurde im Dorfzentrum mit einem Fest ein Stein enthüllt – zur 750 Jahr-Feier.

Bütepage lebt seit 90 Jahren am Rande der Heese. „Halbe, halbe – halb Heese, halb Berg“, definiert er die Bezeichnung „Hälberling“.

„Wir wohnen hier im Paradies.“ Das sagt er sich auch, wenn morgens die Sonne in seine Altenteilerwohnung scheint. „Ich war außer im Krieg und in der Gefangenschaft nie weg.“

Kein Wunder, dass sich Bütepage im Ort auskennt. „Wir haben nicht mal mehr ’ne Gastwirtschaft“, bedauert der gelernte Landwirt die Entwicklung. Dabei habe die Gaststätte „Zur Vogelwelt“ durchaus schöne Zeiten erlebt. Auch, als sich hier Theaterspieler regelmäßig trafen und Schulungen durchführten.

Eine eigene Kirche hatte Hohnebostel noch nie. „Und jetzt gibt es hier nicht mal mehr eine Kuh“, stellt Bütepage fest. Die Ziegelei ist schon lange außer Betrieb, Kaufmann Siebels hat geschlossen, die Bäckerei Lühr existiert nicht mehr und die Tischlerei Ahrens wurde verkauft. „Wir haben jetzt noch den Landmaschinenschlosser und eine Tischlerei im Ort.“ Die Kinder werden morgens zur Kindertagesstätte oder zur Schule nach Langlingen gefahren. Die Eltern gehen woanders ihrer Arbeit nach.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr treffen sich indes regelmäßig, und die Gemeinde hat 2002 die Dorfscheune für Veranstaltungen hergerichtet.

Maisfelder nehmen Raum ein, zwei Biogasanlagen erzeugen Wärme und Energie.

Gleich nebenan beginnt der Landkreis Gifhorn. „Und hier wohnen wir im Paradies“, ist Bütepage überzeugt. Er hat in vier kleinen Bänden auf plattdeutsch zusammengefasst, was er erlebt hat. – Nicht nur in seinem Paradies: „Ik woll doch man bloos en betten üt oolen Tien vertelln.“

Lothar H. Bluhm Autor: Lothar H. Bluhm, am 12.09.2014 um 17:48 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Bayern feiern «super Ergebnis» gegen Besiktas

München (dpa) - Von einem entspannten Betriebsausflug in die Türkei wollte Jupp Heynckes trotz des…   ...mehr

Rebensburg ohne Abfahrts-Medaille - Goggia siegt

Pyeongchang (dpa) - Viktoria Rebensburg ist in ihrem letzten Olympia-Rennen bei den Winterspielen von…   ...mehr

Meiste Deutsche trauen Kramp-Karrenbauer Kanzleramt nicht zu

Berlin (dpa) - Die Unionsanhänger stecken große Hoffnung in die designierte CDU-Generalsekretärin…   ...mehr

Lage in Ost-Ghuta: UN-Generalsekretär «zutiefst beunruhigt»

New York (dpa) - Angesichts der eskalierenden Gewalt im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghuta hat sich…   ...mehr

Nächste Etappe im Kostenstreit zwischen Bremen und DFL

Bremen (dpa) - Die Profifußballbranche schaut heute gebannt nach Bremen. Dort entscheidet das Oberverwaltungsgericht…   ...mehr

Deutsche Gold-Chance im Zweierbob der Frauen

Pyeongchang (dpa)- Das deutsche Olympia-Team hat heute bei den Winterspielen in Pyeongchang nur eine…   ...mehr

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks

München (dpa) - Die Bayern sind in Europa auf Kurs. Mit dem Vorteil einer langen Überzahl hat der…   ...mehr

Die SPD wählt - Groko-Ärger an der Basis

Berlin (dpa) - Begleitet von Kritik der Basis hat die SPD ihr mit Spannung erwartetes Mitgliedervotum…   ...mehr

Trump will Schnellschuss-Vorrichtungen verbieten lassen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das Justizministerium zu einem Verbot spezieller Vorrichtungen…   ...mehr

Wehrbeauftragter prangert Misere in der Bundeswehr an

Berlin (dpa) - Trotz milliardenteurer Reformanstrengungen hat sich die Ausrüstung der Bundeswehr nach…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG