bewölkt CELLE  
20°
MI 20° / 14°
DO 20° / 14°

83-Jährige stirbt im Celler AKH: Angehörige bedrohen Personal

AKH nimmt verlegten Haupteingang in Betrieb Foto: Peter Müller (Archiv)

Nach dem Tod ihrer 83-jährigen Verwandten haben kurdisch-stämmige Angehörige der Frau das Personal der Intensivstation des AKH bedroht. Erst der Polizei gelang es, die trauernden Familienmitglieder zu beruhigen.

CELLE. "Ihr habt unsere Mutter sterben lassen, wir töten Euch." Mit bedrohlichen Ausrufen wie diesem sah sich am späten Sonntagabend, 14. September, das Personal der Intensivstation des AKH konfrontiert. Auf Nachfrage der CZ hatte die Celler Polizei den Vorfall gestern bestätigt. Demnach hatten kurdisch-stämmige Verwandte einer 83-Jährigen auf der Station randaliert, nachdem die Frau kurz zuvor trotz Reanimationsversuchen verstorben war.

Der Vorfall ereignete sich etwa gegen 22 Uhr. Stunden zuvor war die Patientin, die nach Auskunft von AKH-Sprecherin Franziska Bauermeister schon länger erkrankt war, auf die Intensivstation verlegt worden, weil sich ihr Zustand verschlechtert hatte. Angehörige der Frau saßen bei ihr am Krankenbett. Als es ihrem Bettnachbarn plötzlich schlechter ging, wurden die Verwandten aus dem Zimmer geschickt. Ein übliches Verfahren, der Patient musste reanimiert werden.

Eine Stunde später musste auch die 83-Jährige wiederbelebt werden, parallel zu dem anderen Patientin. Doch alle Versuche, sie zu retten, schlugen fehl. Die Frau verstarb. Als den Angehörigen, dies mitgeteilt wurde, verloren einige die Beherrschung. Andere Verwandte wurden herbeitelefoniert. Nach Angaben der Polizei seien etwa "25 Personen aufgeschlagen". Ein Teil der Angehörigen begann, das Pflegepersonal zu beschimpfen. Doch besonders die Ärztin stand im Mittelpunkt der verbalen, aggressiven Angriffe. "Sie hat sich in ihr Zimmer eingeschlossen", sagte AKH-Sprecherin Bauermeister.

Unterdessen verloren einige der Verwandten vollends die Beherrschung. Während vor allem die Frauen gemäß den Trauerritualen melodische Gebete sprachen oder weinend zu Boden stürzten, wurde von anderen Angehörigen ein Schrank umgerissen. Auch ein Rollwagen wurde zertrümmert. Eine Scheibe ging zu Bruch.

Das Sicherheitspersonal des Allgemeinen Krankenhauses, das zu dieser Zeit aus einer Person bestand, konnte die Lage nicht beruhigen. Die AKH-Mitarbeiter riefen die Polizei. Drei Streifenwagenbesatzungen brachten die Situation dann unter Kontrolle. "Es waren wohl nicht alle feindselig. Einige haben versucht, ihre Angehörigen zu beruhigen", so Polizeisprecher Thorsten Wallheinke. Beim AKH will man den Vorfall aufarbeiten. "Wir werden unsere Schlüsse daraus ziehen", kündigte Bauermeister an.

Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 16.09.2014 um 20:33 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ruderin Stina Röbbecke mit Gold und Silber dekoriert

Mit einem breiten Lächeln und zwei Medaillen um den Hals genoss die Cellerin Stina Röbbecke mit ihren drei Bootskolleginnen Judith Engelbart (Aurich), Patricia Schwarzhuber (Oldenburg), Elisa Patzelt (Lüneburg) das Bad in der Menge. Bei den Deutschen Rudermeisterschaften der Junioren in Hamburg zeigte… ...mehr

39. deutscher Turn-Titel für Hambüchen: Sieg am Boden

Hamburg (dpa) - Fabian Hambüchens Aufschrei nach dem Tsukahara am Ende seiner Boden-Übung brachte die ganze Erleichterung zum Ausdruck: Er ist wieder da. ...mehr

Ausstellung „Die Juden im Sturm der Zeit“ in der Celler Synagoge

„Die Juden im Sturm der Zeit, gesehen durch alte Postkarten“ nennt sich die aktuelle Ausstellung in der Celler Synagoge. Erarbeitet hat sie Gérard Silvain aus der französischen Partnerstadt Meudon, der über viele Jahre Postkarten zur jüdischen Geschichte gesammelt hat. Gemeinsam mit Alezra Lucien,… ...mehr

Hamburg soll für Celler Ruderer eine Reise wert sein

Wenn Celles Ruderer heute nach Hamburg aufbrechen, gehen einige Wünsche, aber auch feste Ziele mit auf die Reise. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der U17 und U19 in Hamburg-Allermöhe wollen die vier Nachwuchsruderer des Celler RC nicht nur einfach dabei sein. Vielmehr wollen sich Stina Röbbecke,… ...mehr

115 Absolventen der Oberschule Allertal in Winsen

Nach dem Schulabschluss wurden 115 Schüler der Oberschule Allertal in Winsen in einen neuen Lebensabschnitt entlassen. ...mehr

Oberschule Wathlingen feiert Abschied mit Poetry Slam

Musikalische und künstlerische Beiträge standen im Mittelpunkt der Schulentlassungsfeier in der Oberschule Wathlingen. ...mehr

103 Schüler des Realschulzweigs der Oberschule Celle II entlassen

Die Oberschule Celle II hat mit einer feierlichen Zeremonie ihre Absolventen des Realschulzweigs verabschiedet. Insgesamt erhielten 103 Schüler ihr Abschlusszeugnis, 68 davon haben den Erweiterten Sekundarabschluss I. ...mehr

75 Schüler an Oberschule Flotwedel entlassen

Am vergangenen Freitag wurden an der Oberschule Flotwedel in Eicklingen die Abschlussklassen entlassen. Hierbei handelte es sich um drei zehnte Klassen des Realschulzweiges sowie eine neunte Klasse des auslaufenden Hauptschulzweiges der Oberschule. ...mehr

Anzeige
15.06.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Tote bei Selbstmordanschlag am Istanbuler Flughafen Atatürk

Istanbul (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag auf den Atatürk-Flughafen der türkischen Millionenmetropole…   ...mehr

Brexit: Draghi rechnet mit weniger Wachstum im Eurogebiet

Brüssel (dpa) - Der britische EU-Austritt dürfte nach Einschätzung der EZB die Wirtschaft der Eurozone…   ...mehr

Europa fordert schnelle Brexit-Verhandlungen

Brüssel (dpa) - Wenige Tage nach dem Brexit-Schock zeigt die EU gegenüber ihrem Noch-Mitglied Großbritannien…   ...mehr

EU-Kommissar kündigt Verlängerung von Glyphosat-Zulassung an

Luxemburg (dpa) - Die Brüsseler EU-Kommission will die Europa-Zulassung für den umstrittenen Unkrautvernichter…   ...mehr

Putin und Erdogan gehen aufeinander zu

Moskau/Istanbul (dpa) - Die Präsidenten Russlands und der Türkei lenken nach sieben Monaten Eiszeit…   ...mehr

Frontex-Chef: Mittelmeerroute so stark frequentiert wie nie

Berlin (dpa) - Immer mehr Flüchtlinge treten die gefährliche Überfahrt über das zentrale Mittelmeer…   ...mehr

Brown und Becker weiter - Geduldsprobe für andere Profis

London (dpa) - Für Alexander Zverev und Andrea Petkovic entwickelt sich die erste Aufgabe in Wimbledon…   ...mehr

Brüssel will Ceta ohne nationale Parlamente entscheiden

Brüssel (dpa) - Kurz nach Brexit-Referendum hat die EU-Kommission eine hoch umstrittene Entscheidung…   ...mehr

Nach NSA-Affäre: Kabinett legt BND an kürzere Leine

Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus dem Skandal um Spionage unter Freunden legt das Kanzleramt den Bundesnachrichtendienst…   ...mehr

Brown und Becker in Wimbledon weiter - «Spaß haben»

London (dpa) - Dustin Brown mit großem Kampf, Benjamin Becker ohne Mühe: Nach dem frühen Aus von…   ...mehr
SPOT(T) »

Theater

Vor einigen Jahren war die Fußballsprache noch emotional und martialisch,… ...mehr

Amnestie

Mit Genugtuung habe ich den lobenswerten Ansatz der Bildungsexperten in der… ...mehr

Bäuerchen

Stellen Sie sich vor, Sie fliegen im Urlaub nach Wichita, um in Kansas ein… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG