83-Jährige stirbt im Celler AKH: Angehörige bedrohen Personal

AKH nimmt verlegten Haupteingang in Betrieb Foto: Peter Müller (Archiv)

Nach dem Tod ihrer 83-jährigen Verwandten haben kurdisch-stämmige Angehörige der Frau das Personal der Intensivstation des AKH bedroht. Erst der Polizei gelang es, die trauernden Familienmitglieder zu beruhigen.

CELLE. "Ihr habt unsere Mutter sterben lassen, wir töten Euch." Mit bedrohlichen Ausrufen wie diesem sah sich am späten Sonntagabend, 14. September, das Personal der Intensivstation des AKH konfrontiert. Auf Nachfrage der CZ hatte die Celler Polizei den Vorfall gestern bestätigt. Demnach hatten kurdisch-stämmige Verwandte einer 83-Jährigen auf der Station randaliert, nachdem die Frau kurz zuvor trotz Reanimationsversuchen verstorben war.

Der Vorfall ereignete sich etwa gegen 22 Uhr. Stunden zuvor war die Patientin, die nach Auskunft von AKH-Sprecherin Franziska Bauermeister schon länger erkrankt war, auf die Intensivstation verlegt worden, weil sich ihr Zustand verschlechtert hatte. Angehörige der Frau saßen bei ihr am Krankenbett. Als es ihrem Bettnachbarn plötzlich schlechter ging, wurden die Verwandten aus dem Zimmer geschickt. Ein übliches Verfahren, der Patient musste reanimiert werden.

Eine Stunde später musste auch die 83-Jährige wiederbelebt werden, parallel zu dem anderen Patientin. Doch alle Versuche, sie zu retten, schlugen fehl. Die Frau verstarb. Als den Angehörigen, dies mitgeteilt wurde, verloren einige die Beherrschung. Andere Verwandte wurden herbeitelefoniert. Nach Angaben der Polizei seien etwa "25 Personen aufgeschlagen". Ein Teil der Angehörigen begann, das Pflegepersonal zu beschimpfen. Doch besonders die Ärztin stand im Mittelpunkt der verbalen, aggressiven Angriffe. "Sie hat sich in ihr Zimmer eingeschlossen", sagte AKH-Sprecherin Bauermeister.

Unterdessen verloren einige der Verwandten vollends die Beherrschung. Während vor allem die Frauen gemäß den Trauerritualen melodische Gebete sprachen oder weinend zu Boden stürzten, wurde von anderen Angehörigen ein Schrank umgerissen. Auch ein Rollwagen wurde zertrümmert. Eine Scheibe ging zu Bruch.

Das Sicherheitspersonal des Allgemeinen Krankenhauses, das zu dieser Zeit aus einer Person bestand, konnte die Lage nicht beruhigen. Die AKH-Mitarbeiter riefen die Polizei. Drei Streifenwagenbesatzungen brachten die Situation dann unter Kontrolle. "Es waren wohl nicht alle feindselig. Einige haben versucht, ihre Angehörigen zu beruhigen", so Polizeisprecher Thorsten Wallheinke. Beim AKH will man den Vorfall aufarbeiten. "Wir werden unsere Schlüsse daraus ziehen", kündigte Bauermeister an.

Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 16.09.2014 um 20:33 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Wildseminar in Altenhagen: Stilsicher vom Aperitif zum Dessert

Mit einem festlich beleuchteten Parcours voller Laub, verheißungsvoll raschelnd, werden die Gäste durch die herbstlich geschmückten Flure der Albrecht-Thaer-Schule (BBS III) vor die Tür zum Lehrrestaurant geleitet. Noch muss man sich ein wenig gedulden – der geheimnisvolle aber köstliche Aperitif… ...mehr

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf

Bad Vilbel (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch hofft weiter auf Heilung. Er denke zwar nicht den ganzen Tag daran, aber im Unterbewusstsein «als Grundrauschen schwingt ein leises Hoffen mit», sagte er am Sonntag in Hitradio FFH. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
13.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Sechster Frühling» von Bayern-Keeper Starke

Berlin (dpa) - Der FC Bayern setzt sich ab, der 1. FC Köln fällt immer hoffnungsloser zurück und…   ...mehr

Dahlmeier hofft auf erstes Podest - Herrmann will nachlegen

Le Grand-Bornand (dpa) - Für Laura Dahlmeier war Le Grand-Bornand bisher einer der «allerbesten Weltcups» überhaupt.   ...mehr

Von Alexandra Palace bis Zahlen: Das ABC zur Darts-WM

London (dpa) - An diesem Donnerstag beginnt die Darts-WM 2018 im  «Ally Pally» in London. 19 Tage…   ...mehr

Griechische Gewerkschaften rufen zum Streik auf

Athen (dpa) - Aus Protest gegen die harte Sparpolitik rufen Gewerkschaften in Griechenland heute zu…   ...mehr

Schalke baut gegen Augsburg Serie aus

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 ist wieder Bayern-Verfolger Nummer eins in der Fußball-Bundesliga.   ...mehr

Leverkusen setzt Serie fort - Rückschlag für Werder

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt und einen Champions-League-Platz…   ...mehr

FC Bayern knackt Kölner Bollwerk nur einmal

München (dpa) - Herbstmeister Bayern München hat erst nach langem Anrennen das Abwehrbollwerk des…   ...mehr

Hertha atmet durch: Kalou-Doppelpack bei 3:1 gegen Hannover

Berlin (dpa) - Dank Hannover-Experte Salomon Kalou hat sich Hertha BSC in der Kältekammer Olympiastadion…   ...mehr

Neuer Trainer Stöger: «Erfreulich für BVB und mich»

Mainz (dpa) - Borussia Dortmunds Manager Michael Zorc konnte nach dem 2:0 beim FSV Mainz 05 mit seinem…   ...mehr

Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat den Weg für Ermittlungen gegen zwei Abgeordnete der AfD freigemacht.…   ...mehr
SPOT(T) »

Das Problem

Mein Handy klingelt. Auf dem Display leuchtet in großen Buchstaben „Oma… ...mehr

Ostpaket

Ich kann meine ostdeutsche Herkunft nicht verleugnen. Zwar hört man mir den… ...mehr

Mogler

hjvöoxw – diese Buchstaben habe ich beim letzten Scrabble-Abend gezogen.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG