Kriegsgefangene im ersten Weltkrieg im Celler Schloss untergebracht

Kriegsgefangene Offiziere spielen 1914 zum Zeitvertreib im Innenhof des Celler Schlosses. Foto: Stadtarchiv Celle

Faszination auf die Celler Bevölkerung übt die Ankunft von 81 russischen, französischen und japanischen Offizieren und Militärbeamten aus. Sie werden im Celler Schloss interniert. Den Kritikern wird mehrmals versichert, dass die Unterbringung möglichst primitiv sei. Weniger dürfe man nicht bieten, „will man den Namen eines Kulturvolkes behalten“.

Seit Mitte September 1914 machen Gerüchte die Runde, die Ankunft kriegsgefangener Offiziere im Celler Schloss stehe unmittelbar bevor. Dies löst großes Interesse bei vielen Bürgern aus, so dass sich täglich eine Menge Schaulustiger am Schlossplatz einfindet. Um die Ankunft der Gefangenen nicht zu verpassen, harren einige bis in die Nachtstunden aus und bringen Proviant mit.

Es gibt kritische Stimmen, die eine Unterbringung feindlicher Offiziere im Welfenschloss als „Entwürdigung“ des historischen Bauwerks sehen. Auch kommt die Frage auf, ob nicht besser deutsche Verwundete in den großen Räumen des Schlosses untergebracht werden sollten.

Mit Beiträgen in der Celleschen Zeitung wird versucht, diese Zweifel zu zerstreuen. Am 2. Oktober wird berichtet, dass die vielen Treppen im Schloss für ein Lazarett hinderlich und auch die sanitären Möglichkeiten nicht ausreichend seien. Darüber hinaus sind die hohen Räume nur schwer zu heizen.

Die Gefangenen werden im West- und im Südflügel des Schlosses untergebracht. Die Räume seien leer, bis auf einige Matratzen auf dem Boden, sowie einen Tisch und Gartenstühle aus der Union. Gemeinschaftswaschbecken stehen auf den Fluren. Toiletten werden auf dem Hof errichtet. Auch der Essensraum ist sehr einfach ausgestattet. Zwar liefert das Hotel „Celler Hof“ das Essen, doch steht für jeden Gefangenen pro Tag nur 1,20 Mark zur Verfügung. Dies macht deutlich, dass „auch die Kost nicht gerade für Gourmets berechnet ist.“

Das Bettzeug der Gefangenen ist alt und die Kopfkissen weisen „wegen ihres langjährigen Gebrauches und der unzähligen Wäschen, die sie durchgemacht haben, eine grauweiße Färbung auf.“ Ausdrücklich wird hervorgehoben: „Weniger für gefangene Offiziere kann man kaum tun, will man den Namen eines Kulturvolkes behalten“.

Zusätzliche Einschränkungen verdeutlicht die am 7. Oktober abgedruckte „Hausordnung für die gefangenen Offiziere“. Alkohol ist ihnen verboten und geraucht werden darf lediglich im Essensraum und im Schlosshof. Die Offiziere dürfen den inneren Teil des Schlossparks nicht verlassen und werden „ziemlich scharf beaufsichtigt“.

Am 15. Oktober kommen die seit Wochen erwarteten Gefangenen am Bahnhof Celle-Vorstadt an. Von Landwehr bewacht ziehen 81 hohe Offiziere und Militärbeamte aus Russland, Frankreich und Japan im Schloss ein. Die dicht gedrängte Menschenmenge ist enttäuscht, weil die Gefangenen Zivilkleidung tragen und „keine glitzernden Uniformen, wie man erwartet hatte“.

Die Faszination für die Internierten hält an. Der Lagerkommandant beschwert sich, dass „während des Spaziergangs der Gefangenen in den Nachmittagsstunden, Frauenpersonen, die allerdings ihrer Kleidung nach besseren Ständen anzugehören schienen, versucht haben, über den Schloßgraben hinüber mit den Gefangenen anzubändeln“. Die Polizeidirektion gibt daraufhin bekannt, dass im Wiederholungsfall „die Namen dieser ehrvergessenen Personen festgestellt und öffentlich bekannt gegeben“ werden.

Florian Friedrich Autor: Florian Friedrich, am 09.10.2014 um 16:02 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler Metal mit Leib und Seele

Jeden Donnerstag treffen sich die fünf Jungs von „Thousand Faces“ zum Proben. Mit ihrer Musik hat die Metal-Band schon jede Menge Fans im ganzen Landkreis gefunden. Sogar bis ins Semi-Finale von „Local Heroes“ haben sie es geschafft und jetzt planen sie schon ihr erstes Album. Da wird es Zeit,… ...mehr

Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung

Darmstadt/Hannover (dpa) - Der querschnittsgelähmte Schauspieler Samuel Koch denkt manchmal über Heilung nach. ...mehr

SPD will Gesundheitsförderung in Celle verbessern

Die SPD-Fraktion der Stadt Celle hat den Antrag eingebracht, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises eine systematische Gesundheitsberichterstattung in der Kommune aufzubauen. Anhand der Ergebnisse könnten dann konkrete Maßnahmen zum Wohle der Bewohner der Stadt und des Landkreises zur… ...mehr

Celler Unternehmen fördern Gesundheit ihrer Mitarbeiter

Die Gesundheit der Arbeitnehmer steht für Betriebe immer mehr im Vordergrund. Auch Celler Arbeitgeber tun einiges für ihre Mitarbeiter. Das Autohaus Erdmannsky und die Cellesche Zeitung lassen ihre Arbeitnehmer regelmäßig beim Galileo-Training durchrütteln. ...mehr

Abstrakt und maskenreich: «Parsifal» in Hamburg

Hamburg (dpa) - Richard Wagners letztes Bühnenwerk «Parsifal» ist eine Herausforderung für jeden Regisseur. Mehr als vier Stunden lang lässt der Komponist und Librettist seine Figuren in erster Linie Gedanken ausbreiten und längst Vergangenes nacherzählen. ...mehr

Lokomotive rammt VW-Bulli bei Lachendorf

Das hätte Böse enden können: Ein 57-jähriger Eldinger ist am Mittwoch mit seinem VW-Bulli von einer Lokomotive gerammt worden. Obwohl das Auto schwer beschädigt wurde, blieb der Mann unverletzt. ...mehr

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.09.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Deutschland wählt

Berlin (dpa) - Die Wähler in Deutschland entscheiden heute über die Zusammensetzung des neuen Bundestags…   ...mehr

Duell der Gegensätze in Hannover

Hannover/Leverkusen (dpa) - Positiv-Überraschung gegen Null-Punkte-Club: In Hannover empfängt der…   ...mehr

BVB-Tore-Show, Nagelsmanns Sieg und Geigers Premiere

Berlin (dpa) - Mit einer Tore-Show hat sich Borussia Dortmund auf das Champions-League-Duell mit Real…   ...mehr

Wahlkampf bis zuletzt für Merkel und Schulz

Berlin (dpa) - Ungeachtet der erwarteten Verluste für die Regierungsparteien Union und SPD gilt bei…   ...mehr

BVB furios - Nagelsmann schlägt Tedescos Schalker

Berlin (dpa) - Mit einer überragenden Tore-Show haben Pierre-Emerick Aubameyang und Maximilian Philipp…   ...mehr

Iran zeigt mit neuer Mittelstreckenrakete Muskeln

Teheran (dpa) - Ungeachtet amerikanischer Drohungen hat der Iran nach eigenen Angaben eine Mittelstreckenrakete…   ...mehr

Barcelona weiter souverän - Real gewinnt ohne Kroos

Madrid (dpa) - Auch ohne Neymar stürmt der FC Barcelona in der Primera División von Sieg zu Sieg.   ...mehr

Berauschende Generalprobe: BVB meisterlich

Dortmund (dpa) - Bester Angriff, beste Abwehr - Borussia Dortmund wird immer mehr zu einem echten Titelaspiranten.   ...mehr

Liverpool schlägt Leicester 3:2 - Man City siegt 5:0

Leicester (dpa) - Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der Premier League einen knappen…   ...mehr

Kritik an Mays Brexit-Rede

London/Wolfenbüttel (dpa) - Einen Tag nach ihrer Grundsatzrede zum EU-Austritt Großbritanniens haben…   ...mehr
SPOT(T) »

Adeldingsbums

Richtig schreiben, das ist nicht immer leicht. Als schreibender Redakteur sollte… ...mehr

Mitbringsel

Wein aus Frankreich, Salami aus Italien oder Käse aus Holland: Typische kulinarische… ...mehr

Verkehrte Welt

Der Nostalgie sind heutzutage ja keine Grenzen gesetzt. Wer in den Erinnerungen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG