bewölkt CELLE  
MO 3° / 3°
DI 4° / 4°

Celler Bürger geben Kredit für den Krieg

Im September 1914 startet die erste vom Deutschen Reich ausgegebene Kriegsanleihe. Neben dem Zinssatz von fünf Prozent soll vor allem ihre Vaterlandsliebe die Bevölkerung zum Kauf anregen. Ohne den Kredit der Bürger wäre der Erste Weltkrieg für Deutschland nicht zu bezahlen. Reichsweit werden über vier Milliarden Mark in Reichsanleihen und Reichsschatzanweisungen angelegt.

Um die hohen Kriegskosten zu finanzieren, gibt das Deutsche Reich im September 1914 die erste Kriegsanleihe heraus. Der Staat leiht sich auf diese Weise das Geld der Bürger. Möglich gemacht haben dies die Kriegsermächtigungsgesetze vom
4. August 1914, zu denen auch die SPD im Reichstag ihre Zustimmung gegeben hat.

Auch die anderen Krieg führenden Länder müssen ihre Einnahmen erhöhen, um die immensen Kosten zu decken. Die Briten erhöhen die Steuern. Frankreich gibt ebenfalls Kriegsanleihen heraus und beide Nationen bekommen Kredite von den Amerikanern. Das Deutsche Reich hat keine andere Möglichkeit der Finanzbeschaffung, als das eigene Volk um Kredit zu bitten. Zu diesem Zweck werden Reichsschatzanweisungen herausgegeben und mit fünf Prozent verzinst. Zurückgezahlt werden sollen die Schatzanweisungen in halbjährlichen Raten in der Zeit vom 1. Oktober 1918 bis 1. Oktober 1920. Auch werden Reichsanleihen herausgegeben, die allerdings längerfristig angelegt und darum bis 1924 unkündbar sind.

Anmeldungen für die Zeichnung auf die Kriegsanleihen und Schatzanweisungen nehmen alle öffentlichen Sparkassen, die Reichsbankstellen, alle Banken und Bankiers und auch die Lebensversicherungsgesellschaften bis zum 19. September entgegen. Die kleinste Summe für eine Beteiligung sind
100 Mark. Die Bezahlung muss aber erst zum 5. Oktober erfolgen. Wer mehr als 1000 Mark zeichnet, braucht zum 5. Oktober nur vier Zehntel einzuzahlen. Drei weitere Zehntel sind dann bis zum 26. Oktober und der Rest zum 25. November fällig.

In der Celleschen Zeitung wird am 18. September 1914 die Hoffnung geäußert, dass der vom Reichstag ausgelobte vorläufige Höchstbetrag von
5 Milliarden Mark bereits jetzt abgedeckt wird. „Ein derart glänzender Erfolg der Anleihe wäre in seinen Wirkungen auf das Ausland einem großen Waffenerfolg gleichzustellen.“

Die Celler Sparkasse sowie andere Bankgeschäfte werben in der Celleschen Zeitung für die Kriegsanleihen. Neben den attraktiven Zinserträgen wird bei den potenziellen Anlegern vor allem auf Patriotismus gesetzt. „Vaterlandsliebe und Zinsberechnung müssen den Sparern groß und klein eine Anlage ihrer Geldmittel empfehlen, wie sie ehrenvoller und günstiger niemals sich darbieten wird.“

Die Rechnung geht auf. Egal ob Industrieller, Bürger, Bauer oder Arbeiter, alle kaufen die Staatsanleihen in guter Hoffnung und Siegeszuversicht. Reichsweit werden für
1,26 Milliarden Mark Reichsschatzanweisungen und für 2,94 Milliarden Mark Reichsanleihen gezeichnet. Insgesamt also 4,2 Milliarden Mark Kredit für den Krieg. In Anbetracht des großen Erfolges dieser ersten Kriegsanleihe werden die Fristen zur Einzahlung für diejenigen, die mehr als 1000 Mark investiert haben, bis zum 22. Dezember verlängert.

Florian Friedrich Autor: Florian Friedrich, am 23.10.2014 um 16:01 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Nachhaltige Pflege spart Kosten

Früh am Morgen blockiert der mobile Kran die schmale Prinzengasse mitten in der Altstadt. Sein Ausleger ragt starr in den bewölkten Himmel. Am stabilen Haken hängt ein sechs Meter langes Brettschichtholz, 16 Zentimeter breit, 32 Zentimeter hoch. „Der Balken wiegt rund dreieinhalb Zentner“, schätzt… ...mehr

Mehr als acht Millionen zog es in die «Charité»

Berlin (dpa) - Bravouröser Start für die sechsteilige ARD-Serie «Charité»: Im Schnitt 8,32 Millionen Zuschauer verfolgten am Dienstagabend von 20.15 bis 21.50 Uhr die ersten beiden Folgen der historischen Geschichte über die Berliner Traditionsklinik. Der Marktanteil betrug 25,9 Prozent. Die… ...mehr

VfL Westercelle droht zweiter Abstieg in Folge

Tischtennis-Oberligist VfL Westercelle steht vor seinem zweiten Abstieg in Folge. Die letzten beiden Heimspiele gegen Spitzenreiter SF Oesede (2:9) und den Tabellenvierten Torpedo Göttingen (3:9) verlor der VfL deutlich und rutschte somit auf den ersten direkten Abstiegsrang ab. „Es lief leider nichts… ...mehr

Sönke Wortmann über seinen Sechsteiler «Charité»

Berlin (dpa) - Mit der historischen Krankenhaus-Serie «Charité» betritt Filmregisseur Sönke Wortmann (57) Neuland. Erstmals inszeniert er mit dem ARD-Sechsteiler vollständig eine Serie für das Fernsehen. ...mehr

Modeste schießt Köln Richtung Europa

Köln (dpa) - Anthony Modeste schnappte sich nach seiner erneuten Gala den Spielball und ließ ihn keine Sekunde mehr aus den Augen. Doch neben der persönlichen Trophäe dachte der Franzose in der Stunde seines Triumphes auch an die Kollegen. ...mehr

FIFF Wietze vereint Unterricht und Kinderbetreuung

In den vergangenen Wochen wurde mit vereinten Kräften organisiert, telefoniert, gemalert, geputzt und geräumt. Samstag eröffnete dann die "FIFF Wietze", die "FamilienInitiative für ein Farbenfrohes Wietze" Tür und Tor in den Räumen der ehemaligen Haupt- und Realschule in der Schulstraße 2. Das… ...mehr

Der Kesselhaken war einst mehr als nur ein Küchenhilfsgerät

Die Cellesche Zeitung startet heute eine Serie zum 125. Geburtstag des Bomann-Museums. In den nächsten Wochen werden einige Gegenstände aus dem Bestand vorgestellt, die beim Museumsbesuch vielleicht nicht sofort ins Auge fallen. ...mehr

Joko und Klaas und der falsche Ryan Gosling

Berlin (dpa) - Eine falsche PR-Agentur, ein falscher Ryan Gosling, die echte Goldene Kamera: Die Fernsehkomiker Joko Winterscheidt (38) und Klaas Heufer-Umlauf (33) haben ihren Doppelgänger-Streich bei der Goldenen Kamera wochenlang akribisch vorbereitet.  ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
25.03.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarbrücken (dpa) - Im Saarland wird heute ein neuer Landtag gewählt. Rund 800.000 Bürger sind bei…   ...mehr

Bulgarien wählt neues Parlament

Sofia (dpa) - Die Bulgaren wählen heute ein neues Parlament. Dies ist die dritte vorgezogene Parlamentswahl…   ...mehr

Spannung vor Landtagswahl im Saarland: Hält der Schulz-Hype?

Saarbrücken (dpa) - Start ins deutsche Superwahljahr 2017: Rund 800.000 Menschen im Saarland entscheiden…   ...mehr

Erdogan für Referendum über EU-Beitritt

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt ein weiteres Referendum…   ...mehr

Niederlande bangt - Portugal und Frankreich siegen

Sofia (dpa) - Die Niederlande müssen nach der verpassten Europameisterschaft auch um die Teilnahme…   ...mehr

A. Zverev in Miami in der dritten Runde

Miami (dpa) - Tennisprofi Alexander Zverev steht beim ATP-Turnier in Miami nach einer starken Vorstellung…   ...mehr

Rhein-Neckar Löwen wieder Zweiter

Lemgo (dpa) - Im Meisterrennen der Handball-Bundesliga bleibt Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen dem…   ...mehr

Schweiz siegt dank Joker Drmic weiter - Schweden souverän

Genf/Solna (dpa) - Die Schweiz hat dank eines Joker-Tors von Bundesliga-Stürmer Josip Drmic gegen Lettland…   ...mehr

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London (dpa) - Nach dem Terroranschlag vor dem britischen Parlament sind fast alle festgenommenen Verdächtigen…   ...mehr

Dutzende Festnahmen bei Demonstrationen in Weißrussland

Minsk (dpa) - Anlässlich landesweiter Demonstrationen in Weißrussland sind nach Angaben einer Nichtregierungsorganisation…   ...mehr
SPOT(T) »

Verlässlich

Verlässlichkeit ist die Basis einer jeden guten Beziehung. Und Liebe, also… ...mehr

Putzi II

Unser neuer Saugroboter, von dem ich neulich berichtet habe, muss noch viel… ...mehr

Papierdiebe

Öffentliche Toiletten haben oftmals einen ziemlich schlechten Ruf. Häufig… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG