bewölkt CELLE  
12°
MI 14° / 14°
DO 16° / 16°

Kriegsfreiwillige verstärken Celler Heideregiment

Der Stab des dritten Bataillons des Heideregiments im Oktober 1914. In der zweiten Reihe, (sitzend von links) Stabsarzt Dr. Linkenheld, Bataillonskommandeur Hauptmann Wilhelm Grißtede und Hauptmann der Reserve Georg Vietmeyer. Foto: Stadtarchiv Celle

Am 13. Oktober 1914rücken die 77er von der Westfront ab und beziehen die Ruhequartiere in Fresnes und Bourgogne. Dort trifft am folgenden Tag ein großer Transport mit Verstärkung aus Celle ein. Hauptmann der Reserve Georg Vietmeyer kommt mit 24 Offizieren und 620 Kriegsfreiwilligen an.

Die Neuankömmlinge werden auf die Kompanien aufgeteilt. Vietmeyer wird Chef der 10. Kompanie. Die Gefechtsstärke des Regiments beträgt nun wieder 59 Offiziere und 2044 Mann.

Bereits am 17. Oktober löst das Heideregiment das Infanterieregiment 92 ab. Die Kriegsfreiwilligen kommen zum ersten Mal an die Front. Helmut Viereck schreibt dazu in der Regimentsgeschichte: „Und vom Feinde war garnichts zu sehen, höchstens daß man mal nachts auf Patrouille ein paar graue Gestalten hinhuschen sah, von denen man aber kaum genau wußte, ob es Freund oder Feind war. Sie hatten sich den Krieg doch anders vorgestellt, sie hatten frische Sturmangriffe mit Hurra und Handgemenge erwartet, so wie sie es in der kurzen Ausbildungszeit auf dem Arloh gelernt hatten.“

Stattdessen liegen die Soldaten in Erdlöchern, halten zwei Stunden Wache und haben dann vier Stunden Ruhe. Sobald es dunkel ist, wird an Gräben und Stacheldraht gearbeitet. Abwechslung bringen die Patrouillen. Übereifrige und Schießwütige unter den Freiwilligen werden jedoch „zurückgepfiffen“. Die Neuen werden von einigen als „Kriegsmutwillige“ oder sogar als „freche Banditen“ gesehen. Zwar sind sie in Celle nur acht Wochen militärisch ausgebildet worden, brennen aber darauf, sich endlich zu bewähren.

In der Nacht des 20. Oktober wird das Heideregiment vom Reserve-Infanterie-Regiment 15 abgelöst und marschiert in die Ruhequartiere in Neufchâtel, Pignicourt und Menneville. Hier bleibt das Regiment bis zum 27. Oktober. „Die Tage waren mit dem üblichen Dienst ausgefüllt, während in der Freizeit die warmen Oktobertage mit ihrer schönen Sonne zu Spaziergängen am Kanal und in die Umgebung benutzt wurden.“ (flf)

Florian Friedrich Autor: Florian Friedrich, am 23.10.2014 um 16:04 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Dieter Wedel zeigt Luther-Stück mit viel Prominenz

Bad Hersfeld (dpa) - Star-Regisseur Dieter Wedel (74) hat sich im dritten Jahr als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele bei der Auswahl seines Theaterstücks an ein Schwergewicht der Geschichte herangewagt: Martin Luther - passend zum diesjährigen Jubiläum um 500 Jahre Reformation. ...mehr

Schwimmer aus Nienhagen und Celle bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich

Zweifelsohne ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Berlin für die Schwimmer des Celler Schwimmclubs (CSC) und des SV Nienhagen (SVN) der absolute Höhepunkt der Saison gewesen. Einige der Aktiven aus dem Kreis Celle ließen das Wasser richtig aufschäumen und schafften es im starken… ...mehr

Neue Show von Raab - Joko und Klaas auf Solopfaden

Berlin (dpa) - Stefan Raab ist wieder da - allerdings nicht vor der Kamera, sondern als Ideenschmiede für seinen alten Sender ProSieben. ...mehr

Deutschland mit Mini-Kader zur Schwimm-WM

Berlin (dpa) - Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Weltrekordler Paul Biedermann wird Deutschland nur mit einem Mini-Kader zur Schwimm-WM nach Budapest reisen. ...mehr

Celler Azubis richten ganz schön was an

Bei Prüfungsessen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Celle mussten sich 36 Auszubildende aus verschiedenen gastronomischen Berufsfeldern beweisen. Dabei mussten sich die Prüflinge mit widerspenstigem Mangold, den Tücken des englischen Services und dem Tranchieren einer Poularde auseinander setzen. ...mehr

Schwimm-DM 2017: 2 Weltjahresbestzeiten und 7 WM-Normen

Berlin (dpa) - Lagenspezialist Philip Heintz und Schmetterlings-Schwimmerin Franziska Hentke sind mit ihren Weltjahresbestzeiten positiv aufgefallen. Und sonst? Nur sieben Athleten knackten die Norm für die Weltmeisterschaften vom 14. bis zum 30. Juli in Budapest. ...mehr

Koch verpasst WM-Norm - Mit Mini-Team zum Saisonhöhepunkt

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Olympia-Debakel machen die deutschen Schwimmer nur wenig Hoffnung für die WM. ...mehr

Deutsche Schwimmer nur mit kleinem Team zur WM

Berlin (dpa) - Die deutschen Schwimmer werden nicht in großer Mannschaftsstärke zur WM nach Budapest reisen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
27.06.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Warten auf Umsetzung zu Trumps Einreiseverboten

Washington (dpa) - Nach der Entscheidung des Supreme Court, Präsident Donald Trumps Einreiseverbote…   ...mehr

Merkel rückt vom Nein der CDU zur Ehe für alle ab

Berlin/München (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist vom klaren Nein der CDU zur gleichgeschlechtlichen…   ...mehr

Löw startet geheime Vorbereitung auf Mexiko

Sotschi (dpa) - Nach einem trainingsfreien Tag startet Joachim Löw mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft…   ...mehr

Urteil im Prozess zu Nemzow-Mord erwartet

Moskau (dpa) - In dem Moskauer Prozess wegen Mordes an dem russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow…   ...mehr

Alec Baldwin will Trump-Parodie fortführen

Los Angeles (dpa) - US-Schauspieler Alec Baldwin (59) will seine gefeierte Parodie von US-Präsident…   ...mehr

Brasiliens Präsident Temer in Korruptionsaffäre angeklagt

Rio de Janeiro (dpa) - Kurz vor dem G20-Gipfel in Hamburg muss der brasilianische Präsident Michel…   ...mehr

Nowitzki als bester Mitspieler der NBA-Saison geehrt

New York (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ist zum besten Mitspieler der abgelaufenen NBA Saison…   ...mehr

Report zur sozialen Lage an Hochschulen

Berlin (dpa) - Wie steht es um Bildungsherkunft und finanzielle Lage von Studierenden, um Wohnsituation…   ...mehr

U21 optimistisch gegen England: «Spielerisch besser»

Krakau (dpa) - Vor ihrem ersten K.o.-Duell durften die deutschen Nachwuchs-Fußballer noch einmal durchatmen.…   ...mehr

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Berlin (dpa) - Viele Bundestagsabgeordnete gedenken heute des gestorbenen Altkanzlers Helmut Kohl. Die…   ...mehr
SPOT(T) »

Katzenmilch

Ginge es nach unseren Wettbewerbs-Hütern, die dankenswerterweise darüber… ...mehr

Alles gelogen?

Neulich an der Supermarkt-Kasse. Die junge Frau zieht meine Waren über den… ...mehr

Benvenuto

Vor gut einem Jahr bin ich selbst noch mit einer Vespa durch Vietnam und Thailand… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG