Kriegsfreiwillige verstärken Celler Heideregiment

Der Stab des dritten Bataillons des Heideregiments im Oktober 1914. In der zweiten Reihe, (sitzend von links) Stabsarzt Dr. Linkenheld, Bataillonskommandeur Hauptmann Wilhelm Grißtede und Hauptmann der Reserve Georg Vietmeyer. Foto: Stadtarchiv Celle

Am 13. Oktober 1914rücken die 77er von der Westfront ab und beziehen die Ruhequartiere in Fresnes und Bourgogne. Dort trifft am folgenden Tag ein großer Transport mit Verstärkung aus Celle ein. Hauptmann der Reserve Georg Vietmeyer kommt mit 24 Offizieren und 620 Kriegsfreiwilligen an.

Die Neuankömmlinge werden auf die Kompanien aufgeteilt. Vietmeyer wird Chef der 10. Kompanie. Die Gefechtsstärke des Regiments beträgt nun wieder 59 Offiziere und 2044 Mann.

Bereits am 17. Oktober löst das Heideregiment das Infanterieregiment 92 ab. Die Kriegsfreiwilligen kommen zum ersten Mal an die Front. Helmut Viereck schreibt dazu in der Regimentsgeschichte: „Und vom Feinde war garnichts zu sehen, höchstens daß man mal nachts auf Patrouille ein paar graue Gestalten hinhuschen sah, von denen man aber kaum genau wußte, ob es Freund oder Feind war. Sie hatten sich den Krieg doch anders vorgestellt, sie hatten frische Sturmangriffe mit Hurra und Handgemenge erwartet, so wie sie es in der kurzen Ausbildungszeit auf dem Arloh gelernt hatten.“

Stattdessen liegen die Soldaten in Erdlöchern, halten zwei Stunden Wache und haben dann vier Stunden Ruhe. Sobald es dunkel ist, wird an Gräben und Stacheldraht gearbeitet. Abwechslung bringen die Patrouillen. Übereifrige und Schießwütige unter den Freiwilligen werden jedoch „zurückgepfiffen“. Die Neuen werden von einigen als „Kriegsmutwillige“ oder sogar als „freche Banditen“ gesehen. Zwar sind sie in Celle nur acht Wochen militärisch ausgebildet worden, brennen aber darauf, sich endlich zu bewähren.

In der Nacht des 20. Oktober wird das Heideregiment vom Reserve-Infanterie-Regiment 15 abgelöst und marschiert in die Ruhequartiere in Neufchâtel, Pignicourt und Menneville. Hier bleibt das Regiment bis zum 27. Oktober. „Die Tage waren mit dem üblichen Dienst ausgefüllt, während in der Freizeit die warmen Oktobertage mit ihrer schönen Sonne zu Spaziergängen am Kanal und in die Umgebung benutzt wurden.“ (flf)

Florian Friedrich Autor: Florian Friedrich, am 23.10.2014 um 16:04 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

«Monnaie de Paris»: Von der Geldpresse zum Museumskomplex

Paris (dpa) – In einem der Innenhöfe ragt eine riesige Teekannen-Skulptur der portugiesischen Künstlerin Joana Vasconcelos in die Höhe, in einem anderen soll bald eine bunte, überlebensgroße «Nana» von Niki de Saint Phalle stehen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur

Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran…   ...mehr

Zum Siegen verdammt: BVB in Nikosia in der Bringschuld

Nikosia (dpa) - Nie zuvor ist Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund so schlecht in die Champions League…   ...mehr

RB Leipzig will den ersten Sieg in der Champions League

Leipzig (dpa) - Der Erfolg gegen Borussia Dortmund ist längst schon wieder Vergangenheit, für eine…   ...mehr

Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Hannover (dpa) - In Niedersachsen hat die schwierige Suche nach einer neuen Regierungskoalition begonnen.…   ...mehr

Nürnberg siegt spektkulär in Darmstadt

Darmstadt (dpa) - Der 1. FC Nürnberg ist nach einer weiteren Demonstration der Auswärtsstärke auf…   ...mehr

Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung

Berlin (dpa) - Wenige Tage vor Beginn der Sondierungsgespräche von Union, Grünen und FDP haben Chefs…   ...mehr

Bundeswehr unterbricht Ausbildungsmission im Nordirak

Berlin (dpa) - Angesichts der militärischen Eskalation im Nordirak hat die Bundeswehr ihre Ausbildungsmission…   ...mehr

Sieg muss her: RB mit Schwung aus Dortmund gegen Porto

Leipzig (dpa) - Jetzt will und muss BVB-Bezwinger RB Leipzig endlich auch den ersten Sieg in der Champions…   ...mehr

Maltesische Bloggerin getötet

Valletta (dpa) - Eine auf Malta populäre Bloggerin ist offenbar Opfer eines gezielten Anschlags geworden.…   ...mehr

CSU: Friedrich soll Bundestags-Vizepräsident werden

Berlin (dpa) - Die CSU im Bundestag hat Ex-Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich als Kandidaten für…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG