Letzte Übung vor dem Ernstfall

Eine letzte Großübung absolvierten Soldaten des Transporthubschrauberregimentes 10. Ab April werden sie nach Afghanistan verlegt. Foto: Volker Schubert

Erst im Mai 2011 haben die Heidflieger die neuen Hubschrauber bekommen. Jetzt müssen sie damit in den Einsatz nach Afghanistan. Der Kommandeur sieht seine Soldaten gut vorbereitet auf die extremen Anforderung, die ab April auf sie zukommen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

FASSBERG. Es war die letzte Übung vor dem Ernstfall. Unter dem Namen „Decisive Dragon” trainierten die Soldaten vom Fliegerhorst Faßberg für den Einsatz, der ab April in Afghanistan ansteht. Der Name der Übung ist dabei Programm.

Übersetzt heißt er soviel wie „der Drache, der den Unterschied macht”. Im Ernstfall vielleicht den Unterschied zwischen Leben und Tod. Denn die Hubschrauber vom Typ NH 90 werden als Luftretter agieren, wenn nötig auch in der Kampfzone.

Wie real die Gefahr ist, beschreibt der Oberstabsgefreite Jens Harmsen, der im Herbst 2012 mit einem CH53-Hubschrauber in die Kampfzone fliegen musste. Das war der Moment, als er anfing zu beten. Während der Operation in Nord-Afghanistan wurde der junge Bordschütze in schwere Gefechte mit Taliban verwickelt. „Wir feuerten unter heftigem Feindbeschuss zurück“, erzählt der 25-Jährige, dessen Name aus Sicherheitsgründen geändert ist. Der Bordschütze, der jetzt am Maschinengewehr des NH 90 seinen Dienst verrichtet, kehrte unversehrt zurück. Er geht nach eigener Aussage auch ohne Angst in seinen vierten Auslandseinsatz, wenn er im April nach Mazar-i-Sharif verlegt wird, zusammen mit 64 anderen Soldaten vom Fliegerhorst.

Der Regimentskommandeur der Heideflieger, Oberst Andreas Pfeifer, sieht seine Soldaten inzwischen gut gerüstet. „Die letzte Übung hat deutlich gemacht, dass die ersten beiden Kontingente einsatzbereit sind”, sagt Pfeiffer.

Innerhalb von 15 Minuten sollen die Hubschrauber in Nord-Afghanistan abheben, sobald sie angefordert werden. „Die Herausforderung liegt darin, in dieser Zeit alle Informationen zu haben, die für den Flug wichtig sind“, sagt Pfeifer. Dazu gehören andere Flugbewegungen zum Beispiel durch Drohnen oder auch Jets, Wetterdaten und die Einschätzung, wie es im Landegebiet aussieht – eben die Frage nach einer Gefechtssituation. Die NH 90 fliegen immer zu zweit. Während ein Hubschrauber landet, sichert der andere mit Bordschützen wie Jens Harmsen aus der Luft den Rettungseinsatz.

Vier Hubschrauber werden aus Faßberg an den Hindukusch verlegt. Zwei stehen rund um die Uhr für den Einsatz bereit, zwei weitere dienen als Reserve, um die Bereitschaft zu garantieren. Für Mensch und Maschine werden die klimatischen Bedingungen zur Herausforderung. Extreme Temperaturen, vor allem aber der Staub setzt den mechanischen Teilen zu. „Wir haben allerdings durch ein Training in New Mexico in den USA wertvolle Erfahrungen gesammelt”, sagt Pfeifer. Die NH 90 sind inzwischen nach seiner Aussage auch technisch sehr weit ausgereift.

Wie lange die Heideflieger in Afghanistan ihren Dienst versehen müssen, ist unklar. „Solange dort unten aber deutsche Soldaten stationiert sind, werden wohl Rettungsflieger notwendig sein”, so der Kommandeur. Die Soldaten werden alle vier Monate ausgetauscht, die NH 90 müssen gut ein Jahr ihren Dienst versehen, bevor neue Maschinen sie ersetzen.

Tore Harmening

Tore Harmening Autor: Tore Harmening, am 19.02.2013 um 17:46 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nur Biathlon-Männer am Sonntag mit deutscher Medaillenchance

Pyeongchang (dpa) - Realistisch gesehen haben nur die Biathleten am Sonntag bei den Olympischen Winterspielen…   ...mehr

SPD-Spitze startet Werbetour für Koalition

Hamburg (dpa) - Die SPD-Spitze hat ihre Werbeoffensive an der Parteibasis für ein Ja zu einer neuen…   ...mehr

Schalke untermauert Europacup-Ambitionen: 2:1 Heimsieg

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 hat seine Mini-Krise überwunden und lässt sich im Kampf um…   ...mehr

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

Berlin (dpa) - Der Hamburger SV hat einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der…   ...mehr

FC-Fans wütend nach nicht gegebenem 2:1 - «Leider bitter»

Köln (dpa) - Die Fans des 1. FC Köln waren wütend wie selten und beschimpften Schiedsrichter Markus…   ...mehr

1:2-Heimpleite gegen Leverkusen sorgt für Wut bei HSV-Fans

Hamburg (dpa) - Die 1:2-Heimpleite des Hamburger SV gegen Bayer Leverkusen löste auf der Nordtribüne…   ...mehr

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Berlin/Istanbul (dpa) - Der nach einem Jahr aus türkischer Haft entlassene Journalist Deniz Yücel…   ...mehr

Traumfinale um BBL-Pokal: Berlin fordert Bayern-Basketballer

Neu-Ulm (dpa) - Der FC Bayern München kann den ersten Pokalsieg seit 50 Jahren perfekt machen, ALBA…   ...mehr

Rechter «Frauenmarsch» in Berlin nach Blockaden beendet

Berlin (dpa) - Rund 900 Menschen haben in Berlin gegen einen rechten «Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt»…   ...mehr

Dresdner Polizei löst Neonazi-Kundgebung auf

Dresden (dpa) - Die Polizei hat in Dresden eine Demonstration des vorbestraften Neonazis und Holocaust-Leugners…   ...mehr
SPOT(T) »

Smartphone?

Als die ersten Smartphones auf den Markt kamen, priesen Technik-Enthusiasten… ...mehr

Voll kalt

Brrrrrrrrr – ja hoppala, ist das eine Kälte, was? Haben Sie heute Morgen… ...mehr

Kamikazeeinkauf

Es ist ein festes Ritual: der Wochenendeinkauf. Was sich schon so allein am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG