Flugbetrieb über Celle wird zunehmen

Überblick verschafft: Im Rahmen der Lärmschutzkommission gingen auch Celler Ortsbürgermeisterinnen wie Gudrun Jahnke (vorn) oder Iris Fiss mit den Heeresfliegern in die Luft. Foto: nicht zugewiesen

Der Flugbetrieb auf dem Wietzenbrucher Fliegerhorst wird zunehmen. Es könnte sogar sein, dass die Celler Heeresflieger 2014 für kurze Zeit der größte fliegende Verband der Bundeswehr sind, hieß es jetzt im Rahmen der Lärmschutzkommission.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
WIETZENBRUCH. „Wat den einen sin Uhl, is den annern sin Nachtigall“ - mit diesem Zitat von Fritz Reuter charakterisierte Oberstleutnant Hermann Grube, Leiter des Heeresfliegerausbildungszentrums C in Wietzenbruch, im Rahmen der Lärmschutzkommission vor Politikern aus dem Celler Land den Umstand, dass der Standort Celle von dem Umstand profitiere, dass die neuen Hubschrauber vom Typ NH-90 und „Tiger“ verspätet an die Truppe ausgeliefert würden. Die dadurch entstandene Lücke schließe derzeit der betagte Helikopter vom Typ BO-105, so Grube. Wietzenbruch werde letztes Refugium der BO sei, die eigentlich schon längst hätte ausgemustert sein sollen: „Jetzt kommen alle BO-105 der Bundeswehr hierher nach Celle.“ Entweder würden sie für den Flugbetrieb genutzt, als Ersatzteillager „kannibalisiert“ oder für den Verkauf fertig gemacht.

25 Hubschrauber seien 2012 in der Immelmann-Kaserne stationiert gewesen, so Grube. Diese Zahl werde sich 2013 verdoppeln und 2014 auf 60 anwachsen. Gleichzeitig werde die Zahl der Flugstunden von 3750 im vergangenen Jahr über 4500 in 2013 auf 5000 im Jahr 2014 ansteigen. Grube: „Es könnte sein, dass wir 2014 für kurze Zeit der größte fliegende Verband der Bundeswehr sind.“ Unklar sei, ob 2015 neue Hubschrauber einträfen oder ob es „neue Ideen“ zum fliegerischen Auftrag gebe, so der Standortälteste. Geplant seien derzeit für 2015 rund 6200 Flugstunden. Eine Zahl, die sich im Jahr 2016 auf 3000 verringern sollte.

Die Zahl der Starts und Landungen in Wietzenbruch werden bis auf weiteres nicht mehr auf denn Stand von 2010 erreichen, so Grube. 2010 gab es 37.176 Starts und Landungen, 2011 waren es 29.267, 2012 waren es 29.323 und in diesem Jahr bisher 9357, so dass davon auszugehen sei, dass es 2013 rund 35.000 Starts und Landungen würden: „Das ist eine Belastung und ein Anstieg - aber es waren schon mal mehr.“

Auf die Frage des Celler FDP-Ratsherrn Joachim Falkenhagen, ob sich noch immer Bürger über Fluglärm beschwerten, antwortete Grube, dass es „praktisch keine“ Beschwerden mehr gebe, seitdem 2010 die letzten „Teppichklopfer“ vom Typ Bell UH-1D Celle verlassen hätten. Westercelles Ortsbürger Reinhold Wilhelms (SPD) bestätigte dies: „Ich habe ebenfalls schon lange nichts mehr gehört.“

Auch um die Ohren der Celler zu schonen, habe man den Nachtflugbetrieb auf das erste und vierte Jahresquartal konzentriert, erläuterte Grube. Die aktuelle Nachtflugperiode werde am 25. April enden. Ab 19. September starteten dann wieder Hubschrauber in die Dunkelheit. „Fliegen dürften wir dann bis 2.30 Uhr“, sagte Grube: „Aber aus Rücksicht auf die Bürger fliegen wir nur bis Mitternacht.“
Michael Ende Autor: Michael Ende, am 24.04.2013 um 09:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Alter Hof Groß Ottenhaus bei Celle wird Raub der Flammen (mit Kurzvideo)

Der uralte Hof Groß Ottenhaus hat Katastrophen wie den Dreißigjährigen Krieg überstanden, durch Jahrhunderte Wind und Wetter getrotzt, Generationen von Menschen eine Heimat gegeben, zuletzt abseits befahrener Wege im Dornröschenschlaf geschlummert – im Morgengrauen wurde er am Mittwoch zum Großteil… ...mehr

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Barcelona/Madrid (dpa) - Im Streit um die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien steuern beide Seiten…   ...mehr

FDP und Grüne beginnen Gespräche in kleiner Runde

Berlin (dpa) - Einen Tag nach den ersten Treffen mit der Union haben FDP und Grüne sich erstmals offiziell…   ...mehr

Viel Sexismus auch in der deutschen Filmbranche

Berlin (dpa) - Im Skandal um den US-Produzenten Harvey Weinstein wird immer deutlicher, dass Sexismus…   ...mehr

Heynckes drückt beim FC Bayern den Reset-Knopf

München (dpa) - Uli Hoeneß trug den rot-weißen Fanschal wieder mit sichtbarem Stolz, als er zur Gratulation…   ...mehr

Vor Duell gegen Mainz: Schalke auf der Suche nach Konstanz

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 sucht Konstanz. Vor dem neunten Spieltag der Fußball-Bundesliga…   ...mehr

EU-Gipfel in Brüssel: Worum geht es für Merkel und Co?

Brüssel (dpa) - Lahme Ente trifft Überflieger? Auf Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident…   ...mehr

Nur 41 Prozent: CSU in Bayern ohne absolute Mehrheit

München (dpa) - Schlechte Werte für die CSU und ihren Chef Horst Seehofer: Wäre am nächsten Sonntag…   ...mehr

Gegen den Strich - Manet als Verfechter der Republik

Wuppertal (dpa) - Vielleicht war Édouard Manet (1832-1883) schon mit 18 Jahren bei seiner Ausbildung…   ...mehr

Trump wegen Umgang mit Familien toter Soldaten in der Kritik

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump soll dem Vater eines getöteten Soldaten einem Bericht…   ...mehr

Hendricks: Bonner Klimagipfel muss Signal an Trump senden

Berlin/Bonn (dpa) - Die bevorstehende Weltklimakonferenz in Bonn soll nach dem Willen von Bundesumweltministerin…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG