Detlev Glanerts „Caligula“ feiert Durchbruch an Staatsoper Hannover

Ralf Lukas verkörpert den römischen Kaiser Caligula. Dahinter der Chor in der Staatsoper Hannover. Foto: Thomas M. Jauk

Die Handlung von „Caligula“ ist so unfassbar, dass sie nur in der Oper umgesetzt werden kann. Detlev Glanert ist dieses in Hannover gelungen. Zwar hinterließ die Vertonung auch zwiespältige Eindrücke, doch der Abend in der Staatsoper war der Durchbruch für das Stück.

HANNOVER. Da hatte sich Hannover etwas vorgenommen. Statt der neuen Oper Giorgio Battistellis wurde kurzerhand Detlev Glanerts „Caligula“ ins Programm gehoben: ein Stück, das in der Frankfurter Uraufführung musikalisch überzeugen konnte, aber szenisch im Plakativen hängen blieb und seither in Deutschland nicht mehr gespielt wurde.

Der römische Kaiser Caligula meint, dass er aus einer privaten Frustration heraus für sein ganzes Volk die Spielregeln des Lebens neu festlegen kann: „Die Menschen sterben und sie sind nicht glücklich“, so glaubt er zu erkennen. Mit „nicht glücklich“ meint Caligula vor allem „nicht frei“. Caligula will seinem Volk zeigen, was ein freier, also glücklicher Mensch ist und demonstriert ihnen seine eigene totale Freiheit, indem er Gesetze erlässt, die unweigerlich zur Vernichtung des eigenen Volkes führen müssen. Entweder er erreicht die totale Freiheit und sein Volk ist tot oder er wird getötet und das Volk bleibt aus seiner Sicht unfrei.

Diese monströse Rigorosität kennzeichnet das Stück von Albert Camus, nach dessen Vorlage Hans-Ulrich Treichel das Libretto für Glanert geschrieben hat. Es ist ein Libretto, das sich in seiner gekonnten Verkürzung wie ein Verdi-Libretto Arrigo Boitos liest.

So unfassbar die „Caligula“-Handlung zu sein scheint, so gut eignet sie sich für die Oper, die als wohl einzige Kunstform sogar das Unglaublichste noch glaubwürdig vermitteln kann. Wenn dann noch ein Komponist, wie dies hier zu vermelden ist, die passende Tonsprache dazu findet, vor kompositorischen Ideen geradezu sprüht und zudem auch begnadet ist im Schreiben für die menschliche Stimme, dann kann ein grandioses Werk entstehen. Die einzige Gefahr, die dann noch besteht, ist diejenige, dass der Komponist weniger die bewusst erhaltenen Leerstellen im Text zur eigenen musikalischen Stellungnahme nutzt, als die Textvorlage einfach klanglich verdoppelt. Leider ist Glanert zumindest teilweise dieser Gefahr erlegen, weshalb seine „Caligula“-Vertonung bei aller Faszination im Einzelnen auch zwiespältige Eindrücke hinterlässt. Da kann man noch so begeistert sein von Glanerts Instrumentationskunst, seinen Fähigkeiten, Spannungsbögen zu bauen – irgendwann wirkt diese Musik im Ausschöpfen klanglicher Extreme dann doch ein wenig zu plakativ. Verstärkt wurde dieser Eindruck noch durch das Dirigat Karen Kamenseks, die annähernd jede Klangeruption ins Schmerzhafte trieb. Das war denn doch ein wenig zu viel.

Trotz dieser kleinen Einschränkungen ist der gesamte Abend als äußerst gelungen zu bezeichnen. Die sängerische Besetzung stand dem guten Frankfurter Ensemble in keinem Punkt nach. Ralf Lukas als Caligula erwies sich sowohl musikalisch als auch darstellerisch als Idealfall. Und die Inszenierung Frank Hilbrichs versuchte sich erfreulicherweise nicht in platten Aktualisierungen oder Verdopplungen, sondern führte in einem abstrakten Raum die Figuren mit einer großen Glaubwürdigkeit durch das Stück. Ein ganz starker Abend, der den berechtigten Durchbruch für dieses Stück bedeuten sollte.

Reinhald Hanke Autor: Reinhald Hanke, am 20.01.2015 um 20:52 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kombinierer und Biathlon-Mix-Staffel mit Medaillenchancen

Pyeongchang (dpa) - Das deutsche Team hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang heute erneut…   ...mehr

Frankfurt gewinnt Montagsspiel gegen Leipzig

Frankfurt/Main (dpa) - Begleitet von den angekündigten Fanprotesten hat Eintracht Frankfurt das turbulente…   ...mehr

Fanproteste gegen Montagsspiel vor Anpfiff in Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Wegen Fanprotesten im Frankfurter Stadion ist der Anpfiff des Bundesliga-Spiels…   ...mehr

Schmidt als Trainer des VfL Wolfsburg zurückgetreten

Wolfsburg (dpa) - Entnervt hat Martin Schmidt beim VfL Wolfsburg hingeworfen. Nach nur 154 Tagen als…   ...mehr

DSV-Adler feiern Silber wie Gold

Pyeongchang (dpa) - Feuchtfröhlich und völlig losgelöst starteten die DSV-Adler um Überflieger Andreas Wellinger…   ...mehr

Bob-Thriller: Friedrich teilt sich Olympiasieg mit Kripps

Pyeongchang (dpa) - Nach einem Thriller um Gold in der olympischen Bob-Bahn von Pyeongchang umarmten…   ...mehr

Umfrage: AfD überholt SPD - Partei ringt um GroKo-Votum

Berlin (dpa) - Die rechtspopulistische AfD hat in einer Umfrage erstmals die SPD bundesweit überholt.   ...mehr

Trotz EM-Debakel: Prokop führt Handballer zur Heim-WM

Hannover (dpa) - Der erlösende Anruf für Christian Prokop kam am Nachmittag um kurz nach drei. Trotz…   ...mehr

Trinchieri nicht mehr Trainer von Basketball-Meister Bamberg

Bamberg (dpa) - Die Ära von Meistertrainer Andrea Trinchieri beim langjährigen Dauerchampion Brose…   ...mehr

Türkei warnt Syriens Regierung vor Unterstützung der Kurden

Amman (dpa) - Die Türkei hat die syrische Regierung vor einer Unterstützung der Kurdenmiliz YPG gegen…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG