„Sie waren mit uns als Feindbild aufgewachsen“

img011.jpg Hier drei Bilder vom ersten Allerschwimmen mit DDR-Beteiligung. zu sehen sind die Herren Gerd Duvigneau, Thomas Schmücker, Bernd Reinecke, ????????, und Dieter Vosschulte. Wenn der Artikel erscheint, könnten Sie bitte ein Exemplar senden an: Bernd Reinecke Bauhausstr.9 39114 Magdeburg Foto: Isabell Prophet

Im 19. Teil unserer Serie zum Mauerfall erzählen Brigitte und Dieter Voßschulte aus Klein Hehlen vom Celler Fackelschwimmen im Februar 1990. Sie waren maßgeblich an der Organisation beteiligt und haben eine Gruppe Feuerwehrtaucher aus Magdeburg eingeladen. Es war der schüchterne Beginn einer bis heute währenden Freundschaft.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
KLEIN HEHLEN. Acht Personen in zwei kleinen Trabis kamen 17. Februar 1990 in Altencelle an. Es war ein Sonnabend, der Tag des jährlichen Celler Fackelschwimmens in der Aller. Die Insassen, alle um die 30 Jahre alt, stiegen aus und blickten sich zurückhaltend um. Dies sollte also das „Feindesland“ sein, vor dem sie ihr Leben lang gewarnt worden waren? Sie werden herzlich empfangen. Wenige Wochen zuvor, es war der zweite Weihnachtstag 1989: „Im NDR ief eine Wunschsendung“, erinnert sich Dieter Voßschulte. Zu sehen war eine Tauchergruppe aus Magdeburg, die Kontakte nach Westdeutschland suchte. Mit seiner Frau Brigitte und dem Celler Verband der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) steckte er damals mitten in den Vorbereitungen zum Fackelschwimmen. „Die laden wir jetzt ein“, sagte er spontan zu seiner Frau Brigitte. Die rief beim NDR an, aber zunächst war nichts zu machen: „Es gab einfach keine Kontaktdaten“, sagt Brigitte achselzuckend. Das Paar machte sich auf die Suche und hatte Anfang Februar 1990 endlich Erfolg: „Aus dem Feuerwehrhaus kam der Rückruf, wo anders gab es ja kein Telefon“, berichtet Dieter, „acht Personen kündigten sich an.“ Vier Taucher und ihre Frauen würden am folgenden Sonnabend Celle besuchen. Ihre Kinder brachten sie nicht mit. Warum, das erfuhren die Voßschultes erst viele Monate später: „Die hatten Angst. Sie wussten ja nicht, was für Menschen sie hier erwarten würden.“ Für die Magdeburger endete die Welt damals fünf Kilometer vor der Grenze. Ihr ganzes Leben lang hatte man sie vor dem „bösen feindlichen Ausland“ gewarnt: „Sie waren mit uns als Feindbild aufgewachsen“, erklärt Dieter sich die Schüchternheit der Magdeburger. Übernachten wollten die Gäste in Celle nicht. Trotzdem wurden die zurückhaltenden Gäste im Laufe des Tages offener. „Ich habe mit den Frauen erstmal eine Stadtführung gemacht“, berichtet Brigitte, „da waren sie überwältigt.“ Die Feuerwehrtaucher selbst ließen sich natürlich auch die Teilnahme am Fackelschwimmen nicht entgehen. Von Altencelle aus ging es um 16 Uhr los. Am Abend verabschiedete sich die Gruppe, einige Wochen herrschte Funkstille. Im Mai schließlich rief Dieter bei Bernd Reinecke, einem der Gäste, an: „Uns wurden von den anderen regelrecht Löcher in den Bauch gefragt,“ sagte dieser ihm damals, „aber Dieter, ihr wart so offen, so menschlich und so gastfreundlich, das hätten wir niemals erwartet. Wir konnten drei Tage lang nicht über das Erlebte sprechen, so berührt hat es uns.“ Ihre Geschichte: Wie haben Sie den 9. November 1989 erlebt? Sind Sie selbst aus der DDR geflohen? Welches emotionale Erlebnis verbinden Sie mit dem Mauerfall? Wir freuen uns auf Ihre Geschichte. Sie erreichen uns per E-Mail redaktion@cellesche-zeitung.de, per Fax (05141) 990112 oder per Post an Cellesche Zeitung Stichwort „Mauerfall“ Bahnhofstraße1-3 29221 Celle.
Isabell Prophet Autor: Isabell Prophet, am 14.10.2009 um 13:35 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Jeder Zweite zweifelt an Nahles als neuer SPD-Vorsitzenden

Köln (dpa) - Kurz vor der Wahl zum SPD-Vorsitz sieht nach einer Umfrage fast jeder zweite Deutsche…   ...mehr

Gladbach empfängt Wolfsburg: Krisen-Clubs hoffen auf Ruhe

Mönchengladbach (dpa) - Sportlich läuft es weder bei Borussia Mönchengladbach noch beim VfL Wolfsburg…   ...mehr

Betrunkene schlagen Eritreer und hetzen Hunde auf sie

Friedland (dpa) - Ein Gruppe von Deutschen hat in Mecklenburg-Vorpommern zwei vorbeikommenden Eritreern…   ...mehr

Bundestag diskutiert Entkriminalisierung des Schwarzfahrens

Berlin (dpa) - Sollen Schwarzfahrer in Bussen und Bahnen künftig nicht mehr als Straftäter verfolgt…   ...mehr

Washington: Russland und Syrien verwischen Spuren in Duma

Washington (dpa) - Nach tagelanger Verzögerung der Untersuchung eines mutmaßlichen Giftgasangriffs…   ...mehr

US-Handelsstreit: Scholz nach Treffen mit Pence optimistisch

Washington (dpa) - Vizekanzler Olaf Scholz hat sich nach einem Treffen mit US-Vizepräsident Mike Pence…   ...mehr

Eisbären wollen Ausgleich - München peilt dritten Sieg an

Berlin (dpa) - Die Eisbären Berlin wollen im vierten Spiel der Finalserie um die deutsche Eishockey-Meisterschaft…   ...mehr

Prozess vermieden: Armstrong zahlt fünf Millionen Dollar

Washington (dpa) - Ex-Radprofi Lance Armstrong bezahlt nach übereinstimmenden Berichten von US-Medien…   ...mehr

Zwei Polizisten in Florida beim Essen erschossen

Trenton (dpa) - In der US-Stadt Trenton in Florida sind am Donnerstag (Ortszeit) zwei Polizisten erschossen…   ...mehr

Deutschland gewährt in der EU am weitaus häufigsten Asyl

Luxemburg (dpa) - Deutschland hat im vergangenen Jahr mehr Menschen Asyl oder einen anderen Schutzstatus…   ...mehr
SPOT(T) »

Abgefahren

DriveNow, Car2Go, Flinkster: Mehr als zwei Millionen Deutsche nutzen Carsharing.… ...mehr

Blutregen

Was können wir froh sein, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem Aufklärung… ...mehr

Gesetz ist Gesetz

Kuriose Gesetze kennen wir vor allem aus den US-Bundesstaaten. Wer beispielsweise… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG