Ernestinum: Habekost schätzt weltoffene Schule

Johannes Habekost ist der neue Direktor des Gymnasiums Ernestinum. Foto: Alex Sorokin

Die Celler Schullandschaft steht vor dem Umbruch. Mitten in diesen Zeiten kommt mit Johannes Habekost ein neuer Direktor ans Gymnasium Ernestinum. Der 51-Jährige hat "Lust auf Verantwortung" und will das weltoffene Profil der Schule weiter entwickeln.

CELLE. Von der Fuhse an die Fuhse. Zeitweise im Quellgebiet des Flusses aufgewachsen, ist dieser nun nur einen Katzensprung von Johannes Habekosts neuer Wirkungsstätte entfernt. Der 51-Jährige ist der neue Direktor des Gymnasiums Ernestinum, löst den kommissarischen Schulleiter Peter Mack ab. Die Nähe zu seinem Heimatfluss war freilich nicht der ausschlaggebende Grund für den dreifachen Familienvater nach Celle zu kommen. „Ich habe Lust auf Verantwortung“, sagte Habekost.

Wer die bisherigen beruflichen Stationen Habekosts Revue passieren lässt, kann diese Aussage unterschreiben. Der neue Direktor des Gymnasiums ist viel herum gekommen. Dabei hat immer wieder ein Thema seinen Weg gekreuzt, das ihm in seiner neuen Tätigkeit vor dem Hintergrund der Diskussion um die Zukunft der Gymnasialstruktur in Celle sehr zunutze sein dürfte: „Ein Schwerpunkt war Bildungsreform“, meinte Habekost.

Der neue Schulleiter hat Evangelischen Theologie, Latein und Geschichte studiert. 1991 legte er sein Staatsexamen ab, beschäftigte sich auch anschließend mit der Forschung zu Philipp Melanchtons Bildungsreform. Doch auch Ernst der Bekenner, dem Namensgeber des Ernestinums, streifte in diesem Zusammenhang bereits seinen Weg. Für Habekost schließt sich damit ein weiterer Kreis in seinem Leben.

Nach dem Referendariat in Hannover ging Habekost von 1995 bis 2004 an das Dom-Gymnasium in Verden. „Hier konnte ich das machen, was ich immer wollte, mit Jugendlichen Sachverhalte erschließen, die mich selbst faszinieren, die Dinge weiter zu geben, die ich selbst gelernt hatte“, so der Lehrer aus Leidenschaft.

Nach einem einjährigen Intermezzo im Kultusministerium, wo er sich mit dem Zentralabitur, dem G8 und der Evaluation der Budgetierung beschäftigte, wechselte Habekost 2005 an das neu gegründete Gymnasium in Sottrum. Hier wirkte er als Koordinator, entwickelte das Konzept für die Oberstufe.

Von dem dreizügigen Gymnasium bringt der neue Schulleiter auch die Erfahrung mit nach Celle, dass eine kleine Schule nicht schlechter sein muss. „Ein stabil vierzügiges Ernestinum kann die Schullandschaft in Celle bereichern“, ist sich Habekost, der den Anspruch hat, jeden Schüler zu kennen und das nicht nur mit Namen, sondern auch mit seinen Hintergründen, sicher.

„Ich habe das Ernestinum kennen gelernt als Schule, in denen meine Vorstellungen von Schule gelebt werden“, sagte Habekost. Und dazu gehört vor allem die Weltoffenheit, die Habekost selbst schätzt. Reisen nach China, Frankreich, Rom, Griechenland, Wien und London gehören zum Schulprofil. Und das möchte er über ein neues Comenius-Projekt um die Länder Dänemark und Polen erweitern.

Für Habekost ist klar: Er will agieren. „Ich werde alles tun, damit die Verantwortlichen erkennen, was sie im Ernestinum haben. Man darf die Existenz dieser Schule nicht leichtfertig aufs Spiel setzen.“

Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 12.07.2013 um 19:18 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler Metal mit Leib und Seele

Jeden Donnerstag treffen sich die fünf Jungs von „Thousand Faces“ zum Proben. Mit ihrer Musik hat die Metal-Band schon jede Menge Fans im ganzen Landkreis gefunden. Sogar bis ins Semi-Finale von „Local Heroes“ haben sie es geschafft und jetzt planen sie schon ihr erstes Album. Da wird es Zeit,… ...mehr

Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung

Darmstadt/Hannover (dpa) - Der querschnittsgelähmte Schauspieler Samuel Koch denkt manchmal über Heilung nach. ...mehr

SPD will Gesundheitsförderung in Celle verbessern

Die SPD-Fraktion der Stadt Celle hat den Antrag eingebracht, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises eine systematische Gesundheitsberichterstattung in der Kommune aufzubauen. Anhand der Ergebnisse könnten dann konkrete Maßnahmen zum Wohle der Bewohner der Stadt und des Landkreises zur… ...mehr

Celler Unternehmen fördern Gesundheit ihrer Mitarbeiter

Die Gesundheit der Arbeitnehmer steht für Betriebe immer mehr im Vordergrund. Auch Celler Arbeitgeber tun einiges für ihre Mitarbeiter. Das Autohaus Erdmannsky und die Cellesche Zeitung lassen ihre Arbeitnehmer regelmäßig beim Galileo-Training durchrütteln. ...mehr

Abstrakt und maskenreich: «Parsifal» in Hamburg

Hamburg (dpa) - Richard Wagners letztes Bühnenwerk «Parsifal» ist eine Herausforderung für jeden Regisseur. Mehr als vier Stunden lang lässt der Komponist und Librettist seine Figuren in erster Linie Gedanken ausbreiten und längst Vergangenes nacherzählen. ...mehr

Lokomotive rammt VW-Bulli bei Lachendorf

Das hätte Böse enden können: Ein 57-jähriger Eldinger ist am Mittwoch mit seinem VW-Bulli von einer Lokomotive gerammt worden. Obwohl das Auto schwer beschädigt wurde, blieb der Mann unverletzt. ...mehr

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.09.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

USA schicken Bomber und Schmähungen Richtung Nordkorea

Washington/Seoul (dpa) - Nach der Entsendung mehrerer Langstreckenbomber und Kampfjets der USA in…   ...mehr

Deutschland wählt

Berlin (dpa) - Die Wähler in Deutschland entscheiden heute über die Zusammensetzung des neuen Bundestags…   ...mehr

Duell der Gegensätze in Hannover

Hannover/Leverkusen (dpa) - Positiv-Überraschung gegen Null-Punkte-Club: In Hannover empfängt der…   ...mehr

BVB-Tore-Show, Nagelsmanns Sieg und Geigers Premiere

Berlin (dpa) - Mit einer Tore-Show hat sich Borussia Dortmund auf das Champions-League-Duell mit Real…   ...mehr

Wahlkampf bis zuletzt für Merkel und Schulz

Berlin (dpa) - Ungeachtet der erwarteten Verluste für die Regierungsparteien Union und SPD gilt bei…   ...mehr

BVB furios - Nagelsmann schlägt Tedescos Schalker

Berlin (dpa) - Mit einer überragenden Tore-Show haben Pierre-Emerick Aubameyang und Maximilian Philipp…   ...mehr

Barcelona weiter souverän - Real gewinnt ohne Kroos

Madrid (dpa) - Auch ohne Neymar stürmt der FC Barcelona in der Primera División von Sieg zu Sieg.   ...mehr

Berauschende Generalprobe: BVB meisterlich

Dortmund (dpa) - Bester Angriff, beste Abwehr - Borussia Dortmund wird immer mehr zu einem echten Titelaspiranten.   ...mehr

Liverpool schlägt Leicester 3:2 - Man City siegt 5:0

Leicester (dpa) - Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der Premier League einen knappen…   ...mehr

Kritik an Mays Brexit-Rede

London/Wolfenbüttel (dpa) - Einen Tag nach ihrer Grundsatzrede zum EU-Austritt Großbritanniens haben…   ...mehr
SPOT(T) »

Adeldingsbums

Richtig schreiben, das ist nicht immer leicht. Als schreibender Redakteur sollte… ...mehr

Mitbringsel

Wein aus Frankreich, Salami aus Italien oder Käse aus Holland: Typische kulinarische… ...mehr

Verkehrte Welt

Der Nostalgie sind heutzutage ja keine Grenzen gesetzt. Wer in den Erinnerungen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG