108: "Milch-Bar" stand jahrelang am Celler Schlossplatz

Großer Andrang herrschte Anfang der 1950er Jahre vor dieser mobilen "Milch-Bar", die an einer belebten Ecke der Stadt Celle stand. Foto: Stadtarchiv Celle

Bei dem Bild der „Milch-Bar“, das wir am vergangenen Samstag veröffentlicht hatten, hat Heinemann Gahlau (Jahrgang 1942) zwar Gedächtnislücken, meint aber, den Wagen von „Stade-Eis“ erkannt zu haben. In dieser Milch-Bar gab es auch das beliebte Milcheis/Creme-Eis.

CELLE. Bei dem Bild der „Milch-Bar“, das wir am vergangenen Samstag veröffentlicht hatten, hat Heinemann Gahlau (Jahrgang 1942) zwar Gedächtnislücken, meint aber, den Wagen von „Stade-Eis“ erkannt zu haben. In dieser Milch-Bar gab es auch das beliebte Milcheis/Creme-Eis. „Ich versuchte, den Standort des Wagens zu erinnern: Es könnte der Platz zwischen dem Museum und dem Rittergut sein, der Anfang der 50er noch nicht vollständig bebaut war. Es könnte aber auch ein Platz sein vor dem Schlosspark-Durchgang, links im Bild das AOK-Gebäude und dahinter der Marstall. Außer Stade gab es meiner Erinnerung nach nur den Eiswagen von Talamini“, schreibt Gahlau der CZ.

Das Stade-Eis war Anfang der 50er-Jahre sehr beliebt in Celle. Gahlaus Eltern machten oft mit ihm und seiner Schwester einen der obligatorischen Sonntagsspaziergänge zum Eiswagen von Stade. Damals war es fast ein kleiner Luxus, dort für vier Personen ein Eis zu kaufen. Der Weg ging dann vom Bahnhof (Trüllerring) über die Triftanlagen und durch den Schlosspark hin zum Eiswagen, der ständig von Käufern umlagert war. Der Preis für eine Kugel Eis ist ihm leider entfallen.

Eindeutig hat Horst-Günter Blumenberg (Jahrgang 1944) den Standort des Wagens erkannt: „Dieser Wagen stand gegenüber der damaligen AOK Celle, meinem ehemaligen Arbeitgeber. Das Gebäude im Hintergrund habe ich sofort wiedererkannt.“ Blumenberg hat von 1963 bis 1991 bei der AOK Celle gearbeitet hat.

Das bestätigt Friedhelm Anderssen (Jahrgang 1940) aus eigener Anschauung: „Während meiner Lehrzeit bei der AOK Celle stand die Milch-Bar am Eingang zum Schlosspark. Ich habe die Milch-Bar nicht aufgesucht, da ich seit 1948 keine Milch mehr trinke.“

„Die Milch-Bar muss ein Anhänger gewesen sein, denn links ist kein Anbau für den Fahrer zu sehen und rechts steht die hintere Tür offen, also auch hier ist kein Aufenthaltsort für einen Fahrzeuglenker zu erkennen“, sagt Harry Schang (Jahrgang 1945).

„Rechts von diesem Wagen, der vor der AOK stand, stand ein Eiswagen von Talamini. Der Wagen stand auf jeden Fall bis 1955 dort, als ich dort auf meinem Schulweg vorbeikam. Ich hatte damals nicht so viel Geld, um mir etwas an der Milch-Bar zu kaufen, aber für 10 Pfennig habe ich mir bei Talamini schon mal eine Waffel geholt“, sagt Karl-Heinz Henschel (Jahrgang 1936). Der Anhänger soll später vor dem Postamt gestanden haben, meint Hänschen Röling (Jahrgang 1940) und soll noch später von „Rubehn und Hilscher“ als Eisladen beim Bomann-Museum weitergeführt worden sein.

Aus noch früherer Zeit berichtet Siegfried Lohmann aus Wietze über weitere Standorte solcher Wagen: „Eine Milch-Bar stand an der Westcellertorstraße an der Kurve zum Parkhaus Südwall, wo das Geschäftshaus Dettmer und Müller steht. Ich habe sehr oft dort Milch oder auch Buttermilch getrunken, wenn ich 1946/47 aus der Berufsschule ,Vermessung‘ aus dem großen Gebäude rechts davor kam. Meiner Meinung nach gab es da nur Milchgetränke, es war dort ein Anhänger. Im übrigen war auch im Umfeld ein sogenannter ,Schwarzmarkt‘ zu finden, wo es amerikanische Zigaretten, das Stück zu 6 oder 7 Reichsmark, gab.“

Andreas Babel

Andreas Babel Autor: Andreas Babel, am 07.05.2015 um 12:49 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Merci Arsène» - Trainer Wenger verlässt Arsenal

London (dpa) - Per Mertesacker musste die Nachricht von Arsène Wengers baldigem Abschied erstmal sacken…   ...mehr

«Politische Gründe»: Portman sagt Israel-Reise ab

New York/Tel Aviv (dpa) - Hollywood-Star Natalie Portman (36) hat ihre Reise zu einer hochrangigen Preisverleihung…   ...mehr

Jeder Zweite zweifelt an Nahles als neuer SPD-Vorsitzenden

Berlin (dpa) - Durch neue Akzente und ein klares Profil will die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles…   ...mehr

Nach dem Echo-Eklat - Helene Fischer äußert sich

Berlin (dpa) - Falls sie all ihre Echos zurückschicken wollte, ginge das Paket kaum durch die Tür:…   ...mehr

«Es tut uns aufrichtig leid»: ETA bittet Opfer um Vergebung

Madrid (dpa) - Wenige Wochen vor ihrer geplanten Auflösung hat die baskische Untergrundorganisation…   ...mehr

Bitte kein Sex im Kreisverkehr!

Oslo (dpa) - Norwegische Abiturienten feiern das Ende ihrer Schulzeit besonders wild und zügellos -…   ...mehr

Rachel Weisz und Daniel Craig werden Eltern

New York (dpa) - Nach sieben Jahren Ehe erwarten die britische Schauspielerin Rachel Weisz (48) und…   ...mehr

Ulreich oder Neuer? Heynckes: Diskussion «viel zu früh»

München (dpa) - Real Madrid ausblenden? Das kann beim FC Bayern keiner mehr - und es wäre sogar fahrlässig.   ...mehr

Kerber und Görges kämpfen ums Finale - Gutes «Bauchgefühl»

Stuttgart (dpa) - Als Angelique Kerber und Julia Görges lächelnd aus dem Paternosteraufzug stiegen,…   ...mehr

Deutsche hetzen Hunde auf zwei Eritreer

Friedland (dpa) - Eine Gruppe von Deutschen hat in Mecklenburg-Vorpommern zwei vorbeikommenden Afrikanern…   ...mehr
SPOT(T) »

Osmose

Neulich war ich mal wieder auf Schnäppchenjagd. Gerade wenn Süßigkeiten… ...mehr

Werbung

Was früher die Viva-Moderatoren waren, sind heute die Influencer. Vorbilder… ...mehr

Das Bügeleisen

Als Hausmann von Welt hat man keine Wahl: Ab und an muss man das Bügeleisen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG