Celler Montessori-Schule muss Konzept ändern

Nach den Vorkommnissen der vergangenen Wochen muss sich die Celler Montessori-Schule derzeit einem strengen Genehmigungsverfahren unterziehen. Foto: Benjamin Westhoff

"Die Landesschulbehörde möchte auf jeden Fall, dass die Montessori-Schule in Celle erhalten bleibt und alles wieder in geordneten Bahnen läuft." Diesen Eindruck hatten Anfang Juni Schülereltern von einer Versammlung mitgenommen, zu der eine Initiative eingeladen hatte, die "die Rückkehr zu demokratischen Verhältnissen an der Montessori-Schule" fordert. Der Weg dürfte steinig werden. Nach den jüngsten Vorkommnissen an der freien Bildungseinrichtung in Klein Hehlen werden derzeit die Genehmigungsvoraussetzungen durch die Landesschulbehörde genau geprüft.

CELLE. Die Schule hatte für negative Schlagzeilen gesorgt, weil kritischen Eltern aus "pädagogischen Gründen" im April fristlos die Schulverträge gekündigt wurden. Die Folge: Mitten im Schuljahr wurden die Kinder dieser Eltern faktisch aus der Schule geworfen. Die lange währenden Auseinandersetzungen waren eskaliert, als herauskam, dass der Trägerverein der Montessori-Schule bei der Landesschulbehörde einen anderen Schulleiter gemeldet hatte, als den Eltern mitgeteilt worden war.

„Die Niedersächsische Landesschulbehörde schaut sich derzeit die Montessori-Schule in Celle ganz genau an. Die Schule wurde besichtigt, Berichte und Nachweise sind angefordert worden und werden derzeit ausgewertet. Alles Weitere ergibt sich aus der Prüfung dieser Unterlagen", sagte Sebastian Schumacher, Sprecher des niedersächsischen Kultusministeriums.

Welche Rolle die jüngsten Verfehlungen der Schule und des Trägervereins, sprich die obskuren Schulverweise und die Nennung des vermeintlichen Schulleiters, dabei spielen, lässt sich nur schwer ergründen. Eine Stellungnahme zu dem Umstand, dass die Landesschulbehörde in letzterem Fall offensichtlich hinters Licht geführt wurde, gibt es nicht.

Trotz zweifelhafter Kündigungsgründe im Schulvertrag zwischen Eltern und Trägerverein wie "illoyales Verhalten" der Erziehungsberechtigten, halten Landesschulbehörde und Kultusministerium die getroffenen Vereinbarungen zwischen den beiden Parteien für deren Privatsache. Hermann Palm, Mitglied des Senats des Landesrechnungshofes und als Abteilungsleiter der Behörde zuständig für Schulen, vertritt eine andere Auffassung: "Die Verträge müssen sicherstellen, dass die Kinder ordnungsgemäß beschult werden können. Wenn solche Klauseln dies konterkarieren, muss die Landesschulbehörde einschreiten und sagen, dass solche Verträge nicht akzeptiert werden."

Zu den Unterlagen, die die Montessori-Schule nun der Landesschulbehörde vorlegen muss, gehört unter anderem der Nachweis zur Qualifikation der Lehrkräfte. Hintergrund: An Freien Schulen, wie auch der Celler Montessori-Schule, arbeiten oft Lehrer, die über kein abgeschlossenes Lehramtsstudium oder lediglich über einen anderen Studienabschluss verfügen. Der Landesrechungshof (siehe Artikel unten) hatte moniert, dass lediglich bei Schulgründung die Qualifikation der Lehrer überprüft werde. Das Kultusministerium will prüfen, ob wieder regelmäßige Kontrollen eingeführt werden.

Verabschieden muss sich die Celler Montessori-Schule von einem Kernpunkt des pädagogischen Konzepts. Der Landesrechnungshof hatte in seinem aktuellen Jahresbericht kritisiert, dass sich der jahrgangsübergreifende Unterricht an einigen Schulen auch über die Grundschule und Sekundarstufe erstreckt. Dies ist auch an der Celler Montessori-Schule der Fall, wo Kinder der Jahrgangsstufen 4 bis 6 gemeinsam unterrichtet werden. Damit ist es künftig vorbei.

"Der Trägerverein hat zunächst eine Grundschule, später eine Realschule genehmigt bekommen. Auch wenn Grundschulen mit Realschulen organisatorisch zusammengefasst werden können, handelt es sich hier um unterschiedliche Schulformen. Sofern Schüler der Jahrgangsstufe 4 mit solchen der Realschule gemeinsam unterrichtet werden sollten, wird von der Landesschulbehörde sichergestellt, dass solches künftig unterbleibt", so die Auskunft des Kultusministeriums, die auch noch andere Schule betreffen dürfte.

Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 21.06.2015 um 18:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Rettung in der Relegation: Wolfsburg bleibt Erstligist

Kiel (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat sich erneut in der Saisonverlängerung vor dem Absturz in die Zweitklassigkeit…   ...mehr

Politik-Neuling Conte soll Italiens Regierungschef werden

Rom (dpa) - Der Politik-Neuling Giuseppe Conte soll neuer italienischer Ministerpräsident an der Spitze…   ...mehr

Harry und Meghan beginnen Ehe mit royalen Pflichten

Windsor (dpa) - Erst die Arbeit, dann die Flitterwochen: Drei Tage nach ihrer Trauung erfüllen Prinz…   ...mehr

Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück

Berlin(dpa) - In der Affäre um unzulässig ausgestellte Asylbescheide weist das Bundesflüchtlingsamt…   ...mehr

Frischer Wind für die britische Monarchie

Windsor (dpa) - Winkend fahren Prinz Harry und Meghan in einem blauglänzenden Cabrio durch die Abendsonne.…   ...mehr

Außenminister Pompeo droht Iran mit «Stachel der Sanktionen»

Washington/Teheran (dpa) - Die USA haben dem Iran angedroht, das Land wirtschaftlich auszutrocknen,…   ...mehr

Argentinien mit Stars wie Messi, Higuain und di Maria zur WM

Buenos Aires (dpa) - Angeführt von Superstar Lionel Messi und mit einigen erfahrenen Akteuren geht…   ...mehr

Im Storchen-Hauptquartier: Adebar wieder auf dem Vormarsch

Straßburg (dpa) - In diesem elsässischen Städtchen ist der Storch einfach überall. Zig Nester thronen…   ...mehr

Kelly Clarkson fordert strengere Waffengesetze

Las Vegas (dpa) - Die US-Sängerin Kelly Clarkson (36, «Since You Been Gone») hat bei den Billboard…   ...mehr

Klopp will im Finale in Kiew ein «mutiges» Liverpool

Liverpool (dpa) - Jürgen Klopp will mit dem FC Liverpool am Samstag den «bestmöglichen Saison-Abschluss»…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG