Celler "Veronikas" für Dokufilm gesucht

Ein Flugblatt aus Beständen der US-Armee, mit denen die Soldaten vor veneral diseases (vd), also Geschlechtskrankheiten, durch Kontakt mit „fremdländischen“ Damen gewarnt wurden. Foto: Archiv John Provan

Die finanzielle Not war für sie wohl ausschlaggebend, warum ab 1948 junge Frauen, „Veronikas“ genannt, den Kontakt zu britischen Soldaten suchten, die in Celle und Faßberg stationiert waren. Für einen Dokumentarfilm werden nun diese „Veronikas“ gesucht.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Der Landkreis Celle in den Nachkriegsjahren, die Zeit der Luftbrücke – für diesen Abschnitt der Geschichte interessiert sich derzeit auch das Fernsehen. Die in Hamburg ansässige Filmproduktion Moers Media möchte für den NDR eine Dokumentation über das Phänomen der „Veronikas“ realisieren: den Ansturm junger Damen aus ganz Deutschland auf die britischen und englischen Soldaten, die ab 1948 an den Flugplätzen von Faßberg, Wunstorf und Celle ihren Dienst taten. Mit Folgen für den Alltag in der gesamten Region.

Die vielfach grell geschminkten Mädchen wurden zum öffentlichen Ärgernis: Ein Anschlag auf Sitte und Moral, der Celle in ganz Deutschland als Rotlichtbezirk zu brandmarken drohte. Andererseits sollen jedoch ganz normale Bürger Zimmer und ganze Wohnungen für gewerbsmäßige Liebesdienste vermietet haben – aus schierer finanzieller Not.

Nichts anderes bewegte offenbar auch viele der anreisenden Damen, die Nähe der Besatzer zu suchen: zumeist junge Männer aus England und Amerika, von ihrer Armee versorgt, die amourösen Angeboten fern der Heimat kaum abgeneigt waren. Und die den kontaktfreudigen deutschen Fräuleins der Einfachheit halber alle den gleichen Namen gaben: Veronika.

„Wir glauben, das Phänomen ist vielschichtig“, sagt Filmproduzent Peter Moers, „neben leichten Mädchen im klassischen Sinn dürfte es auch viele gegeben haben, die einfach ihre Jugend ausleben wollten und das Abenteuer suchten – in einem an gesunden jungen Männern armen Land, das in Trümmern lag und wenig Zukunftsperspektiven bot“. Über welche Anziehungskraft attraktive und wirtschaftlich gut gestellte Junggesellen verfügen, erlebe man schließlich bis heute.

Für ihre NDR-Dokumentation suchen die Filmemacher Zeitzeugen – und vor allem Zeitzeuginnen: Frauen aus Celle und Umgebung, die in jenen Jahren Kontakt zu englischen und amerikanischen Soldaten hatten und vor der Kamera über ihre Erinnerungen erzählen mögen. Peter Moers: „Dabei sind in jenen Jahren im ganzen Land auch zahllose Liebesbeziehungen entstanden. Und Familiengeschichten, die sich später in den USA oder England fortsetzten – oder eben ein Stück des deutschen Alltags wurden.“

Kontakt: Zeitzeugen können sich per E-Mail an a.babel@
cellesche-zeitung.de oder unter ☏ (05141) 990110 bei der CZ melden oder direkt bei der Moers Media Filmproduktion, Bahrenfelder Straße 73 D, 22765 Hamburg, ☏ (040) 398700017, E-Mail: celle@
moersmedia.de. Auch weiterführende Infos sind willkommen und werden auf Wunsch vertraulich behandelt.

Andreas Babel Autor: Andreas Babel, am 23.07.2015 um 18:16 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Träume, Trolle, Trump: «Peer Gynt» in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld (dpa) - «Peer Gynt» ist nicht gerade der Inbegriff von leichter Unterhaltung für einen entspannten Sommerabend - doch die Premieren-Gäste zur Eröffnung der Bad Hersfelder Festspiele bekamen es am Freitag mit einer unkonventionellen Inszenierung zu tun. ...mehr

Bad Hersfelder Festspiele: «Peer Gynt» zum Auftakt

Bad Hersfeld (dpa) - Nach der Ära mit Intendant Dieter Wedel (75) blicken die Bad Hersfelder Festspiele mit dem neuen Theater-Chef Joern Hinkel (47) ihrer Saisoneröffnung entgegen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nach halbherzigem Rückzieher reitet Trump neue Attacken

Washington (dpa) - Nach massiven Protesten und einer Klarstellung in eigener Sache hat US-Präsident…   ...mehr

NSU-Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben ist frei

München (dpa) - Der Waffenbeschaffer für den «Nationalsozialistischen Untergrund», Ralf Wohlleben,…   ...mehr

Bregenzer Festspiele eröffnet

Bregenz (dpa) - Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch die 73. Bregenzer…   ...mehr

Regierung will Jobs für Langzeitarbeitslose bezuschussen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will langjährigen Hartz-IV-Beziehern und Langzeitarbeitslosen mit…   ...mehr

Hass auf Juden und auf Israel im Internet wächst

Berlin (dpa) - «Weltverschwörung», «Kindermörder», «Zionistenclans» - antisemitische Hetze,…   ...mehr

Musk entschuldigt sich bei Höhlentaucher

Bangkok (dpa) - US-Unternehmer Elon Musk hat sich für seine Schimpftirade gegen einen der Rettungstaucher…   ...mehr

Campino ist wieder fit für die Bühne

Düsseldorf (dpa) - Die Toten Hosen können ihre Tournee nach gut fünfwöchiger Zwangspause wegen eines…   ...mehr

Ex-Außenminister Johnson will sich zu Rücktritt äußern

London (dpa) - Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson will sich noch am Mittwoch im Parlament…   ...mehr

Sir David Attenborough hat Angst vor Ratten

Hamburg (dpa) - Tierfilmer Sir David Attenborough (92, «Unser blauer Planet») liebt nicht alle Geschöpfe.…   ...mehr

50+1-Regel: Keine Sondergenehmigung für Kind bei Hannover 96

Frankfurt/Main (dpa) - Nächste Niederlage für Martin Kind - vorerst. Der 74 Jahre alte Hörgeräte-Unternehmer…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG