Zwischen Stall und Büro

Sie arbeiten Hand in Hand (von links): Altenteilerin Gertrud Penshorn, Tochter Henny Penshorn, Renate Penshorn, Sohn Cord Penshorn, Heinrich Penshorn und Auszubildender Stefan Roost. Kleine Bilder von oben: Der Garten gehört mit zum Arbeitsbereich von Renate Penshorn. Schweinemast ist der Tätigkeitsschwerpunkt, aber auch Ackerbau wird betrieben, Stefan Roost steigt vom Trecker. Foto: Lothar H. Bluhm (7)

Mit dem Schwerpunkt der Schweinemast beschäftigt sich der Familienbetrieb Penshorn GbR in Huxahl. 3000 Mastplätze stehen in den großen Ställen im Außenbereich zur Verfügung. In rund 100 Tagen nehmen die Schweine zirka 90 Kilo zu und wiegen dann 120 Kilo, bevor sie nach Lüchow-Dannenberg gefahren werden. In den 1970er Jahren wurde der Betrieb in der Schweinehaltung allmählich aufgebaut und erreichte 2014 die heutige Größe.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HUXAHL. Die Landwirtschaft hat einen dollen Wandel hinter sich“, stellt Heinrich Penshorn (58) gleich zu Beginn des Gespräches fest. Durchgreifende Agrarreformen, Festlegung und Wegfall von Quoten, Globalisierung der Getreidepreise und die Anpassung an den Weltmarkt seien nur einige Punkte der Veränderungen, die hiesige Betriebe zu verkraften hatten und haben, sagt Penshorn. Dabei seien die Produktionskosten immer weiter gestiegen und in wellenförmigen Bewegungen sei es immer wieder zu Überproduktionen gekommen. „Und schlechte Weizen- oder Zuckerrübenernten im Ausland wirken sich auf das hiesige Preisniveau aus“, so der Landwirtschaftsmeister, der sich ständig in Seminaren und Kursen fortbildet. „Ich muss immer wieder Neues lernen und Dinge durchdenken“, beschreibt Penshorn sich selbst.

In der einklassigen Dorfschule in Diesten begann Heinrich Penshorn seine Schullaufbahn. Weitere Stationen: Realschule Hermannsburg, Landwirtschaftliche Ausbildung, zweijährige Fachschule und Meisterschule an der Albrecht-Thaer-Schule in Celle. „Zwischendurch war ich noch ein halbes Jahr in North Carolina in den USA und habe dort Erfahrungen in einer ganz anderen Landwirtschaft gesammelt. Aber das würde ich jederzeit wieder machen und das empfehle ich auch heute noch jedem.“ 1987 hat Penshorn die Meisterausbildung abgeschlossen.

Optimistischer Blick
in die Zukunft

Kein Wunder, dass auch Sohn Cord (Jahrgang 1989) in den USA Erfahrungen gesammelt hat. Seit drei Jahren ist er jetzt wieder zurück in Huxahl im elterlichen Betrieb. Nach seiner Ausbildung auf Lehrhöfen in Soltau und Diepholz hat er – wie sein Vater – die zweijährige Fachschule in Celle besucht, bevor er den Auslandsaufenthalt startete. „Cord hat einen optimistischen Blick in die Zukunft“, beschreibt ihn seine Mutter Renate. „Cord ist wild entschlossen, Landwirtschaft zu machen und weiter zu entwickeln.“

Dabei sei das mit der räumlichen Entwicklung des Betriebes nicht so einfach, denn durch die Nähe zur Oertze müssen strenge Naturschutz- und Umweltauflagen eingehalten werden. Das Heidefließgewässer wurde zu geschützten Landschaftsbestandteilen nach dem Niedersächsischen Naturschutzgesetz erklärt.

„Wir haben eigentlich nie eine konstante Zahl von Tieren, sondern durch Zugänge und Abgänge ist immer Bewegung im Bestand“, sagt Landwirtschaftsmeister Heinrich Penshorn zu seiner Anlage in Huxahl. Erst jetzt seien wieder 250 Ferkel aus Rethem gekommen, während gerade 170 Schweine abgegeben wurden. „In QS-Qualität“, unterstreicht Penshorn. Das Tierwohl und die Tiergesundheit stehen für den Betrieb im Vordergrund. Genau so wie Tierschutzbund, Schlachtereien und Einzelhandel ihre Ansprüche propagieren. Insgesamt habe man den eigenen Betrieb so organisiert, dass während des gesamten Jahres eine einigermaßen ausgeglichene Arbeitsbelastung besteht.

Kauffrau, Bäuerin,
Tierärztin, Hausfrau

„Allerdings bindet das Büro immer mehr Arbeitskraft“, stellt Renate Penshorn fest. Sie kümmert sich um diesen Bereich der Dokumentationen, Statistiken, Subventionen, Steuern und Sparkasse. Wer das Büro nicht auf der Reihe hat, kann nicht bestehen, steht für Penshorns fest. „Ich bin eher kaufmännisch orientiert als landwirtschaftlich“, umreißt die 54-jährige Tierärztin ihren Job im Betrieb.

Bei der Landjugend in Hermannsburg hat sie ihren Mann Heinrich kennen gelernt. Nach ihrem Abitur studierte sie bis 1985 an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover und arbeitete dann als approbierte Tierärztin in Rendsburg und Eschede: „1988 haben wir geheiratet.“ Es sei durchaus ihr Traumberuf, den sie auch gern ausgeübt habe, sagt Penshorn: „Ich wollte aber auch Kinder haben und wir sind nun diesen Weg gegangen.“

Derweil steht für Tochter Henny (20) fest, dass sie Ökotrophologie studieren will. Sie wartet jetzt auf eine Zusage für einen Studienplatz: „Am liebsten in Hamburg…“

Lothar H. Blum Autor: Lothar H. Blum, am 27.08.2015 um 14:39 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Traumhochzeit in Windsor: Beginn einer neuen Ära?

Windsor (dpa) - Einen Tag nach ihrer Traumhochzeit haben Prinz Harry (33) und Meghan (36) britischen…   ...mehr

Erdogan bittet Türken in Europa um «Rekordzahl an Stimmen»

Sarajevo (dpa) - Gut einen Monat vor den Wahlen in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan die…   ...mehr

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Caracas (dpa) - Inmitten der politischen und wirtschaftlichen Krise hat in Venezuela die umstrittene…   ...mehr

Lega und Sterne einig über Regierungschef für Italien

Rom (dpa) - In der entscheidenden Phase der Regierungsverhandlungen in Italien mehren sich Warnungen…   ...mehr

Eintracht feiert mit Zehntausenden Fans Pokal-Coup

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Stadt im Ausnahmezustand: Nach der Rückkehr aus Berlin genossen die Pokal-Helden…   ...mehr

Tuchel will Neuanfang bei PSG - Keine Angst vor Stars

Paris (dpa) - Der neue Trainer von Paris Saint-Germain, Thomas Tuchel, will bei dem französischen Spitzenclub…   ...mehr

Nadal wieder die Nummer 1 - Zverev-Siegesserie gestoppt

Rom (dpa) - Tennisprofi Rafael Nadal hat die imposante Siegesserie von Alexander Zverev gestoppt und…   ...mehr

Bayern siegt im ersten Halbfinale gegen Bamberg

München (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München haben den ersten Schritt zum Einzug ins Finale…   ...mehr

Gentrifizierungsgegner dringen in leerstehende Häuser ein

Berlin (dpa) - Hausbesetzer sind aus Protest gegen die prekäre Lage am Wohnungsmarkt in Berlin in mehrere…   ...mehr

«Deadpool 2» dominiert Kinocharts in Nordamerika

New York (dpa) - Der ungewöhnliche Comic-Held Deadpool hat sich auch mit seinem zweiten Film an die…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG