bewölkt CELLE  
14°
DI 9° / 8°
MI 15° / 7°

Verlorene Fördermittel in Hambühren: Herbst-Anwalt schmeißt hin

Formale Fehler der Verwaltung hatten zweimal dafür gesorgt, dass der Gemeinde Hambühren Fördermittel entgangen sind. Nach fast drei Jahren ist die Affäre noch immer nicht ausgestanden. Jetzt hat auch noch der Anwalt von Bürgermeister Thomas Herbst das Mandat gekündigt.

HAMBÜHREN. Er wolle das Ganze gerne „vom Tisch haben“, hatte Hambührens Bürgermeister Thomas Herbst im Januar 2014 der CZ gesagt. Mehr als eineinhalb Jahre später hat er das Ganze immer noch nicht vom Tisch. Mehr noch, es hat richtig geknallt: Sein Anwalt hat ihm jetzt das Mandat gekündigt.

Es geht noch immer um versenkte Fördermittel in Höhe von 177.000 Euro. Ende 2012 war bekannt geworden, dass die Verwaltung im Zuge der Sanierung eines Grundstückes am Grünen Eck einen Fehler gemacht hatte, der zum Verlust von 93.500 Euro an Fördergeldern führte. Wenige Monate später kam heraus, dass der Gemeinde für einen Anbau an der Kita Mittelstraße weitere 83.500 Euro durch die Lappen gingen, weil ein ähnliches Malheur passiert war. In beiden Fällen waren Aufträge vergeben worden, bevor Förderbescheide eingetroffen waren. Dann darf das Land keine Gelder mehr überweisen.

Inzwischen sind also fast drei Jahre vergangen, ohne dass Bürgermeister Thomas Herbst die unschöne Affäre beendet hätte. Am Mittwoch, das erfuhr die CZ aus gut unterrichteten Kreisen, sollte es im nichtöffentlichen Verwaltungsausschuss mal wieder um das leidige Theme gehen. Es sollte endlich entschieden werden, welcher Mitarbeiter in welcher Höhe in Regress genommen wird.

Doch anstatt eine Lösung zu finden, hat Herbsts Rechtsanwalt, den der Bürgermeister als Berater im Schadensfall des Kindergartens hinzugezogen hat, gestern das Mandatsverhältnis gekündigt. Grund: Es gebe kein Vertrauensverhältnis mehr. So sollen Absprachen nicht oder zu spät erfolgt sein, auch seien immer wieder Aufträge innerhalb sehr kurzer Fristen zu erledigen gewesen. Er sehe keine Basis mehr für eine professionelle Mandatsausübung, ohne zum Spielball zwischen den Akteuren zu werden, so der Anwalt.

Der Schritt des Juristen ist auch deshalb so überraschend, weil ihn Herbst selbst für die Schadensabwicklung engagiert hatte, ohne dazu die Gemeindegremien anzuhören. Die Politik ist schon lange äußerst unzufrieden, wie der Verwaltungschef mit den versenkten Fördermitteln umgeht. Bereits Anfang 2015 hatten die Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD, Barbara Kolkmeier und Ralf Volz, den Bürgermeister scharf kritisiert, weil „die Dinge zeitnah nicht abgearbeitet werden“ und „er keine Richtung vorgibt“.

Herbst kommentierte die Kündigung des Anwalts nur kurz: „Ich finde es bedauerlich, dass er das Mandat niedergelegt hat“, sagte er.

Die jetzige Entwicklung dürfte das schwierige Verhältnis von Herbst zur Politik weiter belasten. Am kommenden Mittwoch wird sich der Gemeinderat mit der Affäre beschäftigen – allerdings im nichtöffentlichen Teil der Ratssitzung.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 18.09.2015 um 16:12 Uhr
Druckansicht

Meinung

Großer Schaden

Die Hambührener Finanzaffäre ist ein einziges Desaster. Dass Fördermittel zweimal nicht geflossen sind, ist schon schlimm genug. Noch viel schlimmer ist aber die schleppende Aufklärung. Es wäre die Aufgabe von Bürgermeister Thomas Herbst gewesen, die Angelegenheit zügig und fair für alle Beteiligten zu klären. Das ist bis heute nicht passiert. So gibt es auch bald drei Jahre nach Bekanntwerden des Dramas nur Verlierer. Die Mitarbeiter, die im Unklaren gelassen werden, ob und wie hoch die Regressforderungen sind. Die ehrenamtlichen Politiker, die ihre Zeit bestimmt viel lieber für andere Themen verwenden würden und nicht zuletzt der Verwaltungschef selbst, weil sein ohnehin schwieriges Verhältnis zur Politik im Zuge der Affäre weiter gelitten hat. Wie es jetzt ohne den juristischen Berater von Herbst weitergeht, ist völlig unklar. Klar ist, dass die Finanzaffäre endlich beendet werden muss. Der Schaden ist schon groß genug. Simon Ziegler

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

27. Meisterschaft: Rummenigge als Bayerns Party-Animateur

Wolfsburg (dpa) - Die 27. Meisterfeier des ewigen Champions FC Bayern kam mühsam in Gang. Nach leidvollen Wochen in Europas Königsklasse und dem DFB-Pokal musste Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den Party-Animateur spielen. ...mehr

Lola-Gala: Schaulaufen auf dem Roten Teppich

Berlin (dpa) - Wird es der Abend von «Toni Erdmann» oder heißt der Sieger bei der Lola-Verleihung doch anders? Der rote Teppich bei der Verleihung des 67. Deutschen Filmpreises war schon am Nachmittag ausgerollt. ...mehr

Ruhrfestspiele mit Robert Wilson und Peter Sellars

Recklinghausen (dpa) - Die Starregisseure Robert Wilson und Peter Sellars, deutsche Schauspielprominenz von Robert Stadlober bis Sebastian Koch - die Ruhrfestspiele versammeln wieder große Namen der Theaterszene in Recklinghausen. ...mehr

Nachwuchs-Köche probieren sich im Celler Fürstenhof aus

In der Küche des Althoff Hotels Fürstenhof ist am Donnerstagmorgen schon ganz viel los. Kolja (12) bereitet gerade zum ersten Mal Ravioli zu. Er ist gerade dabei, die Füllung auf die eine Hälfte des zuvor ausgerollten Nudelteigs zu spritzen. „Ich interessiere mich für den Beruf Koch.“ Deshalb… ...mehr

CZ-Nachwuchsreporter schreiben Artikel wie die Großen

Was willst du später mal werden? Diese Frage bekommt jedes Kind gestellt. Um für sich selbst eine Antwort darauf zu finden, haben Fünft- bis Zehntklässler am sogenannten Zukunftstag die Möglichkeit, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern. Am Donnerstag nutzten 22 Schüler den Aktionstag und… ...mehr

Wolfgang Puck enthüllt Hollywood-Stern

Los Angeles (dpa) - Seit Jahrzehnten bekocht Wolfgang Puck (67) Hollywoods größte Stars - nun hat die Filmmetropole dem gebürtigen Österreicher ein Denkmal gesetzt. ...mehr

Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

Eggersdorf (dpa) - Alexander Flohr schnippelt Gemüse wie ein Profi. Mohrrüben, Paprika, Lauchzwiebeln und Tomaten verwandeln sich unter seinen flinken Fingern im Handumdrehen in zerkleinerte Häufchen, die mit Schwung in Kochtopf oder Pfanne landen. ...mehr

Olympia-Pechvogel Seitz strahlt über EM-Bronze

Cluj-Napoca (dpa) - Seit sechs Jahren steht sie maßgeblich für den Aufschwung des deutschen Frauen-Turnens, immer ist auf Elisabeth Seitz Verlass. Nun gelingt ihr auch die erste EM-Medaille an ihrem Lieblingsgerät. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
29.04.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Hübner rettet Hoffenheim: 1899 jetzt wieder Dritter

Sinsheim (dpa) - Benjamin Hübner hat 1899 Hoffenheim im Rennen um die direkte Champions-League-Teilnahme…   ...mehr

HSV nach 0:4-Debakel bedient - Todt: «Rabenschwarzer Tag»

Augsburg (dpa) - Der wiedererstarkte FC Augsburg ließ sich bei bestem Frühlingswetter gerade von den…   ...mehr

Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad

Dschidda (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Fortschritte bei Militärbeziehungen zwischen Deutschland…   ...mehr

Derby-Pleite für Arsenal - Manchester-Clubs remis

London (dpa) - Der FC Arsenal mit dem deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat erneut eine…   ...mehr

Siegemund triumphiert bei Tennis-Turnier in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Nach dem größten Erfolg ihrer Tennis-Karriere fuhr Überraschungssiegerin Laura…   ...mehr

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Thale (dpa) - Hexen und Teufel, bewaffnet mit Besen und Mistgabeln: Im Harz treiben sie in der sagenumwobenen…   ...mehr

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Sotschi (dpa) - Nach der erneut verpassten Siegpremiere in Russland herrschte bei Sebastian Vettel alles…   ...mehr

San Francisco feiert 50. Jubiläum seines «Summer of Love»

San Francisco (dpa) - Der Frühling hat gerade begonnen, aber in San Francisco, der einstigen Flower-Power-Metropole,…   ...mehr

Punk-Fans trotzen niedrigen Temperaturen beim «Groezrock»

Meerhout (dpa) - Einstelligen Temperaturen zum Trotz haben zehntausende Punk-Fans den Festival-Sommer…   ...mehr

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Berlin (dpa) - Integration ohne Ausgrenzung, viel mehr Geld für Bildung, Milliarden-Entlastung der…   ...mehr
SPOT(T) »

Kartonliebe

Dass Katzen sich gerne in Pappkartons kuscheln, ist vielen Menschen bekannt.… ...mehr

Es bleibt trocken

Es ist Dienstag. Es ist Nacht. Es ist in Hamburg. Ich sitze in meinem Auto,… ...mehr

Zu komplex

Früher waren die meisten Fernsehsendungen recht simpel gestrickt. Ich erinnere… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG