Celler Schwimmer Daniel Meng sammelt massenhaft Trophäen

Daniel Meng vom Celler SC mit seiner Trophäensammlung. Foto: Fremdfotos/eingesandt

Die Celler Schwimmer sind bei den Landesjahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn zur Höchstform aufgelaufen. Im Stadionbad Hannover trafen sich die 10- bis 13-jährigen Sportler um Platzierungen, Medaillen und Pokale zu erringen. Insgesamt 850 Schwimmer aus 90 Vereinen absolvierten rund 2000 Starts.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HANNOVER. Ein Highlight für alle ehrgeizigen Schwimmer sind die Landesmeisterschaften der Jahrgänge, die in diesem Jahr in der niedersächsischen Hauptstadt ausgetragen wurden. Im Stadionbad Hannover trafen sich die 10-13-jährigen Sportler/innen um Platzierungen, Medaillen und Pokale zu erringen. Insgesamt 850 Schwimmer aus 90 Vereinen absolvierten rund 2000 Starts und stellten die SGS Hannover als Ausrichter vor eine große Aufgabe, die im Zusammenarbeit mit dem Landesschwimmverband Niedersachsen, gut organisiert und zügig bewältigt wurde. Der Celler SC konnte 7 Qualifikanten in den Wettkampf schicken. Darunter auch der Hoffnungsträger Daniel Meng (2002). Die intensive Vorbereitung mit Trainer Detlef Heidenreich ließ schon einiges seines Leistungspotenzials erahnen. Die Endergebnisse überraschten jedoch Trainer und Konkurrenz gleichermaßen. Daniel zeigte ein wahres Feuerwerk seines Könnens. So schlug er auf 50 m Rücken in einer Zeit von 0:31,22 an und erhielt Gold. Natürlich qualifizierte er sich hier für den Endlauf und errang dort Platz 2 (0:31,71). Auch auf 50 m Schmetterling zeigte er sich der Konkurrenz nur von hinten. Wieder Platz 1 in einer Zeit von 0:30,03. Im Endlauf steigerte er sich nochmals (0:29,88) und gewann hier deutlich den Pokal mit Platz 1. Auf 200 m Freistil und 200 m Schmetterling schlug der Schüler als Zweiter an und wurde Landesvizemeister seines Jahrgangs. Daniel wollte noch mehr und gewann Bronze in folgenden Wettkämpfen: 100 m Schmetterling (Jahrgang und Endlauf), 100 m Rücken (Jahrgang und Endlauf) sowie 400 m Freistil. Beeindruckende und überragende Leistungen für den 13-jährigen Sportler, der insgesamt 3 x Gold, 3 x Silber und 5 x Bronze mit nach Hause nehmen konnte. Tim Hartwich (2004) qualifizierte sich im Vorfeld für 7 Strecken. Mit Verbesserung seiner Bestzeiten und Platzierungen zumeist unter den Top Ten seines Jahrganges, blieb er insgesamt jedoch unter seinen Möglichkeiten und hofft auf kommende Wettkämpfe. Im Jahrgang 2002 schwamm Finn Becker, der sich für 3 Strecken qualifizierte. Unter Korrektur seiner persönlichen Bestzeiten und Platzierungen im Mittelfeld ging er zufrieden aus dem Wettkampf. Joshua Günther erreichte auf 50 m F und 50 m Schmetterling neue Bestzeiten und gute Platzierungen im Jahrgang 2004. Nick Steinbart bevorzugt die Schmetterlingsstrecken. Auf der Strecke 50 und 100 m verbesserte auch er seine Bestzeiten in Vertretung des Jahrgangs 2003. Lena Müller war im Jahrgang 2005 die jüngste des CSC. Sie schwamm die Strecken 50 und 100 m F sowie 50 m R. Die 11-jährige Josefina Schmid kam auf den Strecken 100 m F und 200 m R zum Einsatz und bestätigte dabei ihre guten Zeiten. Auch Trainerin Monika van Iterson zeigt sich zufrieden mit den Leistungen ihrer Schwimmer/innen. Der SV Nienhagen war mit 15 Teilnehmern angetreten und konnte 1 Gold- und 2 Silbermedaillen sowie mehrere Top Ten Plätze und zahlreiche persönliche Bestzeiten verbuchen. Erfolgreichster Schwimmer war Louis Reinke, Jahrgang 2004, von seinen fünf gemeldeten Strecken hat er auch fünf persönliche Bestzeiten erschwommen und konnte in der Disziplin 100m Lagen in einer Zeit von 1:19,83 den Landesjahrgangsmeistertitel für sich erkämpfen. Zwei Silbermedaillen folgten auf den Strecken 50m Freistil in 0:30,84 und 50m Schmetterling in 0:35,35. Lediglich auf 100m Freistil und 200m Lagen kämpfte er bis zum Schluss, was aber am Ende nur für den 4. Platz reichte. Seine Vereinskameradin Janina Schmid, Jahrgang 2003, verbesserte ihre persönlichen Zeiten was aber nicht für ein Podestplatz reichte. Sie konnte aber über 50m Rücken und 100m Lagen das Finale erreichen und schwamm in der offenen Wertung jeweils auf Platz 7. Herausragende Leistung im Jahrgang 2003 zeigte auch Benita Grohmann. Mit neuen Bestzeiten und Top Ten Platzierungen wurde das Gesamtergebnis für sie abgerundet. In 50m Brust erreichte Sie Platz 7 (0:39,72), in 200m Brust Platz 6 (3:06,21), in 200m Lagen ebenfalls Platz 6 (2:49,34) und in 400m Lagen nach einem spannenden Rennen in 5:55,46 auf einen ungeliebten 4. Platz. Desweiteren wurde der weibliche Jahrgang 2003 durch die Schwimmerinnen Lisa Exter, Maike Specht und Carolin Grüne vertreten. Hochmotiviert traten alle drei an und absolvierten souverän ihre Wettkämpfe. Lisa zeigte sehr gute Leistung und konnte auf der Strecke 400m Lagen (6:07,62) einen 7 .Platz für sich verbuchen. Carolin und Maike kämpften und konnten ihre gemeldeten Zeiten gut verbessern In der männlichen Fraktion ging im Jahrgang 2004 Timon Krüger an den Start. Er präsentierte sich in Topform, schwamm mehrere Bestzeiten und erreichte in der Disziplin 400m Freistil in einer Zeit von 5:44,46 einen 7.Platz. Von den weibl. Schwimmerinnen des Jahrgangs 2004 wurde Marit Reckmann gemeldet. Sie bewies Stärke auf allen sieben Strecken und konnte fünf Top Ten Platzierungen für sich verbuchen. In 100m Rücken Platz 6, 200m Schmetterling Platz 6, 50m Rücken Platz 8 und Platz 9 in 200m Rücken und 50m Freistil. Die jüngsten SVN Teilnehmer im Jahrgang 2005 waren bei den Mädchen Vivien Grohmann, Catharina Evers und Finja Eller. Hier dominierte Vivien auf ihrer parade Strecke Brust. Ihre drei gemeldeten Strecken wandelte sie auf folgende Platzierungen 50m in Platz 5 (0:43,95), 200m in Platz 4 (3:29,73) und 100m in Platz 6 (1:38,77) um. Gute Ergebnisse konnte auch Catharina für sich verbuchen. Sie konnte ihre gemeldeten Zeiten erfolgreich verbessern. Ihr Können zeigte Sie auf 200m Freistil wo sie mit 2:56,09 auf Platz 9 schwamm. Lediglich auf 100m Brust musste sie die Konkurrenz an sich vorbei ziehen lassen und belegte den 19. Platz. Finja wurde ihren Erwartungen gerecht und kämpfte auf allen ihren Lagen und konnte ebenfalls zwei Plätze unter den ersten zehn erreichen (400m Freistil Platz 5, 100m Lagen Platz 9). Bei den Jungen des Jahrgangs 2005 gingen John Finley Hoffman, Mattis Bleich, Jakob Nitz und Mattis Stillger in das Rennen. Auch sie verbuchten Reihenweise persönliche Bestzeiten. Darüber hinaus bewies John auf 400m Freistil Stärke und schwamm mit einer Zeit von 6:15,98 auf Platz 7. Ebenfalls kämpfte Jakob in 200m Brust und erreichte mit einer Zeit von 3:43,68 einen guten 7. Platz.

Eingesandt Autor: Eingesandt, am 25.11.2015 um 16:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nach dem Echo-Eklat - Helene Fischer äußert sich

Berlin (dpa) - Falls sie all ihre Echos zurückschicken wollte, ginge das Paket kaum durch die Tür:…   ...mehr

BAMF soll massenhaft Asylanträge zu Unrecht bewilligt haben

Bremen (dpa) - Eine ehemalige Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) soll…   ...mehr

Deutsche hetzen Hunde auf zwei Eritreer

Friedland (dpa) - Eine Gruppe von Deutschen hat in Mecklenburg-Vorpommern zwei vorbeikommenden Afrikanern…   ...mehr

«Sehr traurig» - Festnahmen nach Abbruch von Istanbul-Derby

Istanbul (dpa) - Nach den Krawallen beim Stadtderby der türkischen Fußballclubs Fenerbahce und Besiktas…   ...mehr

Ulreich oder Neuer? Heynckes: Diskussion «viel zu früh»

München (dpa) - Real Madrid ausblenden? Das kann beim FC Bayern keiner mehr - und es wäre sogar fahrlässig.   ...mehr

Tennis-Damen kämpfen ums Fed-Cup-Finale - Görges eröffnet

Stuttgart (dpa) - Julia Görges soll im schwierigen Fed-Cup-Halbfinale gegen Tschechien für die Führung…   ...mehr

Ariana Grande meldet sich zurück

Berlin (dpa) - Die US-Sängerin Ariana Grande (24) hat ihre erste Single seit dem Terroranschlag in Manchester…   ...mehr

Keine Mehrheit für Entkriminalisierung des Schwarzfahrens

Berlin (dpa) - Schwarzfahrer in Bussen und Bahnen werden vorerst wohl weiterhin als Straftäter verfolgt.…   ...mehr

Vier Spiele bis zum Jackpot - Direktduelle um Königsklasse

Leipzig (dpa) - Es geht um das Halten der Topstars, um die Zukunft einiger Trainer und nicht zuletzt…   ...mehr

Jeder Zweite zweifelt an Nahles als neuer SPD-Vorsitzenden

Köln (dpa) - Kurz vor der Wahl zum SPD-Vorsitz sieht nach einer Umfrage fast jeder zweite Deutsche…   ...mehr
SPOT(T) »

Osmose

Neulich war ich mal wieder auf Schnäppchenjagd. Gerade wenn Süßigkeiten… ...mehr

Werbung

Was früher die Viva-Moderatoren waren, sind heute die Influencer. Vorbilder… ...mehr

Das Bügeleisen

Als Hausmann von Welt hat man keine Wahl: Ab und an muss man das Bügeleisen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG