Celler Schwimmer Daniel Meng sammelt massenhaft Trophäen

Daniel Meng vom Celler SC mit seiner Trophäensammlung. Foto: Fremdfotos/eingesandt

Die Celler Schwimmer sind bei den Landesjahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn zur Höchstform aufgelaufen. Im Stadionbad Hannover trafen sich die 10- bis 13-jährigen Sportler um Platzierungen, Medaillen und Pokale zu erringen. Insgesamt 850 Schwimmer aus 90 Vereinen absolvierten rund 2000 Starts.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HANNOVER. Ein Highlight für alle ehrgeizigen Schwimmer sind die Landesmeisterschaften der Jahrgänge, die in diesem Jahr in der niedersächsischen Hauptstadt ausgetragen wurden. Im Stadionbad Hannover trafen sich die 10-13-jährigen Sportler/innen um Platzierungen, Medaillen und Pokale zu erringen. Insgesamt 850 Schwimmer aus 90 Vereinen absolvierten rund 2000 Starts und stellten die SGS Hannover als Ausrichter vor eine große Aufgabe, die im Zusammenarbeit mit dem Landesschwimmverband Niedersachsen, gut organisiert und zügig bewältigt wurde. Der Celler SC konnte 7 Qualifikanten in den Wettkampf schicken. Darunter auch der Hoffnungsträger Daniel Meng (2002). Die intensive Vorbereitung mit Trainer Detlef Heidenreich ließ schon einiges seines Leistungspotenzials erahnen. Die Endergebnisse überraschten jedoch Trainer und Konkurrenz gleichermaßen. Daniel zeigte ein wahres Feuerwerk seines Könnens. So schlug er auf 50 m Rücken in einer Zeit von 0:31,22 an und erhielt Gold. Natürlich qualifizierte er sich hier für den Endlauf und errang dort Platz 2 (0:31,71). Auch auf 50 m Schmetterling zeigte er sich der Konkurrenz nur von hinten. Wieder Platz 1 in einer Zeit von 0:30,03. Im Endlauf steigerte er sich nochmals (0:29,88) und gewann hier deutlich den Pokal mit Platz 1. Auf 200 m Freistil und 200 m Schmetterling schlug der Schüler als Zweiter an und wurde Landesvizemeister seines Jahrgangs. Daniel wollte noch mehr und gewann Bronze in folgenden Wettkämpfen: 100 m Schmetterling (Jahrgang und Endlauf), 100 m Rücken (Jahrgang und Endlauf) sowie 400 m Freistil. Beeindruckende und überragende Leistungen für den 13-jährigen Sportler, der insgesamt 3 x Gold, 3 x Silber und 5 x Bronze mit nach Hause nehmen konnte. Tim Hartwich (2004) qualifizierte sich im Vorfeld für 7 Strecken. Mit Verbesserung seiner Bestzeiten und Platzierungen zumeist unter den Top Ten seines Jahrganges, blieb er insgesamt jedoch unter seinen Möglichkeiten und hofft auf kommende Wettkämpfe. Im Jahrgang 2002 schwamm Finn Becker, der sich für 3 Strecken qualifizierte. Unter Korrektur seiner persönlichen Bestzeiten und Platzierungen im Mittelfeld ging er zufrieden aus dem Wettkampf. Joshua Günther erreichte auf 50 m F und 50 m Schmetterling neue Bestzeiten und gute Platzierungen im Jahrgang 2004. Nick Steinbart bevorzugt die Schmetterlingsstrecken. Auf der Strecke 50 und 100 m verbesserte auch er seine Bestzeiten in Vertretung des Jahrgangs 2003. Lena Müller war im Jahrgang 2005 die jüngste des CSC. Sie schwamm die Strecken 50 und 100 m F sowie 50 m R. Die 11-jährige Josefina Schmid kam auf den Strecken 100 m F und 200 m R zum Einsatz und bestätigte dabei ihre guten Zeiten. Auch Trainerin Monika van Iterson zeigt sich zufrieden mit den Leistungen ihrer Schwimmer/innen. Der SV Nienhagen war mit 15 Teilnehmern angetreten und konnte 1 Gold- und 2 Silbermedaillen sowie mehrere Top Ten Plätze und zahlreiche persönliche Bestzeiten verbuchen. Erfolgreichster Schwimmer war Louis Reinke, Jahrgang 2004, von seinen fünf gemeldeten Strecken hat er auch fünf persönliche Bestzeiten erschwommen und konnte in der Disziplin 100m Lagen in einer Zeit von 1:19,83 den Landesjahrgangsmeistertitel für sich erkämpfen. Zwei Silbermedaillen folgten auf den Strecken 50m Freistil in 0:30,84 und 50m Schmetterling in 0:35,35. Lediglich auf 100m Freistil und 200m Lagen kämpfte er bis zum Schluss, was aber am Ende nur für den 4. Platz reichte. Seine Vereinskameradin Janina Schmid, Jahrgang 2003, verbesserte ihre persönlichen Zeiten was aber nicht für ein Podestplatz reichte. Sie konnte aber über 50m Rücken und 100m Lagen das Finale erreichen und schwamm in der offenen Wertung jeweils auf Platz 7. Herausragende Leistung im Jahrgang 2003 zeigte auch Benita Grohmann. Mit neuen Bestzeiten und Top Ten Platzierungen wurde das Gesamtergebnis für sie abgerundet. In 50m Brust erreichte Sie Platz 7 (0:39,72), in 200m Brust Platz 6 (3:06,21), in 200m Lagen ebenfalls Platz 6 (2:49,34) und in 400m Lagen nach einem spannenden Rennen in 5:55,46 auf einen ungeliebten 4. Platz. Desweiteren wurde der weibliche Jahrgang 2003 durch die Schwimmerinnen Lisa Exter, Maike Specht und Carolin Grüne vertreten. Hochmotiviert traten alle drei an und absolvierten souverän ihre Wettkämpfe. Lisa zeigte sehr gute Leistung und konnte auf der Strecke 400m Lagen (6:07,62) einen 7 .Platz für sich verbuchen. Carolin und Maike kämpften und konnten ihre gemeldeten Zeiten gut verbessern In der männlichen Fraktion ging im Jahrgang 2004 Timon Krüger an den Start. Er präsentierte sich in Topform, schwamm mehrere Bestzeiten und erreichte in der Disziplin 400m Freistil in einer Zeit von 5:44,46 einen 7.Platz. Von den weibl. Schwimmerinnen des Jahrgangs 2004 wurde Marit Reckmann gemeldet. Sie bewies Stärke auf allen sieben Strecken und konnte fünf Top Ten Platzierungen für sich verbuchen. In 100m Rücken Platz 6, 200m Schmetterling Platz 6, 50m Rücken Platz 8 und Platz 9 in 200m Rücken und 50m Freistil. Die jüngsten SVN Teilnehmer im Jahrgang 2005 waren bei den Mädchen Vivien Grohmann, Catharina Evers und Finja Eller. Hier dominierte Vivien auf ihrer parade Strecke Brust. Ihre drei gemeldeten Strecken wandelte sie auf folgende Platzierungen 50m in Platz 5 (0:43,95), 200m in Platz 4 (3:29,73) und 100m in Platz 6 (1:38,77) um. Gute Ergebnisse konnte auch Catharina für sich verbuchen. Sie konnte ihre gemeldeten Zeiten erfolgreich verbessern. Ihr Können zeigte Sie auf 200m Freistil wo sie mit 2:56,09 auf Platz 9 schwamm. Lediglich auf 100m Brust musste sie die Konkurrenz an sich vorbei ziehen lassen und belegte den 19. Platz. Finja wurde ihren Erwartungen gerecht und kämpfte auf allen ihren Lagen und konnte ebenfalls zwei Plätze unter den ersten zehn erreichen (400m Freistil Platz 5, 100m Lagen Platz 9). Bei den Jungen des Jahrgangs 2005 gingen John Finley Hoffman, Mattis Bleich, Jakob Nitz und Mattis Stillger in das Rennen. Auch sie verbuchten Reihenweise persönliche Bestzeiten. Darüber hinaus bewies John auf 400m Freistil Stärke und schwamm mit einer Zeit von 6:15,98 auf Platz 7. Ebenfalls kämpfte Jakob in 200m Brust und erreichte mit einer Zeit von 3:43,68 einen guten 7. Platz.

Eingesandt Autor: Eingesandt, am 25.11.2015 um 16:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

Berlin (dpa) - Bei dem jüngsten Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul auf ein internationales…   ...mehr

US-Regierung verharrt im Stillstand

Washington (dpa) - Im festgefahrenen Streit um die Auflösung des Zwangsstillstands der US-Regierung…   ...mehr

Union vor SPD-Gesprächen: Hart im Grundsatz, offen im Detail

Berlin (dpa) - Unionsvertreter haben erneut Hoffnungen der SPD auf substanzielle Zugeständnisse in…   ...mehr

Prinzessin Eugenie hat sich verlobt

London/Windsor (dpa) - Bei den britischen Royals gibt es in diesem Jahr viel zu feiern: Nach Prinz Harry…   ...mehr

Gisdol-Nachfolger erhält Unterstützung von HSV-Held Magath

Hamburg (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV will sich bei der Rettungsmission keine Zeit lassen.…   ...mehr

«Three Billboards» räumt bei SAG-Awards ab

Los Angeles (dpa) - Die Tragikomödie «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der große Gewinner…   ...mehr

Pence: Hoffnung auf Gespräche Israels mit Palästinensern

Jerusalem (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence bei seinem Israel-Besuch die Hoffnung auf neue Verhandlungen…   ...mehr

Puigdemont erneut Kandidat für Regionalpräsidentschaft

Barcelona (dpa) - Carles Puigdemont ist gegen den Widerstand der Zentralregierung in Madrid erneut zum…   ...mehr

«Fack ju Göhte - Se Mjusicäl» in München

München (dpa) - Im Kino war die Filmtrilogie «Fack Ju Göhte» mit Elyas M'Barek und Jella Haase ein…   ...mehr

Löw bei Auslosung der Nations League in Lausanne

Lausanne (dpa) - Joachim Löw wird am Mittwoch zur Auslosung der neuen Nations League nach Lausanne…   ...mehr
SPOT(T) »

Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück… ...mehr

Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht… ...mehr

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG