Celler Hubschrauber im Sinkflug

Peer Garben wird der letzte Heeresflieger-Kommandeur sein, unter dem Hubschrauber vom Typ Bo 105 geflogen sind. Foto: Benjamin Westhoff

Offiziell gibt es das Heeresfliegerausbildungszentrum C in Wietzenbruch bereits gar nicht mehr. Seine Reste heißen jetzt „Teileinheit 900“. Deren neuer Kommandeur Oberstleutnant Peer Garben ist mit deren Abwicklung und dem Aufbau neuer Strukturen beauftragt – eine Aufgabe, aus der Großes aufwachsen könnte.

VIDEOS »

WIETZENBRUCH. Superlative sind in Celle eher spärlich gesät. Oberstleutnant Peer Garben kennt einen. „Was kaum jemand ahnt, ist, dass wir hier in der Wietzenbrucher Immelmann-Kaserne der Bundeswehr-Flugplatz mit den meisten Flugbewegungen sind“, sagt der neue Kommandeur der „Teileinheit 900“ - kurz „TE 900“ . Rund 32.500 Starts und Landungen habe man im vergangenen Jahr in Celle verzeichnet, so Garben: „Nur in Mazar-i-Sharif in Afghanistan hatten wir 2014 mehr Flugbewegungen.“ Diesen Spitzenwert dürften die Heeresflieger kaum noch einmal erreichen, denn ihre Truppe befindet sich in Wietzenbruch auf einem absteigenden Ast: Die TE 900 wird aufgelöst.

Garben, der die Einheit ohne das bei der Bundeswehr übliche Zeremoniell von seinem Vorgänger, Oberstleutnant Hermann Grube, übernehmen musste, kennt sowohl Afghanistan als auch den Balkan aus eigenen Einsätzen und ist auch im Celler Land alles andere als ein Neuling. Der aus Pinneberg stammende Offizier, der mit seiner Frau und einem Sohn in Wolthausen lebt, hat 2011 und 2012 die Fliegende Abteilung 101 in Faßberg kommandiert – ein echter „Heideflieger“ also. Zuletzt war er als Dezernatsleiter Flugeinsatz in der Abteilung Flugbetrieb im Stab Division Schnelle Kräfte in Stadtallendorf für die Kooperation von Fliegern und Bodentruppen zuständig.

Das ist auch die Perspektive für den Standort Wietzenbruch, wo das Ausbildungs- und Übungszentrum Luftgestützter Einsatz aufgebaut werden soll. Doch vorher muss Garben die TE 900 abwickeln. Derzeit besteht sie noch aus einem Stabszug, einer Flugbetriebsstaffel, einer fliegenden Abteilung sowie der Luftfahrzeugtechnik. Teile davon gehen ins Übungszentrum über. Spätestens Ende 2016 werde der Flugbetrieb mit den Hubschraubern vom Typ BO 105 eingestellt, so Garbe.

Bis dahin brauche die Bundeswehr noch diese kleinen alten Hubschrauber, um junge Piloten, für deren Ausbildung man noch keine modernen Hubschrauber vom Typ NH 90 oder „Tiger“ habe, zu trainieren, erläutert Garben. Derzeit befänden sich insgesamt noch 75 BO 105-Helikopter in Wietzenbruch, dem einzigen noch verbliebenen BO 105-Standort in Deutschland: „31 davon sind noch im Flugbetrieb eingesetzt, 45 sind bereits demilitarisiert und für die Weiterverwertung vorbereitet worden.“

Mit dem Abflug der Heeresflieger werde die Existenz der Immelmann-Kaserne derzeitigen Planungen entsprechend nicht in Frage gestellt, so Garben: „Der Standort bleibt als voll einsatzfähiger Flugplatz erhalten.“ Und nicht nur das: Hier sollten künftig Fallschirmjäger das Kommando übernehmen: „Am 1. Juli 2016 wird offiziell der Aufstellungsstab für das das Ausbildungs- und Übungszentrum Luftgestützter Einsatz aufgestellt.“ Auch dann würden noch Luftfahrzeuge in Wietzenbruch landen und starten, um Personal und Material zu verfrachten – aber eben nicht dauerhaft dort stationiert sein. Erste Fallschirmjäger sind bereits jetzt in Wietzenbruch gelandet, wo auch die Soldaten des im Aufbau befindlichen Feldwebel-/Unteroffizieranwärterbataillons 2 dafür sorgen, dass ein frischer Wind durch den ehemaligen Heeresflieger-Standort weht.

Ganz ohne nennenswerte Turbulenzen verlaufe die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen in der Wietzenbrucher Kaserne, berichtet Garben: „Dieser Bereich ist jetzt durch einen Zaun vom eigentlichen Kasernengelände abgetrennt und ganz unter der Regie des DRK.“ Das Flüchtlings-Camp habe einen eigenen Eingang für Passanten: „Nur Fahrzeuge, die in die Einrichtung müssen, kommen noch durchs Kasernentor.“

Michael Ende Autor: Michael Ende, am 26.11.2015 um 18:18 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
25.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Seoul/Washington (dpa) - Nach der abrupten Absage des Gipfeltreffens zwischen Nordkorea und den USA…   ...mehr

Denkwürdige Froome-Attacke - Brite fährt ins Rosa Trikot

Bardonecchia (dpa) - Eine unglaubliche Vorstellung von Chris Froome hat die Gesamtwertung des 101. Giro…   ...mehr

4 aus 27: Auswahlverfahren wird verschärft - Bierhoff mahnt

Eppan (dpa) - Jetzt geht der Kampf um die WM-Plätze richtig los. Bei schönstem Urlaubswetter kamen…   ...mehr

«On Fire»: Klopp will mit Liverpool Madrid vom Thron stoßen

Kiew (dpa) - Witali Klitschko nahm als Bürgermeister von Kiew den großen Henkelpokal erst mal in seine…   ...mehr

Hollywood-Mogul in Handschellen: Anklage gegen Weinstein

New York (dpa) - Dunkles Jackett, weißes Hemd, blauer Pullover, mehrere Bücher unter dem Arm und blass…   ...mehr

Iran sieht Chance für Fortsetzung des Atomabkommens

Wien (dpa) - Der Iran hat das Atomtreffen in Wien als positiv und vielversprechend bezeichnet. Nach…   ...mehr

Niederlande: Russland für MH17-Abschuss verantwortlich

Den Haag/Moskau (dpa) - Knapp vier Jahre nach dem Abschuss von Passagierflug MH17 über der Ostukraine…   ...mehr

Bundespolizei soll in Bamf-Affäre Ermittler unterstützen

Bremen/Berlin (dpa) - In der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide fährt das Bundesinnenministerium…   ...mehr

Brief an die WADA: Russland gibt Doping erstmals zu

St. Petersburg (dpa) - Russland hat in einem Schreiben an die Welt-Anti-Doping-Agentur erstmals Doping…   ...mehr

Gojowczyk bei Paris-Generalprobe in Genf im Finale

Genf (dpa) - Tennisprofi Peter Gojowczyk befindet sich kurz vor Beginn der French Open in bestechender…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG