bewölkt CELLE  
27°
MO 19° / 12°
DI 18° / 11°

Fußball-Kreisliga: Nienhagen marschiert weiter Richtung Spitze

In der Fußball-Kreisliga wurden mit den Nachbarschaftsderbys Hohne gegen Eldingen und Nienhagen gegen Wathlingen nur zwei Begegnungen ausgetragen. Das Duell zwischen dem SV Dicle Celle und TuS Eversen-Sülze wurde wetterbedingt abgesagt. Nienhagen hat wieder seine derzeit ausgezeichnete Form unter Beweis gestellt und den Tabellenzweiten aus Wathlingen mit 3:1 bezwungen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit brachte der schnelle Führungstreffer nach dem Wechsel die Hohner auf die Siegerstraße gegen Eldingen.

TuS Hohne-Spechtshorn –

SG Eldingen

4:1 (1:1)

Hohnes erfahrener Coach Peter Bartosch sah ein Duell auf Augenhöhe im ersten Durchgang. Beide Teams hatten viele Torchancen, scheiterten aber zumeist an den gut aufgelegten Torhütern. „Die Spielanteile waren verteilt, beide Mannschaften sind aber sehr fahrlässig mit den Chancen umgegangen“, so Bartosch. Auch nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild: Das Spiel war ausgeglichen, allerdings nutzten die Hausherren schnell eine gekonnt herausgespielte Chance zur erneuten Führung durch Martin Helke zum 2:1 (53.). „Der Treffer hat den Ausschlag für den Ausgang des Spiels gegeben“, meinte Bartosch.

In der Folge musste Eldingen mutiger werden, um zum Ausgleich zu kommen. Die Angriffe der Gäste waren aber zu durchsichtig und zu schlecht gespielt. Hohne agierte jetzt im Stile einer Spitzenmannschaft, wartete auf die Fehler der Eldinger, um zu kontern. So war es Hohnes Torjäger Lukas Hasse vorbehalten, die Entscheidung herbeizuführen. Auf sein 3:1 (82.) fand Eldingen keine Antwort mehr. Martin Helke setzte mit dem 4:1 (90.+2) in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Damit hat Hohne die doppelte Punktzahl erspielt wie zur gleichen Zeit in der Vorsaison und blickt zuversichtlich auf die Rückrunde. „Der sechste Platz ist mehr, als wir erwartet haben“, freute sich Bartosch.

SV Nienhagen –

VfL Wathlingen

3:1 (2:1)

Vor dem Nachbarschaftsderby gegen Wathlingen äußerte Nienhagens Trainer Marc Knauer noch einige Bedenken. Durch die schlechten Wetterbedingungen war kein normaler Trainingsbetrieb möglich, dementsprechend war es für den Coach schwierig, die Stimmung und die Form seiner Elf hoch zu halten. Zu seiner Überraschung war Nienhagen aber von der ersten Minute an im Spiel. „Wir haben die Räume eng gemacht und Wathlingen nicht zur Geltung kommen lassen“, freute sich Knauer.

Neben der Mehrzahl an gewonnenen Zweikämpfen schaltete Nienhagen nach Ballgewinn schnell um und erspielte sich auch ein Chancenplus. Der wiederum bärenstarke Naser Dullaj brachte sein Team folgerichtig mit einem Doppelschlag auf 2:0 (11., 26.) in Front.

Danach ließen die Hausherren ein wenig nach und der VfL kam stärker auf. In dieser Drangphase besorgte Manuel Gebler mit einem Strafstoß nach einem vermeintlichen Foul von Torhüter Dimitri Tews an Tim Radschun den Anschlusstreffer zum 1:2 (42.).

Der zweite Durchgang begann genau wie der erste, Nienhagen übernahm wieder das Kommando und war spielbestimmend. Nach einer gelungenen Kombination war es wieder Naser Dullaj, der mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder herstellte (53.). Nach einem Doppelwechsel der Gäste wollte Wathlingen die Kehrtwende erzwingen und war auch deutlich spielbestimmend. „Die Überlegenheit hat Wathlingen zum Glück nicht zu Toren genutzt“, so Knauers Äußerung auf den Kräfteverschleiß seiner Elf. Durch den Erfolg hat Nienhagen die Erfolgsserie auf fünf Siege am Stück erhöht und ist bis auf zwei Punkte an Wathlingen herangerückt. Die Spitzengruppe hat sich somit um ein weiteres Team vergrößert.

Jens Tjaden Autor: Jens Tjaden, am 06.12.2015 um 22:49 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Samuel Koch heiratet in seinem Heimatort

Efringen-Kirchen (dpa) - Der Schauspieler Samuel Koch (28) heiratet am Samstag in seinem Heimatort Efringen-Kirchen im südlichen Baden-Württemberg die Seriendarstellerin Sarah Elena Timpe (31). ...mehr

Celler Achter holt ersten Titel seit vier Jahren

Das darf man dann schon einmal erfolgreich nennen. Bei den niedersächsischen Sprint- und Landesmeisterschaften, die im Rahmen der allgemeinen Regatta in Wolfsburg ausgefahren wurden, gingen die Athleten der Celler RV erfolgreich auf Titeljagd. Insgesamt absolvierten die Celler bei den Sprintmeisterschaften… ...mehr

Auf zwei Rädern um die Welt

Mexiko-Stadt (dpa) - Sie haben hohe Bergpässe überwunden und brennend heiße Wüstentäler durchquert. Sie sind durch den tropischen Dschungel geradelt und über matschige Tundrastraßen gefahren. Auf ihren Fahrrädern haben Annika Wachter und Roberto Gallegos in den vergangenen fünf Jahren fast… ...mehr

700 Rennenten stürzen sich in Celler Allerfluten

Eine Flügelspitze trennt die gelbe Athletin von einem Pulk weiterer gleichfarbiger Wettkampfkandidatinnen. Beim zweiten Celler Enten-Testrennen sind diesmal rund 700 Gummienten an den Start gegangen. Im Vergleich zur Premiere 2015 haben sich damit 400 Quietsche-Entchen mehr für den guten Zweck in… ...mehr

«Ich bin im Vollstress!»: Marianne Koch wird 85

München (dpa) - Marianne Koch hat mehrmals Karriere gemacht - als Schauspielerin und Moderatorin, als Ärztin und Autorin. Dass die charmante Münchnerin 85 wird, sieht man ihr nicht an. ...mehr

69. Filmfestival Locarno endet mit der Preisvergabe

Locarno (dpa) – Mit der Preisverleihung endet am Samstag (21.30 Uhr) das 69. Internationale Filmfestival von Locarno. Um den Hauptpreis, den Goldenen Leoparden, konkurrieren im zentralen Wettbewerb des Festivals am schweizerischen Ufer des Lago Maggiore 17 Beiträge aus aller Welt. ...mehr

In Locarno ist das Publikum der große Gewinner

Locarno (dpa) - Bangen am Lago Maggiore: Nachdem die 69. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals Locarno (3.-13.8.) nur selten mit Unwettern konkurrieren musste, drohen ausgerechnet zum Finale Gewitter. Viele Gebete gehen an die Madonna del Sasso, die Schutzheilige des idyllischen Ortes. ...mehr

Schwimmer-Tristesse: Kurswechsel und Aus für Eliteteam

Rio de Janeiro (dpa) - Nach der ständigen Olympia-Tristesse fordern Schwimmgrößen wie Franziska van Almsick oder Thomas Lurz einen Kurswechsel - für den Cheftrainer der leidgeplagten Schwimmer gibt es nur einen Ausweg. ...mehr

Anzeige
15.08.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Größte Party des Landes» - NRW-Tag begann mit Musik-Zeitreise

Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalen feiert seinen 70. Geburtstag - ganz groß und bei bestem Sommerwetter…   ...mehr

Traumstart des FC Bayern stimmt Ancelotti «glücklich»

München (dpa) - Neuer Trainer, alte Dominanz: Carlo Ancelotti konnte nach seiner gelungenen Bundesligapremiere…   ...mehr

CSU steuert bei Erbschaftsteuer auf Konfrontationskurs

Berlin (dpa) - Nächste Etappe im Streit zwischen Bund und Ländern über die Reform der Erbschaftsteuer:…   ...mehr

Basketballer nach Testsieg für EM-Quali optimistisch

Gießen (dpa) - Endlich einmal Wochenende! Deutschlands Basketballer durften nach einem auch ohne Denis…   ...mehr

Söder will Hunderttausende Flüchtlinge zurückschicken

Berlin (dpa) - Bayerns Finanzminister Markus Söder will in den nächsten drei Jahren Hunderttausende…   ...mehr

Bericht: Merkel äußert sich erst 2017 zu Kanzlerkandidatur

Berlin (dpa) - CDU-Chefin Angela Merkel will ihren Beschluss über eine erneute Kanzlerkandidatur nach…   ...mehr

Piraten starten Parteitag mit Frage nach eigener Identität

Wolfenbüttel (dpa) - Mit der Frage nach der eigenen Identität hat die in der Wählergunst abgestürzte…   ...mehr

Traumtor und Turbostart: Bayern fertigen Bremen 6:0 ab

München (dpa) - Das war schon wieder meisterlich. Nach einem Turbo-Doppelpack in der Anfangsphase ist…   ...mehr

DFB-Pokal: FC Bayern gegen FCA - BVB gegen Union Berlin

München (dpa) - Titelverteidiger FC Bayern München empfängt in der zweiten Runde des DFB-Pokals den…   ...mehr

Ex-Forschungsministe Riesenhuber kandidiert nicht mehr

Frankfurt/Main (dpa) - Der CDU-Politiker Heinz Riesenhuber wird 2017 nicht mehr für den Bundestag kandidieren.…   ...mehr
SPOT(T) »

Unausgereift

Selbstfahrende Autos, die ohne Fahrzeuglenker, Maschinist und Kontrolleur über… ...mehr

Tierisch

Dass es in den USA kuriose Gesetze gibt, ist mittlerweile hinlänglich bekannt.… ...mehr

Krabbel

Eine fast biblische Mottenplage mussten am Sonntag die Spieler von Portugal… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG