bewölkt CELLE  
30°
MO 21° / 12°
DI 22° / 11°

147.372 Euro für Mitmenschen in Not in Celle

Die CZ-Weihnachtsaktion „Mitmenschen in Not“ hat in den vergangenen Wochen viele Menschen in Stadt und Landkreis Celle bewegt. Dies zeigt die Bilanz von aktuell 147.372 Euro, die bis Freitag auf das Spendenkonto geflossen sind – dazu kamen zahlreiche Sachspenden.

CELLE. Das Jahr 2015 hat eine beispiellose Welle der Unterstützung in Deutschland ausgelöst – vor allem das Schicksal der zahlreichen Flüchtlinge hat die Bürger bewegt und zur Hilfe motiviert. Aber auch vor unserer Haustür leiden viele Menschen unter persönlichen Schicksalsschlägen, sind auf unbürokratische Hilfe angewiesen und brauchen Verständnis und Solidarität von jenen, die ohne Not leben können. So warb die Cellesche Zeitung in den vergangenen Wochen mit ihrer traditionellen Weihnachtsaktion für „Mitmenschen in Not“ einmal mehr um Unterstützung für Bedürftige in Stadt und Landkreis Celle.

Das Ergebnis ist überwältigend: Bis zum Freitag sind 147.372 Euro auf das Spendenkonto 9910 bei der Sparkasse Celle geflossen, davon gut 98.000 Euro aus der großen Weihnachtstombola. Seit der ersten Aktion für „Mitmenschen in Not“ im Jahr 1995 wurden damit mehr als 2,25 Millionen Euro gespendet.

Über eine kleine Auswahl besonders harter Schicksalsschläge hat die CZ berichtet. Hunderte ähnlicher Fälle liegen den sozialen Einrichtungen und Ämtern vor, mit denen die CZ bei dieser Aktion kooperiert. Da ist zum Beispiel Elfriede Schmidt (alle Namen wurden von der Redaktion geändert), die ihre zwölfjährige Enkelin bei sich aufgenommen hat, weil die alleinerziehende Mutter nach einer schweren Erkrankung erst im Krankenhaus und jetzt langfristig in Reha und stationärer Therapie bleiben muss. Die beiden leben von Minirente plus Kindergeld. Der größte Wunsch des Mädchens ist ein eigenes Fahrrad, damit sie – wie ihre Freundinnen – zur Schule fahren kann.

Oder: Als alleinerziehender Vater lebt Jens Sparten seit kurzem mit seinen beiden Kindern (8 und 12 Jahre alt) in einer kleinen Zweizimmerwohnung. Sein Lohn als Saisonarbeiter ist knapp bemessen. Seine geschiedene Frau hat sich mit einem neuen Lebenspartner „aus dem Staub gemacht“ und ihm die Kinder quasi vor die Haustür gestellt. Der Vater hat jetzt erst einmal einen Raum mit einem Matratzenlager hergerichtet. Es fehlen ordentliche Bettdecken, Bettwäsche, Nachttischchen und Leselampen. Auch ein kleiner Schreibtisch für Hausaufgaben, eine Waschmaschine und ein Trockner wären von Nöten.

Bereits geholfen werden konnte Familie Ansel. Die kurdische Familie lebt seit vielen Jahren in Celle und sorgt für insgesamt zehn Kinder, von denen die beiden ältesten jetzt eine Ausbildung machen. Bildung und Ausbildung ihrer Kinder ist den Eltern sehr wichtig. Jeder Cent wird für Schulsachen und Schulbedarf zur Seite gelegt. Aus dem Spendentopf wurden Geschenkwünsche zu Weihnachten erfüllt.

Aber nicht nur in diesem Fall war es möglich, in enger Abstimmung mit Vertretern der Sozialen Dienste aus Stadt und Landkreis, der Caritas und des Diakonischen Werkes schnell und unbürokratisch zu helfen. Insgesamt mehr als 80.000 Euro wurden seit November vergangenen Jahres ausgeschüttet. Die verbliebenen Gelder und solche, die in den nächsten Tagen noch auf dem Spendenkonto bei der Sparkasse Celle, IBAN: DE38 2575 0001 0000 0099 10, eingehen, werden im Laufe des Jahres bedarfsorientiert ausgeschüttet.

Empfänger der Hilfsleistungen waren in Not geratene Einzelpersonen und Familien, über deren Schicksal die CZ in den vergangenen Wochen exemplarisch berichtet hat. Sie erhalten, um Missbrauch zu vermeiden, ihre Unterstützung in Form von Sachleistungen. Darüber hinaus kamen soziale Einrichtungen wie Bahnhofsmission, Essenszeit, Celler Tafel, Ambulante Hilfe für wohnungslose Männer und Frauen, Schwangerschaftsberatungsstellen sowie das Projekt Brückenbau, das sich um die Wiedereingliederung von Strafgefangenen ins gesellschaftliche Leben bemüht, in den Genuss einer Unterstützung.

CZ-Chefredakteur Ralf Leineweber ist es ein großes Anliegen, den zahlreichen Spendern zu danken: „Dies gilt für jeden Euro, den wir weiterleiten konnten, genauso wie für die vielen Sachspenden für die Tombola oder auch direkt an Bedürftige aus der Region. Dies reichte vom Spielzeug bis zum Grabstein.“ Wieder andere halfen mit Dienstleistungen oder sammelten mit eigenen Aktionen Geld für den guten Zweck. „Ihnen allen gilt namens der Hilfsbedürftigen ein herzlicher Dank“, so Leineweber.

Doris Hennies

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 08.01.2016 um 20:23 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Samuel Koch heiratet in seinem Heimatort

Efringen-Kirchen (dpa) - Der Schauspieler Samuel Koch (28) hat die Seriendarstellerin Sarah Elena Timpe (31) geheiratet. Die beiden gaben sich am Samstag in Kochs Heimatort Efringen-Kirchen im südlichen Baden-Württemberg das Ja-Wort. ...mehr

Celler Achter holt ersten Titel seit vier Jahren

Das darf man dann schon einmal erfolgreich nennen. Bei den niedersächsischen Sprint- und Landesmeisterschaften, die im Rahmen der allgemeinen Regatta in Wolfsburg ausgefahren wurden, gingen die Athleten der Celler RV erfolgreich auf Titeljagd. Insgesamt absolvierten die Celler bei den Sprintmeisterschaften… ...mehr

Auf zwei Rädern um die Welt

Mexiko-Stadt (dpa) - Sie haben hohe Bergpässe überwunden und brennend heiße Wüstentäler durchquert. Sie sind durch den tropischen Dschungel geradelt und über matschige Tundrastraßen gefahren. Auf ihren Fahrrädern haben Annika Wachter und Roberto Gallegos in den vergangenen fünf Jahren fast… ...mehr

700 Rennenten stürzen sich in Celler Allerfluten

Eine Flügelspitze trennt die gelbe Athletin von einem Pulk weiterer gleichfarbiger Wettkampfkandidatinnen. Beim zweiten Celler Enten-Testrennen sind diesmal rund 700 Gummienten an den Start gegangen. Im Vergleich zur Premiere 2015 haben sich damit 400 Quietsche-Entchen mehr für den guten Zweck in… ...mehr

«Ich bin im Vollstress!»: Marianne Koch wird 85

München (dpa) - Marianne Koch hat mehrmals Karriere gemacht - als Schauspielerin und Moderatorin, als Ärztin und Autorin. Dass die charmante Münchnerin 85 wird, sieht man ihr nicht an. ...mehr

69. Filmfestival Locarno endet mit der Preisvergabe

Locarno (dpa) – Mit der Preisverleihung endet am Samstag (21.30 Uhr) das 69. Internationale Filmfestival von Locarno. Um den Hauptpreis, den Goldenen Leoparden, konkurrieren im zentralen Wettbewerb des Festivals am schweizerischen Ufer des Lago Maggiore 17 Beiträge aus aller Welt. ...mehr

In Locarno ist das Publikum der große Gewinner

Locarno (dpa) - Bangen am Lago Maggiore: Nachdem die 69. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals Locarno (3.-13.8.) nur selten mit Unwettern konkurrieren musste, drohen ausgerechnet zum Finale Gewitter. Viele Gebete gehen an die Madonna del Sasso, die Schutzheilige des idyllischen Ortes. ...mehr

Schwimmer-Tristesse: Kurswechsel und Aus für Eliteteam

Rio de Janeiro (dpa) - Nach der ständigen Olympia-Tristesse fordern Schwimmgrößen wie Franziska van Almsick oder Thomas Lurz einen Kurswechsel - für den Cheftrainer der leidgeplagten Schwimmer gibt es nur einen Ausweg. ...mehr

Anzeige
15.08.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Stindl rettet Mönchengladbach - 2:1 gegen Bayer 04

Mönchengladbach (dpa) - Nach dem Einzug in die Champions League ist Borussia Mönchengladbach mit dem…   ...mehr

BVB siegt gegen Mainz: Doppelpack von Aubameyang

Dortmund (dpa) - Noch kein Signal zur Jagd auf die famosen Bayern, aber ein solider Anfang des neu formierten…   ...mehr

Pfiffe nach 1:1: Kein Maßeinstand für HSV gegen Ingolstadt

Hamburg (dpa) - Die Pfiffe nach Spielende schmerzten die HSV-Profis richtig. Das 1:1 (1:0) gegen den…   ...mehr

Effektive Wolfsburger siegen 2:0 in Augsburg

Augsburg (dpa) - Den Gang in die Kurve zu den wenigen mitgereisten Wolfsburger Fans trat Bas Dost noch…   ...mehr

Trainer Wenger bestätigt Mustafi-Transfer zum FC Arsenal

London (dpa) - Trainer Arsene Wenger hat den Transfer von Fußball-Nationalspieler Shkodran Mustafi…   ...mehr

Zweiter Sieg für Juve - zweites Tor für Khedira

Rom (dpa) - Fußball-Weltmeister Sami Khedira hat Juventus Turin auch im zweiten Saisonspiel der Serie…   ...mehr

«Noch viel zu verbessern»: S04 verpatzt den Saisonstart

Frankfurt/Main (dpa) - Christian Heidel war schwer enttäuscht. «Ich will nicht drumherum reden. Es…   ...mehr

Darmstadt verliert mit 0:2 beim 1. FC Köln

Köln (dpa) - Es ist fast alles neu beim SV Darmstadt 98. Und deshalb nahm Fußball-Lehrer Norbert Meier,…   ...mehr

Arsenal überzeugt mit starkem Özil - Liverpool nur Remis

Watford (dpa) - Der FC Arsenal und Fußball-Weltmeister Mesut Özil scheinen langsam in Form zu kommen.…   ...mehr

Berliner Regierungschef Müller stellt Ceta infrage

Berlin (dpa) - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat sich gegen das Freihandelsabkommen…   ...mehr
SPOT(T) »

Unausgereift

Selbstfahrende Autos, die ohne Fahrzeuglenker, Maschinist und Kontrolleur über… ...mehr

Tierisch

Dass es in den USA kuriose Gesetze gibt, ist mittlerweile hinlänglich bekannt.… ...mehr

Krabbel

Eine fast biblische Mottenplage mussten am Sonntag die Spieler von Portugal… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG