Kunst lässt Celle leuchten

Celle sei eine "Lichtkunststadt", sagte Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende am Dienstag bei der feierlichen Einweihung der Lichtblume vor der psychiatrisch-psychosomatischen Klinik. Neben der neuesten Skulptur ist in Celle eine Vielzahl von Lichtkunstwerken installiert und kann frei zugänglich bestaunt werden.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Trotz des Winters blüht in Celle seit Kurzem eine außergewöhnliche Blume. Vor der psychiatrisch-psychosomatischen Klinik des Klinikums Wahrendorff an der Schlepegrellstraße reckt sich ein zehn Meter hoher orangefarbener Blumenstängel gen Himmel, die grünen Blütenknospen leuchten mit den Sonnenstrahlen um die Wette.

„Leuchten“ ist bei dieser Blume wörtlich gemeint: Die Lichtblume wurde vom Künstler Vollrad Kutscher entworfen. Für sein Werk nutzte der gebürtige Braunschweiger einen Straßenlaternenmast als Blumenstängel und rund 100 grüne LED-Fertigleuchten, die an die mobilen Blaulichter von Polizeifahrzeugen erinnern. Ein gebogenes sechs Meter langes Blatt aus grauem Metall umfasst den Stängel.

Innerhalb des Blütenkopfes, der einer Lavendeldolde ähnelt, befindet sich außerdem die Elektronik. „Im Inneren läuft ein Programm ab“, erläuterte Künstler Kutscher am Dienstag bei der Einweihung der Lichtblume. „Das lässt die Blume ab und zu verblühen.“ Betrachter sollten sich also nicht wundern, wenn die Lichtblume nicht wie üblich grün leuchtet. „Kaputt ist sie dann nicht“, versicherte der Lichtkünstler. Schon bald würde sie wieder im alten Glanz erstrahlen.

Dem Künstler war es wichtig, mit bereits vorhandenen Elementen zu arbeiten. Die Arbeit mit Leuchtmitteln ist für ihn ein geeignetes Mittel, um das Zeitalter der Elektrifizierung und Digitalisierung in der Kunst zu repräsentieren. „Damit ist die Lichtblume ein sehr aktuelles Kunstwerk“, sagte Kutscher. Es sei eine „sehr freundliche Skulptur“.

Die Lichtblume ist nicht das erste Kunstwerk Kutschers, das in Celle leuchtet. Im Jahr 2012 wurde sein „Lichtspieltheater“ in der Celler Bahnhofsunterführung installiert. Das von Bewegungsmeldern gesteuerte LED-Lichtkunstwerk erhellt den kurzen Tunnel in unterschiedlichen Farben. Seit 2013 ziert das Werk „Blaulichttanz vor Leuchtquadrat“ eine Metallleiter an der Außenwand des Celler Kunstmuseums.

Neben Kutschers Werken sind noch weitere Installationen in Celle zu bestaunen: Rund um das Kunstmuseum, den Bahnhof und im Innenhof des Oberlandesgerichts ist Lichtkunst vertreten. Diese Vielfalt hat Kunstsammler Robert Simon ermöglicht. Er setzt sich für Kunst im öffentlichen Raum ein und überzeugt Künstler mit der „Kraft der Idee“ davon, ihre Werke in Celle auszustellen.

Lichtkunst ist noch eine recht junge, eigenständige Kunstgattung, die ihre Anfänge um die Jahrhundertwende des 19. und 20. Jahrhunderts hat. Das Spektrum der Lichtkunst lässt sich kaum eingrenzen und lebt von den Ideen der Künstler. Für die Abgrenzung zum Beispiel von Lichtdesign sei zentral, dass hinter dem Lichtkunstwerk eine künstlerische Idee stehe. „Es geht nicht um Show“, betont Julia Otto, Kuratorin des Celler Kunstmuseums.

„Die Lichtkunst nimmt eine rasante Entwicklung durch die Weiterentwicklung der Technik“, erläutert Robert Simon. In Privathaushalten wurden Neonröhren mittlerweile durch Energiesparlampen und LED-Leuchtmittel ersetzt. Lichtkünstler greifen mittlerweile zwar ebenfalls auf die neueste Technik zurück, Neonröhren seien allerdings noch immer beliebt, so Simon: „Neon hat auch am Tag eine intensivere Wirkung.“

Vollrad Kutscher hat für seine Lichtblume vor der Celler psychiatrisch-psychosomatischen Klinik LED-Fertigleuchten benutzt und damit auf aktuelle Technik gesetzt. Die Inspiration für sein Kunstwerk stammt hingegen aus der Epoche der Romantik des 19. Jahrhunderts: die Blaue Blume als romantisches Symbol. Nach seiner ersten blauen Lichtblume experimentierte er mit unterschiedlichen Farben, so kam die grüne Lichtblume zustande.

Warum Lichtkunst die Menschen fasziniert? Kutscher hat seine eigene Erklärung: „Es ist wie beim Weihnachtsbaum, da stehen vor allem Kinder auch mit offenen Mündern davor.“ Julia Otto ergänzt: „Es leuchtet, das weckt die Aufmerksamkeit.“

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 12.01.2016 um 18:28 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Wildseminar in Altenhagen: Stilsicher vom Aperitif zum Dessert

Mit einem festlich beleuchteten Parcours voller Laub, verheißungsvoll raschelnd, werden die Gäste durch die herbstlich geschmückten Flure der Albrecht-Thaer-Schule (BBS III) vor die Tür zum Lehrrestaurant geleitet. Noch muss man sich ein wenig gedulden – der geheimnisvolle aber köstliche Aperitif… ...mehr

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf

Bad Vilbel (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch hofft weiter auf Heilung. Er denke zwar nicht den ganzen Tag daran, aber im Unterbewusstsein «als Grundrauschen schwingt ein leises Hoffen mit», sagte er am Sonntag in Hitradio FFH. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
14.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nach Abstimmungs-Schlappe: May fährt geschwächt nach Brüssel

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May reist an diesem Donnerstag mit einer schweren…   ...mehr

«Sechster Frühling» von Bayern-Keeper Starke

Berlin (dpa) - Der FC Bayern setzt sich ab, der 1. FC Köln fällt immer hoffnungsloser zurück und…   ...mehr

Dahlmeier hofft auf erstes Podest - Herrmann will nachlegen

Le Grand-Bornand (dpa) - Für Laura Dahlmeier war Le Grand-Bornand bisher einer der «allerbesten Weltcups» überhaupt.   ...mehr

Von Alexandra Palace bis Zahlen: Das ABC zur Darts-WM

London (dpa) - An diesem Donnerstag beginnt die Darts-WM 2018 im  «Ally Pally» in London. 19 Tage…   ...mehr

Griechische Gewerkschaften rufen zum Streik auf

Athen (dpa) - Aus Protest gegen die harte Sparpolitik rufen Gewerkschaften in Griechenland heute zu…   ...mehr

Union drückt aufs Tempo und will rasche GroKo-Sondierungen

Berlin (dpa) - Nach dem Scheitern von Jamaika hat sich die Union bei einem ersten Spitzentreffen mit…   ...mehr

Schalke baut gegen Augsburg Serie aus

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 ist wieder Bayern-Verfolger Nummer eins in der Fußball-Bundesliga.   ...mehr

Leverkusen setzt Serie fort - Rückschlag für Werder

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt und einen Champions-League-Platz…   ...mehr

Neuer Trainer Stöger: «Erfreulich für BVB und mich»

Mainz (dpa) - Borussia Dortmunds Manager Michael Zorc konnte nach dem 2:0 beim FSV Mainz 05 mit seinem…   ...mehr

Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat den Weg für Ermittlungen gegen zwei Abgeordnete der AfD freigemacht.…   ...mehr
SPOT(T) »

Das Problem

Mein Handy klingelt. Auf dem Display leuchtet in großen Buchstaben „Oma… ...mehr

Ostpaket

Ich kann meine ostdeutsche Herkunft nicht verleugnen. Zwar hört man mir den… ...mehr

Mogler

hjvöoxw – diese Buchstaben habe ich beim letzten Scrabble-Abend gezogen.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG