bewölkt CELLE  
19°
DI 20° / 10°
MI 20° / 11°

Neue Technik liefert ab 2017 Strom von der Aller bei Hornbostel

Sie vollzogen am Samstag am Allerwehr bei Hornbostel den symbolischen ersten Spatenstich für das Hochleistungswasserrad (von links): Thomas Rumpf vom Wasserwirtschaftsamt Verden, Heinz Jörg Fuhrmann, Salzgitter AG, Winsens Bürgermeister Dirk Oelmann, Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig, Wietzes Bürgermeister Wolfgang Klußmann, Niedersachsens Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic und Uwe Beckmeyer, parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium.  Foto: Benjamin Westhoff

Eine Forschungswasserkraftanlage am Allerwehr zwischen Hornbostel und Bannetze soll ab 2017 nicht nur Strom liefern, sondern Wissenschaftlern und Konstrukteuren Erkenntnisse vermitteln, wie die Hochleistungstechnologie unter praktischen Bedingungen funktioniert und weiterentwickelt werden kann.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HORNBOSTEL. Schon im kommenden Jahr soll sich am Allerwehr zwischen Hornbostel und Bannetze das weltweit größte Stahlwasserrad drehen und Strom für 1000 Haushalte liefern. Nachdem die Vorarbeiten bereits im Oktober 2015 angelaufen waren, erfolgte am Samstag die offizielle Baustelleneröffnung. Vertreter aus Forschung, Wirtschaft und Politik griffen symbolisch zum Spaten und brachten damit die Forschungswasserkraftanlage auf den Weg, über die seit 2009 diskutiert wird.

Das Hochleistungswasserrad aus Stahl soll eine Breite von zwölf und einen Durchmesser von elf Metern haben. Bei einer Nennleistung von 500 Kilowatt soll es pro Jahr 2,5 Millionen Kilowattstunden erzeugen. Das Schluckvermögen des Wasserrads pro Sekunde beträgt 60 Kubikmeter. „So viel, wie in eine große Garage passt“, beschrieb Professor Jürgen Hesselbach, Präsident der Technischen Universität (TU) Braunschweig, die Wassermenge, die das Rad dreht.

An der TU wurden mit der Entwicklung der Stahl-Hochleistungswasserradtechnologie die Grundlagen geschaffen, um bisher nicht nutzbare Wasserkraftpotenziale bei niedrigen Fallhöhen und großen Durchflussmengen nutzen zu können. Mit der Salzgitter AG, die gemeinsam mit der TU Braunschweig die Pilotanlage am Allerwehr baut, wird über Hochleistungswasserräder mit bis zum drei Megawatt Leistung nachgedacht. Sie haben ein Schluckvermögen bis zu 100 Kubikmetern pro Sekunde und damit das knapp 17-fache der größten klassischen Wasserräder. Etwa 6000 Staustufen in Deutschland eignen sich laut Hesselbach für den Einsatz der neuen Technologie.

Von einem uneingeschränkt positiven und perspektivreichen Projekt sprach Professor Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG. Die Erprobung bei Hornbostel sowie an einem weiteren Standort mit größerer Fallhöhe könne Voraussetzung für eine Kleinserie sein. Fuhrmann sah eine Revitalisierung der Wasserkraft in Deutschland. Uwe Beckmeyer, parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, der seinen Minister Sigmar Gabriel in Hornbostel vertrat, erwartet für die neue Technologie Exportmöglichkeiten in alle Welt. Die Kosten für das Projekt betragen gut elf Millionen Euro, die von Bund und Land gemeinsam zu 50 Prozent gefördert werden.

Winsens Bürgermeister Dirk Oelmann erhofft sich von dem Projekt auch eine Nachnutzung des Schleusenwärterhauses, das seit Jahren leersteht. Es liegt allerdings auf der Bannetzer Seite noch hinter der Schleuse. Wie sein Wietzer Kollege Wolfgang Klußmann, sah Oelmann die Wasserkraftanlage als touristischen Hotspot und sagte. „Hier kann etwas Großes geschaffen werden.“

Joachim Gries Autor: Joachim Gries, am 25.01.2016 um 08:26 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

BGH: Krawallmacher im Stadion haften für Verbandsstrafen

Karlsruhe (dpa) - Böllerwerfer und andere Krawallmacher im Stadion haften für Geldstrafen, die Fußballvereine wegen ihres Fehlverhaltens zahlen müssen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. ...mehr

Köche in Celle gesucht

Offene Stellen in der Hotellerie und Gastronomie zu besetzen wird zunehmend schwieriger. Es fehlt der Nachwuchs und gute Fachkräfte seien sehr gefragt, heißt es von Seiten der Agentur für Arbeit. Aus diesem Grund rekrutieren die Arbeitsagentur Celle und die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung… ...mehr

Celler Triathleten sind bei Wettkampf vorne mit dabei

Beim 19. Arendsee-Triathlon in Sachsen-Anhalt sind auch sechs Triathleten aus dem Landkreis Celle auf der Olympischen Distanz gestartet und haben sich gleich vier Plätze auf dem Podium erkämpft. ...mehr

SV Wilhelmshaven triumphiert über die FIFA

Karlsruhe (dpa) - Der kleine Fußball-Club SV Wilhelmshaven geht aus dem jahrelangen Machtkampf mit den Fußball-Verbänden als großer Sieger hervor. Der Bundesgerichtshof (BGH) erklärte den 2012 von der FIFA verhängten Zwangsabstieg des Ex-Regionalligavereins für unwirksam. ...mehr

Winser Laienspieler erzählen den Zuschauern Seemannsgarn

Dreimal ausverkauftes Haus mit zusätzlichen Stehplätzen, Standing Ovations am Ende der Vorstellung und reichlich Szenenapplaus: Was gibt es Besseres als Lohn für monatelanges Proben? Was die Winser Laien-Schauspieler leisten, ist wirklich fantastisch – haben sie tatsächlich einen anderen Beruf?… ...mehr

Berufeserie in Celle: In der Küche ist ein feiner Gaumen gefragt

Fingerfertig und ganz in Weiß bereiten Köche allerlei Leckerbissen zu. Zwischen Organisation, Arbeitsaufteilung und kreativen Einfällen ist kein Tag in der Küche wie der vorige. Teamarbeit ist ein Muss. Auch an Wochenenden und Feiertagen sind Köche engagiert im Einsatz. ...mehr

Gute Laune beim Stadtfest-Aufbau in Celle

Die Helfer des Celler Stadtfestes konnten sich beim Aufbau über strahlenden Sonnenschein freuen. Viele waren gekommen, um zu helfen. Egal, ob Hobby-Koch oder Bühnentechnicker - alle helfen mit, damit das Stadtfest auch in diesem Jahr ein Erfolg werden kann. ...mehr

Ungewöhnliche Helden beim Filmfestival in Toronto

Toronto (dpa) - Während die Scheinwerfer der Filmfestspiele von Venedig noch hell strahlen, zieht in Nordamerika bereits das nächste Spektakel im jährlichen Festivalreigen das Spotlight auf sich. Das Toronto International Filmfestival (TIFF) beginnt an diesem Donnerstag. ...mehr

Anzeige
12.09.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Capotes Asche und Monroes Locken: Käufer bieten Unsummen

Los Angeles (dpa) - Die Asche von Truman Capote («Kaltblütig») hat bei einer Auktion in Los Angeles…   ...mehr

Ära Labbadia beim HSV nach 529 Tagen beendet

Hamburg (dpa) - Nach 529 Tagen ist die zweite Ära von beim Hamburger SV beendet. Der Bundesliga-Dino…   ...mehr

Ruhe in Aleppo nach tagelangem Bombenhagel

Damaskus (dpa) - Nach heftigen internationalen Protesten haben das syrische Regime und seine Verbündeten…   ...mehr

Reise mit Königskindern: Prinz William und Kate in Kanada  

Victoria (dpa) - Es ist der kleine Prinz, auf den sich die Kameras richten. Kurze Hosen, blauer Pullover,…   ...mehr

Hannover 96 nach Sieg bei 1860 erster Braunschweig-Verfolger

München (dpa) - Hannover 96 hat das Projekt Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga mit einem Auswärtssieg…   ...mehr

Kevin Spacey glaubt nicht an einen US-Präsidenten Trump

München (dpa) - Hollywood-Star Kevin Spacey («House of Cards») glaubt nicht an einen US-Präsidenten…   ...mehr

Museum für Schwarzen-Geschichte eröffnet

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat ein nationales Museum für afroamerikanische Geschichte…   ...mehr

Fremdenfeindliche Gewalt bleibt hoch

Berlin (dpa) - Die fremdenfeindliche Gewalt in Deutschland bleibt hoch. Seit Jahresbeginn registrierte…   ...mehr

Goldene Muschel geht überraschend an Xiaogang Feng

San Sebastián (dpa) - Sensation in San Sebastián: Der chinesische Streifen «I am not Madame Bovary» hat…   ...mehr

Hochrechnung: Schweizer für mehr Geheimdienst-Befugnisse

Bern (dpa) - Die Schweizer haben sich mit klarer Mehrheit dafür entschieden, die Befugnisse des nationalen…   ...mehr
SPOT(T) »

Unausgereift

Selbstfahrende Autos, die ohne Fahrzeuglenker, Maschinist und Kontrolleur über… ...mehr

Tierisch

Dass es in den USA kuriose Gesetze gibt, ist mittlerweile hinlänglich bekannt.… ...mehr

Krabbel

Eine fast biblische Mottenplage mussten am Sonntag die Spieler von Portugal… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG