bewölkt CELLE  
17°
DO 19° / 15°
FR 17° / 12°

MTV Eintracht Celle gewinnt auch zweites Stadtderby (mit Video)

Foto: Alex Sorokin

Der Sieger des Stadtderbys in der Fußball-Landesliga heißt MTV Eintracht Celle. Gegen den kämpferisch auftretenden TuS Celle FC gewann der Aufsteiger auf eigenem Platz verdient mit 3:1 und setzte sich vorerst an die Tabellenspitze.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
VIDEOS »

CELLE. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey“, schallte es nach dem Abpfiff aus der Spielertraube des MTV Eintracht Celle. Auch das zweite Stadtderby in dieser Landesligasaison ging an den Aufsteiger. Vor etwa 1500 Zuschauern auf der Eintracht-Anlage an der Nienburger Straße unterstrich der Emporkömmling beim 3:1 (0:0)-Sieg gegen den Nachbarn TuS Celle FC erneut seinen Status als sportliche Nummer eins der Herzogstadt. „Ein überragendes Gefühl“, freute sich MTVE-Coach Hilger Wirtz, der in der vergangenen Saison noch den Nachbarn TuS trainiert hatte. Weil FC Hagen-Uthlede am Sonntag patzte, übernahm Eintracht sogar vorerst die Tabellenführung.

Der TuS FC kassierte die erste Niederlage im dritten Spiel unter seinem neuen Trainer Karsten Hutwelker. Der 44-Jährige war besonders mit der zweiten Halbzeit seiner Mannschaft unzufrieden. „Nach der Pause waren wir nicht handlungsschnell genug und haben erschreckend viele individuelle Fehler gemacht. Das darf einem gerade in einem Derby nicht passieren“, so Hutwelker.

Von den sieben Winter-Neuzugängen des TuS FC liefen nur Innenverteidiger Lucian Avram, Stürmer Hans-Martin Schneider und Mittelfeldspieler Jerrymie Bahtiri auf. „Frederick Dea, Valentin Dicu und Valentin Mattei haben so kurzfristig so keine Spielgenehmigung erhalten“, erklärte der Vorsitzende Wolfgang Lidle. Trotzdem begann der Tabellenvierzehnte schwungvoll. Allerdings schaffte es der TuS nicht, sich zwingende Chancen zu erspielen – ein Manko, das sich durch die gesamte Partie zog.

„Wir waren anfangs zu nervös. Vor so einer großen Kulisse spielt man nicht jeden Tag. Aber dann hat man deutlich unsere Qualität gesehen“, erklärte Wirtz. In der Tat: Nach zehn Minuten übernahmen die Hausherren das Kommando und spielten ansehnlich über die Flügel. Eine dieser Flanken köpfte Engin Cavildak an die Latte (19.) – da hatte Eike Mach im TuS-Tor Glück. Eintracht-Stürmer Henry Struwe nach einem Konter (32.) und erneut Erneut Cavildak (38.) vergaben weitere Chancen zur Führung für die Gastgeber.

Die Zuschauer rund um den Eintracht-Platz, die das Geschehen auf dem tiefen Rasen aufgrund des großen Andrangs teilweise nur in vierter Reihe verfolgen konnten, sahen nach dem Wechsel eine immer sicherer werdende Eintracht-Elf. Klug angeführt von Kapitän Björn Lohmann und dem jungen Hilger von Elmendorff wurden die Angriffe zwingender, während der nicht eingespielten TuS-Abwehr immer mehr die Puste ausging. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff hätte Tim Struwe die Führung machen müssen, vergab aber aus vier Metern. Zehn Minuten später war es aber so weit. TuS schaffte es nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bugsieren. Das Leder fiel vor von Elmendorffs Füße und der versenkte flach aus 22 Metern zum 1:0 (58.).

Doch der TuS FC gab nicht auf und kam durch Sören Radeke zum etwas überraschenden Ausgleich (80.). Da durften auch die TuS-Ultras jubeln, die vor der Partie Teile der Kunststoffrückwand aus ihrem Stadion geschraubt, Bengalos und Rauchbomben gezündet hatten und nun auf ihren kostenlosen Logenplätzen („Kein Geld für Eintracht“ war auf einem Banner zu lesen) zumindest einen Punktgewinn für ihr Team witterten.

Aber der Wiederanstoß war kaum ausgeführt, da lag Eintracht wieder vorn: Der eingewechselte Kirill Weber, vor der Saison vom TuS zur Eintracht gekommen, drückte eine Eingabe von Tim Struwe über die Linie (81.). „Ich wünsche dem TuS alles Gute im Abstiegskampf, aber heute waren wir besser“, so Weber, der zuletzt bei Eintracht nicht mehr richtig zum Zuge gekommen war, zum TuS zurückwechseln wollte, aber keine Freigabe erhalten hatte. Henry Struwe, perfekt bedient von seinem Bruder Tim, sorgte nach einem Konter per Kopf für die endgültige Entscheidung (86.).

„Natürlich ist eine Derby-Niederlage bitter. Aber unser langfristiges Ziel ist der Klassenerhalt. Dafür werden wir alles tun“, blickte TuS-Verteidiger Marvin Feldmann nach vorn, während die Eintrachtler ausgelassen über den Rasen tanzten.

Christoph Zimmer Autor: Christoph Zimmer, am 09.02.2016 um 09:50 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

VfL Westercelle feiert ersten Erfolg

Mit einem Doppelspieltag startete die Herren-Mannschaft des VfL Westercelle in die Tischtennis-Oberliga. Gegen den SSV Neuhaus und Torpedo Göttingen ging es um wichtige Punkte, da beide Gegner wie die Westerceller unter den letzten vier Teams erwartet werden. ...mehr

BGH: Krawallmacher im Stadion haften für Verbandsstrafen

Karlsruhe (dpa) - Böllerwerfer und andere Krawallmacher im Stadion haften für Geldstrafen, die Fußballvereine wegen ihres Fehlverhaltens zahlen müssen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. ...mehr

Köche in Celle gesucht

Offene Stellen in der Hotellerie und Gastronomie zu besetzen wird zunehmend schwieriger. Es fehlt der Nachwuchs und gute Fachkräfte seien sehr gefragt, heißt es von Seiten der Agentur für Arbeit. Aus diesem Grund rekrutieren die Arbeitsagentur Celle und die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung… ...mehr

Celler Triathleten sind bei Wettkampf vorne mit dabei

Beim 19. Arendsee-Triathlon in Sachsen-Anhalt sind auch sechs Triathleten aus dem Landkreis Celle auf der Olympischen Distanz gestartet und haben sich gleich vier Plätze auf dem Podium erkämpft. ...mehr

SV Wilhelmshaven triumphiert über die FIFA

Karlsruhe (dpa) - Der kleine Fußball-Club SV Wilhelmshaven geht aus dem jahrelangen Machtkampf mit den Fußball-Verbänden als großer Sieger hervor. Der Bundesgerichtshof (BGH) erklärte den 2012 von der FIFA verhängten Zwangsabstieg des Ex-Regionalligavereins für unwirksam. ...mehr

Winser Laienspieler erzählen den Zuschauern Seemannsgarn

Dreimal ausverkauftes Haus mit zusätzlichen Stehplätzen, Standing Ovations am Ende der Vorstellung und reichlich Szenenapplaus: Was gibt es Besseres als Lohn für monatelanges Proben? Was die Winser Laien-Schauspieler leisten, ist wirklich fantastisch – haben sie tatsächlich einen anderen Beruf?… ...mehr

Berufeserie in Celle: In der Küche ist ein feiner Gaumen gefragt

Fingerfertig und ganz in Weiß bereiten Köche allerlei Leckerbissen zu. Zwischen Organisation, Arbeitsaufteilung und kreativen Einfällen ist kein Tag in der Küche wie der vorige. Teamarbeit ist ein Muss. Auch an Wochenenden und Feiertagen sind Köche engagiert im Einsatz. ...mehr

Gute Laune beim Stadtfest-Aufbau in Celle

Die Helfer des Celler Stadtfestes konnten sich beim Aufbau über strahlenden Sonnenschein freuen. Viele waren gekommen, um zu helfen. Egal, ob Hobby-Koch oder Bühnentechnicker - alle helfen mit, damit das Stadtfest auch in diesem Jahr ein Erfolg werden kann. ...mehr

Anzeige
14.09.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Friedensvertrag in Kolumbien unterzeichnet

Cartagena (dpa) - Nach einem halben Jahrhundert Gewalt, Elend und Vertreibung zieht Kolumbien einen…   ...mehr

Hawks-Coach traut Dennis Schröder Starterrolle zu

Atlanta (dpa) - NBA-Profi Dennis Schröder soll bei den Atlanta Hawks in seinem ersten Jahr als Stammspieler…   ...mehr

Kerber gewinnt erstes Spiel als Nummer eins

Wuhan (dpa) - Angelique Kerber hat ihr erstes Spiel als Nummer eins der Tennis-Welt gewonnen. Beim top…   ...mehr

Völler: «Entscheidung nicht vor dem letzten Spieltag»

Monte Carlo (dpa) - Bayer-Sportdirektor Rudi Völler erwartet, dass die Entscheidung über den Einzug…   ...mehr

Explosionen vor Moschee und Kongressgebäude in Dresden

Dresden (dpa) - In Dresden sind vor einer Moschee und einem internationalen Kongressgebäude zwei Sprengstoffanschläge…   ...mehr

Tom Hanks platzt beim Joggen in Hochzeitsfoto

New York (dpa) - Dieses Hochzeitsfoto wird ein Paar aus den USA wohl nie vergessen: Hollywood-Star Tom…   ...mehr

Ureinwohner-Häuptling sagt Prinz William und Kate ab

Vancouver (dpa) - Einer der einflussreichsten Anführer indigener Ureinwohner in Kanada hat eine Veranstaltung…   ...mehr

Reifeprüfung für neuen BVB - Tuchel: Real «größter Gegner»

Dortmund (dpa) - Vier Spiele, vier Siege und 20:2 Tore - Borussia Dortmund hat derzeit einen guten Lauf.…   ...mehr

Amnesty wirft Ungarn Flüchtlingsmisshandlung vor

London (dpa) - Kurz vor dem ungarischen Referendum über verpflichtende Quoten für die Aufnahme von…   ...mehr

Suding zu Sexismus-Debatte: Sensibilität in FDP jetzt größer

Berlin (dpa) - In der Debatte um Sexismus in Parteien sieht FDP-Bundesvize Katja Suding den Handlungsbedarf…   ...mehr
SPOT(T) »

Unausgereift

Selbstfahrende Autos, die ohne Fahrzeuglenker, Maschinist und Kontrolleur über… ...mehr

Tierisch

Dass es in den USA kuriose Gesetze gibt, ist mittlerweile hinlänglich bekannt.… ...mehr

Krabbel

Eine fast biblische Mottenplage mussten am Sonntag die Spieler von Portugal… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG