ARD-Koordinator verbreitet Optimismus

ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber hofft auf eine gute Resonanz. Foto: Peter Steffen Foto: Peter Steffen

Berlin (dpa) - Der Eurovision Song Contest (ESC) ist hierzulande ins Gerede gekommen: Erst sagte 2015 der Sieger des nationalen Vorentscheids, Andreas Kümmert, ab. Dann landete seine Nachrückerin, Ann Sophie, eine Null-Punkte-Bauchlandung in Wien.

Schließlich sorgte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) für Aufruhr, als er für den diesjährigen Wettbewerb in Stockholm nur Xavier Naidoo nominierte, dann aber auf den öffentlichen Druck hin zehn andere Bands und Musiker aufbot. ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber hat seinen Optimismus aber bewahrt.

Frage: Ann Sophie hat sich im Finale 2015 tapfer, aber vergeblich geschlagen: Wie lässt sich so eine Null-Punkte-Show dieses Jahr vermeiden?

Antwort: Ann Sophie ist ja als Zweitplatzierte eingesprungen, als Andreas Kümmert bekanntgab, dass er die Wahl nicht annehmen könne. Diese Geschichte haben übrigens alle Kommentatoren beim ESC in Wien auch ihrem heimischen Publikum erzählt - das hat unserem Beitrag nicht geholfen. Auch Italien hat ja dieses Jahr eine Überraschung erlebt, als die Sieger von San Remo erklärten, nicht zum ESC zu fahren. Ich gehe davon aus, dass wir einen Teilnehmer haben werden, der voller Vorfreude nach Stockholm fahren und dort eine gute Platzierung erreichen wird.

Frage: Hat der NDR dieses Mal Vorkehrungen geschaffen, dass sich so ein Vorfall wie mit Andreas Kümmert vor einem Jahr nicht wiederholt?

Antwort: Ja.

Frage: Welche?

Antwort: Wir haben sehr ausführliche und intensive Gespräche mit Künstlern, Managements und Plattenfirmen geführt und verschiedene Vereinbarungen getroffen. Nach unserer Entscheidung am 22. Dezember für die zehn Teilnehmer haben wir uns dafür drei Wochen Zeit genommen - die mit allen abgestimmte und verbindliche Pressemeldung, wer am Vorentscheid teilnimmt, haben wir dann am 12. Januar herausgegeben.

Frage: Was geben Ihnen die Kandidaten 2016 für eine Hoffnung, die Ann Sophie nicht erfüllen konnte...?

Antwort: Wir haben eine überzeugende musikalische Bandbreite mit Künstlern, die Wärme, Empathie und Überzeugungskraft auf den Fernsehschirm bringen.

Frage: Zur Zukunft: Der Wirbel um die Nominierung von Xavier Naidoo hat Spuren hinterlassen. Werden Sie künftig auf Nummer sicher gehen und nicht wieder einen Nominierungs-Alleingang mit einem Kandidaten riskieren?

Antwort: Wir werden Jahr für Jahr überlegen, wie wir den deutschen Vorentscheid weiterentwickeln. Die musikalische Bandbreite des Teilnehmerfeldes 2016 lässt mich für 2017 optimistisch sein.

ZUR PERSON: Thomas Schreiber (56), gebürtiger Kölner, studierte Literaturwissenschaften, Anglistik sowie Geschichte und volontierte 1988 beim Norddeutschen Rundfunk. Für den Sender war er unter anderem Hörfunkkorrespondent in London. 2007 übernahm er die Leitung des Bereichs Fiktion und Unterhaltung. Schreiber ist innerhalb der ARD auch Unterhaltungskoordinator.

Interview: Carsten Rave Autor: Interview: Carsten Rave, am 23.02.2016 um 13:08 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Rücktritt, Herzinfarkt, Ermittlungen: Wirbel um Dieter Wedel

Bad Hersfeld (dpa) - Rücktritt, Herzinfarkt, Ermittlungen - Star-Regisseur Dieter Wedel wird mit aller…   ...mehr

SPD pocht auf Nachbesserungen in Koalitionsverhandlungen

Berlin (dpa) - Differenzen zwischen Union und SPD belasten die Koalitionsverhandlungen schon, bevor…   ...mehr

US-«Shutdown» nach nur drei Tagen praktisch beendet

Washington (dpa) - Nach tagelangen Verhandlungen und einem Kompromiss unter den beiden US-Parteien geht…   ...mehr

Deutsches Todesopfer half jahrzehntelang in Afghanistan

Kabul/Berlin (dpa) - Bei einem 17-stündigen Taliban-Angriff auf ein großes Luxushotel in der afghanischen…   ...mehr

Angelique Kerber beißt sich in Australien durch

Melbourne (dpa) - Angelique Kerber klopfte sich mit der Faust aufs Herz und lächelte. Es war kein triumphierendes…   ...mehr

HSV holt Trainer Hollerbach und hofft auf «Wunder von Bernd»

Hamburg (dpa) - Die Hände tief in den Jackentaschen vergraben, mit der blauen Vereinsmütze auf dem…   ...mehr

Poker um Aubameyang: BVB und Arsenal vor Einigung

Dortmund (dpa) - Der Transferpoker um Pierre-Emerick Aubameyang zwischen Borussia Dortmund und dem FC…   ...mehr

55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

Berlin/Paris (dpa) - 55 Jahre nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrags haben Spitzenpolitiker Deutschlands…   ...mehr

Pence: US-Botschaft zieht vor Ende 2019 nach Jerusalem um

Jerusalem/Brüssel (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat in einer stark pro-israelischen Rede den…   ...mehr

Misstöne auf Schalke - Goretzka-Wechsel sorgt für Unruhe

Gelsenkirchen (dpa) - Pfiffe, Misstöne, verletzte Eitelkeiten - nach dem sportlichen Stotterstart und…   ...mehr
SPOT(T) »

Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück… ...mehr

Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht… ...mehr

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG