Jubiläumstour: Mit den Prinzen auf Zeitreise

Die Prinzenerinnern an ihre Anfänge. Foto: Gerda Naumann/SchlagerPlanet Foto: Gerda Naumann

München (dpa) - Ein Auftritt aus ihrer Anfangszeit ist den Prinzen ganz besonders in Erinnerung geblieben. Auch 25 Jahre später denkt Sebastian Krumbiegel, Sänger und Gründungsmitglied der Band, noch gerne daran zurück.

«Die Platte war noch gar nicht draußen. Nur ein paar Songs liefen schon im Radio.» Auf einem Festival am Steinhuder Meer sangen dann 20 000 Leute ihre Lieder. Da hätten sie sich das erste Mal gefühlt wie Popstars auf Wolke sieben, sagt Krumbiegel.

Mehr als zwei Jahrzehnte später feiert die Band den Auftakt ihrer Jubiläumstour in einem etwas anderen, kleineren Rahmen. Rund 2000 Fans sind gekommen, um ihre Idole aus den Neunzigern bei deren Tourauftakt in der Münchner Philharmonie zu bejubeln.

Mit mehr als sechs Millionen verkauften Platten und zahlreichen Musikpreisen haben die Prinzen Erfolge vorzuweisen, die in der deutschen Musiklandschaft selten sind. Auch heute gelten sie noch als eine der erfolgreichsten deutschen Bands aller Zeiten. Mit ihrem Debütalbum «Das Leben ist grausam» eroberten sie in den Neunzigern die CD-Regale im Sturm.

Und die damaligen Hits sind auch genau jene, die ihre Fans im Jahr 2016 zum Tourauftakt in München wieder hören wollen. Ihre Prinzen enttäuschen sie nicht. Mit Langhaarperücken und Röhrenjeans lassen Krumbiegel und die vier anderen Gründungsmitglieder Tobias Künzel, Henri Schmidt, Jens Sembdner und Wolfgang Lenk die Neunziger nicht nur musikalisch für die ersten fünf Titel ihres Konzerts wieder aufleben. Bei «Mann im Mond» und «Millionär» kann der eingefleischte Prinzen-Fan nicht anders, als sich zu einem rhythmischen Klatschen hinreißen zu lassen.

Die Prinzen, genauso wie ihre Fans, sind älter geworden. Die rotzige Attitüde und die gewagten Frisuren sind Krawatte und Kurzhaarschnitt gewichen. Auch musikalisch hat sich die Band verändert. «Ruhiger sind sie geworden. Früher, da war die Musik einfach fetziger», meint Susanne Zeybekoglu (43), Prinzen-Fan der ersten Stunde. Aber auch die neue Platte gefalle ihr. «Das sind schließlich die Prinzen. Die sind cool.» Ihr Lieblingshit sei nach wie vor «Millionär» - seit Ewigkeiten habe sie das Lied schon als Handyklingelton.

Der Großteil des Publikums scheint ihre Meinung zu teilen. Während bei den altbewährten Hits aus den Neunzigern noch die Füße im Takt wippen und zumindest vereinzelt mitgesungen wird, macht sich bei den neuen Titeln im Publikum größtenteils Zurückhaltung breit. «Wir sind keine Band, die auf ihren alten Erfolgen rumreitet und jetzt mit ihren Oldies auf Tour geht», sagt Krumbiegel über die Tournee. Nach vorne wollten sie blicken und nicht zurück.

Am Ende ihrer Show wagen die Prinzen ihn dann aber doch noch einmal - den Blick zurück. Und ihre Fans danken es ihnen. Als die Band zum Finale mit «Alles nur geklaut» einen ihrer größten Hits anstimmt, hält es niemanden mehr auf dem Sitzplatz. Mit hochgerissenen Armen und Jubelrufen feiern die Fans ihre Prinzen. Ein würdiger Abschluss für einen Jubiläumsabend, an dem ein Vierteljahrhundert erfolgreicher Bandgeschichte gefeiert wird.

Christina Sabrowsky Autor: Christina Sabrowsky, am 25.02.2016 um 16:36 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Jeder Zweite zweifelt an Nahles als neuer SPD-Vorsitzenden

Köln (dpa) - Kurz vor der Wahl zum SPD-Vorsitz sieht nach einer Umfrage fast jeder zweite Deutsche…   ...mehr

Gladbach empfängt Wolfsburg: Krisen-Clubs hoffen auf Ruhe

Mönchengladbach (dpa) - Sportlich läuft es weder bei Borussia Mönchengladbach noch beim VfL Wolfsburg…   ...mehr

Betrunkene hetzen Hunde auf Eritreer und schlagen sie

Friedland (dpa) - Ein Gruppe von Deutschen hat in Mecklenburg-Vorpommern zwei vorbeikommenden Eritreern…   ...mehr

Washington: Russland und Syrien verwischen Spuren in Duma

Washington (dpa) - Nach tagelanger Verzögerung der Untersuchung eines mutmaßlichen Giftgasangriffs…   ...mehr

US-Handelsstreit: Scholz nach Treffen mit Pence optimistisch

Washington (dpa) - Vizekanzler Olaf Scholz hat sich nach einem Treffen mit US-Vizepräsident Mike Pence…   ...mehr

Eisbären wollen Ausgleich - München peilt dritten Sieg an

Berlin (dpa) - Die Eisbären Berlin wollen im vierten Spiel der Finalserie um die deutsche Eishockey-Meisterschaft…   ...mehr

Prozess vermieden: Armstrong zahlt fünf Millionen Dollar

Washington (dpa) - Ex-Radprofi Lance Armstrong bezahlt nach übereinstimmenden Berichten von US-Medien…   ...mehr

Bundestag diskutiert Entkriminalisierung des Schwarzfahrens

Berlin (dpa) - Sollen Schwarzfahrer in Bussen und Bahnen künftig nicht mehr als Straftäter verfolgt…   ...mehr

Deutschland gewährt in der EU am weitaus häufigsten Asyl

Luxemburg (dpa) - Deutschland hat im vergangenen Jahr mehr Menschen Asyl oder einen anderen Schutzstatus…   ...mehr

Noch ohne Draisaitl: DEB-Team deklassiert Frankreich 7:1

Wolfsburg (dpa) - Auch ohne Weltklasse-Stürmer Leon Draisaitl kommt der weiter ersatzgeschwächte…   ...mehr
SPOT(T) »

Abgefahren

DriveNow, Car2Go, Flinkster: Mehr als zwei Millionen Deutsche nutzen Carsharing.… ...mehr

Blutregen

Was können wir froh sein, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem Aufklärung… ...mehr

Gesetz ist Gesetz

Kuriose Gesetze kennen wir vor allem aus den US-Bundesstaaten. Wer beispielsweise… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG