Ideen für Celler Schuhstraße gesucht

Foto: Benjamin Westhoff

Dass neun Geschäfte in der Schuhstraße leer stehen und zwei Läden ihren Räumungsverkauf bewerben, beschäftigt auch die Celler Ratsfraktionen. Das Wohnen in der Altstadt müsse attraktiver werden, finden Grüne und Unabhängige. Die SPD will den Autoverkehr aussperren und die FDP fordert kostenlose Parkplätze.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

ALTSTADT. Als Gründe nennt Stephan Ohl, stellvertretender Grüner Ortsbürgermeister, den Internethandel, die Ausbreitung der Ketten, Nachfolgefragen, aber auch „hausgemachte Versäumnisse“. So habe die Öffnung der Schuhstraße für den durchfahrenden Autoverkehr bisher nicht den Effekt erzielt, den die Befürworter des „Inneren Rings“ einst versprochen hätten.

Demgegenüber lägen die Entwicklung des Brandplatzes und des Wohnquartiers Schuhstraße brach, so Ohl. „Der Brandplatz ist einer der schönsten Plätze der Innenstadt. Nutzungskonzepte sind in Arbeitsgruppen bereits vor Jahren angesprochen worden, aber passiert ist bis heute nichts“, erklärt er. Ebenfalls werde seit Jahren über innerstädtisches Wohnen zwischen Nordwall und Schuhstraße gesprochen – ohne Folgen. Dabei biete die einwohnerstärkste Altstadtstraße viel Potenzial. Die Verwaltung müsse mit den Menschen vor Ort stärker kommunizieren. Es gehe unter anderem um mehr Grün, mehr öffentliche Sitzplätze und zeitgemäße Fahrradabstellplätze. Auch die Zukunft der städtischen Immobilie „Goldene Sonne“ müsse entschieden werden. Bislang biete sie bloß „einen trostlosen Anblick“, stellt der Grüne fest.

Auch der Unabhängigen-Fraktionsvorsitzende Udo Hörstmann meint, dass die Altstadt zum Wohnen attraktiver werden müsse. „Bisher lässt der Denkmalschutz die Innenstadt von innen verfallen“, erklärt er. So sei vor allem der Schutz der ursprünglichen Fassaden wichtig, doch im hinteren Bereich müsse es möglich sein, Wohnungen und Verkaufsflächen den Bedürfnissen entsprechend zu gestalten. Ein Positivbeispiel sei die Stadt Wismar. Zudem müsse die Stadt auch die Altstadt ordentlich begrünen, gerade wenn sie für die Bäume auf dem Neumarkt-Kreisel 120.000 Euro übrig habe. Darüber hinaus solle die Verwaltung den Geschäftsleuten helfen, ihren eigenen Internetauftritt zu entwickeln, so Hörstmann.

Ziel der SPD ist es, die Schuhstraße wieder zu sperren. Dafür werde aber der Endausbau des „Äußeren Ringes“ abgewartet, so Fraktionschef Jürgen Rentsch. Es soll nach dem Ausbau des Nordwalls das Gebiet zwischen Nordwall und Fritzenwiese entwickelt werden. Hier sind vor längerer Zeit mehrere Möglichkeiten im entsprechenden Ausschuss vorgestellt worden. „Die Zufahrt zu den Grundstücken kann dann vom Nordwall aus erfolgen, und die Schuhstraße zu einem attraktiven Teil der Fußgängerzone aufgewertet werden“, erklärt Rentsch. „Wir werden dazu zu gegebener Zeit die entsprechenden Anträge stellen.“

Dagegen schlägt die FDP gebührenfreies Parken in der Innenstadt vor. „Die Situation in der gesamten Altstadt rechtfertigt unkonventionelle Maßnahmen“, betont Ralf Blidon, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaftsförderung. „Während sich die Einkaufszentren in den Randbereichen der Stadt auf Kunden einstellen, die mit dem Pkw nahezu direkt in den Laden fahren können, wird die Innenstadt zu einer eher mehr als weniger abgekapselten ‚Zone‘, von der die Kunden aus ideologischen Gründen ausgeschlossen werden.“ Den Innenstadt-Akteuren müsse geholfen werden. „Eine gebührenfreie ‚Erste Parkzeit‘ wäre ein Anfang. Das würde den Kunden signalisieren, in der Altstadt willkommen zu sein. Für den Stadthaushalt wäre das ein Verzicht an Einnahmen, für die Innenstadt käme dies einer Investition gleich.“

Dagny Rößler Autor: Dagny Rößler, am 11.04.2016 um 18:18 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma

Damaskus/Den Haag (dpa) - Zwei Wochen nach einem mutmaßlichen Giftgasangriff haben Chemiewaffenexperten…   ...mehr

HSV siegt im Abstiegskampf - Hoffenheim deklassiert Leipzig

Berlin (dpa) - Der Hamburger SV schöpft nach einem Heimsieg neue Hoffnung im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga.…   ...mehr

Herber Rückschlag für Frankfurt zuhause gegen Hertha

Frankfurt/Main (dpa) - 72 Stunden nach dem Pokal-Coup auf Schalke war die Euphorie bei Eintracht Frankfurt…   ...mehr

Kampf um Champions League: Hoffenheim demontiert RB Leipzig

Leipzig (dpa) - 1899 Hoffenheim hat wichtige Punkte für einen Start in der Königsklasse geholt und…   ...mehr

Stuttgart macht gegen Werder Klassenerhalt perfekt

Stuttgart (dpa) - Eine große Feier hatte der VfB Stuttgart nicht geplant. Präsident Wolfgang Dietrich…   ...mehr

HSV gewinnt Keller-Duell gegen Freiburg

Hamburg (dpa)- Nach dem nächsten Lebenszeichen von der Intensivstation der Fußball-Bundesliga gab…   ...mehr

Zverev scheitert im Tennis-Halbfinale von Monte Carlo

Monte Carlo (dpa) - Tennisprofi Alexander Zverev ist beim Masters-Turnier in Monte Carlo im Halbfinale…   ...mehr

Bayern siegen vor Real-Spiel in der Liga weiter

Hannover (dpa) - Der deutsche Meister Bayern München hat in der Fußball-Bundesliga im Schongang den…   ...mehr

Auch Kerber verliert - Tennis-Damen vor Halbfinal-Aus

Stuttgart (dpa) - Angelique Kerber klatschte enttäuscht mit Teamchef Jens Gerlach ab und verließ nach…   ...mehr

Japans Regierungschef schickt Opfergabe an Kriegsschrein

Tokio (dpa) - Der japanische Regierungschef Shinzo Abe hat dem umstrittenen Yasukuni-Schrein eine Opfergabe…   ...mehr
SPOT(T) »

Osmose

Neulich war ich mal wieder auf Schnäppchenjagd. Gerade wenn Süßigkeiten… ...mehr

Werbung

Was früher die Viva-Moderatoren waren, sind heute die Influencer. Vorbilder… ...mehr

Das Bügeleisen

Als Hausmann von Welt hat man keine Wahl: Ab und an muss man das Bügeleisen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG