Jetzt nun doch: Problemwolf wird getötet

Foto: Joachim Gries

Der auffällig gewordene Wolf aus dem Munsteraner Rudel mit der Kennung MT6 soll nun doch getötet werden. Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz teilte am Mittwoch mit, dass das Tier zuerst betäubt und dann eingeschläfert werden solle. Zuvor hatten sich schon die Umweltorganisation WWF Deutschland wie auch die Gesellschaft für Wölfe dafür ausgesprochen, den Wolf zu töten und nicht in ein Gehege zu bringen.

CELLE. Der auffällig gewordene Wolf aus dem Munsteraner Rudel mit der Kennung MT6 soll nun doch getötet werden. Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz teilte am Mittwoch mit, dass das Tier zuerst betäubt und dann eingeschläfert werden solle. Einen Tag zuvor hatte Kottwitz davon gesprochen, den Wolf nur im äußersten Notfall töten zu lassen. Doch sowohl die Umweltorganisation WWF Deutschland als auch die Gesellschaft für Wölfe hatten sich zuvor bereits dafür ausgesprochen, den Wolf zu töten und nicht in ein Gehege zu bringen.

„Ein Tier, das in freier Wildbahn aufgewachsen ist, in ein Gehege zu bringen, ist aus unserer Sicht Tierquälerei“, sagt WWF-Sprecher Roland Gramling. Er sieht auch ganz praktische Gründe, die es sehr schwierig machen, den Wolf einzufangen. „Um ihn zu betäuben, muss man sehr nahe herankommen. Das ist auch aus Sicherheitsgründen nicht so einfach.“ Sollte der Wolf, und sei es nur aus Zufall, einen Menschen verletzen, hätte das gravierende Auswirkungen für die gesamte Wolfspopulation in ganz Deutschland. „Die Akzeptanz der Tiere würde in so einem Falle rapide sinken.“

Der WWF weiß sich einig mit dem Freundeskreis freilebender Wölfe. Sie widersprechen in einer Mitteilung ausdrücklich einer Unterbringung in einem Gehege. „In der Vergangenheit haben solche Maßnahmen gezeigt, dass diese Wölfe sich nicht mit dieser Situation abgefunden haben und stets auszubrechen versuchten. Das Leben eines in Freiheit geboren Wolfes innerhalb eines Geheges bedeutet für diesen ein qualvolles Dasein“. Die Gesellschaft ist der Ansicht, dass „nur der Abschuss beziehungsweise das Einfangen und Einschläfern des Wolfes MT6 als Mittel zur Entnahme gewählt werden“ kann. Sie fordern allerdings auch einen DNA-Beweis vor dem Abschuss. Den gibt es aber nicht.

Im Umweltministerium kennt man diese Berichte. Die Sprecherin verwies aber darauf, dass man vor einem Abschuss zunächst alle milden Mittel ausschöpfen wolle. Derzeit ist der Hauptplan noch, dass Tier einzufangen und zunächst im Wisentgehege in Springe unterzubringen. Dort kann er aber nur ein paar Tage bleiben.

Die Sprecherin relativierte deshalb bereits die bisherigen Pläne. „Sollten wir keine dauerhaft Bleibe für den Wolf finden oder nicht nahe genug herankommen, steht auch der Abschuss als Option offen. Das wird vor Ort entschieden“, so die Sprecherin.
Wer letztlich diese Aufgabe übernimmt, darüber hüllt sich das Ministerium in Schweigen. Und das vor allem zum Schutz der Mitarbeiter. „Wir möchten nicht, dass zum Schluss jemand alleine am Pranger steht“, so die Sprecherin.

Der Celler CDU-Landtagsabgeordnete Ernst-Ingolf Angermann hatte sich bereits am Dienstag aus ähnlichen Gründen für einen Abschuss des Wolfes ausgesprochen. Der Wolf war in den vergangenen Tage mehrmals aufgefallen, weil er sich Menschen bis auf wenige Meter genähert hatte. Dabei verletzte er in einem Fall am Sonntag, den Hund einer Familie, die in der Nähe von Groß Hehlen bei Celle unterwegs war.

Tore Harmening Autor: Tore Harmening, am 28.04.2016 um 09:58 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler Autor genießt die künstlerische Freiheit

Schon als Kind trieb Tobias Premper Leistungssport, auch als Jugendlicher fiel er durch überragende Leistungen als Tennisspieler auf. Es zeichnete sich schließlich eine Zukunftsperspektive als Tennisprofi ab. Doch als ihm entsprechende Angebote vorlagen, beriet er sich mit seinen Eltern, entschied… ...mehr

Celle feiert Triathlon-Fest - Brenneckes Siegertaktik geht voll auf

Ein echtes Triathlon-Fest haben Athleten und Zuschauer am Sonntag beim 31. Celler-BKK-Mobil Oil-Triathlon gefeiert. Bei allerbesten Sommerwetter hätten die äußeren Bedingungen für Celles traditionelles Triathlonevent nicht besser sein können. Die große Faszination des Triathlonsports kam sowohl… ...mehr

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Trump-Vertraute Cohen und Manafort schuldig gesprochen

Alexandria/New York (dpa) - Es ist ein herber Schlag für Donald Trump: Mit seinem früheren Wahlkampfmanager…   ...mehr

Mit Mumm gegen die Bayern: Konkurrenz will Paroli bieten

Düsseldorf (dpa) - Zumindest mit etwas mehr Mut gehen die Konkurrenten von Bayern München in der am…   ...mehr

Robin Thicke und Freundin erwarten ihr zweites Kind

Los Angeles (dpa) - US-Sänger Robin Thicke (41, «Blurred Lines») und seine Freundin, das Model April…   ...mehr

Madonna verteidigt Rede bei MTV Video Music Awards

New York (dpa) - Madonna rechtfertigt sich für ihre Rede bei den MTV Video Music Awards, in der sie…   ...mehr

Hilary Swank heiratet zum zweiten Mal

Los Angeles (dpa) - Die zweifache Oscar-Preisträgerin Hilary Swank (44, «Million Dollar Baby»)…   ...mehr

Facebook und Twitter löschen hunderte Propaganda-Accounts

Menlo Park/Redmond (dpa) - Vor den anstehenden US-Kongresswahlen wird in der Cyberwelt der USA kräftig…   ...mehr

Lewandowski kritisiert Bayern-Bosse - Wechsel kein Thema

München (dpa) - Torjäger Robert Lewandowski hat mit Blick auf die vergangene Saison Kritik an den…   ...mehr

Supercup als Standortbestimmung für Löwen und Flensburg

Düsseldorf (dpa) - Der erste Titel der Saison lockt. Mit einem Sieg im Supercup wollen sich Meister…   ...mehr

Gojowczyk und Köpfer im Achtelfinale in Winston-Salem

Winston-Salem (dpa) - Die deutschen Tennisprofis Peter Gojowczyk und Dominik Köpfer haben beim Hartplatz-Turnier…   ...mehr

Neuseeländische Frauenministerin bringt Sohn zur Welt

Wellington (dpa) - Die neuseeländische Frauenministerin Julie Anne Genter hat ihr erstes Kind zur Welt…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG