Minister bezeichnet Wolfsabschuss als "notwendig zur Gefahrenabwehr"

Es war eine intensive Suche, die die Mitarbeiter des Landes seit Montag absolviert haben, um den Rüden aus dem Munsteraner Rudel zu finden. Nach CZ-Informationen hatten die Verantwortlichen am Mittwoch den ganzen Tag kein Signal von dem Tier, das sich im Heidekreis auch auf den Truppenübungsplätzen bewegt hatte. Am Mittwoch gegen 17 Uhr soll dann ein Funkkontakt zustand gekommen sein und es wurde beschlossen, zu handeln. „Die letale Entnahme wurde gegen 20 Uhr durchgeführt. Bei der Maßnahme haben wir uns der Amtshilfe der Polizei bedient“, sagte Umweltminister Stefan Wenzel bei einer Pressekonferenz am Donnerstag.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
VIDEOS »
CELLE. Es war eine intensive Suche, die die Mitarbeiter des Landes seit Montag absolviert haben, um den Rüden aus dem Munsteraner Rudel zu finden. Nach CZ-Informationen hatten die Verantwortlichen am Mittwoch den ganzen Tag kein Signal von dem Tier, das sich im Heidekreis auch auf den Truppenübungsplätzen bewegt hatte. Am Mittwoch gegen 17 Uhr soll dann ein Funkkontakt zustand gekommen sein und es wurde beschlossen, zu handeln. „Die letale Entnahme wurde gegen 20 Uhr durchgeführt. Bei der Maßnahme haben wir uns der Amtshilfe der Polizei bedient“, sagte Umweltminister Stefan Wenzel bei einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Das Tier ist dabei nach CZ-Informationen im Raum Fallingbostel unterwegs gewesen sein. Die Idee aus dem Umweltministerium, den Wolf erst zu betäuben und dann einzuschläfern, hat dabei nicht geklappt. „Der Immobilisierer ist nicht nahe genug an das Tier herangekommen. Deswegen musste der Wolf mit einem Schuss getötet werden“, so Wenzel.

Die Maßnahme können sicher niemanden freuen. Doch sie sei "im Rahmen der Gefahrenabwehr" notwendig gewesen. Eine besondere Rolle haben dabei die beiden Vorfälle nahe Groß Hehlen und bei Lachendorf gespielt, bei denen der Wolf Menschen doch sehr nahe gekommen sei.

Mit der Tötung hat das Umweltministerium letztlich auch die Forderungen von Organisationen wie dem WWF und der Gesellschaft für freilebende Wölfe erfüllt, die sich dafür ausgesprochen hatten, dass der Wolf nicht wie vom Ministerium geplant, betäubt und in ein Gehege kommt. Die sei für einen in Freiheit aufgewachsenen Wolf Tierquälerei.

Der Celler CDU-Abgeordnete Ernst-Ingolf Angermann begrüßte den Schritt, der „notwendig war, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten und die Akzeptanz zu erhalten“. Er fordert, Lehren aus diesem Fall zu ziehen. „Es muss schneller und konsequenter eingegriffen werden. Das gilt auch für Wölfe, die sich auf Nutztierrisse konzentrieren“, sagte Angermann. Er sieht solche Maßnahmen durch die Vorgaben gedeckt.

Der Minister allerdings sieht das anders. „Der Fall in Goldenstedt liegt völlig anders. Hier geht es um nicht ausreichende Sicherung durch entsprechende Zäune“, so Wenzel. Allerdings dürfte es darüber noch Diskussionen geben, denn die Wölfin überspringt offenbar auch sehr hohe Zäune.

Wenzel sieht trotzdem derzeit keinen anderen Wolf, der so auf Menschen zugeht, wie MT6 es getan hat. Seine Schwester mit Sender, die die Experten als FT10 führen, zeige keine Auffälligkeiten. „Ich hoffe, dass dieser Wolf ein Einzelfall bleibt, auch wenn ich für die Zukunft keine Entnahmen ausschließen kann“, so der Minister.

Niedersachsen wolle jetzt auch eigene Experten für Vergrämung ausbilden. Als der schwedische Experte hier gewesen sei, um die Vergrämung an MT6 durchzuführen, seien Fortbildungen gemacht worden. Der Minister erwartet allerdings auch nicht, dass sich die Diskussion über den Wolf damit erledigt hat.

Aus seiner Sicht muss MT6 in seiner Jugend angefüttert worden sein, um seine Scheu zu verlieren. „Deshalb müssen wir alle tun, um solche Habituierungen zu verhindern. Er appellierte an alle Menschen, keinen Müll und Essensreste in der Natur liegen zu lassen.

Der Celler Wolfsberater Helge John begrüßte die Entnahmen und auch das Agieren der Verantwortlichen. „Die letzten Tage waren etwas kribbelig, aber jetzt muss man feststellen, die Behörden haben alles richtig gemacht. Die Entnahme war jetzt zwingend notwendig.

Tore Harmening Autor: Tore Harmening, am 29.04.2016 um 15:11 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
von ( Leser(in)), am 29.04.2016 12:25:04

"Im September ist Kommunalwahl. Noch Fragen?"

1 / 1
WEITERE THEMEN »

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

SV Nienhagen schwimmt mit der Elite

Ein neuer Deutscher Meister, der nicht zur EM nach Glasgow fährt, und eine 32 Jahre alte Bestmarke, die geknackt wird: die Deutsche Meisterschafte im Schwimmen schreibt ihre eigenen Geschichten – und mittendrin der SV Nienhagen, der Maike Höner als einzige Einzelsportlerin und zwei Damen-Staffeln… ...mehr

Donnersmarck-Film im Wettbewerb von Venedig

Venedig (dpa) - Der neue Film des deutschen Oscarpreisträgers Florian Henckel von Donnersmarck, «Werk ohne Autor», geht ins Rennen um den Goldenen Löwen beim Filmfest in Venedig. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Schlimmster Pädagogenmangel seit Jahrzehnten

Berlin (dpa) - An Deutschlands Schulen fehlen nach Darstellung des Deutschen Lehrerverbands fast 40.000…   ...mehr

DFB-Pokal am Montag: Wo drohen den Favoriten Stolpersteine?

Berlin (dpa) - Mit Borussia Dortmund steigt heute der letzte Favorit in den DFB-Pokal ein. Für die…   ...mehr

Aufbruch zur Familienzusammenführung in Nordkorea

Seoul (dpa) - 89 Südkoreaner sind am Morgen vom Küstenort Sokcho nach Nordkorea aufgebrochen, um dort…   ...mehr

Auch Grüne kritisieren Scholz' Vorstoß zum Rentenniveau

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) erntet mit seinem Vorstoß zur Stabilisierung…   ...mehr

Barack Obama veröffentlicht Sommer-Leseliste

Washington (dpa) - Barack Obama gibt Lesetipps: Auf Facebook veröffentlichte der Ex-US-Präsident am…   ...mehr

Afghanistans Präsident Ghani kündigt neue Waffenruhe an

Kabul (dpa) - In Afghanistan sollen die Waffen vorerst schweigen. Präsident Aschraf Ghani kündigte…   ...mehr

Gabriel: Türkei unbedingt im Westen halten

Berlin (dpa) - Die Türkei-Krise birgt nach Einschätzung des früheren Außenministers Sigmar Gabriel…   ...mehr

Djokovic schlägt Federer im Finale von Cincinnati

Cincinnati (dpa) - Wimbledonsieger Novak Djokovic hat zum ersten Mal in seiner Karriere das Masters-Tennis-Turnier…   ...mehr

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Berlin/Oswiecim (dpa) - Vor einem Besuch des Außenministers Heiko Maas in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz…   ...mehr

Schüsse auf US-Botschaft in Ankara

Istanbul (dpa) - Unbekannte haben in der türkischen Hauptstadt Ankara mehrere Schüsse auf die US-Botschaft…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG