Wo die Natur wild wachsen darf

„Ein steriler Garten, der wie geschniegelt aussieht, ist doch langweilig.“ Bei Sabine Rückert sucht man vergebens nach getrimmten Rasenkanten und gestutzten Formhecken.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WOHLENRODE. In ihrem Garten darf alles üppig wachsen. Nein, nicht alles. Gegen Wildkräuter zwischen Akelei und Rosen, zwischen Spieren, Veilchen und Mohn geht auch die gebürtige Cellerin energisch vor. Und wenn Murkel, die Katze, einmal wieder versucht, junge Setzlinge aus dem Boden zu graben, hat die 70-Jährige ein kreatives Mittel dagegen: Sie setzt alte Vogelbauer über die zarten Pflänzchen.

Überhaupt ist der Garten von Sabine Rückert ein Hort an Ideen, dekorativen ebenso wie praktischen. Seit neuestem dient eine alte Blechgießkanne als Brunnen für den Naturteich. Der Ruheplatz am See bietet einen schönen Ausblick auf das große Haus, das Sabine Rückert zusammen mit ihrem Bruder Hans-Jürgen vor 38 Jahren bezog. Damals arbeitete sie als Leiterin des Kindergartens in Eldingen. Heute nutzt ihr Sohn (36) mit seiner Familie einen Teil des Hauses, wenn er aus Hamburg zu Besuch kommt.

„Peu à peu haben wir das Grundstück damals erschlossen, gerade wie Zeit und Geld vorhanden war“, erinnert sich das Geschwisterpaar. So wurde der Teich mit Bachlauf angelegt, der überdachte Sitzplatz entstand, ebenso wie ein Bootssteg, Brücke und ein Badehaus. Die Ideen, die Sabine Rückert für die Gestaltung ihres Gartens entwickelt, werden gern von ihrem Bruder umgesetzt. Er hat das Gewächshaus ebenso gezimmert wie das Katzenhäuschen für Murkel.

Zentrum des Gartens ist jedoch der Teich mit dem Bachzulauf, an dem Azaleen und Bergenien blühen, Funkien, Frauenmantel und Dreimasterblume wachsen hier. Im Bach steht Wasserschachtelhalm, für den man ebenfalls gute Nerven haben muss, um ihn in Zaum zu halten. Ungewöhnlich ist der selbst angelegte Hügel im Garten, von dem das Flüßchen hinabfließt. Von hier oben schaut man über das ganze Grundstück: An der Grenze zum Nachbarn befindet sich die Benjeshecke, in deren Totholz allerlei Getier wie Insekten, Vögel, aber auch schon mal eine Schlange leben. Die Frösche haben eher im Teich ihr Refugium.

Etwas weiter liegt der Gemüsegarten, der wie in Tortenstücken angelegt ist und neben Salat auch Bärlauch und Topinambur beherbergt. Zucchini und Wurzelpetersilie, Koriander und Majoran werden an anderer Stelle vorgezogen, und im selbstgebauten Gewächshaus sollen im Sommer Tomaten und Kartoffeln wachsen.

Ihre Kreativität lebt Sabine Rückert vielseitig aus. Seit Jahren malt sie; in ihrem Haus hängen Bilder in Aquarell, Öl und Pastell. Im Sommer findet bei schönem Wetter ein Specksteinkurs der Volkshochschule Celle in ihrem Garten statt. Die Mosaiken für die Gartentische hat die Ruheständlerin ebenfalls selbst entworfen und gesetzt. Zurzeit handarbeitet sie viel und hat gerade das Klöppeln wiederentdeckt. Für den Tag der „Offenen Pforte“ jedoch häkelt sie noch an Blüten, mit denen die Kuchentafel geschmückt sein wird.

Martina Hancke Autor: Martina Hancke, am 25.05.2016 um 09:03 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Offene Pforte

Samstag, 21. Mai, 15 bis 18 Uhr Ingrid Surborg-Jensen, Frank Surborg Wittinger Straße 191, 29223 Celle Telefon (05141) 35399 Rhododendren- und Azaleengarten mit verschiedenen Gräsern in einer Heidefläche sowie diverse alte Gehölze, Teich mit Kieslandschaft und neu angelegte Bambushecke. Samstag, 21. Mai, und Sonntag, 22. Mai 14 bis 18 Uhr Ellen Bielert, Tulpenweg 2,
31303 Ehlershausen Telefon (05085) 971861 Garten in Blau: Formal- architektonischer Hausgarten (circa 800 Quadratmeter)
mit verschiedenen Gartenräumen und staudenreicher Bepflanzung, die zurzeit blau blüht. Sonntag, 29. Mai 14 bis 18 Uhr Ulrike und Klaus Tremmel Finkenweg 19,
29352 Großmoor Telefon (05085) 7070 Bio-Bauerngarten (circa 550 Quadratmeter) auf den Spuren von Albrecht Thaer: Anbau von Gemüse in Fruchtfolge und Mischkultur, Spalierobst, Wildgehölze, insektenfreundlich und ökologisch bewirtschaftet.


Termine

Mittwoch, 18. Mai, 17 Uhr Die Besonderheiten
des Stadtfriedhofs Führung durch Harry Sinkel, Friedhofsverwalter Treffpunkt:
Vorplatz der Kapelle, Lüneburger Heerstraße 20, 29225 Celle Die Teilnahme ist kostenlos. Mittwoch, 25. Mai 8.30 bis 13.30 Uhr Sense-Mähen für den Hausgebrauch Leitung: Wolfgang Winter, Sensenlehrer im Sensen- verein Deutschland e. V. Treffpunkt: Heilpflanzen- garten, Wittinger Straße 76 Kosten: 34 Euro (inkl. Material und Frühstück) Mindestalter: 18 Jahre Anmeldung:
Telefon (05141) 208173


Kontakt:

Sabine Rückert Muswischenweg 7, 29351 Wohlenrode Telefon (05148) 1285 Geöffnet am Samstag, 28. Mai, und Sonntag, 29. Mai, jeweils von 11 bis 17 Uhr.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart

Berlin (dpa) - Wegen eines Muskelfaserrisses muss der ProSieben-Neuzugang Steffen Henssler (44) seine Premiere beim Münchner Privatsender verschieben. Die Show «Schlag den Henssler» werde nicht am 2. September, sondern nun live am 30. September ausgestrahlt, teilte ProSieben am Freitag mit. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

TV-Koch Christian Rach hört auf

Berlin (dpa) - Der TV-Koch Christian Rach (60) kann die Absetzung seiner langjährigen RTL-Show «Rach, der Restauranttester» gut verkraften. «Ich sitze jetzt nicht tränenerfüllt am Schreibtisch», sagte Rach der «Bild»-Zeitung vom Donnerstag. ...mehr

New Yorker Restaurantkritiker erzählen

New York (dpa) - Eine Portion Tintenfisch hat Alan Sytsma am Vorabend gegessen, seine Frau nahm Pasta mit Fleisch und Brokkoliblättern. Adam Platt hingegen war in einem kleinen chinesischen Restaurant im New Yorker East Village. ...mehr

Restaurantkritiker Millau mit 88 gestorben

Paris (dpa) - Er schuf einen der bekanntesten Gourmet-Ratgeber der Welt: Der französische Gastronomiekritiker Christian Millau ist tot. Der Mitgründer des Restaurantführers und Magazins «Gault&Millau» starb im Alter von 88 Jahren, wie die Publikation am Montag bekanntgab. ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Mit Rad Truppenübungsplatz in Bergen erkunden

Autokolonnen mit Fahrradträgern, die sich am Sonntagmorgen in Richtung der Startpunkte Höllenberg und Pröbsten bei Bad Fallingbostel bewegen. Das sind eindeutige Vorzeichen. Es geht zum Volksradfahren auf den Truppenübungsplatz Bergen. ...mehr

Verwirrende «Glut» in Worms

Worms (dpa) - Um es gleich zu sagen: Auch im neuen Stück der Wormser Nibelungen-Festspiele überleben Hagen und Co. nicht - ebenso wie ihre Feinde. Eine falsch verstandene Geste ist der Grund, weshalb sie sich am Freitagabend vor dem Wormser Dom gegenseitig umbringen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.08.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Götze bei Comeback top, Videobeweis bei Premiere Flop

Berlin (dpa) - Der Videobeweis versagte (zum Teil), der HSV trotzte der jüngsten Kritik seines Investors…   ...mehr

Spanische Terrorermittler haben Imam im Visier

Barcelona (dpa) - Nach dem Terroranschlag von Barcelona konzentrieren sich die Ermittlungen Medienberichten…   ...mehr

Berlin will Auslieferung Akhanlis an Türkei verhindern

Berlin/Madrid (dpa) - Die Festnahme des deutschen Schriftstellers Dogan Akhanli auf Betreiben der Türkei…   ...mehr

Rhein-Derby in Gladbach - Frankfurt hofft auf Boateng

Berlin (dpa) - Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Köln fiebern dem West-Derby entgegen, Eintracht…   ...mehr

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Boston (dpa) - Eine Woche nach der Gewalteskalation in Charlottesville haben am Samstag in der US-Ostküstenmetropole…   ...mehr

Abreise von Schröder-Kumpel Theis überrascht bei Supercup

Hamburg (dpa) - Dennis Schröder verabschiedete seinen Kumpel Daniel Theis mit einem klaren Vertrauensbeweis…   ...mehr

Schweinsteiger und Chicago kassieren erste Heimniederlage

Chicago (dpa) - Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen…   ...mehr

Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen

Berlin (dpa) - Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, hat eine rasche Zulassung…   ...mehr

Deutsche Basketballer verlieren gegen Polen mit 75:80

Hamburg (dpa) - Die deutschen Basketballer um NBA-Jungstar Dennis Schröder haben auf dem Weg zur EM…   ...mehr

Vuelta-Start: Froome nimmt Konkurrenz Sekunden ab

Nîmes (dpa) - Schon zum Auftakt der 72. Spanien-Rundfahrt hat Topfavorit Chris Froome einen Sekunden-Vorsprung…   ...mehr
SPOT(T) »

Rachefeldzug

Liebe Waschmaschine, ich weiß, dass wir einige Startschwierigkeiten hatten.… ...mehr

Kunst am Bau

Im Urlaub ist Zeit für lang vernachlässigte Hobbys. So habe ich mich jetzt… ...mehr

Vornamen

Spricht man mit Bürgern, die nicht jeden Tag in der Zeitung stehen, wundern… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG