Partnersuche und Nestbau

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen tatsächlich endlich aus, und in Garten und Flur herrscht eifriges Treiben.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WATHLINGEN. Nicht nur die Flora erwacht: Schon frühmorgens zwitschert und tiriliert es – hin und wieder zum Ärger von Langschläfern – denn die heimische Vogelwelt ist auf Brautschau. Auch auf dem Areal der Naturkontaktstation der Samtgemeinde Wathlingen sind die meisten Nistkästen schon belegt. In manche kann mal sogar heimlich hineinschauen. „Unsere Piepschau“ nennt Projektleiterin Monika Gehrke die mit Stoff verhangenen Fenster, durch die man aus der Hütte in die Vogel-Kinderstuben gucken darf.

Seit dem 20. April ist die Winterpause der Anlage offiziell vorbei und schon haben zwei Veranstaltungen dort stattgefunden, die sich um die gefiederten Freunde drehten. „Im Frühling haben die Vögel Hochsaison – es geht um Revierabgrenzung, Partnersuche und Nestbau, und da sie so beschäftigt sind, und außerdem hörbar, machen sie auch uns Menschen auf sich aufmerksam und lassen sich gut beobachten“, so Monika Gehrke. Mit großem Eifer haben Erwachsene und Kinder auch neue Nistkästen für den Garten zu Hause gebaut. „Die werden wohl heuer nicht mehr zum Einsatz kommen, aber man kann sie bauen, außen wetterfest streichen und anbringen, sodass sie ihren Farb- und Werkduft verlieren und gern in der nächsten Saison bezogen werden.“

Auf dem Gelände der Naturkontaktstation gibt es viele Stellen, die dem Thema heimische Vögel gewidmet sind – nicht nur die unterschiedlichen Nistkästen oder –hilfen für Meisen, Kleiber, Rotschwänzchen und Sperlinge oder Bachstelzen, Grauschnapper und Schwalben. Am Rande sind, langgestreckten kleinen Bollwerken gleich, Totholzhaufen gebündelt. „Die Dichte des Geästs muss stimmen und gut sind auch ein paar dornige Zweige dazwischen, dann bauen dort bodennahe Brüter wie Rotkehlchen, Heckenbraunelle und Zaunkönig ihre Nester.“ Das durch senkrechte Pfosten zusammengehaltene Gestrüpp muss allerdings rund einen Meter Durchmesser und optimal bis zu eineinhalb Meter Höhe haben. So ein gezielt platzierter Totholzhaufen ist nicht nur eine Möglichkeit, abgeschnittenes Astwerk sinnvoll zu verbauen, sondern bietet auch zahlreichen anderen Tieren Unterschlupf und Schutz, etwa Igeln oder Kröten.

Die Naturkontaktstation hat sich den „Spaß an der Begegnung mit und in der Natur“ aufs Banner geschrieben. Sie versteht sich als Umweltbildungs- und Naturerlebniszentrum, das heißt, man findet dort vieles, was das Verständnis für die umgebende Natur fördert und Zusammenhänge und Abläufe deutlich macht. Dazu gibt es jede Menge Informationen, entweder aus erster Hand durch Führungen und Vorträge oder über Infomaterial zum Nachlesen. „Wir wollen Natur erlebbar machen – mit allen Sinnen –
und gleichzeitig Neugier für „Das-da-Draußen“ wecken. Nur mit offenen Augen kann man die Schönheit und den Wert der uns umgebenden Natur in ihrer Vielfalt, direkt vor der Haustür, erkennen, schätzen und
bewahren lernen“, erklärt Monika Gehrke.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 25.05.2016 um 09:14 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Nach Özil-Rücktritt: DFB weist Rassismus-Vorwürfe zurück

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat sich nach dem Rundumschlag des zurückgetretenen Mesut Özil energisch gegen Rassismusvorwürfe gewehrt. ...mehr

Favoritensiege zum Abschluss der Schwimm-DM

Berlin (dpa) - Die deutschen EM-Hoffnungen haben sich mit weiteren Meistertiteln auf den Saisonhöhepunkt eingestimmt. ...mehr

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nach Özil-Rücktritt: DFB weist Rassismus-Vorwürfe zurück

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat sich nach dem Rundumschlag des zurückgetretenen…   ...mehr

Trump droht dem Iran mit folgenschweren Konsequenzen

Washington/Teheran (dpa) - US-Präsident Donald Trump und sein iranischer Amtskollege Hassan Ruhani…   ...mehr

Neuer Dallas-Vertrag macht Nowitzki zum NBA-Rekordspieler

Dallas (dpa) - So lange wie Dirk Nowitzki hat es bislang noch kein Basketballer bei ein- und demselben…   ...mehr

Molleker und Masur überraschen beim Turnier in Hamburg

Hamburg (dpa) - Dank zweier unbekümmerter Nachwuchsspieler haben die deutschen Tennis-Herren beim Turnier…   ...mehr

Verfassungsreform in Kuba: Privatbesitz und Ehe für alle

Havanna (dpa) - Das Parlament in Kuba hat eine Verfassungsreform verabschiedet, die nun noch vom Volk…   ...mehr

Ulmer feiern auf der Donau einen nassen Karneval

Ulm (dpa) - Die Donau als Partyparadies: Zehntausende haben am Montag am zweitlängsten Fluss Europas…   ...mehr

Libyen-Einsatz der EU geht weiter

Brüssel/Berlin (dpa) - Der in der Flüchtlingskrise gestartete EU-Marineeinsatz vor der libyschen Küste…   ...mehr

Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein

Amsterdam (dpa) - Der britische Prinz Harry macht sich dafür stark, dass Gespräche über Aids «normal»…   ...mehr

Rüstungsgeschäfte mit Türkei und Saudi-Arabien fast gestoppt

Berlin (dpa) - Die neue Bundesregierung hat die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien und in die Türkei…   ...mehr

Kunst aus Afrika - in Frankreichs Museen unantastbar?

Paris (dpa) – Halb Mensch, halb Tier: Die drei Totems befinden sich in den Sammlungen des Pariser…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG