Bilder voller "Klang und Licht" in Celler Galerie Halbach

Die Galerie Halbach eröffnete am Samstag die Ausstellung „Klang und Licht“ mit Gemälden von Till Warwas. Foto: Michael Schäfer

"Klang und Licht" heißt die neue Ausstellung in der Galerie Halbach. Gezeigt werden Bilder des Malers Till Warwas.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Till Warwas ist kein Unbekannter und als Künstler geschätzt in Celle. Das merkte man nicht nur an dem Besucherzustrom zur Vernissage am Wochenende in der Galerie Halbach, sondern auch daran, dass schnell die ersten Bilder ihre Liebhaber fanden. Zum vierten Mal stellt der Künstler seine Landschaftsmalereien und Stillleben bei Ute Halbach-Meinecke aus – und die bekennt: „Ich bin immer wieder beeindruckt, wenn ich seine Originalwerke aus der Schutzfolie wickeln darf und bei uns präsentieren kann.“ Offenbar geht es nicht nur ihr so.

„Klang und Licht“ heißt der Titel der aktuellen Ausstellung – und der erschließt sich beim Betrachten der Bilder von Till Warwas ganz schnell. Seine Landschaften sind empfindsame Momentaufnehmen, eine Huldigung an die Natur, die ihre eigene Inszenierung schafft … Wolken, Meer, wogende frischgelbe Rapsfelder … man hört beim „In-die-Betrachtung-Versinken“ förmlich Wind und Wetter, Rauschen und Vogelgezwitscher.

Die Landschaftsgemälde entstehen direkt in der Natur – unter allen Wetterbedingungen, was eine Herausforderung besonderer Art bedeutet: ein geschultes Auge, ein Moment und eine Ansicht, die festgehalten werden will. In der sich kontinuierlichen Veränderung von Licht, Schatten und Bewegung gilt es den Augenblick zu erfassen und auf Leinwand zu bannen, der nicht nur die Optik, sondern auch die Stimmung, die Farben und das Gefühl einfangen kann. Till Warwas gehört unter anderem zur Gruppe Norddeutscher Realisten, die sich regelmäßig zu „Pleinairs“ – dem gemeinsamen Malen in der freien Natur – treffen.

Wenn die „Freiluftsaison“ zu Ende ist, zieht sich der Bremer Künstler in sein Atelier zurück und beginnt mit seinen Stillleben. Auf Flohmärkten und in Trödelläden findet er seine Objekte. Hier bestimmt die Intuition des Meisters die Komposition. Nichts ist zufällig, entwickelt aber in der Zusammenstellung eine ganz eigene Symbiose zueinander. Krüge und Flaschen aus verschiedenem Material und dementsprechend unterschiedlichen Lichtreflexionen treffen auf reife Früchte, Blumen und manchmal ganz spielerischen Zutaten, wie Schneckenhäuser, Windrad oder hölzerne Modellhand. Stets dient ein kunstvoll drapiertes Tuch als Basis – jeder Faltenfall, jedes Detail, jede Lichtreflexion ist dabei so exakt wiedergegeben, dass die scheinbar so real wiedergegebene Konstruktion in eine kunstvoll-künstliche Parallelwelt umkippt.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 13.06.2016 um 17:20 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Träume, Trolle, Trump: «Peer Gynt» in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld (dpa) - «Peer Gynt» ist nicht gerade der Inbegriff von leichter Unterhaltung für einen entspannten Sommerabend - doch die Premieren-Gäste zur Eröffnung der Bad Hersfelder Festspiele bekamen es am Freitag mit einer unkonventionellen Inszenierung zu tun. ...mehr

Bad Hersfelder Festspiele: «Peer Gynt» zum Auftakt

Bad Hersfeld (dpa) - Nach der Ära mit Intendant Dieter Wedel (75) blicken die Bad Hersfelder Festspiele mit dem neuen Theater-Chef Joern Hinkel (47) ihrer Saisoneröffnung entgegen. ...mehr

Müdener Triathleten holen Titel

Drei Triathleten vom MTV Müden/Örtze machten sich auf den Weg, um sich bei den Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz mit einer insgesamt 185-köpfigen Konkurrenz zu messen. Mit zwei Titeln und einem dritten Platz kehrten Friederike Koch, Torsten Münchow und Bernd Fredelake vom Oldenstädter… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kerber: Rückkehr auf Platz eins «wäre schön»

Stuttgart (dpa) - Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hofft auch auf eine Rückkehr auf Platz eins der…   ...mehr

Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess

Regensburg (dpa) - Popsänger Xavier Naidoo (46, «Ich kenne nichts») hat sich erfolgreich gegen Antisemitismus-Vorwürfe…   ...mehr

«Forbes»: Mayweather ist Topverdiener unter den Promis

New York (dpa) - US-Boxer Floyd Mayweather (41) ist laut Geldrangliste des «Forbes»-Magazins weltweit…   ...mehr

Der Traum vom Fußball: Bolt versucht's jetzt in Australien

Canberra (dpa) - Jamaikas ehemaliger Sprint-Superstar Usain Bolt wird seine Fußballkarriere nicht bei…   ...mehr

Staatlicher Unterhaltsvorschuss für immer mehr Kinder

Berlin/München (dpa) - Seit der Ausweitung des Unterhaltsvorschusses ist die Zahl der staatlich unterstützten…   ...mehr

Bundesstiftung Umwelt nimmt Phosphor in den Fokus

Osnabrück (dpa) - Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt will die Aufmerksamkeit stärker auf negative…   ...mehr

CR7-Wechsel heizt Spekulationen an

Turin (dpa) - Rauschender Empfang in Turin, Wehmut in Madrid. Nach der filmreifen Vorstellung von Cristiano…   ...mehr

Brexit-Machtkampf wieder voll entbrannt

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May hat in Sachen Brexit erneut eine Kehrtwende…   ...mehr

Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.

Hamburg (dpa) - Für Rockmusiker Udo Lindenberg ist Otto Waalkes der erste «Freestyle-Rapper-Comedian».…   ...mehr

Frido Mann wird Ehrenstipendiat im Mann-Haus

Berlin (dpa) - Der Psychologe und Schriftsteller Frido Mann (77), Lieblingsenkel von Thomas Mann, wird…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG