Lobetal-Mitarbeiter: "Schlag ins Gesicht der Beschäftigten"

Foto: Peter Müller (Archiv)

Die gemeinsame Mitarbeiter-Vertretung der Beschäftigten der Lobetalarbeit befürchtet "den größten Angriff auf die Arbeitsbedingungen, die es in der Diakonie je gegeben hat", heißt es in einem offenen Brief. Der Lobetal-Vorstand will die Themen zuerst intern besprechen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WIETZENBRUCH. Eine Stunde länger in der Woche arbeiten, keine Kinderzulage mehr, eine gekürzte Jahressonderzahlung, ein Eigenanteil an der Zusatzversorgung, in der Altenhilfe eine gestrichene Pflegezulage und abgesenkte Tabellen für die Kollegen in Ostdeutschland. Diese Verschlechterungen und einiges mehr bezeichnet die gemeinsame Mitarbeitervertretung der Lobetalarbeit in einem offenen Brief als den "größten Angriff auf die Arbeitsbedingungen, den es in der Diakonie je gegeben hat." Hintergrund sind die Verhandlungen in der Arbeitsrechtlichen Kommission der Diakonie Deutschland. Die Absender des Briefes haben ausgerechnet, dass sich aus den strukturellen Veränderungen, die von der Arbeitgeberseite vorgeschlagen wurden, insgesamt ein Minus von mehr als 20 Prozent ergebe.

"Während in der Öffentlichkeit darüber diskutiert wird, wie dem Pflegenotstand wirksam begegnet werden kann, und während der Sozial- und der Erziehungsdienst im Öffentlichen Dienst und bei der Caritas vor Kurzem aufgewertet worden sind, fordern ausgerechnet die Arbeitgeber, die vorgeben, aus christlichen Motiven heraus ihre Einrichtungen zu betreiben, Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten der Diakonie." Die Forderungen der Arbeitgeber seien ein "Schlag ins Gesicht der Beschäftigen und durch nichts zu rechtfertigen. "Der gern behaupteten 'Billigkonkurrenz' der privaten Anbieter kann man dadurch nicht begegnen, selbst zum 'Billigheimer' zu werden.

Lobetal-Pressesprecher Markus Weyel erläutert den „Dritten Weg“ zur Gestaltung der Dienstverhältnisse: „Danach wird in einer Arbeitsrechtlichen Kommission, die paritätisch aus Dienstgebern und -nehmern besetzt ist, über Arbeitsrechtsregelungen gemeinsam entschieden." Dieses Verfahren sei ein "kirchlich angemessener Weg", bei dem sich Mitarbeitende und Dienstgeber partnerschaftlich einigen müssen, weil keine Seite die andere überstimmen kann. In dieser Kommission werde die Lobetalarbeit durch die Dienstgeberseite vertreten, sei dort aber selbst nicht präsent. "Die im offenen Brief der Mitarbeitervertretung angesprochenen Punkte sind also von der Lobetalarbeit nicht unmittelbar zu beeinflussen und werden von daher auch nicht öffentlich kommentiert", betont Weyel. Das von der Mitarbeitervertretung in den Raum gestellte Minus von mehr als 20 Prozent sei pauschal so nicht haltbar, zumal für die aktuell Beschäftigten Bestandsschutz bestehe.

Lobetal-Vorstand Carsten Bräumer ergänzt, dass es einen ständigen Austausch zwischen der Mitarbeitervertretung und dem Vorstand gebe. „Dort wäre der richtige Ort für eine Diskussion gewesen“, sagt Bräumer enttäuscht. „Das, was wir bezahlen, und unsere Arbeitsbedingungen sind im Branchenvergleich überdurchschnittlich gut. Das ist eine besondere Qualität der Arbeitsvertragsrichtlinien und stellt eine besondere Wertschätzung gegenüber der Mitarbeiterschaft dar. Warum das vonseiten der Vertretung anders dargestellt wird, können wir absolut nicht verstehen.“ Dem Lobetal-Leiter ist aber weiter der offene Austausch mit der Mitarbeitervertretung wichtig: „Nichtsdestotrotz werde ich an dem in Lobetal gepflegten Weg festhalten, offene Fragen und Kritik in einem gemeinsamen Gespräch zu erörtern.“

Dagny Rößler Autor: Dagny Rößler, am 08.07.2016 um 20:11 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler Autor genießt die künstlerische Freiheit

Schon als Kind trieb Tobias Premper Leistungssport, auch als Jugendlicher fiel er durch überragende Leistungen als Tennisspieler auf. Es zeichnete sich schließlich eine Zukunftsperspektive als Tennisprofi ab. Doch als ihm entsprechende Angebote vorlagen, beriet er sich mit seinen Eltern, entschied… ...mehr

Celle feiert Triathlon-Fest - Brenneckes Siegertaktik geht voll auf

Ein echtes Triathlon-Fest haben Athleten und Zuschauer am Sonntag beim 31. Celler-BKK-Mobil Oil-Triathlon gefeiert. Bei allerbesten Sommerwetter hätten die äußeren Bedingungen für Celles traditionelles Triathlonevent nicht besser sein können. Die große Faszination des Triathlonsports kam sowohl… ...mehr

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Hamilton mahnt: «Müssen stark in zweite Hälfte kommen»

Spa-Francorchamps (dpa) - Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat sein Mercedes-Team vor einem Fehlstart…   ...mehr

Trumps Ex-Anwalt Cohen geht Deal mit Staatsanwaltschaft ein

New York (dpa) - Der langjährige Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat sich laut…   ...mehr

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Berlin/Washington (dpa) - Nach jahrelangen Bemühungen haben die USA einen 95-jährigen früheren SS-Mann…   ...mehr

Asia Argento weist Missbrauchsvorwürfe zurück

Los Angeles (dpa) - Die Schauspielerin und #MeToo-Aktivistin Asia Argento (42) hat sich gegen Vorwürfe…   ...mehr

SPD klaut CSU-Slogan «Söder macht's» im Internet

München (dpa) - Mit Häme hat die SPD auf das Versäumnis von Ministerpräsident Markus Söder und…   ...mehr

Babis beim Gedenken an Sowjeteinmarsch 1968 ausgepfiffen

Prag/Bratislava (dpa) - Mit Kranzniederlegungen und Reden ist in Tschechien und der Slowakei der Todesopfer…   ...mehr

Para-EM: Weitspringer Popow verabschiedet sich mit Silber

Berlin (dpa) - Heinrich Popow kam gar nicht mehr aus dem Händeschütteln heraus. Hier noch ein Selfie,…   ...mehr

Microsoft stoppt bevorstehende Hacker-Attacke auf US-Senat

Redmond/Moskau (dpa) - Hacker mit mutmaßlichen Verbindungen zum russischen Geheimdienst haben nach…   ...mehr

Maas skizziert neue Strategie für den Umgang mit den USA

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat Eckpunkte einer neuen USA-Strategie der Bundesregierung…   ...mehr

Fanszene beendet Dialog mit DFB und DFL

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Ende des Burgfriedens zwischen den Fans und den Dachorganisationen des…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG