Wasserrad am Allerwehr Bannetze soll sich 2017 drehen

Das weltweit größte Wasserrad soll am Allerwehr zwischen Hornbostel und Bannetze entstehen. Das alte Schleusenwärterhaus (kleines Bild) soll schon bald Touristen anziehen.  Foto: Anne Friesenborg

Das weltweit größte Stahlwasserrad soll sich künftig am Allerwehr zwischen Hornbostel und Bannetze drehen und Strom für 1000 Haushalte liefern – im Januar wurde die Baustelle offiziell eröffnet. Vertreter aus Politik, Forschung und Wirtschaft griffen symbolisch zum Spaten und brachten die Forschungswasserkraftanlage auf den Weg – nur passiert ist seitdem anscheinend nichts.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

BANNETZE. „Zurzeit laufen noch die Vorarbeiten zum Engineering, die vor der eigentlichen Bautätigkeit notwendig sind“, sagt Elisabeth Hoffmann, die Leiterin Presse und Kommunikation bei der Technischen Universität (TU) Braunschweig, „die Bauarbeiten für das Stahlwasserrad am Wehrstandort Bannetze-Hornbostel sollen im Oktober beginnen. Dabei werden zunächst Spundwände gesetzt und Unterwasserbetonarbeiten ausgeführt.“

Die Montage des Stahlwasserrads ist nach Aussage von Hoffmann für den Herbst 2017 geplant. Das Hochleistungswasserrad aus Stahl soll eine Breite von zwölf und einen Durchmesser von elf Metern haben. Bei einer Nennleistung von 500 Kilowatt soll es pro Jahr 2,5 Millionen Kilowattstunden erzeugen. An der TU wurden mit der Entwicklung der Stahl-Hochleistungswasserradtechnologie die Grundlagen geschaffen, um bisher nicht nutzbare Wasserkraftpotenziale bei niedrigen Fallhöhen und großen Durchflussmengen nutzen zu können. Mit der Salzgitter AG, die gemeinsam mit der TU Braunschweig die Pilotanlage am Allerwehr baut, wird über Hochleistungswasserräder mit bis zu drei Megawatt Leistung nachgedacht. „Die Inbetriebnahme ist für Ende 2017 geplant“, sagt Hoffmann. Der eigentliche Plan, schon im kommenden Jahr 1000 Haushalte mit Strom zu versorgen, ist somit nicht realisierbar.

Währenddessen hat die Gemeinde Winsen ein Angebot für das Schleusenwärterhaus abgegeben. Die Ausschreibung läuft noch bis Mitte dieses Monats. Aufgrund der Auflagen ist aber nicht damit zu rechnen, dass es private Angebote geben wird. „Gemeinsam mit der Gemeinde Wietze wollen wir dann einen Konzeptvorschlag beim Aller-Leine-Tal einreichen und Fördermittel einwerben“, sagt Winsens Bürgermeister Dirk Oelmann, „das Motto ,Energie und Tourismus‘ passt ja genau. Wir haben etwas Größeres vor.“

Zuvor hatte sich die Celler Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann (SPD) bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) dafür stark gemacht, dass das alte Schleusenwärterhaus erhalten bleibt. Die WSV wollte das Gebäude eigentlich abreißen, weil sich lange Zeit kein Interessent gefunden hatte. Nun könnte dort neben einem Informationszentrum ein Anlaufpunkt für Touristen entstehen. Schließlich führt auch der Allerradweg an der Schleuse entlang. Lühmann wünscht sich, dass dort Wanderer und Radfahrer schon bald ein Stück Kuchen essen und dazu einen Kaffee oder eine Brause trinken können. Und dabei können sie dann dem weltweit größtem Stahlwasserrad bei der Arbeit zusehen.

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 09.08.2016 um 18:13 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Alter Hof Groß Ottenhaus bei Celle wird Raub der Flammen (mit Kurzvideo)

Der uralte Hof Groß Ottenhaus hat Katastrophen wie den Dreißigjährigen Krieg überstanden, durch Jahrhunderte Wind und Wetter getrotzt, Generationen von Menschen eine Heimat gegeben, zuletzt abseits befahrener Wege im Dornröschenschlaf geschlummert – im Morgengrauen wurde er am Mittwoch zum Großteil… ...mehr

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Barcelona/Madrid (dpa) - Im Streit um die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien steuern beide Seiten…   ...mehr

Heynckes drückt beim FC Bayern den Reset-Knopf

München (dpa) - Uli Hoeneß trug den rot-weißen Fanschal wieder mit sichtbarem Stolz, als er zur Gratulation…   ...mehr

Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben

Paris (dpa) - Die französische Filmschauspielerin Danielle Darrieux ist tot. Sie wurde 100 Jahre alt.…   ...mehr

Gegen den Strich - Manet als Verfechter der Republik

Wuppertal (dpa) - Vielleicht war Édouard Manet (1832-1883) schon mit 18 Jahren bei seiner Ausbildung…   ...mehr

Trump wegen Umgang mit Familien toter Soldaten in der Kritik

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump soll dem Vater eines getöteten Soldaten einem Bericht…   ...mehr

Sicherheit bei Olympia: DSV-Präsident fordert Geduld

Künzelsau (dpa) - Der Präsident des Deutschen Skiverbands, Franz Steinle, hat mit Blick auf die Sicherheitslage…   ...mehr

Forscher rechnen bei Familiennachzug mit 120 000 Menschen

Nürnberg (dpa) - Forscher rechnen beim Familiennachzug von Flüchtlingen, die 2015 und 2016 nach Deutschland…   ...mehr

Zurück in der Krise: THW Kiel droht Saison ohne Titel

Hannover (dpa) - Die wohl letzte Chance auf einen Titel ist futsch. Vieles schien sich beim kriselnden…   ...mehr

Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter

Hamburg (dpa) - Der Trend zu Personality-Magazinen geht weiter: Der «Doktor der Nation», Eckart von…   ...mehr

Hendricks: Bonner Klimagipfel muss Signal an Trump senden

Berlin/Bonn (dpa) - Die bevorstehende Weltklimakonferenz in Bonn soll nach dem Willen von Bundesumweltministerin…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG