Pastoren tauschen in Celle Erfahrungen aus

Barbara Hanusa zeigt sich beeindruckt, dass ein hochrangiger Kirchenvertreter wie Rathing die Frage, ob alle monotheistischen Religionen an denselben Gott glauben, mit einem gut begründeten „Ja“ beantwortete: „Diese Frage ist für mich zentral für den interreligiösen Dialog.“ Foto: Michael Schäfer

Üblicherweise hat man es mit einem Pastor zu tun. Eine herausgehobene Stellung im Gottesdienst und bei der Gemeindearbeit ist ihm garantiert. Wie es zugeht, wenn 280 Pastoren zusammenkommen und nicht nur miteinander, sondern auch mit ihren Vorgesetzten in den Dialog treten, war beim Generalkonvent des Sprengels Lüneburg am Mittwoch auf dem Gelände der Lobetalarbeit zu erleben.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WIETZENBRUCH. Mit Landessuperintendent Dieter Rathing war die einmal jährlich stattfindende Veranstaltung bereits hochrangig besetzt. Aber in diesem Jahr kletterte man in der Kirchenhierarchie nach ganz oben. Die Gemeindegeistlichen konnten zum Auftakt einem von Landesbischof Ralf Meister abgehaltenen Gottesdienst beiwohnen, in dessen Predigt er sich der Kirche des Wortes als tiefe Rückkehr zu den Ursprüngen widmete. In das Thema des Konvents „Theologie, Kirche und Glaube in multireligiösen Kontexten“ führte erst der Vortrag des Hochschullehrers und ehemaligen Studienleiters an der Missionsakademie Hamburg, Michael Biehl, ein. „Dieses Thema war längst überfällig – als Bestärkung und Impuls für die Arbeit in den Gemeinden“, zeigte sich Pastor Renald Morié überaus zufrieden mit dem Motto.

Entsprechend praxisnah war das Thema der von ihm geleiteten Diskussionsgruppe, die sich als eine von acht Gesprächsrunden dem Impulsreferat anschloss. Drei Flüchtlinge berichteten, wie sie Kultur und Religion in Deutschland wahrnehmen. Rund 70 Teilnehmer entschieden sich für diesen Block, dicht gefolgt von Superintendent Rathing, der die Frage „Glauben Christen und Muslime an den selben Gott?“ in den Raum stellte. Auch wenn sich mehrheitlich Rathings Statement angeschlossen wurde, entspann sich eine lebhafte Diskussion. Anlass hierfür hätte auch der Eröffnungsvortrag gegeben. Der Referent wies auf die großen durch die Globalisierung ausgelösten Veränderungen hin: „Religion erhielt eine viel höhere Bedeutung.“ Er setzt auf die christlichen missionstheologischen Erfahrungen: „Die Partnerkirchen befinden sich seit Jahrzehnten in religiös-pluralen Situationen“, und hält es für geboten, auf Multireligiosität „mit mehr Evangelium anstelle von Zurückhaltung zu reagieren“.

Einmal im Jahr an einem Generalkonvent teilzunehmen, ist für jeden Pastor verbindlich. Von Pflichterfüllung war beim Celler Konvent nichts zu merken, vielmehr schien das theologische Fachpersonal es zu genießen, für Austausch unter sich zu sein. Was die Inhalte betraf, sprach Renald Morié sicher für seine Kollegen, wenn er als Fazit formulierte: „Wir haben uns vergewissert, wo wir als christliche Kirche in unserer Gesellschaft gefordert sind.“

Anke Schlicht Autor: Anke Schlicht, am 15.09.2016 um 18:02 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg (dpa) - Ein wenig Glanz aus Hollywood, viel Prominenz aus Deutschland: Bei einer Gala in Hamburg hat die Film- und Fernsehbranche am Donnerstagabend die Verleihung der Goldenen Kamera gefeiert. ...mehr

DFB: Vorerst keine Strafen nach Protesten bei Montagsspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den massiven Fanprotesten beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird der Deutsche Fußball-Bund vorerst keine Ermittlungen einleiten oder Strafen verhängen. Das betonte DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Erklärung. ...mehr

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Deutsches Eishockey-Team verpasst das Olympia-Wunder

Pyeongchang (dpa) - Nach dem knapp verpassten Olympia-Wunder flossen bei Deutschlands geschlagenen…   ...mehr

Studentin zur neuen «Miss Germany» gekürt

Die neue «Miss Germany» heißt Anahita Rehbein.   ...mehr

Bayerns Nullnummer, Korkuts Serie - HSV verliert Nordderby

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München kann auch mal nicht gewinnen. Beim 0:0 gegen Hertha erwiesen sich…   ...mehr

UN-Resolution soll sofortige Waffenruhe in Syrien schaffen

New York (dpa) - Mit der Forderung einer unmittelbar und zunächst 30 Tage geltenden Waffenruhe will…   ...mehr

AfD-Chef Meuthen: Die SPD macht es uns leicht

Berlin (dpa) - AfD-Chef Jörg Meuthen würde sich freuen, wenn die SPD Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden…   ...mehr

Deutschland von Norwegen noch im Medaillenspiegel überholt

Pyeongchang (dpa) - Durch die letzte Entscheidung bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang…   ...mehr

Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor ist tot

Neu Delhi (dpa) - Die legendäre Bollywood-Schauspielerin Sridevi Kapoor ist tot. Sie wurde 54 Jahre…   ...mehr

Kräftemessen mit Geheimnis-Faktor

Barcelona (dpa) - 92 Tage nach der letzten Zielflagge 2017 nimmt die Formel 1 wieder Fahrt auf. Wenn…   ...mehr

US-Demokraten weisen Republikaner-Vorwürfe gegen FBI zurück

Washington (dpa) - Die US-Demokraten haben in einem mit Spannung erwarteten Memorandum republikanische…   ...mehr

Bundesamt fehlen 20.000 Plätze in Integrationskursen

Berlin (dpa) - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat laut einem Medienbericht zu…   ...mehr
SPOT(T) »

Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale… ...mehr

Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr… ...mehr

Interna

Vordergrund macht Bild gesund. Niemals zu lange Bandwurmsätze schreiben. Es… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG