Celler Kreiselternrat: Inklusion gescheitert

Foto: Uwe Anspach

Der Kreiselternrat schlägt Alarm bei der Inklusion an Celler Schulen. Mit Blick auf die allgemeine Unterrichtsversorgung sowie die Versorgung mit Förderstunden für inklusiv beschulte Kinder mit Unterstützungsbedarf stellen der Vorsitzende des Kreiselternrats, Ronald Bahr, und Anika von Bose, Mitglied der Arbeitsgruppe Inklusion, fest: "Die Inklusion ist gescheitert und sollte ausgesetzt werden."

CELLE. Besonders verheerend sei die Lage an den Oberschulen. Im vergangenen Schuljahr habe an den drei Oberschulen im Stadtgebiet die Unterrichtsversorgung nur zwischen etwa 87,5 und 95,7 Prozent gelegen. Gleichzeitig würden vor allem an dieser Schulform inklusive Schüler unterrichtet. So seien nach Informationen des Kreiselternrates an der Oberschule I 84 Inklusionskinder gemeldet gewesen, an der Oberschule Westercelle 55. Zum Vergleich: Am Hölty-Gymnasium waren es nur 3. Die Gymnasien weisen allerdings eine deutlich bessere Unterrichtsversorgung auf. "Aktuellere Zahlen bekommen wir von der Schulbehörde leider nicht, obwohl wir sie angefordert haben", kritisiert von Bose die Informationspolitik gegenüber den Eltern.

Das Problem: "Die Oberschulen, die die meisten Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf aufnehmen, weisen eine schlechte Unterrichtsversorgung auf. Laut Erlass dürfen die Schulen, die Kinder mit Unterstützungsbedarf aufnehmen, die dafür zusätzlich zugewiesenen Lehrerstunden nur dann erteilen, wenn die Unterrichtsversorgung der Pflichtstunden zu 100 Prozent gewährleistet ist", sagt von Bose.

Das bedeute, so Bahr und von Bose: Selbst wenn Förderschullehrer abgeordnet werden, müssten diese zuerst dazu verwendet werden, die Lücken bei den Pflichtstunden zu stopfen. "Bei dem momentanen Lehrkräftemangel in Niedersachsen findet somit keine Förderung an den Regelschulen statt", so von Bose. Denn es fehle nicht nur an regulären Lehrkräften, sondern vor allem an Förderschullehrern. Es gebe Schulen, an denen der Bedarf an Förderstunden nur zu einem Drittel gedeckt sei.

Die Folge: Die Einführung des inklusiven Schulsystems, das auf der UN-Behindertenrechtskonvention fußt, führe "paradoxerweise eher zu Benachteiligungen der Betroffenen und kann so nicht im Sinne der UN-Konvention sein", befindet von Bose.

Der Kreiselternrat möchte an dem langfristigen Ziel "Inklusion" festhalten. Aber: "Unter diesen Voraussetzungen sollte die Inklusion sofort ausgesetzt werden, bis die Defizite wie der Lehrermangel beseitigt sind. Ansonsten sehen wir das Recht auf Bildung unserer Kinder, egal ob mit oder ohne sonderpädagogischen Förderbedarf, gefährdet", so Bahr und von Bose. Daher sollte die Landesregierung den Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen nach regionalen Erfordernissen einen vorläufigen Bestandsschutz zuerkennen. "So würde man der Weiterbildung der Konzepte mehr Zeit geben und das Vertrauen der Eltern und Lehrer zurückgewinnen. Denn auch die Ausbildung der benötigten Fachkräfte braucht mehr Zeit."

Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 07.10.2016 um 08:05 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen

Berlin (dpa) - In der Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat Innenminister…   ...mehr

Niersbach, Zwanziger und Schmidt droht Prozess

Frankfurt/Main (dpa) - Die drei langjährigen DFB-Funktionäre Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und…   ...mehr

Zuckerberg-Anhörung in Brüssel als «Farce» kritisiert

Brüssel (dpa) - Eigentlich hätten sich die Fraktionsspitzen im Europaparlament ihre Fragen an Mark…   ...mehr

Koalition schnürt Milliardenpaket für Pflege

Berlin (dpa) - Ein Milliardenpaket für mehr neue Stellen und bessere Arbeitsbedingungen soll die Personalnot…   ...mehr

Brose Bamberg gleicht im Halbfinale gegen FC Bayern aus

Bamberg (dpa) - Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat im Spitzenduell mit Pokalsieger…   ...mehr

Ex-Bayern-Coach Ancelotti übernimmt den SSC Neapel

Rom (dpa) - Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti ist neuer Trainer des italienischen Vizemeisters SSC Neapel.…   ...mehr

Soziale Spaltung in deutschen Städten nimmt rasant zu

Berlin (dpa) - Arme und Reiche leben in deutschen Städten immer seltener Tür an Tür. Besonders ausgeprägt…   ...mehr

Viviani feiert vierten Tagessieg beim Giro d’Italia

Iseo (dpa) - An dem italienischen Radprofi Elia Viviani führt beim 101. Giro d'Italia in den Massensprints…   ...mehr

Merkel fliegt nach China - Iran und Handel im Fokus

Berlin/Peking (dpa) - Bei ihrem Besuch in China soll sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach dem Wunsch…   ...mehr

Organisatoren erwarten Tausende bei Anti-AfD-Protest

Berlin (dpa) - Die Organisatoren des Anti-AfD-Protests erwarten am Sonntag in Berlin deutlich mehr Teilnehmer…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG