Celler Kreiselternrat: Inklusion gescheitert

Foto: Uwe Anspach

Der Kreiselternrat schlägt Alarm bei der Inklusion an Celler Schulen. Mit Blick auf die allgemeine Unterrichtsversorgung sowie die Versorgung mit Förderstunden für inklusiv beschulte Kinder mit Unterstützungsbedarf stellen der Vorsitzende des Kreiselternrats, Ronald Bahr, und Anika von Bose, Mitglied der Arbeitsgruppe Inklusion, fest: "Die Inklusion ist gescheitert und sollte ausgesetzt werden."

CELLE. Besonders verheerend sei die Lage an den Oberschulen. Im vergangenen Schuljahr habe an den drei Oberschulen im Stadtgebiet die Unterrichtsversorgung nur zwischen etwa 87,5 und 95,7 Prozent gelegen. Gleichzeitig würden vor allem an dieser Schulform inklusive Schüler unterrichtet. So seien nach Informationen des Kreiselternrates an der Oberschule I 84 Inklusionskinder gemeldet gewesen, an der Oberschule Westercelle 55. Zum Vergleich: Am Hölty-Gymnasium waren es nur 3. Die Gymnasien weisen allerdings eine deutlich bessere Unterrichtsversorgung auf. "Aktuellere Zahlen bekommen wir von der Schulbehörde leider nicht, obwohl wir sie angefordert haben", kritisiert von Bose die Informationspolitik gegenüber den Eltern.

Das Problem: "Die Oberschulen, die die meisten Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf aufnehmen, weisen eine schlechte Unterrichtsversorgung auf. Laut Erlass dürfen die Schulen, die Kinder mit Unterstützungsbedarf aufnehmen, die dafür zusätzlich zugewiesenen Lehrerstunden nur dann erteilen, wenn die Unterrichtsversorgung der Pflichtstunden zu 100 Prozent gewährleistet ist", sagt von Bose.

Das bedeute, so Bahr und von Bose: Selbst wenn Förderschullehrer abgeordnet werden, müssten diese zuerst dazu verwendet werden, die Lücken bei den Pflichtstunden zu stopfen. "Bei dem momentanen Lehrkräftemangel in Niedersachsen findet somit keine Förderung an den Regelschulen statt", so von Bose. Denn es fehle nicht nur an regulären Lehrkräften, sondern vor allem an Förderschullehrern. Es gebe Schulen, an denen der Bedarf an Förderstunden nur zu einem Drittel gedeckt sei.

Die Folge: Die Einführung des inklusiven Schulsystems, das auf der UN-Behindertenrechtskonvention fußt, führe "paradoxerweise eher zu Benachteiligungen der Betroffenen und kann so nicht im Sinne der UN-Konvention sein", befindet von Bose.

Der Kreiselternrat möchte an dem langfristigen Ziel "Inklusion" festhalten. Aber: "Unter diesen Voraussetzungen sollte die Inklusion sofort ausgesetzt werden, bis die Defizite wie der Lehrermangel beseitigt sind. Ansonsten sehen wir das Recht auf Bildung unserer Kinder, egal ob mit oder ohne sonderpädagogischen Förderbedarf, gefährdet", so Bahr und von Bose. Daher sollte die Landesregierung den Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen nach regionalen Erfordernissen einen vorläufigen Bestandsschutz zuerkennen. "So würde man der Weiterbildung der Konzepte mehr Zeit geben und das Vertrauen der Eltern und Lehrer zurückgewinnen. Denn auch die Ausbildung der benötigten Fachkräfte braucht mehr Zeit."

Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 07.10.2016 um 08:05 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Höhenflug: 300 Häuser mit Michelin-Sternen

Potsdam (dpa) - Vom Algenkaviar bis zur Dorade mit Koriander: Die Deutschland-Ausgabe 2018 des «Guide Michelin» schmückt 300 Restaurants, und damit mehr als je zuvor, mit Sternen. ...mehr

So kommen Radfahrer im Celler Land sicher durch die dunkle Jahreszeit

Die Tage werden kürzer und das Wetter schlechter. Wer sich in der dunklen Jahreszeit trotz widriger Witterungsbedingungen in den Fahrradsattel schwingt, sollte einiges beachten, um sicher unterwegs zu sein. Radfahrer sollten vor allem dafür sorgen, dass sie im Straßenverkehr gut sichtbar sind, empfiehlt… ...mehr

Werder peilt den ersten Saisonsieg an - Derby in Stuttgart

Berlin (dpa) - Nach dem Erfolg im DFB-Pokal gegen 1899 Hoffenheim will Werder Bremen um Trainer Alexander Nouri im zehnten Versuch auch endlich den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga schaffen. ...mehr

Ein Koch sieht rot - Showdown beim Wutburger

Berlin (dpa) - Wer Attila Hildmann jetzt noch nicht kennt, war vielleicht gerade im Urlaub oder kommt ohne Internet und Facebook aus. Der vegane Koch und TV-Promi hat sich lautstark und werbewirksam über eine Zeitung geärgert. ...mehr

Gourmetgipfel im Celler Fürstenhof

Ausgebucht war in Celle der erste Norddeutsche Gourmetgipfel. Im Sterne-Restaurant Endtenfang fanden sich gut 50 Freunde des gehobenen Essens und Trinkens für einen außergewöhnlichen Genußabend zusammen. ...mehr

Alter Hof Groß Ottenhaus bei Celle wird Raub der Flammen (mit Kurzvideo)

Der uralte Hof Groß Ottenhaus hat Katastrophen wie den Dreißigjährigen Krieg überstanden, durch Jahrhunderte Wind und Wetter getrotzt, Generationen von Menschen eine Heimat gegeben, zuletzt abseits befahrener Wege im Dornröschenschlaf geschlummert – im Morgengrauen wurde er am Mittwoch zum Großteil… ...mehr

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.11.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Jamaika-Sondierungen gehen weiter

Berlin (dpa) - Die Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen kommen heute erneut zusammen, um die…   ...mehr

Federer und die Außenseiter - Wer kommt ins WM-Finale?

London (dpa) - Alexander Zverev ist nicht mehr dabei, wenn die verbliebenen vier Teilnehmer der Tennis-WM im…   ...mehr

Heynckes will Bayern-Serie ausbauen - Köln hofft auf Sieg

Berlin (dpa) - Mit einem Sieg gegen den FC Augsburg will Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München…   ...mehr

BVB verliert ohne Aubameyang auch beim VfB Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat ohne den suspendierten Stürmer Pierre-Emerick…   ...mehr

Das Jamaika-Drama

Berlin (dpa) - «Gäste». Angela Merkel sagt tatsächlich «Gäste». Bis morgens um 4.00 Uhr hat die…   ...mehr

Torjäger und Paradiesvogel: BVB-Star Aubameyang suspendiert

Dortmund (dpa) - Pünktlich um 10.20 Uhr fuhr Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang mit seinem Sportwagen…   ...mehr

Bosz setzt gegen VfB auf Philipp und Schürrle

Stuttgart (dpa) - BVB-Trainer Peter Bosz setzt gegen den VfB Stuttgart auf das Trio Maximilian Philipp,…   ...mehr

Rummenigge zum Videobeweis: Referees stehen im Regen

Hamburg (dpa) - Reguläres Tor oder vorher Handspiel, Rot oder kein Rot, Elfmeter oder nicht? Die Diskussion…   ...mehr

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Brüssel (dpa) - Die Staatsanwaltschaft in Belgien hat die Auslieferung des entmachteten katalanischen…   ...mehr

Krawalle bei Demonstration in Athen

Athen (dpa) - Tausende Menschen haben am Freitag in Griechenland mit friedlichen Demonstrationen…   ...mehr
SPOT(T) »

Danke, Fritz!

Schöne neue Technik! Ein paar Mal über das Display des Smartphones gewischt… ...mehr

Schwampel

Wie schnell die Welt sich dreht. Heute raucht fast niemand mehr, aus Gaststätten… ...mehr

Stilsicher

Reisen bildet. Am Wochenende habe ich nicht nur gelernt, dass Mühlhausen am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG