Celler Kreiselternrat: Inklusion gescheitert

Foto: Uwe Anspach

Der Kreiselternrat schlägt Alarm bei der Inklusion an Celler Schulen. Mit Blick auf die allgemeine Unterrichtsversorgung sowie die Versorgung mit Förderstunden für inklusiv beschulte Kinder mit Unterstützungsbedarf stellen der Vorsitzende des Kreiselternrats, Ronald Bahr, und Anika von Bose, Mitglied der Arbeitsgruppe Inklusion, fest: "Die Inklusion ist gescheitert und sollte ausgesetzt werden."

CELLE. Besonders verheerend sei die Lage an den Oberschulen. Im vergangenen Schuljahr habe an den drei Oberschulen im Stadtgebiet die Unterrichtsversorgung nur zwischen etwa 87,5 und 95,7 Prozent gelegen. Gleichzeitig würden vor allem an dieser Schulform inklusive Schüler unterrichtet. So seien nach Informationen des Kreiselternrates an der Oberschule I 84 Inklusionskinder gemeldet gewesen, an der Oberschule Westercelle 55. Zum Vergleich: Am Hölty-Gymnasium waren es nur 3. Die Gymnasien weisen allerdings eine deutlich bessere Unterrichtsversorgung auf. "Aktuellere Zahlen bekommen wir von der Schulbehörde leider nicht, obwohl wir sie angefordert haben", kritisiert von Bose die Informationspolitik gegenüber den Eltern.

Das Problem: "Die Oberschulen, die die meisten Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf aufnehmen, weisen eine schlechte Unterrichtsversorgung auf. Laut Erlass dürfen die Schulen, die Kinder mit Unterstützungsbedarf aufnehmen, die dafür zusätzlich zugewiesenen Lehrerstunden nur dann erteilen, wenn die Unterrichtsversorgung der Pflichtstunden zu 100 Prozent gewährleistet ist", sagt von Bose.

Das bedeute, so Bahr und von Bose: Selbst wenn Förderschullehrer abgeordnet werden, müssten diese zuerst dazu verwendet werden, die Lücken bei den Pflichtstunden zu stopfen. "Bei dem momentanen Lehrkräftemangel in Niedersachsen findet somit keine Förderung an den Regelschulen statt", so von Bose. Denn es fehle nicht nur an regulären Lehrkräften, sondern vor allem an Förderschullehrern. Es gebe Schulen, an denen der Bedarf an Förderstunden nur zu einem Drittel gedeckt sei.

Die Folge: Die Einführung des inklusiven Schulsystems, das auf der UN-Behindertenrechtskonvention fußt, führe "paradoxerweise eher zu Benachteiligungen der Betroffenen und kann so nicht im Sinne der UN-Konvention sein", befindet von Bose.

Der Kreiselternrat möchte an dem langfristigen Ziel "Inklusion" festhalten. Aber: "Unter diesen Voraussetzungen sollte die Inklusion sofort ausgesetzt werden, bis die Defizite wie der Lehrermangel beseitigt sind. Ansonsten sehen wir das Recht auf Bildung unserer Kinder, egal ob mit oder ohne sonderpädagogischen Förderbedarf, gefährdet", so Bahr und von Bose. Daher sollte die Landesregierung den Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen nach regionalen Erfordernissen einen vorläufigen Bestandsschutz zuerkennen. "So würde man der Weiterbildung der Konzepte mehr Zeit geben und das Vertrauen der Eltern und Lehrer zurückgewinnen. Denn auch die Ausbildung der benötigten Fachkräfte braucht mehr Zeit."

Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 07.10.2016 um 08:05 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

SPD will Gesundheitsförderung in Celle verbessern

Die SPD-Fraktion der Stadt Celle hat den Antrag eingebracht, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises eine systematische Gesundheitsberichterstattung in der Kommune aufzubauen. Anhand der Ergebnisse könnten dann konkrete Maßnahmen zum Wohle der Bewohner der Stadt und des Landkreises zur… ...mehr

Celler Unternehmen fördern Gesundheit ihrer Mitarbeiter

Die Gesundheit der Arbeitnehmer steht für Betriebe immer mehr im Vordergrund. Auch Celler Arbeitgeber tun einiges für ihre Mitarbeiter. Das Autohaus Erdmannsky und die Cellesche Zeitung lassen ihre Arbeitnehmer regelmäßig beim Galileo-Training durchrütteln. ...mehr

Abstrakt und maskenreich: «Parsifal» in Hamburg

Hamburg (dpa) - Richard Wagners letztes Bühnenwerk «Parsifal» ist eine Herausforderung für jeden Regisseur. Mehr als vier Stunden lang lässt der Komponist und Librettist seine Figuren in erster Linie Gedanken ausbreiten und längst Vergangenes nacherzählen. ...mehr

Lokomotive rammt VW-Bulli bei Lachendorf

Das hätte Böse enden können: Ein 57-jähriger Eldinger ist am Mittwoch mit seinem VW-Bulli von einer Lokomotive gerammt worden. Obwohl das Auto schwer beschädigt wurde, blieb der Mann unverletzt. ...mehr

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Mit Rad Truppenübungsplatz in Bergen erkunden

Autokolonnen mit Fahrradträgern, die sich am Sonntagmorgen in Richtung der Startpunkte Höllenberg und Pröbsten bei Bad Fallingbostel bewegen. Das sind eindeutige Vorzeichen. Es geht zum Volksradfahren auf den Truppenübungsplatz Bergen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.09.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Tordebüt, Überraschung und Aufreger in der Bundesliga

Berlin (dpa) - Der FC Bayern ist zumindest für eine Nacht wieder Bundesliga-Tabellenführer. Neuzugang…   ...mehr

BVB will auch beim HSV spitze bleiben - Köln unter Druck

Berlin (dpa) - Borussia Dortmund und Hannover 96 gehen als klare Favoriten in den zweiten Teil des 5.…   ...mehr

Florian Lukas hat Angst vor Ratten

Berlin (dpa) - Florian Lukas (44) hat eine «Ratten-Macke». Trotz seiner Angst vor den Nagern stand…   ...mehr

Italienische Reise - Italienerin wandert Goethes Weg nach

München (dpa) - Auf den Spuren Johann Wolfgang von Goethes: Die Italienerin Vienna Cammarota (68) wandert…   ...mehr

Aaron Paul wird Vater

Los Angeles (dpa) - Der aus der Serie «Breaking Bad» bekannte US-Schauspieler Aaron Paul (38) wird…   ...mehr

WM-Champion Martin hofft auf Bronze im Zeitfahren

Bergen (dpa) - Tony Martin geht heute als Titelverteidiger und viermaliger Champion ins Einzelzeitfahren…   ...mehr

U-Bahn-Anschlag in London: Dritter Verdächtiger festgenommen

London/Newport (dpa) - Die britische Polizei hat nach dem Londoner U-Bahn-Anschlag mit 30 Verletzten…   ...mehr

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Berlin (dpa) - Titelverteidiger Bayern München hat zumindest für einen Tag die Tabellenführung in…   ...mehr

FC Augsburg schlägt auch Vizemeister Leipzig

Augsburg (dpa) - Das Überraschungsteam des FC Augsburg hat in der Fußball-Bundesliga auch RB Leipzig…   ...mehr

Barça feiert fünften Sieg im fünften Spiel

Barcelona (dpa) - Superstar Lionel Messi hat den FC Barcelona mit einem Viererpack zum fünften Sieg…   ...mehr
SPOT(T) »

Adeldingsbums

Richtig schreiben, das ist nicht immer leicht. Als schreibender Redakteur sollte… ...mehr

Mitbringsel

Wein aus Frankreich, Salami aus Italien oder Käse aus Holland: Typische kulinarische… ...mehr

Verkehrte Welt

Der Nostalgie sind heutzutage ja keine Grenzen gesetzt. Wer in den Erinnerungen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG