bewölkt CELLE  
22°
DO 21° / 17°
FR 17° / 16°

141: Zeitzeugen erinnern sich an Pohl und Lebensmittelgeschäft Koppmann an Brauhausstraße in Celle

Die Brauhausstraße im Jahr 2016: Der Blick fällt immer noch auf das Stechinellihaus am Großen Plan, aber ansonsten hat sich die rechte Häuserreihe durch den Neubau der Sparkasse komplett verändert. Foto: Benjamin Westhoff (2)

Eigentlich war Otto Pohl Opernsänger, doch nach dem Tod seines Vater August Pohl musste er die Druckerei am Großen Plan 19/20 übernehmen. Dass er gerne Süßes aß, ist nur eine Anekdote, die Zeitzeugen berichten. Sie erzählen auch davon, warum die Eiswagen von Talamini immer an der Krankenkasse standen.

CELLE. In der Brauhausstraße kennt sich Rudolf Koppmann (Jahrgang 1938) bestens aus. Er lebte mit seinen Eltern im Haus Nummer 4. „Mein Vater Hans-Heinrich Martin Koppmann hat von Auto Meyer eine Garage in der Nummer 3 gemietet und dort im November 1950 ein Lebensmittelgeschäft eröffnet“, erzählt der Celler. Dafür habe er sich damals extra einen Anzug bei Gilster an der Runden Straße schneidern lassen. „In der zweiten Garage war zunächst die Bäckerei Günzel. Als der raus war, hat mein Vater das Geschäft vergrößert“, sagt der Rentner. In dem Lebensmittelgeschäft habe er auch Eis angerührt. „Talamini hat aber immer einen Eiswagen zur Post und zur Krankenkasse gestellt – wer zu Koppmann wollte, musste erst dort vorbei“, erzählt der Zeitzeuge lachend, der beim Abfüllen des Weins in die Flaschen mithalf. „Der Wein wurde in 25 Liter fassenden Behältern angeliefert. Um ihn abzufüllen, musste man an einem langen Schlauch ziehen“, erzählt Koppmann, „manchen Mittag war ich schon ganz schön lustig.“

Da sie im Laden kein Telefon gehabt hätten, musste Rudolf Koppmann auch einige Male Telefonwache in der Wohnung abhalten. „30 Deutsche Mark Miete mussten wir dafür an Auto Meyer bezahlen“, sagt er. Sein Vater habe – wenn er ein Bier trinken wollte – immer gesagt, dass er zur Gastwirtschaft Küster an der Runden Straße ein Pfund Kaffee bringen müsse. „Mein Onkel Heinz Koppmann, der aus einer Schneiderfamilie kam, war außerdem Mitinhaber des Kostümverleihs an der Brauhausstraße“, sagt Koppmann.

Gegenüber von dem Lebensmittelgeschäft war zu der Zeit schon die Sparkasse angesiedelt. Das Geldinstitut hatte das Schloßhotel am Schloßplatz 9 im Jahre 1920 erworben und von 1933 bis 1936 erweitert. 1961 wurden zudem die Häuser am Großen Plan 19/20 – der ehemaligen Druckerei Pohl, die auf dem Foto aus der CZ vom vergangenen Samstag zu sehen war – gekauft und die Sparkasse ausgebaut. Später wurden die Häuser durch einen Neubau ersetzt.

In der Druckerei ihres Großonkels August Pohl ging Hanna Masche (Jahrgang 1929) in den 1930er Jahren ein und aus. Ihre Mutter Berta Lammers geborene Pohl falzte unter dem Dach Drucksachen, wobei Hanna Masche oft behilflich war. „An die Druckerei grenzte außerdem ein Schreibwarengeschäft, das zu Pohl gehörte“, erzählt die Zeitzeugin. Nach dem Tod von August Pohl – er erlitt während des Krieges eine Gelbgasvergiftung – hätte sein Sohn Otto die Druckerei übernehmen müssen, obwohl der eigentlich Gesang studiert hatte und Opernsänger war.

35 Jahre lang arbeitete Borleslaw Zaton (Jahrgang 1927) unter anderem als Hausmeister und Fahrer bei Pohl. Am Anfang sei er „Mädchen für alles“ gewesen und habe unter anderem die Heizung anmachen müssen. „Dafür musste man in den Wintermonaten um sechs Uhr morgens die Koksheizung im Keller in Gang bekommen, damit der Raum um 7.30 Uhr warm war – wenn die Farben kalt sind, läuft schließlich nichts.“

Die Patin von Manfred Völlmer (Jahrgang 1943) war Else Pohl, die Frau von Otto Pohl. Vater August Völlmer war 1944 zu Pohl gekommen, da ein Druckermeister gesucht worden war. „Zwischen der Druckerei und der Sparkasse hat es damals noch einen kleinen Durchgang Richtung Schloss gegeben“, berichtet der Mann, der seit 1963 in der Schweiz lebt, aber einmal pro Jahr zum Schützenfest nach Celle kommt, „da, wo das Fenster zu sehen ist, war eine Garage, dahinter war die Druckerei, dann kamen die Büros von meinem Vater und Otto Pohl, dann das Schreibwarengeschäft.“ Oben seien die Setzerei und die Wohnungen von Pohl und dem Buchhalter Bockelmann gewesen. Völlmer, der später selbst Buchdrucker lernte, nahm gerne Schülerjobs bei Pohl an. „Ich habe zum Beispiel den Hund von der Chefin des Ladens, Else Pohl, im Schlosspark ausgeführt“, sagt der 73-Jährige. Sein Vater, der den Umzug von Pohl vom Großen Plan an den Allerdeich 1956 mitmachte, habe immer stolz erzählt, dass die Mitarbeiterzahl von 1944 bis zu seinem Austritt 1961 von 5 auf 61 gestiegen sei.

Otto Pohl beschreibt er als „Charmeur vom Dienst“, der immer Aufträge mitgebracht habe. Der gut aussehende Mann habe auf Süßes gestanden. „Wenn ich da war, sagte er immer, dass er Manfred einen ausgeben wollte, und wir gingen dann zu Kies“, erzählt Manfred Völlmer. Otto Pohl starb 1998, seine zweite Ehefrau 2014. Im gemeinsamen Testament verfügte das Ehepaar, dass eine Stiftung zugunsten der Lebenshilfe Celle gegründet werden solle. Der Pohl-Verlag, der 1968 samt Druckerei vom Schweiger & Pick Verlag gekauft worden war, ist seit 2003 wieder ein eigenständiges Unternehmen in Lachendorf. Die Gebäude am Herzog-Ernst-Ring existieren inzwischen ebenso wie am Großen Plan nicht mehr.

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 11.10.2016 um 14:50 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Dieter Wedel zeigt Luther-Stück mit viel Prominenz

Bad Hersfeld (dpa) - Star-Regisseur Dieter Wedel (74) hat sich im dritten Jahr als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele bei der Auswahl seines Theaterstücks an ein Schwergewicht der Geschichte herangewagt: Martin Luther - passend zum diesjährigen Jubiläum um 500 Jahre Reformation. ...mehr

Schwimmer aus Nienhagen und Celle bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich

Zweifelsohne ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Berlin für die Schwimmer des Celler Schwimmclubs (CSC) und des SV Nienhagen (SVN) der absolute Höhepunkt der Saison gewesen. Einige der Aktiven aus dem Kreis Celle ließen das Wasser richtig aufschäumen und schafften es im starken… ...mehr

Neue Show von Raab - Joko und Klaas auf Solopfaden

Berlin (dpa) - Stefan Raab ist wieder da - allerdings nicht vor der Kamera, sondern als Ideenschmiede für seinen alten Sender ProSieben. ...mehr

Deutschland mit Mini-Kader zur Schwimm-WM

Berlin (dpa) - Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Weltrekordler Paul Biedermann wird Deutschland nur mit einem Mini-Kader zur Schwimm-WM nach Budapest reisen. ...mehr

Celler Azubis richten ganz schön was an

Bei Prüfungsessen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Celle mussten sich 36 Auszubildende aus verschiedenen gastronomischen Berufsfeldern beweisen. Dabei mussten sich die Prüflinge mit widerspenstigem Mangold, den Tücken des englischen Services und dem Tranchieren einer Poularde auseinander setzen. ...mehr

Schwimm-DM 2017: 2 Weltjahresbestzeiten und 7 WM-Normen

Berlin (dpa) - Lagenspezialist Philip Heintz und Schmetterlings-Schwimmerin Franziska Hentke sind mit ihren Weltjahresbestzeiten positiv aufgefallen. Und sonst? Nur sieben Athleten knackten die Norm für die Weltmeisterschaften vom 14. bis zum 30. Juli in Budapest. ...mehr

Koch verpasst WM-Norm - Mit Mini-Team zum Saisonhöhepunkt

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Olympia-Debakel machen die deutschen Schwimmer nur wenig Hoffnung für die WM. ...mehr

Deutsche Schwimmer nur mit kleinem Team zur WM

Berlin (dpa) - Die deutschen Schwimmer werden nicht in großer Mannschaftsstärke zur WM nach Budapest reisen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
27.06.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Warten auf Umsetzung zu Trumps Einreiseverboten

Washington (dpa) - Nach der Entscheidung des Supreme Court, Präsident Donald Trumps Einreiseverbote…   ...mehr

Kieler «Jamaika»-Koalitionsvertrag unterzeichnet

Kiel (dpa) - Die Spitzen von CDU, Grünen und FDP in Schleswig-Holstein haben am Dienstag in Kiel den…   ...mehr

Pharrell Williams: Drillinge großziehen ist Fließbandarbeit

New York (dpa) - Musiker und Produzent Pharrell Williams («Happy») hat als Vater von Drillingen alle…   ...mehr

Castor-Schiff wartet in Obrigheim auf Beladung

Obrigheim (dpa) - Das Transportschiff für die umstrittene Beförderung von Atommüll auf dem Neckar…   ...mehr

Die Prügel-Beichte von Charlize Theron

New York (dpa) - Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (41, «Fast & Furious 8») hat sich zu Beginn…   ...mehr

Triumph im America's Cup: Neuseelands Premier gratuliert

Wellington (dpa) - Mit großer Begeisterung ist in Neuseeland der Gewinn des America's Cups durch das…   ...mehr

Urteil im Prozess zu Nemzow-Mord erwartet

Moskau (dpa) - In dem Moskauer Prozess wegen Mordes an dem russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow…   ...mehr

Alec Baldwin will Trump-Parodie fortführen

Los Angeles (dpa) - US-Schauspieler Alec Baldwin (59) will seine gefeierte Parodie von US-Präsident…   ...mehr

Brasiliens Präsident Temer in Korruptionsaffäre angeklagt

Rio de Janeiro (dpa) - Kurz vor dem G20-Gipfel in Hamburg muss der brasilianische Präsident Michel…   ...mehr

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Berlin (dpa) - Bei einer Totenmesse von Bundestagsabgeordneten für den gestorbenen Altkanzler Helmut…   ...mehr
SPOT(T) »

Katzenmilch

Ginge es nach unseren Wettbewerbs-Hütern, die dankenswerterweise darüber… ...mehr

Alles gelogen?

Neulich an der Supermarkt-Kasse. Die junge Frau zieht meine Waren über den… ...mehr

Benvenuto

Vor gut einem Jahr bin ich selbst noch mit einer Vespa durch Vietnam und Thailand… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG