Anwohner ärgern sich über Lärm: Schallschutzwand an Bahngleisen in Garßen abgebaut

Von einem gemütlichen Grillabend mit Freunden konnte Benno Mausolf in diesem Sommer nur träumen. „In unserem Garten gibt es fast keine Ruhe. Sobald ein Zug vorbeikommt, verstummen alle Gespräche. Man kann sein eigenes Wort nicht mehr verstehen“, sagt der Anwohner aus dem Brennmoor in Garßen, dessen Haus nur etwa 200 Meter Luftlinie von den Gleisen entfernt ist. Bis zu 300 Züge fahren täglich auf der Strecke hinter seinem Grundstück vorbei. Und im Juli wurde auch noch die rund 300 Meter lange niedrige Schallschutzwand zwischen dem alten Bahnhof und der Unterführung, die die Lärmbelästigung eigentlich verringern soll, wegen einer Gleiserneuerung abgebaut – und steht seitdem neben den Gleisen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

GARSSEN. Mausolf versucht sich wie andere Anwohner in Galgenhumor gegen die Lärmbelästigung. „Eigentlich ist der Zustand genauso schlecht wie vorher. Denn die Lautstärke wurde auch durch die niedrige Schallschutzwand nur minimal reduziert“, sagt er. Seit einigen Jahren prangert der Garßener die Situation an und fragt immer wieder bei den Verantwortlichen der Deutschen Bahn und des Bundesverkehrsministeriums nach. Vor fünf Jahren wurde die Bahn schließlich aktiv und errichtete an den Gleisen eine niedrige Schallschutzwand, die den Schall in unmittelbarer Nähe der Lärmquelle reduziert.

Für ihn war das allerdings nicht ausreichend. Mausolf hatte gehofft, dass die Technik auf einer Länge von 500 Metern installiert wird. Obwohl die Bahn die entsprechende Erweiterung ankündigte und auch insgesamt 800.000 Euro aus dem Infrastrukturbeschleunigungsprogramm II des Bundes für die Baumaßnahme bereit standen, kam es mit dem Verweis der Bahn auf geringe Lärmminderungseffekte nicht dazu. Jetzt befürchtet Mausolf, dass auch die alte Schallschutzwand nicht wieder errichtet wird. Von den Antworten des Unternehmens auf seine Fragen fühlt er sich nur vertröstet. „Ich kann mir jedenfalls nicht erklären, warum das so lange dauert und wir dieser Situation ausgesetzt werden.“

Wie die Bahn auf Nachfrage der Celleschen Zeitung mitteilte, sei der Wiederaufbau der niedrigen Schallschutzwand für das Frühjahr 2017 vorgesehen. Dann soll auch eine neue Technik verwendet werden, die den Lärm stärker als zuvor reduzieren soll. „Diese Technik befindet sich derzeit im Zulassungsverfahren, kann jedoch erst verwendet werden, wenn sie endgültig genehmigt ist“, sagt eine Bahnsprecherin. „Mit der Zulassung aufgrund der zu erstellenden Gutachten sowie der technisch durchaus komplexen Materie rechnen wir erst im nächsten Jahr.“ Daher sei die Montage der Lärmschutzwand in überarbeiteter Form auch erst zu diesem Zeitpunkt möglich, hieß es. In welchem Umfang die Lautstärke stärker als bisher reduziert werden soll, teilte die Bahn nicht mit.

Die niedrige Schallschutzwand in Garßen wurde 2011 im Rahmen einer Erprobung innovativer Lärmschutzmaßnahmen errichtet. Ziel war es, Erkenntnisse über die Wirksamkeit, aber auch den Betrieb und die Instandhaltung zu gewinnen, um anschließend bei Eignung und Effektivität die reguläre Zulassung zu erwirken.

„Diese Erkenntnisse haben wir mittlerweile gewonnen und werden sie bei der Entwicklung und dem Einsatz neuerer Bauformen der niedrigen Lärmschutzwand berücksichtigen.“ Speziell soll es dabei auch um die Befestigung der Dämmelemente gehen.

Christoph Zimmer Autor: Christoph Zimmer, am 13.10.2016 um 16:15 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Epochal»: Cup-Coup eröffnet Eintracht neue Möglichkeiten

Berlin (dpa) - Es war schon lange hell, als die Pokal-Helden von Eintracht Frankfurt den ersten Teil…   ...mehr

Mehrheit der Italiener für Regierung aus Lega und Sternen

Rom (dpa) - Eine mögliche Regierung aus der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischen Lega…   ...mehr

Royale Hochzeit: Momente zum Schmunzeln und Schniefen

Windsor (dpa) - Eine herausgestreckte Zunge, Pantoffeln für gequälte Damenfüße und ein Ring, der…   ...mehr

Flüchtlingsamt überprüft zehn Außenstellen

Berlin (dpa) - Nach den Unregelmäßigkeiten bei Asylbescheiden in Bremen überprüft das Bundesflüchtlingsamt…   ...mehr

Scholz dämpft Hoffnungen auf deutlich höheren Wehretat

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat Hoffnungen gedämpft, dass der Wehretat von…   ...mehr

Bericht: Golfmonarchien wollten Trump bei Wahl 2016 helfen

Washington (dpa) - Donald Trumps ältester Sohn hat sich einem Bericht zufolge im Jahr 2016 mit einem…   ...mehr

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Caracas (dpa) - Inmitten der politischen und wirtschaftlichen Krise hat in Venezuela die umstrittene…   ...mehr

Alden Ehrenreich bekam Hilfe von Harrison Ford

Cannes (dpa) - Alden Ehrenreich, der im neuen «Star Wars»-Film die Hauptrolle des Han Solo spielt,…   ...mehr

Ärger über Zwayer - Referee bei WM wieder im Video-Fokus

Berlin (dpa) – Nach dem Bayern-Ärger über den versagten Elfmeter steht Schiedsrichter Felix Zwayer bei…   ...mehr

Lockerheit statt Anspannung: Wolfsburg und Kiel gelassen

Kiel (dpa) - Es geht um den letzten freien Startplatz in der Fußball-Bundesliga, aber die beiden Kandidaten…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG