20.000 tote Kriegsgefangene in Massengräbern

Wo später das Konzentrationslager Bergen-Belsen errichtet wurde, waren bis Frühjahr 1943 vor allem russische Kriegsgefangene eingepfercht. Foto: Fremdfotos/eingesandt

„Ruhet in Frieden, teure Genossen…“, lautet die Inschrift auf dem sowjetischen Mahnmal, das am 9. November 1945 auf dem Friedhof des Kriegsgefangenenlagers Bergen-Belsen errichtet wurde. „Ruhet in Frieden, teure Genossen…“, lautet auch der Titel der jüngsten Publikation von Silke Petry und Rolf Keller, Mitarbeiter der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten in Celle. Die Autorin selbst stellte das Buch jetzt vor.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Die umfangreich illustrierte Publikation informiert über die Geschichte des Kriegsgefangenenlagers Bergen-Belsen, die Lebensumstände und das Massensterben der Gefangenen, die Belegung und Gestaltung des Friedhofs durch die Wehrmacht während des Krieges sowie über Denkmalsetzungen, Neugestaltungsmaßnahmen und politische Auseinandersetzungen in den Jahrzehnten danach sowie den Wandel der Erinnerungskultur seit Kriegsende.

Petry, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftung, hat nach eigenen Angaben ziemlich lange an dem 92-seitigen Band gearbeitet, bevor er nunmehr fast auf den Tag genau 71 Jahre nach Errichtung des Mahnmals vorgelegt wurde. Die Arbeit hat deshalb so lange gedauert, weil es keine Unterlagen oder Belegungspläne aus der Zeit vor 1945 gab. „Es gab mit Sicherheit Belegungspläne“, weiß Petry, „die Unterlagen gibt es jetzt nicht mehr.“ Was es aber gibt, seien Wehrmachtsdokumente aus den Lagern und der Wehrmachtsauskunftsstelle. „Diese Unterlagen standen der Forschung lange Zeit nicht zur Verfügung“, sagt sie.

Nach intensiven Bemühungen und mit Genehmigung des russischen Generalstabs erhielten deutsche Forscher 1997 erstmals Zugang zu dem Bestand. „Kurz darauf regte die damalige niedersächsische Kultusministerin Renate Jürgens-Pieper ein Erschließungsprojekt für diese Unterlagen an.“ Petry: „Seither lässt sich das annähernd rekonstruieren.“

Der Friedhof des Kriegsgefangenenlagers Bergen-Belsen liegt einige hundert Meter entfernt von den Massengräbern der KZ-Häftlinge auf dem Gelände der Gedenkstätte Bergen-Belsen. Zwischen 1941 und 1945 wurden hier fast 20.000 Tote beerdigt, zumeist in Massengräbern. „Diese Opfer sind in eben dem Barackenlager gestorben, in dem die SS im Frühjahr 1943 das Konzentrationslager Bergen-Belsen einrichtete, das am Kriegsende weltweit bekannt wurde, ursprünglich aber ein Kriegsgefangenenlager der Wehrmacht war“, so Petry. „Gemessen an der Zahl der Toten ist der Kriegsgefangenenfriedhof Bergen-Belsen die größte Anlage dieser Art in Deutschland. Er ist ein wichtiger Teil der Geschichte des Lagers Bergen-Belsen und Zeugnis für die Folgen des deutschen Vernichtungskrieges gegen die Sowjetunion und für die Verbrechen der Wehrmacht. Das Buch ist für 12,90 Euro in der Stiftung und im Wallstein-Verlag, Göttingen, erhältlich.

Lothar H. Bluhm Autor: Lothar H. Bluhm, am 08.11.2016 um 17:15 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nations League: Gegner, Modus, Fahrplan & Kritik

Lausanne (dpa) - Erstmals seit der EM 1960 feiert wieder ein Wettbewerb für Fußball-Nationalmannschaften…   ...mehr

DHB-Auswahl vor Handball-Krimi gegen Spanien

Varazdin (dpa) - Es ist alles bereitet für einen echten Handball- Krimi: Wenn Deutschland heute (20.30…   ...mehr

Olympiasieger Schmitt: DSV-Adler holen drei Olympia-Medaillen

Berlin (dpa) - Der frühere Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt geht fest von erfolgreichen Olympischen…   ...mehr

Brasiliens Ex-Präsident Lula droht lange Haft

Porto Alegre (dpa) - In einem umstrittenen Korruptionsprozess entscheidet ein Berufungsgericht im brasilianischen…   ...mehr

Nach Hirscher-Bestmarke: Vergiftetes Lob von Legende Maier

Schladming (dpa) - Marcel Hirscher hatte kaum die Ziellinie von Schladming überquert und den 54. Sieg…   ...mehr

Schock für Russland: IOC schließt russische Stars aus

Moskau/Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat einigen russischen Sporthelden die…   ...mehr

DHB-Auswahl ist heiß auf Showdown gegen Spanien

Varazdin (dpa) - Alles oder Nichts: Vor dem EM-Showdown gegen Spanien beschwören die deutschen Handballer…   ...mehr

Keine Favoritensiege: Kiel übernimmt Tabellenspitze

Düsseldorf (dpa) - Holstein Kiel hat zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga…   ...mehr

Hirscher holt in Schladming 54. Weltcup-Sieg

Schladming (dpa) - Marcel Hirscher hat den Flutlicht-Slalom in Schladming gewonnen und mit dem 54.…   ...mehr

Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet

Düsseldorf (dpa) - Trotz der verschärften Sicherheitslage in Afghanistan ist am Dienstagabend von…   ...mehr
SPOT(T) »

Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück… ...mehr

Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht… ...mehr

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG