bewölkt CELLE  
-1°
SO -4° / -4°
MO -2° / -3°

Leverkusen entspannt die Lage

Das Derby zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen endet ohne Sieger. Foto: Jonas Güttler Foto: Jonas Güttler

Köln (dpa) - Für Bayer Leverkusen und den nicht unumstrittenen Trainer Roger Schmidt endet das Fußballjahr 2016 halbwegs versöhnlich.

Nach dem 1:1 (1:1) im rheinischen Derby beim 1. FC Köln hinkt der Champions-League-Achtelfinalist den eigenen Ansprüchen zwar weiter hinterher, kann den nächsten Aufgaben aber wieder etwas gelassener entgegenblicken. Zwar hatte Kölns Top-Torjäger Anthony Modeste (21. Minute) die Hausherren mit einem Traum-Tor in Führung geschossen und die Hoffnungen auf den erst zweiten Kölner Sieg im zwölften Heimspiel über den ungeliebten Rivalen genährt. Doch der Brasilianer Wendell (44.) traf noch vor der Pause zum Ausgleich. Vor 50 000 Zuschauern im ausverkauften Stadion war es am Ende ein sehr zerfahrenes Bundesliga-Spiel, das keinen Sieger verdient hat.

Köln bleibt als Tabellen-Siebter (25) weiter vier Punkte vor den zwei Ränge schlechter platzierten Leverkusenern. Die lautstarken Unmutsbekundungen der Fans und die «Roger-raus»-Rufe beim 1:2 gegen den FC Ingolstadt im Heimspiel hatte sich Bayer-Trainer Schmidt zu Herzen genommen. «Wir wissen, dass wir gegen Ingolstadt ein sehr, sehr schlechtes Spiel abgeliefert haben», sagte Leverkusens Kapitän Omar Toprak bei «Sky». «In der Bundesliga haben wir definitiv zu wenig Punkte. Es ist ein Auf und Ab.»

Drei Tage danach bot Schmidt gleich ein halbes Dutzend an neuen Spielern auf, dreimal allerdings unfreiwillig. Neben dem rotgesperrten Charles Aranguiz meldeten sich auch Jonathan Tah und Julian Baumgartlinger kurzfristig mit einem Magen-Darm-Virus ab. Bei den Kölnern von Coach Peter Stöger stand nach dem 1:1 in Bremen stand bei den Kölner mit Salih Özcan nur ein einziger Neuer für den gesperrten Marco Höger in der Startelf.

Nach nicht einmal einer halben Stunde sangen die Kölner Fans: «Die Nummer eins am Rhein sind wir.» Kurz zuvor hatte Modeste nach einer Sörensen-Flanke aus elf Metern per Dropkick hoch ins lange Eck getroffen. Der 13. Saison-Treffer des Franzosen könnte als Tor des Monats durchgehen.

Die Gäste freilich machten weiter Dampf, waren nach gut einer halben Stunde gleich zweimal gefährlich - beide Male war Hakan Calhanoglu beteiligt. Doch auch die Kölner blieben weiter gefährlich. Einen Distanzschuss von Yuya Osako konnte Bayer-Keeper Bernd Leno erst in letzter Sekunde zur Ecke klären.

Kurz vor der Pause bejubelten die Leverkusener den verdienten Ausgleich. Kölns Keeper Thomas Kessler klärte zunächst gegen Calhanoglu, doch gegen Wendell war er chancenlos. Es war erst der zweite Bundesliga-Treffer des Brasilianers. Die Gäste kamen deutlich agiler zurück auf das Feld und zogen ein Powerplay auf. Die Hausherren kamen kaum noch zu Angriffen, auch weil die Leverkusener sehr druckvoll agiert und vehement versuchten, die Partie für sich zu entscheiden. Mit dem Wechsel von Javier Hernandez für Kevin Kampl setzte Schmidt ein weiteres Signal für Vollgas-Fußball. Kurz vor Schluss kam auch noch der Finne Joel Pohjanpalo, doch Tore gab es keine mehr.

Dietmar Fuchs, dpa Autor: Dietmar Fuchs, dpa, am 21.12.2016 um 22:04 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Tenor Jonas Kaufmann feiert Comeback in Paris

Paris (dpa) - Startenor Jonas Kaufmann (47) feiert in Paris nach mehrmonatiger Pause sein Comeback. Der gebürtige Münchner wird am Mittwochabend in der Opéra Paris die Titelrolle in «Lohengrin» von Richard Wagner singen. ...mehr

Von Berlin nach Brooklyn: «Homeland» kehrt zurück

Washington (dpa) - Terror, Geheimdienste, Verschwörungen und persönliche Dramen: Die preisgekrönte US-Serie «Homeland» geht an diesem Sonntag zum sechsten Mal an den Start. Statt des internationalen Terrorismus stehen dieses Mal die Folgen des Anti-Terror-Kampfs in den USA selbst im Fokus. ...mehr

Engpass bei Antibiotika in Celle

In China explodiert eine Fabrik und deshalb gehen in Deutschland die Antibiotika aus: Ein Szenario, wie aus einem Hollywoodfilm, das sich zurzeit in deutschen Krankenhäusern und Apotheken abspielt. Auch das Allgemeine Krankenhaus in Celle (AKH) war davon betroffen. ...mehr

Trends 2017: Was angesagt sein könnte

Berlin (dpa) - Von den Trends 2016 - etwa 80er-Jahre-Mode, Craft Beer oder Einhörnern - bleibt vieles auch in diesem Jahr vorerst «in». Was darüber hinaus 2017 angesagt sein könnte: Phänomene, Begriffe, Orte, Trends und Leute - alphabetisch geordnet: ...mehr

Leichtathletik-WM und Confed Cup 2017 im Fokus

Frankfurt/Main (dpa) - Der heiße Sportsommer 2016 ist vorbei, im kommenden Jahr warten große Generalproben auf die Sportler. ...mehr

Celler Gastronomie stellt Berufe vor

„Wir treiben`s bunt“ – unter diesem Motto stellen sich am 20. Februar namhafte Hotels und Gastronomiebetriebe aus der Region und darüber hinaus in der Congress Union vor. 17 Unternehmen bieten bei der Veranstaltung auch Bewerbungsgespräche für Ausbildungsstellen an. ...mehr

DSV-Adler hoffen auf Tournee-Überraschung

Oberstdorf (dpa) - Bei Ente mit Maronenpüree stärkte sich Severin Freund an den Weihnachtstagen für die erste sportliche Herkulesaufgabe im WM-Winter. ...mehr

Wie Wissenschaftler Silvester feiern

Berlin (dpa) - Experimente und Tabellen statt Bleigießen und Fondue: Viele Forscher verbringen den Jahreswechsel an ihrem Arbeitsplatz - in 400 Kilometern Höhe zum Beispiel oder bei garantiert strahlendem Sonnenschein in der Antarktis. Drei Beispiele: ...mehr

Anzeige
07.01.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kerber und Mischa Zverev problemlos im Achtelfinale

Melbourne (dpa) - Ohne Probleme haben Titelverteidigerin Angelique Kerber und erstmals auch Mischa Zverev…   ...mehr

«Erste Prüfung» gegen Angstgegner Kroatien

Rouen (dpa) - Für die deutschen Handballer geht es bei der WM in Frankreich heute Nachmittag in Rouen…   ...mehr

Erstes Grand-Slam-Achtelfinale: Mischa Zverev siegt

Melbourne (dpa) - Tennisprofi Mischa Zverev hat das Achtelfinale bei den Australian Open erreicht und…   ...mehr

US-Schauspieler Miguel Ferrer gestorben

Los Angeles (dpa)- Der amerikanische Schauspieler Miguel Ferrer, Sohn von Oscar-Preisträger Jose Ferrer…   ...mehr

Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen

Berlin (dpa) - Fräulein Menke ist raus: Die 56-jährige Sängerin der Neuen Deutschen Welle («Tretboot…   ...mehr

Murray, Wawrinka und Tsonga erreichen Achtelfinale

Melbourne (dpa) - Der Tennis-Weltranglisten-Erste Andy Murray hat durch einen glatten Erfolg das Achtelfinale…   ...mehr

Koalition will Manipulationen bei Arzt-Diagnosen verhindern

Berlin (dpa) - Die große Koalition will nach einem Medienbericht Manipulation von Leistungsabrechnungen…   ...mehr

Nowitzki kassiert mit Dallas unnötige Niederlage in Miami

Miami (dpa) - Rückschlag für Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga…   ...mehr

Greiss überragt erneut: Islanders siegen gegen Dallas

New York (dpa) - Eishockey-Torhüter Thomas Greiss hat mit einer starken Leistung die New York Islanders…   ...mehr

Letzter Vermittlungsversuch für friedliche Lösung in Gambia

Banjul (dpa) - Ein letzter Vermittlungsversuch durch westafrikanische Staatschefs soll Gambias abgewählten…   ...mehr
SPOT(T) »

Kurz gesagt

Wenn man auf eine ungeordnete Ansammlung von Groß- und Kleinbuchstaben stößt,… ...mehr

Rest vom Fest

Mal ehrlich: Jetzt fehlen doch eigentlich nur noch Glühwein, Bratwurst und… ...mehr

Zeitkapsel

Haben Sie‘s gemerkt? Ich habe es auf jeden Fall zu spät bemerkt. Meine Frau… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG