Fliegende Fäuste: Kickboxen beim MTV Eintracht Celle

Ich bin mitten im Kampf. Um mich herum fliegen Fäuste und treffen mit einem lauten Klatschen ihr Ziel. Mein Puls rast. „Komm schon“, stachelt mich mein Gegenüber an und lenkt meine Aufmerksamkeit wieder auf sich. Herausfordernd blickt Audrey Struck zwischen den beiden schwarzen Pratzen hindurch, die sie sich vor das Gesicht hält. „Na los“, fordert sie mich auf und wackelt leicht mit den zwei Polstern an ihren Händen. Ich lege die letzten Hemmungen ab und gehe hinter meinen Boxhandschuhen in Deckung. Dann lasse ich meine linke Faust vorschnellen – und schlage zu.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Für die Kickboxer ist dies einer von zwei wöchentlichen Trainingsabenden in der Sporthalle der Grundschule Hehlentor, ich hingegen stehe zum ersten Mal mit klobigen Boxhandschuhen an meinen Händen auf den flachen blassgrünen Matten. Meister und Trainer Metin Bagiran hat die Budokan-Abteilung des MTV Eintracht Celle 1999 ins Leben gerufen, „Budo“ steht dabei für sämtliche Kampfsportarten. Seit rund sechs Jahren ist auch Kickboxen Teil des Angebots. „Das ist ein großer Trend in Europa. Der Sport ist durch die Medien populär geworden“, erläutert Bagiran. Ihm ist es wichtig, dass bei seinem Kickboxtraining die Selbstverteidigung im Vordergrund steht und nichts mit anrüchigen Straßenkämpfen gemeinsam hat.

Ohnehin läuft alles gesittet und strukturiert ab, das 75-minütige Training folgt einem klaren Muster: aufwärmen, dehnen, an der Technik arbeiten. Bereits beim Rundlauf in der Halle schwingen die Sportler das erste Mal die Fäuste und schlagen in die Luft.

Spätestens als es zurück auf die Mattenfläche geht, gerät auch der Letzte ins Schwitzen. Jeweils zu zweit absolvieren wir Sit-Ups. Dazu lege ich mich auf den Rücken, winkle die Beine an und Hendrik Wendland setzt sich auf meine Füße. Nach einer Runde mit normalen Rumpfbeugen hält Hendrik seine mit rotem Stoff bandagieren Handflächen über meine Knie. Ich balle meine Fäuste und sobald ich meinen Oberkörper anhebe, schlage ich diagonal in Hendriks Handflächen. Links, rechts, links, rechts. „Komm, einen schaffst du noch“, feuert mich Hendrik nach unzähligen Sit-Ups an. Trotz brennender Bauchmuskeln hebe ich meinen Oberkörper ein letztes Mal an und boxe in die feuerroten Bandagen. Damit sich keiner verletzt, dehnen wir anschließend zusammen mit unseren Partnern die Beinmuskulatur.

Wahre Rocky-Gefühle kommen beim Seilspringen auf. Bei den routinierten Kickboxern sieht jeder Sprung mühelos aus: Die Sportler heben kaum die Füße vom Boden und dennoch passt das Seil durch die winzige Lücke. Ich wiederum ähnele eher einer Fünfjährigen, die sich trotz hoher Sprünge immer wieder im Seil verheddert. „Ist doch egal. Mach‘ so, wie du kannst“, gibt Hendrik mir Selbstvertrauen.

Das Techniktraining lässt die Schmach beim Seilspringen schnell vergessen. Audrey gesellt sich als neue Partnerin an meine Seite. „Die Jungs schlagen nämlich härter“, flüstert sie mir zu. Dankbar für ihre Unterstützung, begebe ich mich in Kampfstellung. Zuerst trage ich die Boxhandschuhe, die 19-Jährige die ovalen Pratzen. Trainer Metin macht die Übungen vor: Erst schlagen wir mit einer geraden Faust, genannt „Jab“. Dann folgen Aufwärtshaken zum Kinn und zur Schläfe, „Uppercut“ und „Hook“. Ich spule verschiedene Kombinationen ab, immer wieder knallen meine Fäuste in die Pratzen. Seitwärtskicks kommen dazu. Ich schlage und trete in immer schnellerer Abfolge und gerate völlig aus der Puste.

Doch selbst als es meine Aufgabe ist, für Audrey die Polster zu halten, kann ich mich nicht ausruhen. Mit aller Kraft fange ich die Schläge und Tritte der Cellerin ab – was mindestens genauso anstrengend ist. Gerade als ich an meine Belastungsgrenze stoße, beendet Metin die Stunde.

Bis vor Kurzem nahm Audrey noch Ballettunterricht, seit vier Monaten betreibt sie Kickboxen. Die Vorteile des Sports liegen für sie auf der Hand: „Man fühlt sich ausgeglichener. Und durch die Selbstverteidigungsübungen wird man selbstsicherer im Alltag.“ Auch ich fühle mich nach meiner ersten Kickboxstunde zumindest ein bisschen unbesiegbar. Eine Begegnung mit meiner Rechten wünsche ich jedenfalls niemandem.

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 18.01.2017 um 15:58 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

«Monnaie de Paris»: Von der Geldpresse zum Museumskomplex

Paris (dpa) – In einem der Innenhöfe ragt eine riesige Teekannen-Skulptur der portugiesischen Künstlerin Joana Vasconcelos in die Höhe, in einem anderen soll bald eine bunte, überlebensgroße «Nana» von Niki de Saint Phalle stehen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Zum Siegen verdammt: BVB in Nikosia in der Bringschuld

Nikosia (dpa) - Nie zuvor ist Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund so schlecht in die Champions League…   ...mehr

RB Leipzig will den ersten Sieg in der Champions League

Leipzig (dpa) - Der Erfolg gegen Borussia Dortmund ist längst schon wieder Vergangenheit, für eine…   ...mehr

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur

Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran…   ...mehr

Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl ohne Veränderungen

Wien (dpa) - Die Grünen in Österreich müssen weiter zittern, ob sie im nächsten Parlament vertreten…   ...mehr

NBA: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

Atlanta (dpa) – Nach seiner vorübergehenden Festnahme im vergangenen  Monat droht Nationalspieler Dennis…   ...mehr

Nordkorea: «Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen»

New York (dpa) - Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong hat vor den Vereinten Nationen…   ...mehr

Nürnberg siegt spektakulär in Darmstadt

Darmstadt (dpa) - Der 1. FC Nürnberg ist nach einer weiteren Demonstration der Auswärtsstärke auf…   ...mehr

Spannung vor Jamaika-Gesprächen

Berlin (dpa) - Die FDP will wie die Wirtschaft Sozialabgaben begrenzen. «Die Sozialabgaben dürfen…   ...mehr

Bizarrer Machtkampf bei den Linken

Berlin (dpa) - Eigentlich kann die Linke froh sein, dass sie als kleinste Oppositionskraft hinter SPD…   ...mehr

Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Hannover (dpa) - In Niedersachsen hat die schwierige Suche nach einer neuen Regierungskoalition begonnen.…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG