Politik ratlos angesichts der "Großbaustelle" Inklusion

Inklusion ist das Schulmodell der Zukunft – darüber herrschte am Montagabend Einigkeit auf dem Podium im Forum des Schulzentrums Burgstraße. Aber damit war es das dann auch schon fast mit der Einigkeit zwischen den drei Landtagsabgeordneten, einem Förderschulleiter sowie einer Elternvertreterin.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Der Celler Kreiselternrat (KER) hatte die von CZ-Chefredakteur Ralf Leineweber und dem Schulelternratsvorsitzenden der Förderschule Sprache Hannover, Matthias Ahäuser, moderierte Diskussion unter das Motto „Inklusion - Bleibt die Bildung auf der Strecke?“ gestellt. Ronald Bahr freute sich als KER-Vorsitzender, unter den rund 170 Zuhörern Vertreter aller Parteien, zahlreiche Lehrer sowie mit Reinhard Toboll einen Repräsentanten des Landkreises als Schulträger begrüßen zu können. Gleichzeitig bedauerte er, dass die Landesschulbehörde nicht vertreten war. Von ihr hätte er sich auch eine Aussage dazu erhofft, warum angeblich noch immer keine aktuellen Zahlen zur Unterrichtsversorgung im laufenden Schuljahr vorliegen.

Anika von Bose für den Arbeitskreis Inklusion des Stadt- und Kreiselternrates und Bahr versuchten, anhand von Zahlen zu Soll- und Fehlstunden für Förderbedarfe die aus ihrer Sicht sowohl für Lehrer wie auch Eltern und Kinder gleichermaßen unbefriedigende Situation darzustellen. Über die sich anschließende Frage, wie der Weg zu einer tatsächlichen Inklusion aussehe, ob ein Moratorium sinnvoll sei und wie schnell die Schließung sämtlicher Förderschulen vorangetrieben werden solle, gingen die Ansichten auf dem Podium weit auseinander. Als wichtigste Komponente für die Lösung des Problems wurde von den Landtagsabgeordneten Michael Höntsch (SPD), Heiner Scholing (Grüne) und Kai Seefried (CDU) der Nachholbedarf bei der Versorgung mit Förderschul-Lehrern genannt. Nicht festlegen wollten sie sich auf eine Zahl, wie viele Jahre vergehen würden, bis tatsächlich ausreichend Lehrkräfte zur Verfügung stehen.

Hier wurde der Sonderpädagoge und Leiter der Celler Paul-Klee-Schule, Uwe Kirchner, konkreter. „Es wird fünf bis acht Jahre dauern“, prognostizierte er und ging in seiner Analyse des von Höntsch als "Riesenbaustelle" bezeichneten Inklusionsprojektes wesentlich weiter als die übrigen Diskutanten: „Die Tragweite der Entscheidung für die Inklusion ist gesellschaftlich nicht erkannt worden. Inklusion wird nur angehängt, wir haben ein Nebeneinander der Systeme, dessen Widersprüche nicht diskutiert werden“, betonte Kirchner, der im Vergleich zu den Politikern mit kurzen, aber umso aussagekräftigeren Redebeiträgen punktete.

Acht Schulen unterstütze seine Fördereinrichtung derzeit mit Lehrkräften, „und alle acht arbeiten anders – was die Kollegen im System leisten sollen, ist ungeklärt“, brachte Kirchner ein konkretes Beispiel aus dem Unterrichtsalltag. Die Bitte der Moderatoren an die Politik, zu diesem „Bericht aus der Praxis“ Stellung zu nehmen, wurde von den Vertretern der SPD und der Grünen mit dem Satz „Wir können das nicht beantworten, wir nehmen das mit nach Hannover zu den Entscheidungsträgern“ beantwortet. Eine Aussage, in der sich an diesem Abend die ganze Ratlosigkeit, die das Thema Inklusion von politischer Seite begleitet, widerspiegelte. Echte Antworten auf die aufgeworfenen Fragen hatte kein Politiker parat – im Gegenteil: Besonders die Vertreter der die Landesregierung stellenden Parteien mussten immer wieder einräumen, dass man noch weit vom Ziel einer echten Inklusion entfernt ist. Ihr Werben um Verständnis für die Komplexität der Situation stieß bei den Zuhörern dabei nur bedingt auf Zustimmung.

Anke Schlicht Autor: Anke Schlicht, am 14.02.2017 um 18:59 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

BVB mit Schwung aus Europa gegen Gladbach

Mönchengladbach (dpa) – Mit dem Schwung aus der Europa League will Borussia Dortmund auch in der…   ...mehr

Nur Biathlon-Männer am Sonntag mit deutscher Medaillenchance

Pyeongchang (dpa) - Realistisch gesehen haben nur die Biathleten am Sonntag bei den Olympischen Winterspielen…   ...mehr

SPD-Spitze startet Werbetour für Koalition

Hamburg (dpa) - Die SPD-Spitze hat ihre Werbeoffensive an der Parteibasis für ein Ja zu einer neuen…   ...mehr

Schalke untermauert Europacup-Ambitionen: 2:1 Heimsieg

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 hat seine Mini-Krise überwunden und lässt sich im Kampf um…   ...mehr

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

Berlin (dpa) - Der Hamburger SV hat einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der…   ...mehr

FC-Fans wütend nach nicht gegebenem 2:1 - «Leider bitter»

Köln (dpa) - Die Fans des 1. FC Köln waren wütend wie selten und beschimpften Schiedsrichter Markus…   ...mehr

1:2-Heimpleite gegen Leverkusen sorgt für Wut bei HSV-Fans

Hamburg (dpa) - Die 1:2-Heimpleite des Hamburger SV gegen Bayer Leverkusen löste auf der Nordtribüne…   ...mehr

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Berlin/Istanbul (dpa) - Der nach einem Jahr aus türkischer Haft entlassene Journalist Deniz Yücel…   ...mehr

Traumfinale um BBL-Pokal: Berlin fordert Bayern-Basketballer

Neu-Ulm (dpa) - Der FC Bayern München kann den ersten Pokalsieg seit 50 Jahren perfekt machen, ALBA…   ...mehr

Rechter «Frauenmarsch» in Berlin nach Blockaden beendet

Berlin (dpa) - Rund 900 Menschen haben in Berlin gegen einen rechten «Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt»…   ...mehr
SPOT(T) »

Smartphone?

Als die ersten Smartphones auf den Markt kamen, priesen Technik-Enthusiasten… ...mehr

Voll kalt

Brrrrrrrrr – ja hoppala, ist das eine Kälte, was? Haben Sie heute Morgen… ...mehr

Kamikazeeinkauf

Es ist ein festes Ritual: der Wochenendeinkauf. Was sich schon so allein am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG