Mehrheit für große Rathaus-Lösung in Wietze

Die Pläne zum Neubau des Wietzer Rathauses werden allmählich konkreter. Foto: eblenkamp

Im neuen Wietzer Rathaus wird aller Voraussicht nach ein Bürgersaal integriert. Am Dienstag sprach sich der Infrastrukturausschuss mehrheitlich für die größere Lösung aus. Das heißt: Im neuen Gebäude wird ein Saal für rund 200 Personen gebaut. Im Gespräch war auch, einen reinen Ratssaal für Sitzungen politischer Gremien zu planen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WIETZE. Bei der Abstimmung votierten die fünf CDU-Mitglieder sowie Behcet Ersu (SPD) für die größere Lösung. Die beiden anderen Sozialdemokraten sowie die Grünen stimmten dagegen. Das Ergebnis von 6 zu 3 deutet auf recht klare Verhältnisse. Die Entscheidung endgültig soll der Wietzer Gemeinderat am 28. Februar treffen. Wietzer Politiker hatten sich vor der Beratung im Ausschuss drei unterschiedlich große Säle im Raum Cuxhaven, Hodenhagen und Bergen angesehen.

Bürgermeister Wolfgang Klußmann, ein Verfechter eines Bürgersaals, sagte nach der Sitzung, dass der Saal nicht überdimensioniert geplant werde. Er schätzt, dass Mehrkosten im Vergleich zu einem Ratssaal von 500.000 bis 700.000 Euro auf die Gemeinde zukommen. Bisher war von 700.000 Euro die Rede. Laut Klußmann werde der Ratssaal aber kleiner ausfallen als zunächst vorgesehen.

„Die CDU befürwortet einen Bürgersaal, da wir das Rathaus nicht nur als Verwaltungssitz und Tagungsort der Ratsgremien, sondern als Haus der Wietzer Bürger verstehen“, sagte CDU-Fraktionschef Cord Hoppenstedt der CZ. Ein Bürgersaal könne mit vielen unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung und Belebung der geplanten Ortsmitte leisten. „Die Möglichkeit zu schaffen, 200 Personen in ‚Vortragsbestuhlung‘ in dem Saal unterzubringen und diesen je nach Anforderungen funktional in der Größe gestalten zu können, halten wir für sinnvoll, aber auch ausreichend“, so Hoppenstedt.

Ganz anders sieht das die SPD. Ein Bürgersaal sei für Wietze nicht von Vorteil. „Der Bau belastet den ohnehin schon enorm belasteten Haushalt der Gemeinde Wietze in unverantwortlicher Weise“, erklärte der Wietzer SPD-Vorsitzende Ingolf Klaassen. Die SPD spricht von Mehrkosten durch den Bürgersaal in Höhe von bis zu einer Million Euro. Für Veranstaltungen gebe es zahlreiche Alternativen wie Dorfhäuser, Schützensäle, Gastronomie, Sportstätten sowie die Aula der Schule. „An den Kosten und Folgekosten wird Wietze lange zahlen. Der Bürgermeister sollte endlich von seinem unnötigen Prestigeobjekt Abstand nehmen“, sagte Klaassen.

Die Grünen lehnen die größere Lösung ebenfalls ab. Eine Baukostensteigerung von 700.000 Euro für den Bürgersaal „bin ich nicht gewillt zu investieren“, sagte Claus-Friedrich Schrader. „Für Veranstaltungen mit einer größeren Teilnehmerzahl stehen in Wietze sowohl öffentliche als auch private Veranstaltungsorte zur Verfügung“, sagte der Grünen-Ratsherr.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 17.02.2017 um 17:15 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart

Berlin (dpa) - Wegen eines Muskelfaserrisses muss der ProSieben-Neuzugang Steffen Henssler (44) seine Premiere beim Münchner Privatsender verschieben. Die Show «Schlag den Henssler» werde nicht am 2. September, sondern nun live am 30. September ausgestrahlt, teilte ProSieben am Freitag mit. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

TV-Koch Christian Rach hört auf

Berlin (dpa) - Der TV-Koch Christian Rach (60) kann die Absetzung seiner langjährigen RTL-Show «Rach, der Restauranttester» gut verkraften. «Ich sitze jetzt nicht tränenerfüllt am Schreibtisch», sagte Rach der «Bild»-Zeitung vom Donnerstag. ...mehr

New Yorker Restaurantkritiker erzählen

New York (dpa) - Eine Portion Tintenfisch hat Alan Sytsma am Vorabend gegessen, seine Frau nahm Pasta mit Fleisch und Brokkoliblättern. Adam Platt hingegen war in einem kleinen chinesischen Restaurant im New Yorker East Village. ...mehr

Restaurantkritiker Millau mit 88 gestorben

Paris (dpa) - Er schuf einen der bekanntesten Gourmet-Ratgeber der Welt: Der französische Gastronomiekritiker Christian Millau ist tot. Der Mitgründer des Restaurantführers und Magazins «Gault&Millau» starb im Alter von 88 Jahren, wie die Publikation am Montag bekanntgab. ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Mit Rad Truppenübungsplatz in Bergen erkunden

Autokolonnen mit Fahrradträgern, die sich am Sonntagmorgen in Richtung der Startpunkte Höllenberg und Pröbsten bei Bad Fallingbostel bewegen. Das sind eindeutige Vorzeichen. Es geht zum Volksradfahren auf den Truppenübungsplatz Bergen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.08.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen

Barcelona (dpa) - Nach der Terrorattacke von Barcelona mit mehr als einem Dutzend Toten läuft die Fahndung…   ...mehr

Köln mit Frust-Start ins Europacup-Jahr

Mönchengladbach (dpa) - Der 1. FC Köln ist mit einem Frust-Erlebnis beim Erzrivalen in seine erste Europacup-Saison…   ...mehr

Gladbachs Elvedi verdirbt Köln den Start ins Europacup-Jahr

Mönchengladbach (dpa) - Der 1. FC Köln ist mit einem Frust-Erlebnis beim Erzrivalen in seine erste Europacup-Saison…   ...mehr

Kracher im DFB-Pokal: RB Leipzig empfängt Bayern München

Dortmund (dpa) - Gipfeltreffen im DFB-Pokal: Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München muss…   ...mehr

Nach Videobeweis: Auftaktremis für Frankfurt und Freiburg

Freiburg (dpa) - Über den korrekten Videobeweis wollte sich Freiburgs Trainer Christian Streich trotz…   ...mehr

Videobeweis und Boateng-Comeback: Frankfurt 0:0 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Über den korrekten Videobeweis wollte sich Freiburgs Trainer Christian Streich trotz…   ...mehr

Kölner Autor Akhanli mit Auflagen frei

Madrid/Berlin (dpa) - Nach der türkischen Einmischung in den Bundestagswahlkampf hat die Festnahme…   ...mehr

Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer setzt nach wie vor auf eine Obergrenze für Flüchtlinge - nennt…   ...mehr

Hockey-Damen im EM-Halbfinale - Herren erwartet viel Arbeit

Amsterdam (dpa) - Für die deutschen Hockey-Herren wird der Sprung ins Halbfinale der EM in Amsterdam…   ...mehr

Wittmann verliert DTM-Sieg - Gewichtsdebatte hält an

Zandvoort (dpa) - Sportlich war das DTM-Wochenende in Zandvoort für BMW ein Volltreffer - bis Marco…   ...mehr
SPOT(T) »

Rachefeldzug

Liebe Waschmaschine, ich weiß, dass wir einige Startschwierigkeiten hatten.… ...mehr

Kunst am Bau

Im Urlaub ist Zeit für lang vernachlässigte Hobbys. So habe ich mich jetzt… ...mehr

Vornamen

Spricht man mit Bürgern, die nicht jeden Tag in der Zeitung stehen, wundern… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG