CZ-Mitarbeiterin behauptet sich beim Hürdenlauf

Um die null Grad betragen die Temperaturen an jenem Abend in Unterlüß. Am Rand der orange-roten Kunststoffbahn im Dr.-August-Biermann-Stadion liegen noch vereinzelt Schneehäufchen, die sich tagsüber der Sonne widersetzt haben. Mittlerweile hat die Dämmerung eingesetzt und die Flutlichter erhellen den Sportplatz am Waldrand. Eingemummelt in Trainingsjacken, Mützen und Schals trotzen die rund zwanzig Sportler der Leichtathletikgemeinschaft Unterlüß/Faßberg/Oldendorf (LG UFO) den widrigen Bedingungen. Im entspannten Tempo laufen sie eine Runde nach der anderen auf den 400 Meter langen Bahnen und wärmen sich fürs Training auf.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

UNTERLÜSS. Ich trabe ebenfalls los, Stirnband und Schal schützen mich genauso vor der Kälte. An meiner Seite läuft der Sprecher der LG UFO, Jürgen Schiller. Der 67-Jährige legt ein Tempo von 6 Minuten pro Kilometer vor. Während ich mit jedem Schritt lauter schnaufe, erzählt mir der Pensionär im unangestrengten Plauderton mehr über die LG, die bereits bei diversen Meisterschaften Erfolge gefeiert hat. „Unsere Stärke liegt bei 800 Metern“, sagt Schiller. Die Spitzenathleten schaffen die Distanz in rund zwei Minuten, ich brauche dafür bedeutend länger. Nach zwei Runden schaut mich Schiller an: „Reicht, oder?“

Nun sind die Muskeln warm und die kühlen Temperaturen auf einmal ganz angenehm. Trainer Christian Böttner teilt die Sportler in zwei Gruppen ein: Die Älteren trainieren für die Mittel- und Langdistanz, die Jüngern üben Hürdenlauf. Ich schließe mich der zweiten Gruppe an in der Hoffnung, in dieser Disziplin eine bessere Figur abzugeben als beim Laufen.

Bevor wir uns den hölzernen Hürden zuwenden, stehen „Spezies“ auf dem Programm: verschiedene Übungen, die die Laufkoordination schulen. Hopserlauf, Kniehub und ein Lauf mit gestreckten Beinen setze ich problemlos um. Schwieriger wird es, als wir beim angewinkelten und erhobenen linken Bein unter dem Oberschenkel und anschließend beim angewinkelten rechten Bein über dem Kopf klatschen sollen (siehe großes Foto). Ich benötige mehrere Anläufe und Tipps von Trainer Böttner, bis mir die Übung gelingt.

Beim Hürdenlauf ist dann nicht unbedingt die Koordination mein Problem, sondern mein Respekt vor den schwarz-weiß gestreiften Brettern, die von blauen Metallstreben in knapp 80 Zentimeter Höhe gehalten werden. Schon in der Schule hat mich diese Disziplin – trotz langer Beine – nervös gemacht.

Die Angst vor einem Sturz kommt auch dieses Mal bei mir hoch. Doch Böttner weiß, wie er Anfänger an die Disziplin heranführt. Der Trainer macht zunächst die korrekte Technik vor: Das Schwungbein wird gerade über die Hürdenlatte geführt, das Nachziehbein wird nach außen abgespreizt. Auf vier Bahnen stehen jeweils vier Hürden mit unterschiedlicher Höhe. Ich ordne mich für die Bahn mit den niedrigsten Hürden ein – genau wie der Großteil der Mädchen im Teenager-Alter.

Dann bin ich an der Reihe und laufe los. Vor der ersten Hürde werde ich langsamer und stoppe beinahe. Kontrolliert hebe ich mein rechtes Bein gerade nach vorne und bringe es über die Latte. Das linke Nachziehbein winkle ich zur Seite an und lande mit den Armen trudelnd auf der anderen Seite der Hürde – geschafft. Beschwingt von dem kleinen Erfolg springe ich über die drei weiteren Hindernisse. „Hürdenlauf, nicht -sprung“, korrigiert mich Schiller.

Also nehme ich beim nächsten Versuch mehr Tempo auf, damit meine Umsetzung tatsächlich einem Lauf ähnelt. Ich vertraue auf meine Körpergröße, schließlich schaffen es auch die deutlich jüngeren und deutlich kleineren Mädels mühelos über die Hürden. Und tatsächlich klappt es mit etwas Schwung gleich viel besser. Viel Luft nach oben bleibt trotzdem. „Das rechte Knie höher ziehen und die linke Ferse an den Po. Außerdem gerade aufsetzen“, gibt mir Böttner als Tipps mit.

Die Leichtathleten feilen an ihrem Laufrhythmus zwischen den Hürden. Bei diesen Feinheiten klinke ich mich aus. Zufrieden springe ich immer wieder über die niedrigste Hürdenreihe. Mir hat der Besuch bei der LG UFO nicht nur Einblick in das Leichtathletik-Training gegeben, sondern auch geholfen, mein Schulsport-Trauma endgültig zu überwinden.

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 21.02.2017 um 17:12 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Lehrer fordern Streikrecht auch für Beamte

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht verhandelt an diesem Mittwoch über das Streikrecht…   ...mehr

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Die SPD-Spitze kämpft an der skeptischen Parteibasis um Zustimmung zu einer…   ...mehr

Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht stellt die Grundlage der für Kommunen wichtigen Grundsteuer…   ...mehr

DHB-Auswahl mit Lemke und drei Punkten ins Gruppenfinale

Zagreb (dpa) - Punkt behalten, Abwehrchef dazu gewonnen: Nach dem abgewiesenen Einspruch der wütenden…   ...mehr

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berlin (dpa) - Die Zahl der neu nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge ist 2017 auf gut 186.000 weiter…   ...mehr

Heiße Spur nach London: Aubameyang vor Abschied vom BVB

Dortmund (dpa) - Am Ende der einstündigen Trainingseinheit legte Pierre-Emerick Aubameyang eine Extraschicht…   ...mehr

Papst bittet um Verzeihung für Missbrauch

Santiago de Chile (dpa) - Chile ist vermintes Gelände für Papst Franziskus. Umfragen zufolge bekennen…   ...mehr

Nordkorea-Treffen in Vancouver ohne China und Russland

Vancouver (dpa) - Mit einem Mix aus Sanktionen und Diplomatie wollen die USA und weitere Länder Nordkorea…   ...mehr

Schwangere Herzogin Kate im rosa Mantel

Coventry (dpa) - Mit ihrer Kleiderwahl hat die schwangere Frau des britischen Prinzen William, Herzogin…   ...mehr

Bayern erwägt Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten

München (dpa) - Bayern steuert möglicherweise auf eine Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten…   ...mehr
SPOT(T) »

Genderix

„Das Sein bestimmt das Bewusstsein.“ Nach diesem verkürzten Zitat von… ...mehr

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG