Landtagskandidat stellt sich vor

Der CDU-Gemeindeverband Faßberg-Müden hatte kürzlich zu einem Grünkohlessen in die Oase (Soldatenheim) in Faßberg eingeladen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

FASSBERG. Das Essen mit vorhergehender Wanderung von Müden nach Faßberg eröffnet traditionell die jährliche Veranstaltungsfolge der örtlichen CDU und fand in diesem Jahr bereits zum 31. Mal statt. Wie jedes Mal war nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt, sondern den knapp 50 Teilnehmern wurden auch politische „Appetithäppchen“ gereicht.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Gemeindeverbandsvorsitzende Peter Pudschun als besondere Gäste den Faßberger Bürgermeister Frank Bröhl, den hiesigen Landtagsabgeordneten Ernst-Ingolf Angermann und Jörn Schepelmann, der die Nachfolge von Angermann antreten möchte. Anschließend gab Pudschun einen kurzen Rückblick auf die Kommunalwahl, bei der die CDU zwar ihre absolute Stimmenzahl verbessern konnte, wegen der Bildung der Gruppe SPD/WGF/Grüne aber trotzdem im Rat der Gemeinde keine Mehrheit mehr hat. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass angesichts dieser Mehrheitsverhältnisse trotz der negativen Erfahrungen bei der Wahl der stellvertretenden Bürgermeister zukünftig weiterhin Sachpolitik zum Wohle der Bürger geleistet werde.

Bürgermeister Bröhl ging in seinem Grußwort insbesondere auf die Herausforderungen für die Gemeinde durch den demografischen Wandel ein. Hier seinen Bürgermeister, Rat und Verwaltung gefordert, gemeinsam neue Wege zu gehen und aktiv auf die Entwicklung einzuwirken. Die jüngsten Entwicklungen in der Schwagenscheidt-Siedlung, in Trauen, auf dem Fliegerhorst und auch bei den Gemeindefinanzen gäben aber durchaus Anlass zu der Hoffnung, die Herausforderungen zu bestehen.

Ernst-Ingolf Angermann berichtete anschließend über aktuelle Themen aus der Landespolitik, wobei ihm insbesondere die Absicht des Umweltministers Sorge bereitet, entlang aller Gewässer einen fünf Meter breiten Schutzstreifen einzurichten, der nicht bewirtschaftet werden darf. Dies würde zum Verlust von bis zu 80.000 Hektar Nutzfläche führen und die landwirtschaftlichen Betriebe erheblich belasten. Zum Thema „Wolf“ ist seiner Meinung nach der sichere Erhaltungszustand bereits erreicht und ein Wolfsmanagement dringend einzuführen. Er hält es zukünftig für unausweichlich den Wolf in das Jagdrecht zu übernehmen. Dies insbesondere vor dem Hintergrund des Schutzes unserer hiesigen Heidschnuckenherden und aller anderen Nutztiere. Großflächige Zäunungsmaßnahmen in der freien Landschaft sind kosten- und arbeitsintensiv und in dieser Form nicht praktikabel. Die Politik sei gefordert.

Einzelne Wölfe, die sich offensichtlich auf Nutztiere spezialisiert haben, müssen schnell und unbürokratisch entnommen werden, um die Weidetierhaltung, die auch zur Pflege von wertvollen Naturschutzflächen beiträgt, langfristig zu erhalten.

Nach einem schmackhaften und reichhaltigen Essen stellte sich der inzwischen für die Landtagswahl im Januar 2018 als CDU-Kandidat für den Wahlkreis 45 Bergen nominierte Jörn Schepelmann vor. Schepelmann, der extra für diesen Termin seinen Skiurlaub früher beendet hatte, verfügt trotz seiner erst 30 Lebensjahre als Bürgermeister von Eicklingen, sowie als Rats- und Kreitagsmitglied bereits über eine beachtliche kommunalpolitische Erfahrung und präsentierte sich den Anwesenden in überzeugender Weise.

Der Abend endete mit angeregten Gesprächen, wobei Bürgermeister Bröhl, Landtagsabgeordneter Angermann und Landtagskandidat Jörn Schepelmann naturgemäß gefragte Gesprächspartner waren.

Hans-Jürgen Birk Autor: Hans-Jürgen Birk, am 16.03.2017 um 13:10 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Alter Hof Groß Ottenhaus bei Celle wird Raub der Flammen (mit Kurzvideo)

Der uralte Hof Groß Ottenhaus hat Katastrophen wie den Dreißigjährigen Krieg überstanden, durch Jahrhunderte Wind und Wetter getrotzt, Generationen von Menschen eine Heimat gegeben, zuletzt abseits befahrener Wege im Dornröschenschlaf geschlummert – im Morgengrauen wurde er am Mittwoch zum Großteil… ...mehr

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Erste Schritte auf dem Weg nach Jamaika mit «gutem Gefühl»

Berlin (dpa) - Dreieinhalb Wochen nach der Bundestagswahl haben in Berlin die Gespräche zur Bildung…   ...mehr

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) - Sachsens Ministerpräsident und CDU-Chef Stanislaw Tillich schmeißt hin: Dreieinhalb…   ...mehr

Kapitulation nach Bürki-Patzer: BVB schreibt K.o.-Runde ab

Nikosia (dpa) - Die Körpersprache von Roman Bürki verriet mehr als tausend Worte. Mit gesenktem Kopf…   ...mehr

Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

München (dpa) - Der Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng muss einer Immobilienfirma 300 000 Euro…   ...mehr

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Peking (dpa) - Mit dem Aufbau eines starken Chinas will Staats- und Parteichef Xi Jinping den «chinesischen…   ...mehr

Trumps Einreisestopp wieder blockiert

Washington (dpa) - Zum dritten Mal hat ein US-Gericht die Pläne von Präsident Donald Trump durchkreuzt,…   ...mehr

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung

London (dpa) - Eine Versteigerung von Designobjekten und Kunstwerken aus der Sammlung des Modemachers…   ...mehr

Ankara verlangt von Ukraine Auslieferung eines Deutschtürken

Berlin (dpa) - Ein weiterer Deutschtürke ist auf Veranlassung der Türkei im Ausland festgenommen worden.…   ...mehr

Referee-Streit Fall für die Ethik-Kommission

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Krisengespräch über den Streit zwischen Manuel Gräfe und der Schiedsrichter-Chefetage…   ...mehr

Von der Leyen verteidigt Waffenhilfe für Kurden im Nordirak

Berlin/Bagdad (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat die umfassende militärische…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG