bewölkt CELLE  
23°
SO 28° / 15°
MO 28° / 16°

Schienensegment und „Galoppwechsler“ erinnern an die Celler Straßenbahn

Die letzte Fahrt der CellerStraßenbahn fand am 2. Juni 1956 statt. Kleines Foto: Eine Schaffnertasche mit „Galoppwechsler“ erinnert heute im Bomann-Museum an die Zeit, als eine Straßenbahn durch Celle fuhr. Foto: Archiv Bomann-Museum (1) / Rolf-Dieter Diehl (1)

Um 1900 verkehrten in Celle noch Pferde-Omnibusse. Doch schon bald waren diese dem aufkommenden Massenverkehr nicht mehr gewachsen. Bereits seit 1903 hatte man sich daher in Celle mit der Frage der Errichtung eines Straßenbahnnetzes beschäftigt, aber besonders dem Engagement des Fabrikanten Harry Trüller war es zu verdanken, dass die Pläne schließlich in die Tat umgesetzt werden konnten.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Auf seine Initiative hin gründete sich 1905 die Celler Straßenbahn-Gesellschaft, und ab 1907 wurden die Pferde-Omnibusse von der elektrischen Straßenbahn abgelöst. „Alle waren des Lobes voll über den ruhigen Gang der Wagen, deren elegantes Aussehen und die Schnelligkeit der Fahrt,“ schrieb die Cellesche Zeitung am 2. November 1907 über die Jungfernfahrt der Celler Straßenbahn, die wie ein überdimensionales Spielzeug durch die Altstadt fuhr. Denn wegen der engen Straßen in der Innenstadt (etwa die Westcellertorstraße) fuhr die Celler Straßenbahn grundsätzlich auf einer so genannten Meterspur. Auch durch die kleineren Kurvenradien konnten die in Meterspur gebauten Strecken besser dem Straßenverlauf angepasst werden.

Der Umfang von anfänglich zwei Linien und drei Wagen wurde schnell erweitert. In Stoßzeiten nutzten mehrere tausend Fahrgäste täglich die Straßenbahn. 1947 verzeichnete man die Höchstauslastung mit bis zu 15.000 Fahrgästen täglich. Schon 1935 wurde als Ergänzung des Straßenbahnnetzes erstmals eine Autobuslinie eingeplant, um auch die Außenbezirke wie Wietzenbruch und den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte dann eine zunehmende Umstellung auf Omnibuslinien, die schließlich das Ende der Celler Straßenbahn bedeutete: Am 2. Juni 1956 verzeichnete sie – wie bei der Jungfernfahrt mit Blumen und Girlanden geschmückt – ihre letzte Fahrt.

Nicht nur Fotos zeugen im Bomann-Museum von dieser nostalgischen Epoche, sondern auch ein in Kopfsteinpflaster eingelassenes Schienensegment, ein Originalrelikt der Celler Straßenbahn, im wahrsten Sinne des Wortes also ein Stück Stadtgeschichte, geborgen bei den Umbauarbeiten der Allerbrücke im Jahr 2008 und durch besonnenes Handeln der Verantwortlichen vor einem nicht mehr rückgängig zu machenden „Bauschuttschicksal“ bewahrt. Ein klassisches Beispiel für die Prämisse des „zeitnahen Sammelns“, das schon Museumsgründer Wilhelm Bomann praktiziert hat, um rechtzeitig „zu retten, was der Erinnerung und der Aufbewahrung würdig scheint“. Ein Grundsatz, der auch heute noch eine wesentliche kulturgeschichtliche Besonderheit dieses ungemein lebendigen Museums ausmacht.

Ein weiterer „Hingucker“ ist die in den Straßenbahnen jener Zeit übliche lederne Schaffnertasche mit daran befestigtem „Galoppwechsler“ und Lochzange. Damit ausgestattet, drängelten sich die Schaffner durch die besetzten Wagen, um Fahrscheine zu verkaufen und zu entwerten. Die Bezeichnung „Galoppwechsler“ deutet schon darauf hin, dass man aus den vier Metallröhrchen dieses patentierten Gerätes per Hebeldruck sehr schnell und einfach das Wechselgeld – getrennt nach 5-, 10- und 50-Pfennig-Münzen sowie Markstücken – abzählen und herausgeben konnte. Die Geldscheine wiederum befanden sich in einem gesonderten Fach in der Schaffnertasche. Mit Blick auf diese Exponate erzählen Großeltern heute noch gern ihren Enkeln, wie spannend es in ihrer eigenen Kindheit war, sonntags mit der Bahn ins Neustädter Holz zu fahren und von dort aus an der Hand ihrer Eltern zum Sonntagsspaziergang mit anschließendem Eisessen zu starten.

Rolf-Dieter Diehl Autor: Rolf-Dieter Diehl, am 17.03.2017 um 12:40 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Mattis Spiller vom Celler Ruderverein mit Sieg auf Kölner Junioren-Regatta

In Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften, die in einer Woche in Hamburg ausgefahren werden, gingen vier Nachwuchsruderer des Celler Rudervereins (CRV) bei der Kölner Junioren-Regatta auf dem Fühlinger See an den Start. Dabei holte sich bei den A-Junioren Mattis Spiller im Doppelvierer gemeinsam… ...mehr

Tanzgruppe verabschiedet

Die Tanzgruppe des DRK-Ortsvereins Celle mit ihren Volks- und Folkloretänzen ist unter der Leitung von Inge Pöplow im Jahre 2002 ins Leben gerufen worden und seitdem aufgeblüht. ...mehr

DFB-Vize Koch: «Sehr konkreter Verdacht» im Fall Osnabrück

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat im drohenden Manipulationsskandal um Spieler des Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück einen «sehr konkreten Verdacht» bestätigt. ...mehr

Soundgarden-Sänger Chris Cornell ist tot

Los Angeles (dpa) - Chris Cornell, der Sänger der Band Soundgarden, ist im Alter von 52 Jahren in Detroit gestorben. Dies bestätigte sein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. ...mehr

Kreative Technik-Köpfe bei Baker Hughes in Celle

Eine Lokomotive aus Metall steht vor Johanna Koch auf dem Schreibtisch. Daneben ein Block mit vielen Skizzen, die Kreise und Rechtecke zeigen. Die 18-Jährige greift sich die Lokomotive, dreht sie und nimmt den Schraubenschlüssel zur Hand. Konzentriert lockert sie einige Schrauben und baut so Einzelteile… ...mehr

Sternekoch Harald Wohlfahrt gibt Chefposten ab

Baiersbronn (dpa) - So richtig überrascht ist niemand, traurig sind alle. Spitzenkoch Harald Wohlfahrt zieht sich als Küchenchef aus dem Drei-Sterne-Restaurant «Schwarzwaldstube» in Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) zurück. ...mehr

Herr Oliveira und die 870 Eissorten

Mérida (dpa) - Die Tafel mit den Eissorten nimmt eine ganze Wand ein. Von Hot-Dog-Eis, über Miss-Venezuela-Eis bis zur neuesten Kreation: Reis mit Hühnchen. ...mehr

Entsetzen über martialische Dynamo-Fans: «Krieg dem DFB»

Dresden (dpa) - Wegen erneut gewalttätiger Ausschreitungen seiner Anhänger und des geschmacklosen Verhaltens einiger Spieler drohen dem Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden schwerwiegende Konsequenzen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
26.05.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Ermittler in Manchester durchleuchten Terrornetzwerk

Manchester (dpa) - Mit einem Großaufgebot an Ermittlern versucht die Polizei in Großbritannien das…   ...mehr

G7-Gipfel beginnt mit harten Debatten

Taormina (dpa) - Soviel Uneinigkeit war selten: Schwere Differenzen mit US-Präsident Donald Trump über…   ...mehr

Schulz kritisiert Trumps Umgang mit Deutschland und Europa

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den aggressiven Umgang von US-Präsident Donald…   ...mehr

Formel-1-Spektakel in Monaco

Monte Carlo (dpa) - Die Faszination Formel 1 beginnt für Nico Hülkenberg in diesen Tagen direkt vor…   ...mehr

Kämpfe auf den Philippinen: Duterte verhängt Kriegsrecht

Manila (dpa) - Bei Kämpfen zwischen islamistischen Rebellen und Regierungstruppen in der südphilippinischen…   ...mehr

Trump übt Kritik an Deutschland

Taormina (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat bestätigt, dass sich US-Präsident…   ...mehr

Mark Zuckerberg erhält Ehrendoktorwürde

CamEbridge (dpa) - Mehr als zehn Jahre nach seinem selbst gewählten Abschied von der Harvard-Universität…   ...mehr

Gisdol: HSV soll «mit Demut in nächste Saison gehen»

Hamburg (dpa) - Nach der Last-Minute-Rettung will Markus Gisdol den Hamburger SV stabilisieren und…   ...mehr

Céline siegt bei «Germany's next Topmodel»

Oberhausen (dpa) - Gewonnen hat das «Mädchen» mit den meisten Instagram-Followern. Über 319 000…   ...mehr

«Die Gabe der Kinder»: Ponifasios subtiles Spiel

Hamburg (dpa) – Lemi Ponifasio ist ein Star der internationalen Theaterszene. Mit seinem Titel «High…   ...mehr
SPOT(T) »

Ende gut...

... alles gut. Mein Auto ist wieder zu Hause. Vielleicht erinnern Sie sich:… ...mehr

Durchbruch

Mein handwerkliches Geschick hält sich stark in Grenzen. Es reicht gerade… ...mehr

Trainingslager

Vor mir liegen anstrengende Wochen. Muskelkater im Arm, eine drohende Sehnenscheidenentzündung… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG