bewölkt CELLE  
14°
DI 9° / 8°
MI 15° / 7°

Hideyo Harada gibt Konzert in Celle

Hideyo Harada

Wenn am Dienstag um 20 Uhr die Pianistin Hideyo Harada auf die Bühne des Schlosstheaters kommt, dann erwartet das Publikum unter dem unausgesprochenen Titel „Wandern und Suchen“ ein originelles Programm.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Es umfasst drei sehr unterschiedliche Facetten romantischer Klaviermusik und ergänzt diese durch die Bearbeitung eines berühmten Barockstückes ganz im Sinne spätromantischen Denkens: die d-moll-Chaconne für Violine von Johann Sebastian Bach in der Klavierfassung von Ferruccio Busoni.

Während bei der Chaconne ein kurzes Thema in immer neuen Varianten durch das Stück wandert, ist der Aspekt der Variation bei der den Abend beschließenden Sammlung von „Variationen eines Corelli-Themas“ von Sergej Rachmaninow bereits im Titel präsent. Dass Rachmaninow in seiner nachromantischen Schreibweise mit dem Corelli-Thema auf Musik des Barock zurückgreift, lässt Beginn und Ende des Konzerts zu einer inneren Einheit zusammenwachsen, was im Idealfall auch für den Zuschauer nachvollziehbar werden soll.

Im Zentrum des Abends steht je ein Werk von Franz Schubert und Franz Liszt. Bei Schuberts „Wanderer-Fantasie“ sind die variierenden Wiederholungen des Hauptthemas formbestimmend, weil gliedernd. Im Grunde entwickelt sich das musikalische Wanderer-Thema in Schuberts Stück kaum weiter und vermittelt daher eine gewisse Sinnfreiheit der Bewegung. Die Bewegung, das Wandern also, wird hier zum Selbstzweck.

Dieses Stück passt auch auf Schuberts eigene Lebenssituation als jemand, der annähernd jedes Jahr umgezogen ist. Das macht dieses Programmkonzept noch schlüssiger. Keine Frage: Gerade bei Schubert hat das musikalische Motiv des „Wanderns“ immer auch mit „Suchen“ zu tun. Hier ist eben auch Wandern als Suche nach sich selbst gemeint. Dieser Wanderaspekt ist bei dem Rachmaninow-Stück sogar noch stärker ausgeprägt. Rachmaninow hat das Stück als Ausgewanderter im amerikanischen Exil geschrieben, in einer Haltung, so Harada „von lächelnder Hoffnungslosigkeit und hellsichtiger Einsicht, dass er nun dort seinen inneren Frieden machen müsse.“

Ein wenig anders stellt sich die Wander- und Sinnsuchproblematik bei Franz Liszt dar. Liszts „Vallee d’Obermann“ aus den „Annees de Pelerinage“, zu deutsch Wander- oder Pilgerjahre, ist nicht nur eine musikalische Wanderung. „Die drei Stücke der in diesem Programm vertretenen Komponisten des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts sind Zeugnisse der Sinnsuche des jeweiligen Komponisten. Und, vielleicht kann man das sagen: Beim Bach am Anfang des Abends sucht das Thema der Chaconne selbst im Verlauf des Stückes seinen Sinn.“

Beim Gespräch mit der Pianistin fällt kein einziges Wort darüber, dass dieses oder jenes Stück aus bestimmten Gründen so oder so platziert werden müsste, um sich besser präsentieren zu können. Umso mehr fällt auf, dass dieses Konzert zwar in jeder Hinsicht höchst anspruchsvoll ist, Hideyo Harada aber trotzdem nicht viel Aufhebens um diese Tatsache machen möchte. Sie wirkt bescheiden und in sich ruhend. Und man darf hoffen, dass ihr Live-Spiel in ähnlichem Maße in die Tiefe gehen möge wie ihre CDs mit den Schubert- und Rachmaninow-Stücken das erwarten lassen.

Reinald Hanke Autor: Reinald Hanke, am 17.03.2017 um 12:38 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

27. Meisterschaft: Rummenigge als Bayerns Party-Animateur

Wolfsburg (dpa) - Die 27. Meisterfeier des ewigen Champions FC Bayern kam mühsam in Gang. Nach leidvollen Wochen in Europas Königsklasse und dem DFB-Pokal musste Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den Party-Animateur spielen. ...mehr

Lola-Gala: Schaulaufen auf dem Roten Teppich

Berlin (dpa) - Wird es der Abend von «Toni Erdmann» oder heißt der Sieger bei der Lola-Verleihung doch anders? Der rote Teppich bei der Verleihung des 67. Deutschen Filmpreises war schon am Nachmittag ausgerollt. ...mehr

Ruhrfestspiele mit Robert Wilson und Peter Sellars

Recklinghausen (dpa) - Die Starregisseure Robert Wilson und Peter Sellars, deutsche Schauspielprominenz von Robert Stadlober bis Sebastian Koch - die Ruhrfestspiele versammeln wieder große Namen der Theaterszene in Recklinghausen. ...mehr

Nachwuchs-Köche probieren sich im Celler Fürstenhof aus

In der Küche des Althoff Hotels Fürstenhof ist am Donnerstagmorgen schon ganz viel los. Kolja (12) bereitet gerade zum ersten Mal Ravioli zu. Er ist gerade dabei, die Füllung auf die eine Hälfte des zuvor ausgerollten Nudelteigs zu spritzen. „Ich interessiere mich für den Beruf Koch.“ Deshalb… ...mehr

CZ-Nachwuchsreporter schreiben Artikel wie die Großen

Was willst du später mal werden? Diese Frage bekommt jedes Kind gestellt. Um für sich selbst eine Antwort darauf zu finden, haben Fünft- bis Zehntklässler am sogenannten Zukunftstag die Möglichkeit, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern. Am Donnerstag nutzten 22 Schüler den Aktionstag und… ...mehr

Wolfgang Puck enthüllt Hollywood-Stern

Los Angeles (dpa) - Seit Jahrzehnten bekocht Wolfgang Puck (67) Hollywoods größte Stars - nun hat die Filmmetropole dem gebürtigen Österreicher ein Denkmal gesetzt. ...mehr

Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

Eggersdorf (dpa) - Alexander Flohr schnippelt Gemüse wie ein Profi. Mohrrüben, Paprika, Lauchzwiebeln und Tomaten verwandeln sich unter seinen flinken Fingern im Handumdrehen in zerkleinerte Häufchen, die mit Schwung in Kochtopf oder Pfanne landen. ...mehr

Olympia-Pechvogel Seitz strahlt über EM-Bronze

Cluj-Napoca (dpa) - Seit sechs Jahren steht sie maßgeblich für den Aufschwung des deutschen Frauen-Turnens, immer ist auf Elisabeth Seitz Verlass. Nun gelingt ihr auch die erste EM-Medaille an ihrem Lieblingsgerät. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
29.04.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Hübner rettet Hoffenheim: 1899 jetzt wieder Dritter

Sinsheim (dpa) - Benjamin Hübner hat 1899 Hoffenheim im Rennen um die direkte Champions-League-Teilnahme…   ...mehr

HSV nach 0:4-Debakel bedient - Todt: «Rabenschwarzer Tag»

Augsburg (dpa) - Der wiedererstarkte FC Augsburg ließ sich bei bestem Frühlingswetter gerade von den…   ...mehr

Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad

Dschidda (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Fortschritte bei Militärbeziehungen zwischen Deutschland…   ...mehr

Derby-Pleite für Arsenal - Manchester-Clubs remis

London (dpa) - Der FC Arsenal mit dem deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat erneut eine…   ...mehr

Siegemund triumphiert bei Tennis-Turnier in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Nach dem größten Erfolg ihrer Tennis-Karriere fuhr Überraschungssiegerin Laura…   ...mehr

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Thale (dpa) - Hexen und Teufel, bewaffnet mit Besen und Mistgabeln: Im Harz treiben sie in der sagenumwobenen…   ...mehr

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Sotschi (dpa) - Nach der erneut verpassten Siegpremiere in Russland herrschte bei Sebastian Vettel alles…   ...mehr

San Francisco feiert 50. Jubiläum seines «Summer of Love»

San Francisco (dpa) - Der Frühling hat gerade begonnen, aber in San Francisco, der einstigen Flower-Power-Metropole,…   ...mehr

Punk-Fans trotzen niedrigen Temperaturen beim «Groezrock»

Meerhout (dpa) - Einstelligen Temperaturen zum Trotz haben zehntausende Punk-Fans den Festival-Sommer…   ...mehr

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Berlin (dpa) - Integration ohne Ausgrenzung, viel mehr Geld für Bildung, Milliarden-Entlastung der…   ...mehr
SPOT(T) »

Kartonliebe

Dass Katzen sich gerne in Pappkartons kuscheln, ist vielen Menschen bekannt.… ...mehr

Es bleibt trocken

Es ist Dienstag. Es ist Nacht. Es ist in Hamburg. Ich sitze in meinem Auto,… ...mehr

Zu komplex

Früher waren die meisten Fernsehsendungen recht simpel gestrickt. Ich erinnere… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG